Aprikose 'Compacta Super Compact®'

 
 
Aprikose 'Compacta Super Compact®'
Aprikose 'Compacta Super Compact®'
Aprikose 'Compacta Super Compact®'
Aprikose 'Compacta Super Compact®'
Aprikose 'Compacta Super Compact®'
Aprikose 'Compacta Super Compact®'
Aprikose 'Compacta Super Compact®'
Aprikose 'Compacta Super Compact®'

Aprikose 'Compacta Super Compact®'

Die Neuzüchtung Aprikose Compacta Super Compact® (Prunus armenica) ist die perfekte Hausgarten-Aprikose! Denn sie wird nur max. 2 Meter hoch und  lässt sich leicht abernten. Dank ihrer Winterhärte bis minus 25° C, trägt diese exklusive Neuheit auch, wenn andere Aprikosen-Sorten keine Früchte tragen - die üppige Ernte ist endlich garantiert! Die farblich schönen und vollmundigen Früchte sind saftig, aber nicht weich und außerdem gut steinlösend. Selbst bei schwacher Blüte ist die Ernte hoch und das Bäumchen hängt voller Früchte! Die Aprikose ist top gesund & nicht anfällig für die gefürchtete Monilia-Krankheit und selbstfruchtend! Kräftige, 2-jährige Veredlung!

Diese Aprikose bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Pflegeaufwand & Wasserbedarf ist gering bis mittel. (Prunus armenica)

Art.-Nr.: 4706

Liefergrösse: 3-Liter Containertopf, ca. 40-60 cm hoch

'Aprikose 'Compacta Super Compact®'' Pflege-Tipps

Aprikose 'Compacta Super Compact®'

Pflege-TippsHier klicken
 
Wuchshöhe
max. 2 m
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
200-300 cm
 
Erntezeit
Mitte-Ende Juli-August
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Liefergrösse
3-Liter Containertopf, ca. 40-60 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Aprikose 'Compacta Super Compact®'

aus Frankfurt am Main schrieb am :

Hallo, ich möchte gerne wissen ob Aprikosen und Nektarinen Bäumchen im Winter ihre Blätter abwerfen? Bei mir Mitte Oktober 2022 fängt es langsam an. Danke für Rückmeldung

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst.

aus Mainz schrieb am :

Hallo, ich möchte gern so ein Aprikosenbäumchen kaufen die Frage dazu wie groß muss der Topf sein zum Einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser + Tiefe.

aus Berlin schrieb am :

Wir haben die Aprikose im Mai in den Garten gepflanzt. Sie hat sich prächtig entwickelt. Ich habe jetzt die Stammverlängerung (ca. Schon 1,80 m hoch) nach oben befestigt und 3 Äste ( ca.1,50m lang) im 45° nach unten gebunden. Macht das Sinn?

Antwort von Baldur:

Eine Neigung von 45° nach unten hilft die Krone aufzubauen. Dennoch sollten Sie diese langen Triebe nach der Entlaubung im Herbst bzw. im zeitigen Frühjahr etwas einkürzen.

aus Leimen schrieb am :

Hab mein Aprikose Baum am 14.2.2021 gekauft bis jetzt habe ich noch keine einzige Blüte er hat viele Blätter aber keine Blüten. Woran liegt es

Antwort von Baldur:

In der Regel dauert es ca. 3 Jahre bis zur ersten Blüten. Die Knospen/Blüten sind spätfrostgefährdet und sollten daher an kalten Tagen mit z.B. Winter-Garten-Vlies geschützt werden.

aus Langenau schrieb am :

Hallo, habe das Aprikosenbäumchen im März erhalten und es hat sich wunderbar entwickelt. Es hat sechs lange Äste. Meine Frage, wann schneide ich diese zurück, damit sich eine Krone entwickelt. Jetzt, im Herbst oder nach dem Winter.

Antwort von Baldur:

Sie können die Langtriebe auch bereits jetzt einkürzen. Der Vorteil ist, dass die Wunden bis zum Winter noch gut verheilen.

aus Zuckenriet schrieb am :

Habe den Baum gleich in einen grossen Topf umgepflanzt (Durchmesser 50-60cm). Baum trug bereits kleine Früchte und hatte saftiges Blatt. Nun schrumpeln mir die Früchte und die Blätter fallen ab. Was habe ich falsch gemacht und was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung, da bei Wassermangel die Früchte abgeworfen werden.

aus Bitterfeld schrieb am :

Ich hatte im Vorjahr diese Aprikose bestellt,sie ist super angewachsen,hat sehr schön geblüht,hat sogar drei Früchte angesetzt,es war gesund und kräftig,vor zwei Wochen starb es ohne ersichtlichen Grund ganz plötzlich ab.War alles gesund,Wurzel e.c.

Antwort von Baldur:

Hat sich an der Wurzel kein Schädling zu schaffen gemacht, kann es sich vielleicht um eine Pilzinfektion wie z.B. Monila handeln.

aus Marburg schrieb am :

Hallo, ich habe dieses schöne Bäumchen im letzten Jahr bestellt. Es hat auch ganz wunderbar geblüht. Die Blüte erfolgte sehr früh, bei Frost war der Baum in der Wohnung. Leider haben sich nur 2 Aprikosen entwickelt. Woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Wichtig ist die Bestäubung durch Bienen. Steht die Pflanze zur Blütezeit in der Wohnung sollten Sie ggf. mit einem Pinsel von Blüte zu Blüte gehen.

aus Hitzkirch schrieb am :

Hallo ich habe im März das Aprikosenbäumchen gekauft. Leider habe ich bis jetzt nur ein paar spärliche Blätter. Es steht in einem grossem Topf mit Untersetzer. Staut sich zu viel Wasser. Sonst steht es sonnig und Windgeschützt.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze muss sich erst vollkommen verwurzeln, um dann ihre Kraft in das Wachstum zu investieren. Bitte geben Sie der Pflanze noch etwas Zeit.

aus Berlin schrieb am :

In der Beschreibung steht, dass die Früchte fest sind. Werden sie nach dem Ernten weich, wenn man sie etwas liegen lässt?

Antwort von Baldur:

Werden die Früchte etwas gelagert, werden diese etwas weicher.

aus Gardelegen* schrieb am :

Hallo habe meine Aprikose seit März 2018 und bis heute noch nicht eine Frucht gerntet obwohl er jedes Jahr blüht. Woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Die Blüten kommen sehr früh, diese sind spätfrostgefährdet. Eine kalte Nacht reicht aus, dass die Blüten abfallen. Wichtig ist auch, dass zur Blütezeit Bienenflug herrscht. Ist es hier zu kalt und es fliegen keine Bienen, bleiben die Blüten unbefruchtet.

aus Ried im Innkreis schrieb am :

Liebes Baldurteam wie kultiviere ich das Bäumchen zum Busch? Habe diesbezüglich keine Erfahrung. lg Doris

Antwort von Baldur:

Einfach die Triebe wachsen lassen und ggf. im Herbst bzw. im Frühjahr die Triebe einkürzen, damit diese sich weiter verzweigen.

aus Ried im Innkreis schrieb am :

Habe Marillenbäumchen im Herbst gepflanzt.Hat im Frühling geblüht und ist jetzt vertrocknet...unten gedeihen jedoch viele triebe mit Blättern..Was soll ich machen..lg Doris

Antwort von Baldur:

Befinden sich die Triebe über der Veredlungsstelle, können Sie den stärksten Trieb als Leittrieb weiter nach oben ziehen. Schwächere Triebe entfernen oder die Pflanze als Buschobst kultivieren.

aus Gilzem schrieb am :

Meine Aprikose stand fast 7Wochen im Wohnzimmer und hat ausgetrieben. Nun ist sie seit 4Tagen im Garten, an windgeschützten und sonnigen Ort. Gestern fällt mir eine gelblich-Weiße Verfärbung der Blätter auf.

Antwort von Baldur:

Bitte langsam an die Sonne gewöhnen, die Blätter haben Sonnenbrand.

aus Gilzem schrieb am :

Meine Aprikose stand fast 7Wochen im Wohnzimmer und hat ausgetrieben. Nun ist sie seit 4Tagen im Garten, an windgeschützten und sonnigen Ort. Gestern fällt mir eine gelblich-Weiße Verfärbung der Blätter auf.

Antwort von Baldur:

Kommen die Pflanzen aus der Wohnung bzw. Gewächshaus, bitte langsam an die Sonne gewöhnen. Sonst kann es zu Sonnenbrand kommen.

aus Frankfurt am Main schrieb am :

ist es möglich das Bäumchen in einem Kübel zu halten? Wenn ja, wie groß sollte der Durchmesser sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser + Tiefe.

aus Frankfurt schrieb am :

Tolles Bäumchen, das dieses Frühjahr wunderschön geblüht hat. Es steht im Freiland,. Leider hat keine Frucht angesetzt, woran kann das liegen? Das Wetter war gut und es wurde meiner Absicht bestäubt. Fehlt ein zweites Bäumchen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend. Der Grund kann die kühle Witterung sein, eventuell sind die Blüten vor dem Fruchtansatz aufgrund dessen abgefallen.

aus Sangerhausen schrieb am :

Hallo, ich habe 2014 das wunderschönes Bäumchen gekauft und hatte bis 2020 jedes Jahr knapp 10kg Aprikosen dran. Seit 2020 will er nicht mehr und ich hatte die letzten Jahre nur paar vereinzelt dran. Was ist mit ihm los? Was kann ich machen? Lg

Antwort von Baldur:

Die Pflanze trägt an den jungen Trieben und sollte daher regelmäßig nach der Ernte eingekürzt werden.

aus Mosen schrieb am :

Mein Stamm ist von oben bis unten voll Blätter, muss ich sie abmachen bis zur Krone oder abwarten??

Antwort von Baldur:

Die Blätter am Stamm, unterhalb der Krone können Sie entfernen.

aus 3015 Bern schrieb am :

Ich habe den Aprikosenbaum vor 4 Wochen erhalten und vor 2 Wochen in einen grösseren Topf mit lockerer Erde umgepflanzt. Ich sehe aber bis heute keine Triebe. Ist das normal? wie lange kann es dauern bis der Baum ausschlägt?

Antwort von Baldur:

Mittlerweile sollten zumindest Knospenverdickungen am Stamm zu erkennen sein. Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde, ob diese noch grün ist..

aus Rielasingen-Worblingen schrieb am :

Ich würde die Aprikose gerne an eine Südgaragenwand (7m) planzen. zwischen Wand und Weg sind nur 60cm. Ist das ausreichend? Gibt es tiefe Wurzeln? Wären 3Stk OK? Mit Baldur bin ich bisher sehr zufrieden. Danke für ihre schönes Pflanzenmaterial.

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Herzwurzler, d.h. die Wurzeln gehen in die Tiefe und in die Breite. Da sich mit der Zeit ein gewisser Wurzeldruck aufbaut, sind wir der Meinung, dass 60 cm etwas zu wenig sind. Auch die Krone kann bis 2 m breit werden.

aus Walzbachtal schrieb am :

Ich habe auch nur ein Stecken erhalten. Können sich aus dem Stamm ohne jeglichen Astansatz Äste bilden?

Antwort von Baldur:

Ja, hier werden sich sicher bald die ersten Triebe zeigen. Bitte haben Sie ein wenig Geduld.

aus Olten schrieb am :

Hallo Habe vor einem Monat einen Aprikosenbaum bestellt und bekommen. Die Knospen die sich gebildet haben vertrocknen und aus dem Stamm kommt flüssiges Supstanz(Harz)raus.Ist das normal? Habe den Baum immer gedünngt und gegossen.

Antwort von Baldur:

Wir gehen von Gummifluss aus. Die Pflanze reagiert hier in der Regel auf einen ungünstigen Standort bzw. zu schweren Boden. Ggf. lassen sich die Wunden mit Wundbalsam (z.B. Art. 71119) schließen und Sie sollten über eine Wechsel des Standortes nachdenken.

aus Rostock schrieb am :

Ich erhielt von Ihnen die bestellte Ware. Alles i. O. Danke. Den Aprikosenbaum will ich in einen 40x40cm-Kübel pflanzen. Welche Erde sollte ich am besten verwenden?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen Pflanzerde für (Obst-) Gehölze.

aus Rostock schrieb am :

Bei Baldur kaufe ich gern eute eine Frage. Sie haben mir gerade das Aprikosenbäumchen "Compacta Super Compact" geschickt. Ich möchte es im Topf/Container auf die Gartenterrasse stellen. Wieviel Liter sollte das Gefäß beinhalten?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40-50 Liter.

aus 45768 schrieb am :

Habe es letztes Jahr im Mai gekauft. Die Blätter sind bis heute schlaff und rollen sich. Es gab schon Blüten und nun auch kleine Fruchtstände. Hat das Bäumchen eine Krankheit?

Antwort von Baldur:

Ist der Wasserhaushalt ausgeglichen, prüfen Sie bitte, ob sich aufgrund der milden Witterung der letzten Tage ggf. ein Schädling angesiedelt hat.

aus Leipzig schrieb am :

Ist die Pflanze auch für Balkon geeignet?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanze problemlos in einen Kübel pflanzen und an einen sonnigen Platz auf Ihrem Balkon stellen.

aus Partenstein schrieb am :

Hallo, die Pflanze kam super verpackt an. Es stand als Hinweis, das diese noch 4-6 Wochen im ContainerTopf bleiben soll. Nun wachsen hier einige Wurzeln/Triebe mit Blättern dran aus der Erde, was ist mit diesen zu machen? Danke und Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Wildtriebe, diese können Sie vorsichtig entfernen.

aus Wietze schrieb am :

Hallo, wird sich aus dem gekappten Stecken, der geliefert wurde, ein Baum entwickeln? Ich bin sehr skeptisch! Es gibt keinerlei Verzweigung! Muss ich die Triebe, die sich unter der Veredlungstelle jetzt entwickeln, stehen lassen oder abschneiden?

Antwort von Baldur:

Triebe unterhalb der Veredlung bitte vorsichtig entfernen.

aus Stutensee schrieb am :

Hallo zusammen Ich habe letzte Woche das Bäumchen geliefert bekommen dazu meine Frage würde es für die ersten beide Jahre im Topf lassen und in den Garten Stellen danach werde ich es Einpflanzen über Winter in das Wohnzimmer stellen ? Ok

Antwort von Baldur:

Die Pflanze kann in ersten Jahren im Kübel bleiben und frostfrei (bitte nicht bei Zimmertemperatur) überwintert werden.

aus OLTEN schrieb am :

Hallo Welchen Dünger sollte man verwenden bei einem Aprikosenbaum im Topf und wie oft Düngen in den Sommermonaten? Grüsse

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Flüssigdünger z.B. Art. 334. Von März bis Oktober 1 x die Woche, Dosierstufe II.

aus Teesdorf schrieb am :

Ich habe die Aprikose letzten Sommer gekauft, sie bildet derzeit gerade Knospen aus, hat aber nach einem 3/4 Jahr noch immer keinerlei Seitentriebe für einen Kronenaufbau. Muss ich sie schneiden (wie?) oder kommt das noch von selbst?

Antwort von Baldur:

Damit sich die Krone verzweigt, sollten Sie überlange Triebe einkürzen.

aus Linz schrieb am :

Wenn ich jetzt einpflanze wann wird früchte bekommen? Danke!

Antwort von Baldur:

Mit den ersten Früchten können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Wittenwil TG schrieb am :

Wir wollten schon lange einen Aprikosen-Baum an unserer Hausfassade hochziehen. Ist dies mit dieser Sorte möglich, bzw. wie schlimm ist es, wenn er nicht ringsum frei ist, dafür aber vom Haus zusätzliche Wärme hat?

Antwort von Baldur:

Bei dieser Wuchshöhe wird es schwierig eine Hausfassade (z.B. als Spalierobst) zu begrünen. Der Standort sollte luftig sein, damit die Blätter nach Regenfällen gut abtrocknen können und es nicht zu Pilzbefall kommt.

aus Lichtenstein schrieb am :

Hallo, ich möchte mir den Aprikosenbaum bestellen. Kann ich mir den auch als Spalierobst an einer Palisade ziehen, so als Sichtschutz gedacht? Liebe Grüsse Manuela

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Aarau schrieb am :

Guten Tag Ich möchte das Bäumchen bestellen und in einen Topf pflanzen. Welche Topfgrösse empfehlen Sie für die Pflanze?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser + Tiefe.

aus Valens schrieb am :

Ist es möglich die Aprikose compacta super compact und die Melonenbirne Sugar Gold auf 950 m über Meer zu haben?

Antwort von Baldur:

Aprikosen sind spätfrostgefährdet, junge Triebe/Blüten bitte mit z.B. Winter-Garten-Vlies schützen. Melonenbirnen benötigen für ihre Fruchtentwicklung einen sonnigen Standort. Diese dann bitte frostfrei überwintern.

aus Kriens schrieb am :

Hallo. Ab wann kann ich das Bäumchen einpflanzen? Besten Dank für Ihre Rückmeldung.

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei und keine lange Frostperiode mehr in Sicht, können Sie pflanzen.

aus Hallbergmoos schrieb am :

Ist der Baum auch für den Wintergarten im 50 Liter Topf geeignet? Ist diese Sorte selbst befruchtend? Herzliche Grüße

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist selbstfruchtend. Das Bäumchen benötigt die natürlichen Witterungseinflüsse, die Bestäubung erfolgt durch Bienen. Der Wintergarten sollte hell+luftig sein und Bienen den Weg finden.

aus Ried schrieb am :

Hallo, Ist die Sorte auch als Spalierobst an der Hauswand (westlich) geeignet? Danke

Antwort von Baldur:

Ja, durch regelmäßigen Schnitt lässt sich das Bäumch auch als Spalierobst ziehen.

aus München schrieb am :

ist es normal, dass die gelieferte Pflanze keine Austriebe hat? Meine gelieferte Pflanze ist lediglich ein Stecken, der oben abgeschnitten wurde. Treibt diese im nächsten Jahr so aus, dass ich ein kleines Bäumchen mit Krone schneiden kann? MfG

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Witterung hat sich die Pflanze bereits entlaubt. An der Schnittstelle werden sich neue Triebe bilden, so dass Sie hier eine Krone kultivieren können.

aus Trimmis schrieb am :

Die im April gesetzte Aprikose Compacta Super Compact, hat sich bei uns sehr gut im Topf aklimatisiert und ist sehr gut gewachsen. Nun gehen drei Triebe sehr stark in die Höhe. Können diese eingekürzt werden. Wenn ja, wann ist der beste Zeitpunkt?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen diese nach der Entlaubung im Herbst bzw. vor dem Neuaustrieb im Frühjahr einzukürzen.

aus Wien schrieb am :

Ich möchte den Baum an eine Westmauer pflanzen. Abstand zum Zaun ca. 1,5m und zur Hausmauer 2m. Unter dem Baum läuft auf ca. 80cm Tiefe eine Wasserleitung/Schlauch. Sind die Abstände ausreichend?

Antwort von Baldur:

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Krone einen Durchmesser bis 2 m erreichen kann. Da sich mit der Zeit eingewisser Wurzeldruck aufbaut, sollten direkt über einer Leitung nicht gepflanzt werden.

aus Neuhausen schrieb am :

Das Bäumchen trägt riesige Aprikosen, der Geschmack ist super. Letztes Jahr sind mir die Blüten erfroren, Dieses Jahr habe ich das Bäumchen gut eingepackt, sobald nochmals Frost angesagt war. Es hat sich gelohnt!

aus Wiehl schrieb am :

Frage: Sie schreiben, einen Aprikosenbaum pflanzt man im Frühjahr. Ich interessiere ich für die Sorte "Compakta". Kann ich diesen Baum jetzt im August pflanzen oder warte ich bis April? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung im Herbst ist ebenfalls möglich. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Vöcklamarkt schrieb am :
Verifizierter Kunde

Habe den Aprikosen-Zwergbaum "Compacta Super Compact®" trotz Wochenendverzögerung in sehr gutem Zustand erhalten. Schöner Baum, schnelle Lieferung, alles ok.

aus Hartberg schrieb am :

Hallo ich hab eine Frage.. Muss man das Bäumchen jedes Jahr stark zurückschneiden nach der Ernte? Habe heuer reichlich Früchte dran gehabt.. Danke LG s

Antwort von Baldur:

Da sich die Früchte am "neuen" Holz entwickeln, empfehlen wir die Triebe im Frühjahr (nach den letzten Frösten) einzukürzen.

aus 71732 Tamm schrieb am :

Guten Tag, eignet sich diese Aprikose für den Kübel oder wird sie zu groß? Freundl. Gruß

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Wuchshöhe bis 2 m ist die Pflanze sehr gut für die Kultivierung im Kübel geeignet.

aus Neuenhagen schrieb am :
Verifizierter Kunde

Ich habe die Compacta Aprikose im März 2020 in einen Kübel gepflanzt und schon jetzt bin ich dabei nach und nach ca. 20 leckere Früchte ernten. Schade das man kein Foto dazu hochladen kann, denn das Bäumchen ist wirklich schön. ich bin sehr happy :)

aus 76963 Herxheim schrieb am :

Das Bäumchen kam schon mit hängenden Blättern an. Es wird gehegt und gepflegt. Das Mirabellenbäumchen sitzt im gleichen Feld und gedeiht ohne Ende. Beim Aprikosenbäumchen habe ich Sorge, dass es kaputt geht. Die Blätter sind zwar grün, aber hängen…

Antwort von Baldur:

Durch den Transport ist Pflanze noch etwas "gestresst". Es kann passieren, dass einige Blätter abfallen, die Pflanze sollte aber neue Blätter austreiben.

aus Lotzwil schrieb am :

Guten Tag, dieses Jahr hat der Baum wunderbar geblüht, leider kam dann der Frost. Jetzt sind nur noch an einzelnen Zweigen wenige Blätter, bei den anderen sind die Blätter abgefallen, muss ich diese Zweige abschneiden?

Antwort von Baldur:

Alle Triebe, welche zurückgefroren und vertrocknet sind, bitte einkürzen.

aus Wien schrieb am :

meine Marille kam gestern, hab sie vor dem Einsetzen in Wasser gestellt, wie angeraten. Dann in einen 35cm Topf, bis zur Erdstelle am Stamm, gegossen und halbschattig gestellt. Sie lässt alles hängen, was kann ich noch tun?

Antwort von Baldur:

Bitte geben Sie der Pflanze einfach etwas Zeit sich zu erholen. Es kann sein, dass die betroffenen Blätter abfallen, es werden sich sicher aber neue Blätter bilden. Die Erde gut feucht halten.

aus Marl schrieb am :

Wie weit müssen sogenannte, schlechte Nachbarn von der Aprikose entfernt stehen?

Antwort von Baldur:

Uns sind keine Pflanzen bekannt, welche sich gar nicht mit Aprikosen vertragen. In der Regel wird z.B. Pilzbefall durch die Luft übertragen und kann daher weite Streckene zurücklegen.

aus Winterthur schrieb am :

Ich habe das Aprikosenbäumchen vor 2 Jahren erhalten und es gedeiht prächtig. Mittlerweile ist es schon 3 Meter hoch und wächst auch in die Breite. Wie und zu welchem Zeitpunkt schneide ich es am besten? Vielen Dank für eine Rückmeldung.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen den Rückschnitt nach der Entlaubung bzw. vor dem Neuaustrieb im Frühjahr vorzunehmen.

aus Wien schrieb am :

Habe die Marille heute bekommen, freue mich riesig. ich habe sie sogleich in einen Topf mit 30cm Durchmesser gesetzt. Reicht das für den Anfang? Und wie groß soll der Topf für die ausgewachsene (~2m) Marille dann sein? Vielen Dank :-)

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Nährstoffversorgung reicht ein Topf mit ca. 40-50 cm auf jeden Fall aus.

aus Rosenberg schrieb am :

Ich habe letztes Jahr auch diese Aprikose gekauft und zeitnah ins Freie gepflanzt. Sie ist sehr gut angewachsen, das hat man am Blattwuchs gut erkennen können. Sie ist aber auf keinen Fall winterhart. Mein Aprikosenbaum ist tot.

Antwort von Baldur:

Aprikosen sind winterhart, nur sollten junge Triebe vor Spätfrösten geschützt werden. Ggf. hat das Absterben eine andere Ursache, als Frost?

aus Hamburg schrieb am :

Guten Tag, habe die Aprikose letztes Jahr erworben. In diesem Frühjahr bekam sie ebenfalls erste Blüten. Leider war ich zu spät dran mit dem Schutz vor Spätfrost. Jetzt hat der Baum an mehreren Stellen geharzt und bekommt keine Blätter. Tod? MfG

Antwort von Baldur:

Das Aprikosen leicht harzen ist normal. Bei starkem Harzfluss sollten die Wunden mit Wundbalsam verschlossen werden. Ggf. treibt die Pflanze dann wieder aus.

aus Weinböhla schrieb am :

Wie breit wird dieses Bäumchen in der Krone? Wir haben nicht all zu viel Platz. Oder sollte man in diesem Fall lieber Säulenobst Aprikose pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Krone kann einen Durchmesser bis 2 m erreichen. Säulenobst benötigt nur ca. 60-80 cm Breite.

aus Schierling schrieb am :

Ich bin sehr zufrieden mit dem Bäumchen. Ist der Baum denn ein Flachwurzler und wie weit sollte er von einer Terrasse entfernt stehen?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Herzwurzler, die Wurzeln gehen in die Tiefe und in die Breite. Aufgrund des Durchmessers der Krone, sollten Sie mindestens 2 Meter Abstand einhalten.

aus 57555 Mudersbach schrieb am :
Verifizierter Kunde

Habe die Woche gesunde, kräftige Pflanzen erhalten und direkt eingepflanzt. Die Aprikose kam als wurzelnackter Stock. Nach dem ersten Schreck eingepflanzt, gut gewässert und erfreu mich jetzt schon an den ersten Astknospen. Alles super! Vielen Dank,

aus Jurasüdfuss schrieb am :

Muss die Aprikose Compacta Super Compact gespritzt werden und wenn ja, wie häufig und mit was? Danke im voraus für die Information.

Antwort von Baldur:

Die Sorte ist resistent, so dass eine Vorabbehandlung nicht erforderlich ist.

aus Hallbergmoos schrieb am :

Ich habe ein Frage. Wann blüht dieser Aprikosenbaum im Frühjahr, wenn er draußen im Garten gepflanzt ist? Lieben Dank für Ihre Antwort vorab-

Antwort von Baldur:

Egal ob im Topf oder im Freiland, die Blütezeit ist im März (ca. ab dem 3. Standjahr).

aus Heidelberg schrieb am :

Unsere Aprikose haben wir im letzten Frühjahr erhalten und eingepflanzt, über den Winter eingepackt. Es tut sich aber nichts, ist die Standszeit zu kurz?

Antwort von Baldur:

Aprikosenbäumchen benötigen ausreichend Wärme für den Austrieb. Augenblicklich ist es einfach noch zu kalt. Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese noch grün, treibt die Pflanze sicher noch aus.

aus bettwiesen schrieb am :

mein Aprikosenbaum lebt in einem grossen Topf und gedeiht bis jetzt sehr schön. Kann ich in den selben Topf etwas zur Bodendeckung pflanzen? falls ja, was eignet sich dafür?

