Garten-Pilze Kräuterseitling Set

 
Garten-Pilze Kräuterseitling Set
Garten-Pilze Kräuterseitling Set

Garten-Pilze Kräuterseitling Set

Das Garten-Pilze Kräuterseitling Set ist eine tolle Erfindung für alle Hobbygärtner, denn jetzt können Sie im Gartenbeet kiloweise frische, leckere Pilze ernten! Die sehr wohlschmeckenden Kräuterseitling-Pilze (Pleurotus eryngii) sprießen in großer Zahl aus Ihrem Gartenboden. Bereits nach 3-6 Monaten ist Erntezeit! Ein echter Genuss in der Küche für viele Speisen! Die Garten-Pilze Kräuterseitlinge sind mehrjährig & winterhart! Das Komplett-Set enthält alles Notwendige: Sie erhalten ca. 3 kg gepresstes, 100% natürliches Substrat, 1 Packung Dübelbrut & eine Anleitung. Sie benötigen nur eine 50 x 50 cm große Fläche im Garten. Beste Pflanzzeit: Frühjahr bis Ende Oktober. Das Mycel wächst bei Temperaturen ab +10° C.

Der Pflegaufwand für das Garten-Pilze Kräuterseitling Set ist gering bis mittel. Vorteilhaft ist ein Schutz gegen starken (Dauer-)Regen, Feuchtigkeit ist aber erwünscht. Es gelingt sehr gut im Halbschatten bis Schatten. Frost schadet nicht, aber bei sehr kalter Witterung (ab ca. -10° C) sollten Sie die Kultur sicherheitshalber mit Reisig, Laub, Stroh o.ä. abdecken. (Pleurotus eryngii)

> Hier gehts zur Pilzbeet-Anleitung

Art.-Nr.: 3489

Liefergrösse: 1 Kulturset

'Garten-Pilze Kräuterseitling Set' Pflege-Tipps

Garten-Pilze Kräuterseitling Set

Pflege-TippsHier klicken
 
Standort
Halbschatten bis Schatten
 
Pflanzabstand
15 cm
 
Erntezeit
Vorwiegend im Frühjahr & Herbst
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
mittel - hoch
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Liefergrösse
1 Kulturset

Meinungen unserer Kunden

Garten-Pilze Kräuterseitling Set

aus Bielefeld schrieb am :

Wie tief muss eine Kiste für die Zucht von Kräuterseitlingen sein? 30 × 2m hätte ich, aber wie tief? Unf könnte ich Champions daneben, im selben Kasten, züchten? Und muss ich noch spezielle Erde o. ä. kaufen? Vielen Dank für die 3 Antworten

Antwort von Baldur:

Für die Anlage wird eine Fläche mit 15 cm Tiefe ausgehoben. Damit noch etwas Erde darunter ist, empfehlen wir mindestens 30 cm Tiefe. Optimal ist Gartenboden, alternativ Univesalerde z.B. Art. 8217. Bitte nicht gemeinsam mit Champignons pflanzen.

aus Eschenbach schrieb am :

Guten Tag, Kann ich das Pilzset auch schon jetzt im Innenbereich im Kübel ansetzen und wenns wärmer wird draussen weiter wachsen lassen?

Antwort von Baldur:

Nach dem Anlegen der Pilzkultur sollte diese nicht mehr gestört werden, so dass eine vorherige Anzucht bzw. späteres Auspflanzen nicht ganz so optimal ist.

aus Solothurn schrieb am :

Guten Tag. Ich habe ein Hochbeet ca. 50x200 wo bereits Kletterrosen und wilder Wein wachsen. Ausser im Sommer eachsdort immer irgendwelche Pilze. Könnte ich dort auch Speisepilze anpflanzen?

Antwort von Baldur:

Wenn es nicht stört, dass die Speisepilze sich mit den anderen Pilzen mischen, ist eine Pflanzung möglich.

aus Berlin schrieb am :

Ich hab gelesen das kreuterseitlinge für den Anbau auf Holzstämmen ungeeignet sind, also wofür ist dann sie Dübelbrut die im set enthalten ist?!

Antwort von Baldur:

Bitte die Dübel in die aufgeweichten Presslinge in der Pflanzgrube drücken.

aus Friedrichsdorf schrieb am :

Kann die bepflanzte Fläche leicht abschüssig sein?

Antwort von Baldur:

Hier wird es schwierig werden, ausreichend Feuchtigkeit in der Erde zu halten.

aus Feldkirch schrieb am :

Frage: ich habe eine Terrasse im Schatten angelegt und äußerlich um einen Teil dieser Platten herum einen ca 15cm - 30cm breiten Spalt wo ich eigentlich Farne und Moos anlegen wollte. Könnte ich diese Pilze dort anlegen?

Antwort von Baldur:

Staut sich in diesem Spalt keine Feuchtigkeit/Nässe ist eine Kultivierung möglich.

aus Darmstadt schrieb am :

Hallo, wir haben ein Beet von 100x90, in welchem wir die Pilze pflanzen möchten. Kann bei der Beetgröße zusätzlich ein kleines Bäumchen im Beet stehen? Und können wir den Boden mit Rindenmulch bedecken oder ist das nicht gut für die Pilze? LG

Antwort von Baldur:

Die Pilze sollten ungestört wachsen und nicht durch die Wassergaben für das Stämmchen gestört werden. Rindenmulch gibt Gerbsäure ab, welche nicht vertragen wird.

aus Neuenhagen bei Berlin schrieb am :

Ich habe ein Beet 80x80cm im Schatten mit Kompost vorbereitet. Dort möchte ich Waldmeister und Bärlauch Planzen. Kann ich darunter eine Pilzkultur z.B. Kräuterseitlinge einbringen? Oder behindern bzw. verdrängen sich Pflanzen und Pilze gegenseitig?

Antwort von Baldur:

Die Kräuterseitlinge benötigen alleine eine Fläche von 50x50 cm, so dass die Fläche ausreichen sollte.

aus Königs Wusterhausen schrieb am :

Hier steht das man die Pilze auch in einer Holzkiste pflanzen kann. Wie groß B/T/H sollte diese sein? Und kann ich zum Schutz vor Schnecken ein "Dach" aus einen Netz anbringen?

Antwort von Baldur:

Die Holzkiste sollte ca. 50x50 cm sein, einen guten Wasserablauf haben und kann mit einem Netz abgedeckt werden.

aus Koblach schrieb am :

Hallo! Habe einen Erdkeller und wollte fragen ob ich die Pilze dort auch Züchten kann oder ob es in Freier Natur besser wäre? Gruss!

Antwort von Baldur:

Sind die Bedingungen mit Temperatur usw. gegeben und kommt Licht in den Keller ist eine Kultivierung möglich.

Packung
1 Komplett-Set
 
43.50 CHF
ab 3 Pack.
39.95 CHF / Packung
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: ca. 4-7 Werktage
 
 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben