Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'

 
Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'
Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'

Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'

Die kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®' ist eine Neuentdeckung aus Amerika & ist jetzt auch auf dem deutschen Markt erhältlich! Die viel bestaunte Spitzenzüchtung garantiert Ihnen vollendeten Traubengenuss ohne Kerne! Ihre Früchte werden Sie schnell durch ihren besonders süßen Geschmack verführen. Die herrliche Farbe sorgt zudem für ein optisches Highlight in Ihrem Garten. Bei optimaler Pflege erreicht die Tafel-Traube 'Vanessa®' (Vitis vinifera) einen Zuwachs von ca. 120-150 cm pro Jahr. Pilzfeste Sorte!

Die Tafel-Traube 'Vanessa®' ist sehr sonnenhungrig & wärmeliebend. Achten Sie auf einen windgeschützten Standort und einem Pflanzabstand von 2-3 m. Der Boden sollte tiefgründig & locker sein. Lieferung als veredelte Pflanze. (Vitis vinifera)

Art.-Nr.: 4819

Liefergrösse: 10 cm Topf, ca. 30-40 cm hoch

'Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'' Pflege-Tipps

Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'

Pflege-TippsHier klicken
 
Wuchshöhe
3-7,5 m
 
Zuwachs pro Jahr
ca. 120-150 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
200-300 cm
 
Erntezeit
Anfang September
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Liefergrösse
10 cm Topf, ca. 30-40 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'

aus Uedem schrieb am :

Kann man die Pflanze als Kletterpflanze nutzen Wie geht die Pflanze in die Breite und kann man die Pflanze über ein Spalierdach führen Danke für Info A Wilfert

Antwort von Baldur:

Die Pflanze lässt sich sehr gut an einem Spalier- (Dach) führen. Je nach Erziehungsschnitt beträgt die Wuchsbreite ca. 5-6 Meter.

aus Leinfelden-Echterdingen schrieb am :

Ich würde gern Wein in einen Kübel 80cm lang, 40 tief und 50cm hoch Pflanzen. Wie viele Pflanzen kann ich hier setzen? Vielleicht zwei?

Antwort von Baldur:

Auf Dauer gesehen ist eine Pflanze ausreichend.

aus 41334 Nettetal schrieb am :

Ich habe die Trauben auch vor ca. 3 Wochen bekommen. Es tut sich gar nichts. Die Pflanze scheint mit einer Art grünem Plastik überzogen zu sein. Muss ich diesen entfernen? Oder bricht die Pflanze da durch....?? Wie lange dauert es zum Wachstum?

Antwort von Baldur:

Die Wachsschicht dient als Schutz und fällt in der Regel bei wärmeren Temperaturen ab. Hat der Boden sich dauerhaft erwärmt, treibt die Pflanze sicher bald aus. Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese grün, besteht kein Grund zur Sorge.

aus Wunstorf schrieb am :

Ich habe den Wein vor 5 Wochen gepflanzt. Wie lange brauch es bis die ersten Triebe bzw. Anzeichen von Wachstum zu sehen sind?

Antwort von Baldur:

Der Boden muss dauerhaft erwärmt sein. Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde, ist diese grün, besteht kein Grund zur Sorge.

aus Jüchen schrieb am :

Dieses Jahr gepflanzt und wächst gut. Bis jetzt habe ich aber keine einzige Traube bekommen, ich denke, ich muss noch ein Jahr warten. Ich hoffe, dass die Pflanze kann draußen im Garten gut überwintern, werde ich trotzdem mit Vlies bedecken.

Antwort von Baldur:

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Pflanzenschnitt, dann können Sie ca. ab dem 3. Standjahr die ersten Früchte ernten.

aus Ditzingen schrieb am :

Hallo Baldur-Team, ich habe "Vanessa" bestellt und möchte sie als Ersatz für unseren alten Wein (Mehltau!) an dessen altem Holz entlangranken lassen. Kann sich der Mehltau auf "Vanessa" übertragen?