Antwort von Baldur:

Damit es zu keiner Nährstoffkonkurrenz kommt, empfehlen wir den Bereich nicht zu bepflanzen.

aus Passau schrieb am :

Kann ich die Aprikose auch im Top Pflanzen? Wenn ja kann ich ihn über Winter draussen lassen und woe groß sollte der Topf sein? Danke

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Topf mit ca. 40 cm Durchmesser. Diesen bitte im Winter gut einpacken und an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Giswil schrieb am :

Habe diese Sorte seit ca. 5 Jahren im Garten, aber seit einem Jahr haben die Blätter so Löcher, sieht wie Schrotschuss aus und ich kriege das nicht weg. Kann es sein dass nur umpflanzen an einen besser regengeschützten Standort hilft ?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden nicht geeignet, kann es zu Schrotschuss kommen. Ist eine Umpflanzung möglich, ist dies von Vorteil, alternativ das Erdreich verbessern.

aus Adligenswil schrieb am :

Ich habe ein Aprikose Compacta Super Compact gekauft kann ich diese auch in einem Topf Umtopfen? Wie gross sollte der sein und was für Erde soll ich verwenden

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 50 cm Durchmesser. Die Pflanze fühlt sich in Gartenerde wohl, alternativ Pflanzerde für (Obst-) Gehölze.

aus W. schrieb am :

Wie und wann muss ich den Baum schneiden? Wir haben ihn vor knapp 3 Jahren gepflanzt.

Antwort von Baldur:

Das Fruchtholz bildet sich an den Kurztrieben. Bitte die Triebe im Frühjahr einkürzen.

aus Altdorf UR schrieb am :

Hallo Habe es seit 2 ½ jahren und sind nie früchste gewachsen. Mache ich was falsch ? Letztes jahr hat es sogar 2x geblüht aber keine früchte :(

Antwort von Baldur:

Während der Blütezeit sollten Bienen für die Bestäubung unterwegs sein. Ist es hierfür zu kalt bzw. kommt es zu Spätfrösten, fallen die Blüten unbestäubt ab.

aus Berlin schrieb am :

2020 har dieser gut gewachsene Aprikosenbaum wunderschön geblüht, eine Augenweide und ich habe mich sccon auf eine reiche Ernte gefreut. Dann bei den Spätfrösten sind alle Blüten erfroren, Wie kann ich die Blüten 2021 schützen ?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Krone dann mit Winter-Garten-Vlies einzupacken.

aus Burghaslach schrieb am :
Verifizierter Kunde

Habe zwei von den Bäumchen gekauft vor 5 Jahren. Bereits nach 2 Jahren haben sie Früchte getragen die sehr lecker schmeckten. Dieses Jahr hatte ich leider keine Früchte durch meinen eigenen Fehler da ich im letzten Jahr zuviel weggeschnitten habe.TOP

aus München schrieb am :

letztes Jahr gekauft... dieses Jahr bereits im Februar geblüht - dann bei dem späten Frosteinbruch trotz nochmaliger Winterschutz eingegangen.... zeig kein Lebenszeichen.... wegschmeißen, oder kann noch kommen?

Antwort von Baldur:

Ist bis jetzt kein Austrieb erfolgt, wird sich leider nichts mehr tun.

aus München schrieb am :

Hallo, ich habe eine 1,60m hohe Mauer und hätte dort gerne ein Spalierobst. Ist diese Aprikose dafür geeignet? Welches Obst wäre dort am Spalier besser geeignet? Lg

Antwort von Baldur:

Säulenobst am Spalier zu ziehen, ist etwas aufwendig. Besser ist es, gleich Spalierobst zu pflanzen.

aus Flond schrieb am :

Guten Tag Ich interessiere mich für den Aprikosenbaum. Können Sie mir sagen, ob er grosse Wurzeln macht? An dem Ort, wo ich ihn pflanzen würde, gibt es noch eine Wasserleitung. Würde diese durch die Wurzeln beschädigt? Besten Dank!

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Herzwurzler. Die Wurzeln gehen sowohl in die Tiefe, als auch in die Breite. Mit den Jahren baut sich ein gewisser Wurzeldruck auf, daher ist ausreichend Abstand empfehlenswert.

aus Elbtal schrieb am :

Hallo, eignet sich dieser Aprikosenbaum für eine Anzucht am Spalier? Wie verhält es sich mit den anderen „Säulenobst-Bäumen“ aus Ihrem Sortiment? Vielen Dank schon jetzt für Ihre Antwort! VG

Antwort von Baldur:

Säulenobst als Spalierobst zu ziehen ist sehr aufwendig. Mit dieser Aprikose ist es möglich, bitte beachten Sie die geringe Wuchshöhe.

aus Oranienbaum-Wörlitz schrieb am :

Hallo! Ich habe eine Frage zum Aprikosenbaum. Dieser wird ab 19.08.geliefert. Kann ich den schon ins Freiland pflanzen oder muss er bis zum Frühjahr im Kübel bleiben?

Antwort von Baldur:

Sie können diesen sofort ins Freiland pflanzen.

aus Klein Kölzig schrieb am :

Ab wann trägt der Baum die ersten Früchte? im vorigen Jahr gepflanzt Krahl Sonja

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Kappel/Krappfeld schrieb am :

habe gerade mein aprikosenbäumchen bekommen. Kann ich es normal im Garten setzten und was muss ich im winter beachten?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze problemlos ins Freie pflanzen. Im Winter empfehlen wir, den Wurzelbereich etwas zu mulchen und bitte die Blüten vor Spätfrösten schützen.

aus Faßberg schrieb am :

Guten Tag, Ich habe den Baum vor 3 Monaten gepflanzt. Leider entwickelt er sich nicht. Der Rindentest zeigt, dass das oberste Drittel verholzt ist. Darunter noch grün unter der Rinde. Kann ich den verholzten Teil abschneiden und auf austrieb hoffen?

Antwort von Baldur:

Ja, ein Rückschnitt kann helfen den Neuaustrieb anzuregen.

aus Herne schrieb am :

Habe sie im 3. Standjahr im großen Kübel (50cm). Blüht seit dem 1. Jahr sehr stark und setzt hunderte Früchte an. Diese werden Erbsengroß, dann fällt fast alles ab. Im 1. Jahr 1, im 2. 4 und nun wieder nur 4 Früchte die groß und reif werden. Normal?

