Säulen-Süßkirsche 'Helena®'

 
 
Säulen-Süßkirsche 'Helena®'
Säulen-Süßkirsche 'Helena®'
Säulen-Süßkirsche 'Helena®'
Säulen-Süßkirsche 'Helena®'
Säulen-Süßkirsche 'Helena®'
Säulen-Süßkirsche 'Helena®'

Säulen-Süßkirsche 'Helena®'

Für die schlanke Säulen-Süßkirsche 'Helena®' finden Sie immer ein Plätzchen – auf Terrasse, Balkon & im Garten! Erst werden Sie im Frühjahr von der herrlichen Kirschblüte verwöhnt. Dann folgt im Sommer die üppige Ernte der großfruchtigen, saftig-süßen Kirschen. Selbstbefruchtend, jedoch erreichen Sie eine noch größere Ernte, wenn Sie beide Sorten (Helena® und Sylvia®) in Ihrem Garten oder auf Ihrer Terrasse haben. Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 2 m bis 3,5 m, je nach Schnitt! Kräftige Pflanze!

Die Säulen-Süßkirsche 'Helena®' gedeiht am besten in vollsonnigen bis halbschattigen Lagen. Nasskalte Standorte hemmen das Wachstum & die Blühfreude erheblich. Der ideale Boden sollte durchlässig, tiefgründig & humos sein. (Prunus avium)

Art.-Nr.: 4565

Liefergrösse: 3-Liter Containertopf, ca. 60-80 cm hoch

'Kirsche' Pflege-Tipps

Säulen-Süßkirsche 'Helena®'

Pflege-TippsHier klicken
 
Wuchshöhe
200-350 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
60-80 cm
 
Erntezeit
ab Anfang Juli
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Liefergrösse
3-Liter Containertopf, ca. 60-80 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Säulen-Süßkirsche 'Helena®'

aus Wels schrieb am :

Anfrage: Kann man Säulen-Kirschen auch auf ca.1.2 bis 1.5 Meter Höhe kultivieren. Danke für Ihre Antwort und besten Gruß!

Antwort von Baldur:

Mit regelmäßigem Rückschnitt können die Säulen auf der gewünschten Höhe gehalten werden.

aus Wildon 8410 schrieb am :

Die Blätter meiner Säulenkirsche Helena (erst in diesem Jahr gekauft) haben nur im neu ausgetriebenen Teil Löcher, zwei Blätter sind vollkommen zerfressen. Kein Befall durch Raupen oder Pilze sichtbar, allerdings Ameisenbefall. Was kann das sein?

Antwort von Baldur:

Ameisen werden in der Regel von Blattläusen und deren Honigtau angezogen. Blattläuse schädigen das Blattgewebe. Sobald diese bekämpft sind, erholt sich die Pflanze und die Ameisen ziehen weiter.

aus Wildon 8410 schrieb am :

Welche Bäume eignen sich zur Bestäubung meiner Säulen-Süßkirsche (im Kübel)? Wir haben einen kleinen Birnbaum (Williams Christ) und eine Säulenkiwi. Eventuell würde ich noch eine Säulenaprikose kaufen. Oder muss ich einen 2. Kirschbaum dazu stellen?

Antwort von Baldur:

Kirschen sind selbstfruchtend, so dass ein Befruchter nicht zwingend erforderlich ist. In Frage kommt immer nur eine andere Sorte aus der gleichen Familie (Kirsche-Kirsche).

aus Wildon 8410 schrieb am :

Wie kann ich meine Säulensüßkirsche Helena vor Fruchtfliegenbefall schützen?

Antwort von Baldur:

Im Handel gibt es spezielle Kirschfruchtfliegenfallen z.B. von der Fa. Celaflor (leider nicht in unserem Sortiment).

aus Nettetal schrieb am :

Ist es möglich die Säulenkirsche auch in einem großen Wohnzimmer zu halten? Falls ja, wäre sie dann das ganze Jahr über grün?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Freilandpflanze, welche die natürlichen Witterungseinflüsse für ihre Entwicklung benötigt. Die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst.

aus HN schrieb am :

Ich habe eine Stella gekauft und möchte noch eine weitere Sorte dazu kaufen. Können Stella und Helena sich beide gegenseitig befruchten?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist sehr gut möglich.

aus Plau am See schrieb am :

Ich habe heute meine Süßkirsche erhalten. Der Stamm ist zwar kräftig, hat aber nur 2 Blätter. Diese hängen sehr schlaff herunter. Kann ich nun hoffen, dass sich die Pflaze noch erholt, oder geht sie ein? Mit freundlichen Grüßen Uta

Antwort von Baldur:

Aufgrund der wechselhaften, kühlen Witterung entlauben die Pflanzen sich bereits. Hier besteht kein Grund zur Sorge.

aus Langenfeld schrieb am :

Ende Mai vergangenen Jahres ins Erdreich gepflanzt, hat der Baum nach dem Juni-Rückschnitt dieses Jahr nochmals einen ordentlichen Schuß in die Höhe getan und rd. 3 m erreicht. Kann/sollte man das Höhenwachstum begrenzen? Danke vorab für die Antwort.

Antwort von Baldur:

Die Endwuchshöhe liegt bei ca. 3,5 Meter. Es ist nicht zwingend erforderlich, den Leittrieb einzukürzen.

aus Theresienfeld schrieb am :

Hallo liebes baldur team Wir haben die sülenkirsche Helena im märz in unserem Garten eingepflanzt und jetzt haben wir bemerkt dass an den Blättern einzelne rote pünktchen sind. Was könnte das sein? Läuse? Blüten?

Antwort von Baldur:

Es kann sich um die Schrotschusskrankheit handeln. Aus den Pünktchen werden Löcher. Damit sich die Krankheit nicht weiter ausbreitet, bitte die Blätter im Hausmüll entsorgen.

aus Fuldabrück schrieb am :

Hallo! Ich bin es wieder. Leider ist der Leittrieb viel zu früh gekürzt worden. Das Bäumchen ist nicht einmal 1,20cm groß. Die Schnittstelle ist total verharzt. Da wächst nichts mehr.Ich würde die Kirsche gerne reklamieren! Geht das?

Antwort von Baldur:

Sicher, mailen Sie uns doch bitte Fotos an bilder@baldur-garten.de. Vielen Dank.

aus Fuldabrück schrieb am :

Unsere Säulenkirsche ist in einem sehr guten Zustand zu uns gekommen. Sie hatte jedoch eine abgeschnittene Spitze, d.h. sie ist ganz ohne Spitze geliefert worden. Ist das denn richtig so? Kann der Baum so noch hoch wachsen? LG

Antwort von Baldur:

Der Leittrieb wurde eingekürzt, damit sich dieser kräftiger entwickelt. An der Schnittstelle bildet sich ein neuer Leittrieb, bitte diese weiter nach oben ziehen.

aus München schrieb am :

Ich habe Helena und Sylvia im Frühjahr gekauft und auf dem Balkon in Kübel gepflanzt. Beide haben sich sehr gut entwickelt und lange Seitentriebe gebildet. Kann man diese jetzt, Ende September noch verschneiden oder lieber im nächsten Jahr?

Antwort von Baldur:

Überlange Triebe können Sie auch jetzt noch einkürzen. Wir empfehlen, die Entlaubung abzuwarten.

nach oben