Antwort von Baldur:

Ja, diese Gefahr besteht leider.

aus W. schrieb am :

Der Wein wächst im zweiten Jahr super. Sind auch schon viele Traubenansätze zu sehen. Ich habe jetzt eine Feuchtesensor bei der Traube installiert. Wieviel % Bodenfeuchte empfehlen sie (Pflanzen wurden in 1,2m x 0,4m x 0,3 m Pflanzkübel gepflanzt)?

Antwort von Baldur:

Die Bodenfeuchtigkeit sollte bei ca. 50% liegen, so dass die Erde immer leicht feucht ist.

aus Frankfurt (Oder) schrieb am :

Hallo liebes Team. Ich habe eine Frage. Kann man die Traube auch jetzt im Sommer Pflanzen oder sollte ich lieber bis zum Herbst warten?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist bei ausreichender Wasserversorgung noch problemlos möglich.

aus Heringsdorf / OT Neuhof schrieb am :

Hallo habe heute meine Traubenkollektion + 1x rebe Venus erhalten. Da wir unsere Pergola erst bauen, ist meine Frage, wie versorge ich die Reben in den nächsten 14 Tage bis ich sie an den vorgesehenen Standort auspflanzen kann?

Antwort von Baldur:

Da es sich um Wurzelware handelt, empfehlen wir, die Pflanzen vorrübergehend in Erde einzuschlagen bzw. in einen Topf zu pflanzen.

aus Giswil schrieb am :

Ich habe diese Sorte vor einigen Jahren gepflanzt und muss sagen die sind wirklich super! Schmecken süsslich und sind sehr gut. Schneide sie regelmässig im Spätherbst stark zurück. Danke :-)

aus Olching schrieb am :

Hallo, ich würde gerne diesen Wein in den Garten pflanzen. Ist dies denn ein Flach- oder Tiefwurzler?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Tiefwurzler.

aus Passau schrieb am :

2 Weintrauben-Stöcke(Vanessa) hinter e.geschützten Wand (Süd) vor 6 Jahren gepflanzt. Daneben ist 1x Kiwi Pflanze (Jenny). Abstand immer von 1,50cm gepflanzt. Nun seit 2 Jahren a.d.Weinreben kaum Erträge, meist nur kl.verkümmerte.Ist die Kiwi schuld?

Antwort von Baldur:

Es kann durchaus sein, dass es zu Nährstoffkonkurrenz kommt. Bitte beachten Sie auch den Rückschnitt, damit sich bei den Trauben Fruchtholz bildet.

aus Hermsdorf schrieb am :

Hallo, wir haben die Traube schätzungsweise seit 15 Jahren. Es hat ca 7 Jahre gedauert, bis sie das 1. Mal getragen hat. Nun aber jedes Jahr. Wir haben einen Trieb wachsen lassen und über die Terrassentür geleitet, Südostseite. Trägt nun reichlich.

aus Linz schrieb am :

Hallo!! Ich hätte gerne den Wein an einem selbstgebauten Lattenzaun (ganz einfach mit Pfosten und Querstreben) aus Holz ranken lassen. Mache mir aber Gedanken, dass mit der Zaun unter dem Gewicht des Weines mit den Jahren zusammenkracht?!

Antwort von Baldur:

Das kommt ganz auf die Stabilität des Zaunes an ;-). Da die Pflanzen geschnitten werden müssen, sollte das Gewicht nicht ganz so stark sein.

aus Weilerswist schrieb am :

Habe diesen Wein in zwei große Pflanzgefäße (ca. 1,20m x 40 cm) gepflanzt. Würde den Kübel gerne weiter bepflanzen, da er ja nur mit dem Wein sehr kahl ist und so besser vorm austrocknen geschützt wird. Was eignet sich (gerne bienenfreundlich)?

Antwort von Baldur:

In der Regel empfehlen wir, den Wurzelbereich frei zu lassen. Möchten Sie dennoch unterpflanzen sollte eine ausreichende Bewässerung und Nährstoffversorgung gewährleistet sein. Polsterstauden sind pflegeleicht und bienenfreundlich (z.B. Art. 2610).

aus Uelzen schrieb am :

Habe die Tafel-Traube Vanessa vor ca. 5 Jahren gekauft. Hat bis heute noch nicht geblüht bzw. Trauben dran gehabt. Die grüne und auch die blaue Tafeltraube( stehen nebeneinander) tragen jedes Jahr. Bin sehr enttäuscht darüber.