Antwort von Baldur:

Kann die Pflanze nicht alle Früchte mit Nährstoffen versorgen, wirft sie diese ab. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung und Nährstoffversorgung.

aus Heidelberg schrieb am :

Einer vor 3 Jahren gepflanzt,im letzten Jahr schon Früchte, 2020 schön geblüht,jetzt plötzlich alle Äste vertrocknet, nur an äußersten Spitzen einige Blättchen. Baum entfernen? Einer vom letzten Jahr, an den Spitzen der Ästen auch schon eingetrocket?

Antwort von Baldur:

Es kann sich um Monila/Spitzendürre handeln. Es kann helfen, die befallenen Triebe einzukürzen und die Schnittstellen mit Wundbalsam zu versiegeln.

aus Faßberg schrieb am :

Guten Tag, Ich habe die Pflanze diesen Februar bekommen und sofort ins Freiland gepflanzt. Seit Wochen werden alle Pflanzen aus der Lieferung grün und treiben aus. Nur dieser hier bleibt unverändert. Bin ich zu ungeduldig?

Antwort von Baldur:

Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese grün, treibt die Pflanze noch aus.

aus Altenholz schrieb am :

Hallo, kann ich diesen Aprikosenbaum im Kübel auf der Terrasse ziehen? Wenn ja, wie groß muss der Kübel sein und welche Pflanzerde nehme ich am besten? Ist eine regelmäßige Düngung angeraten? Wenn ja, welches Substrat würden Sie empfehlen? LG

Antwort von Baldur:

Die Pflanzung in einen Kübel mit ca. 50 cm Durchmesser + Tiefe ist kein Problem. Wir empfehlen Pflanzerde für (Obst-) Gehölze und eine regelmäßige Düngung mit Obstbaumdünger.

aus 5600 schrieb am :

Guten Tag Ich habe letztes Jahr das Bäumchen gekauft. Ich habe nun bereits ein schönes Bäumchen (ca. 1.5 m hoch und mit 6 ca. 60 cm langen Seitentrieben). Jeder dieser Äste macht nun extrem viele neue Triebe. Muss ich diese ausgeizen, wenn ja, wie?

Antwort von Baldur:

Damit sich die Krone ausbildet ist es gut, wenn sich neue Seitentriebe bilden. Diese sollten Sie nur einkürzen, wenn sie übereinander wachsen bzw. zu lang werden.

aus berlin schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Garten Team, ich habe das Bäumchen seit letztem Jahr. Seit einigen Wochen sprießen unten aus der Erde 4 kleine Ja wie " Ableger ". Sollen die auch wachsen oder ist es für die Mutter Pflanze besser sie abzuschneiden ?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Wildtriebe, diese bitte vorsichtig entfernen.

aus 5623 Boswil schweiz schrieb am :

Guten Tag Mein Aprikosenbaum hat jetzt wunderschö geblüht. Bienenflug super.Jetzt fast verblüht und Frost angesagt . Muss ich Ihn nochmals decken ? Danke zum voraus gruessli

Antwort von Baldur:

Da die Blüten/Knospen/Fruchtansätze spätfrostgefährdet sind, sollten Sie das Bäumchen z.B. mit Winter-Garten-Vlies einpacken.

aus Luzern schrieb am :

Ich habe dieses Bäumchen vor ca 4 Jahren gekauft. Leider konnte ich bis anhin noch nicht viele Früchte ernten. Und dieses Jahr schlägt das Bäumchen nur in der unteren Hälfte aus und in der oberen Hälfte passiert nichts. An was kann dies liegen?

Antwort von Baldur:

Wir vermuten, dass es zurück gefroren ist und empfehlen, die abgestorben Triebe einzukürzen.

aus Stuttgart schrieb am :

Hallo, ich habe den Baum erst im Herbst 2019 gepflanzt und schon steht es voller Blüten. Das habe ich erst in 3 Jahren erwartet, freut mich aber! Muss ich den Baum jetzt jeden Abend in Frostschutz einwickeln? Temperatur nachts sinkt auf ca. -2 Grad.

Antwort von Baldur:

Ja, das ist empfehlenswert.

aus Adliswil schrieb am :

Wir haben im Frühjahr von Ihnen die Aprikose Compacta Super Kompakt gekauft. Diese Frühjahr hat das Bäumchen noch nicht geblüht, was vermutlich normal ist. Jetzt Frage: müssen wir an dem Bäumchen etwas schneiden und wenn ja wann?. Mfg A. Furger

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Blüte/Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen. Die Pflanze trägt an den einjährigen Trieben. Daher ist ein regelmäßiger Rückschnitt im Frühjahr empfehlenswert.

aus Wien schrieb am :

Wir möchten in unserem Garten gerne einen Marillenbaum pflanzen. Ist es besser erst im Frühjahr, oder kann man noch jetzt im Oktober pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist noch keine längere Frostperiode in Sicht, können Sie noch pflanzen. Bitte den Wurzelbereich etwas mulchen.

aus Berlin schrieb am :

Sehr geehrte Damen und Herren, ich interessiere mich für diese Aprikose. Ihrer Beschreibung nach erreicht sie 2 m Höhe. Leider gibt es keine Information zum Durchmesser. Wird sie so breit wie höhere Sorten oder eher schmal wie die Säulenbäumchen?

Antwort von Baldur:

Die Krone kann ohne Schnitt einen Durchmesser bis 1 m erreichen.

aus 6336 Langkampfen schrieb am :

steht der Baum auch alleine ohne Spalier?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt keine Rankhilfe.

aus Götzens schrieb am :

Habe gestern mein Marillenbäumchen in den Garten gepflanzt. Kann der das vertragen wenn es viel regnet oder muss der in den Topf zurück um geschützt zu sein. Ich habe auch einen Pfirsichbaum im Garten der super gedeiht.