Antwort von Baldur:

Den Stammtrieb bitte anschneiden, damit er Nebentriebe entwickelt. Am einjährigen Holz befinden sich die traubentragenden Winterknospen.

aus Prackenbach schrieb am :

Hallo, wir haben die Vanessa letzte Woche bekommen und direkt eingepflanzt an einen sonnigen Ort gleich in der Nähe der bereits bestehenden New York. Leider läßt die Vanessa jetzt die Blätter hängen. Gegossen haben wir sie. Woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Das kann mit dem Transport- und Pflanzstress zusammenhängen. Sobald die Pflanze sich eingewöhnt hat, wird diese weiter austreiben.

aus Freistadt schrieb am :

Guten Tag, habe bei ihnen das erste mal bestellt. Alles super geklappt, gut verpackt angekommen. Habe die Traube diese Woche im Garten gepflanzt, leider gab es zwei Frost Nächte und die Blüten sind kaputt. Wird sich die Pflanze wieder erholen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wird sich erholen.

aus Schleiz schrieb am :

Hallo, ich möchte eine Traube auf unserer überdachten Terrasse Pflanzen. Ist es ein Problem weil wir dort ein Holzdach haben und sie keine Sonne bekommt? Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Baldur:

Ist der Standort zu schattig, wirkt sich dies auf die Fruchtbildung und die Fruchtreife aus.

aus Wiesbaden schrieb am :

Sind die Trauben auch im Kübel auf der Terrasse zu halten und zu erfolgreicher Ernte zu führen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können auch in einem Kübel zu einer erfolgreichen Ernte führen.

aus Herne schrieb am :

Hallo, ich möchte auch gerne eine Weintraube in den Garten pflanzen. Ab wann kann die denn am besten nach draußen? Dann würde ich die erst dementsprechend bestellen. Danke schön mal, Gruß Anika

Antwort von Baldur:

Wir liefern wieder zum Pflanztermin, ab 19.02.2020. Ist der Boden frostfrei, können Sie dann bereits pflanzen.

aus Paderborn schrieb am :

Wir haben heute die Weinreben erhalten, auf deren Blättern sich eine weiße Schicht befindet Ist das normal? Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Kalkdüngung, welche über die Blätter erfolgt.

aus Halle (Saale) schrieb am :

Das 4. Jahr steht er nun nur noch als Blattpfla ze, keinTraubenansatz mehr. Die Blätter werden nun schnell trocken und werden gelb-rötlich. Der weiße Wein dagegen ist Top und bringt auch schöne große Trauben. Die beiden stehen im Abstand von 2,5 m.

Antwort von Baldur:

Wir vermuten Kaliummangel.

aus Neuss schrieb am :

Hallo, Eine Frage. Ich habe die Weintrauben über Winter drinnen im Haus gehabt, im Frühjahr habe ich diese rausgesetzt und das wurde es nochmal richtig kalt. Können die nochmal kommen oder sind die nun kaputt? Lg

Antwort von Baldur:

Die Wurzel sollte keinen Schaden genommen haben, so dass die Pflanzen wieder austreiben werden.

aus Friedersdorf schrieb am :

Hallo, kann ich die Traube jetzt schon nach draußen pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bereits möglich. Bitte die jungen Triebe bei Frost z.B. mit Winter-Garten-Vlies schützen.

aus Schweiz schrieb am :

Guten Tag Kann die Traube als Teil einer Mischkultur (in einem an eine Mauer grenzenden Gemüsebeet) gepflanzt werden? Wenn ja, mit welchen Pflanzen verträgt sich die Traube? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Können die Trauben gut abgeerntet werden, ohne die anderen Pflanzen zu beschädigen, ist eine Pflanzung an einer Mauer vor dem Gemüsebeet kein Problem.

nach oben