Antwort von Baldur:

Besteht keine Gefahr von Staunässe ist Regen kein Problem.

aus Köln schrieb am :

Hallo eine Frage gibt es verschiedene Sorten von Aprikosen mit und ohne Pelsige Haut Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Es gibt Sorten mit glatter oder samtiger Haut.

aus Gumpoldskirchen schrieb am :
Verifizierter Kunde

Im März gepflanzt, dann unzählige Blüten , viele Früchtansätze und vor 10 Tagen 3 große ,s saftige herrlich schmeckende Marillen geerntet. Und das nach nur 4,5 Monaten! Ich bin voller Vorfreude auf nächstes Jahr.

aus Odenwald schrieb am :

Hallo! Als Liefertermin wird mir Mitte August angezeigt. In den Pflegetipps lese ich aber, die Aprikose pflanzt man im Frühjahr. Soll ich besser mit der Bestellung noch warten oder verkraftet die Pflanze doch, im Sommer gepflanzt zu werden? Danke!!

Antwort von Baldur:

Containerware kann ganzjährig gepflanzt werden.

aus Wien schrieb am :

Hallo ich habe das Bäumchen vor zwei Jahren gekauft wächst gut und Blüht sehr schön nur zwei Jahre schon keine einzige frucht. Was kann ich tun. Gruss Willi

Antwort von Baldur:

Die Blüten sind spätfrostgefährdet. In kalten Nächten bitte z.B. mit Winter-Garten-Vlies schützen. Wichtig ist, dass Bienenflug herrscht. Ist es z.B. zu kalt dafür, fallen die Blüten unbefruchtet ab. Sie können mit einem Pinsel von Blüte zu Blüte gehen.

aus Stäfa schrieb am :

Aprikose Compacta super letzten Frühling eingepflanzt, Winter gut überstanden, Bäumchen voller Blüten, nun aber keine einzige Frucht! Was ist los? Gruss Barbara

Antwort von Baldur:

Für die Bestäubung sind Bienen verantwortlich. Fliegen diese z.B. witterungsbedingt zur Blütezeit nicht, fallen die Blüten unbefruchtet ab. Sie können ggf. mit einem Pinsel von Blüte zu Blüte gehen.

aus Heidelberg schrieb am :

Bisher alles gut, nun im 2.Jahr, oh weh, plötzlich an Spitzen trocken, rötlich verschrumpelt: besser gleich Baum entfernen, wenn es so schon anfängt? Habe gerade noch den gleichen gesetzt! Lieber gleich beide Bäume durch andere Sorten ersetzen?

Antwort von Baldur:

Wir vermuten die Kräuselkrankheit. Dies ist kein Grund, den Baum zu ersetzen. Sie können die betroffenen Blätter entfernen und die Pflanze mit einem geeigneten Mittel (z.B. Art. 286) behandeln.

aus Hamburg schrieb am :

Guten Tag, habe die Aprikose gekauft und einen entsprechenden Topf mit 50 Durchmesser und 30 cm Tiefe. Ist das ausreichend? Welche Erde eignet sich am besten? Beeren und Obsterde oder universale Bio Erde ohne Torf? Vielen Dank schon mal

Antwort von Baldur:

Der Topf ist ausreichend. Optimal ist Erde mit einem gewissen Lehmanteil, wie z.B. Obst- und Beerenerde.

aus Steinen schrieb am :

Guten Tag Habe letztes Jahr diese pflanze gekauft. Vor 3-4 Wochen hat er angefangen zu blühen nur 2 Wochen später wurden die Blüten braun und es tritt so brauner Saft aus… Was isch das für ein Problem und was kann ich tun? Danke für die antwort

Antwort von Baldur:

Aprikosen harzen etwas, hier besteht kein Grund zur Sorge. Die Blüten sind spätfrostgefährdet und sollten in kalten Nächten einen Schutz erhalten.

aus Moosburg schrieb am :

Bei meinem Aprikosenbaum sind alle Blüten vertrocknet und fallen langsam ab. Auch die Blätter sind recht klein und hängen runter! Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Es kann sich um einen Frostschaden handeln. Bitte in kalten Nächten mit z.B. Winter-Garten-Vlies schützen.

aus Hannover schrieb am :

Habe es vor 3 Jahren gekauft. Habe noch nie ein Frucht gehabt... Es blüht nur, kommt leider garkein Frucht...

Antwort von Baldur:

Damit es zur Befruchtung kommt, sind Bienen erforderlich. Herrscht zur Blütezeit kein Bienenflug (z.B. zu kalt) fallen die Blüten unbefruchtet ab.

aus Groß-Gerau schrieb am :

Hallo liebes Baldurteam, kann ich diese Aprikose am Spalier ziehen ?

Antwort von Baldur:

Durch die geringe Wuchshöhe wird dies schwierig werden.

aus Windhaag bei Freistadt schrieb am :

Guten Tag! Habe vor einer Woche die Lieferung erhalten. Heute mußte ich feststellen, das sich in bzw. auf der Erde kleine Würmer befinden. Ich habe nun einmal viele entfernt. Kann es sich um Maden der Kirschessigfliege handeln? Wie bekämpfen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wurden in Bio-Erde getopft, in der sich auch Tausendfüßler wohl fühlen. Hierbei handelt es sich um einen Nützling, welcher sich von verrotteten Pflanzenresten in der Erde ernährt.

aus Inkwil schrieb am :

Ist die Aprikose Compacta Super Compact als Kübelpflanze geeignet? Muss im Winter der Kübel vor Frost geschützt werden? Danke für Ihre Info.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzung in einen Kübel mit ca. 50 cm Durchmesser + Tiefe ist kein Problem. Bitte diesen im Winter gut einpacken und an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

nach oben