Dianthus 'Dancing Geisha'

 
 
Dianthus 'Dancing Geisha'
Dianthus 'Dancing Geisha'

Dianthus 'Dancing Geisha'

Dianthus Dancing Geisha ist ein stark duftender, spektakulärer, neuer Nelken-Mix mit perückenähnlichen Blüten in 3 besonders modisch zusammen passenden Farben. Ein exquisiter Dauerblüher, der über viele Wochen durchblüht. Dianthus Dancing Geisha (Dianthus chinensis) ist ein Blickfang für Ihr Gartenbeet & für Kästen und Kübel auf Balkon & Terrasse. Die aparten Blüten wirken durch die geschlitzten, fedrigen Blütenblätter besonders prachtvoll & edel.

Die Blütezeit von Dianthus Dancing Geisha ist von Juni bis August, die winterharten, mehrjährigen Stauden haben eine Wuchshöhe von 40 cm & lieben einen sonnigen Standort. Die duftenden Nelken sollten in einem Abstand von 20 cm eingepflanzt werden. (Dianthus chinensis)

Art.-Nr.: 2948

Liefergrösse: 9x9 cm-Topf

'Dianthus 'Dancing Geisha'' Pflege-Tipps

Dianthus 'Dancing Geisha'

 
Blütezeit
Juni-August
 
Wuchshöhe
40 cm
 
Standort
Sonne
 
Pflanzabstand
20 cm
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Duftet
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!

Meinungen unserer Kunden

Dianthus 'Dancing Geisha'

aus Bruck schrieb am :

Habe die Nelken letztes Frühjahr gepflanzt - haben letzten Sommer auch wunderschön geblüht. Leider hat keine der 3 Pflanzen den Winter überlebt.

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf gut durchlässigen Boden, da die Pflanzen keine Staunässe (vor allem während der Tauphase) vertragen.

aus Gronau schrieb am :

Ich habe die Nelken seit Ende März. Blühen schon und sieht toll aus. Meine Frage, sind sie nun wintergrün oder nicht? In der Beschreibung steht ja, wenn ich aber die Kundenfragen lese und ihre Antworten darauf, würde ich meinen "nein". Lieben Gruß

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün. Der oberirdische Teil stirbt im Herbst ab und die Pflanze treibt jedes Frühjahr wieder neu aus.

aus Bünde schrieb am :

Sie waren den ganzen Sommer über wunderschön und haben sogar Samen produziert, jedoch haben dieses Jahr weder die Originalpflanzen, noch die Samen wieder ausgetrieben, obwohl alle anderen Nelken überlebt haben. Diese Sorte scheint empfindlich zu sein

aus Welschneudorf schrieb am :

Ich habe letztes Jahr im Herbst alle drei Pflanzen in dasselbe Beet gepflanzt. Leider ist aber nur eine der drei Pflanzen wieder neu ausgetrieben. Wirklich schade.

Antwort von Baldur:

Auch wenn die Pflanzen im gleichen Beet sind, können die Bedingungen doch unterschiedlich sein. Bitte achten Sie unbedingt auf gut durchlässige Erde, damit keine Staunässe entsteht.

aus Bünde schrieb am :

Den Sommer über sahen sie super aus, aber jetzt im Frühjahr ist keine Pflanze mehr wiedergekommen.

Antwort von Baldur:

Der Neuaustrieb erfolgt aus der Wurzel, sobald der Boden sich dauerhaft erwärmt hat. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Ehingen am Ries schrieb am :

Kann ich die Pflanzen jetzt noch einpflanzen? Es hat ja bereits Bodenfrost. Wenn nicht, wie kann ich die am besten überwintern?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung noch möglich. Winterschutz in Form von z.B. Tannenreisig ist empfehlenswert.

aus Gedersdorf schrieb am :

habe sie heuer gekauft sie blühen nicht habe sie schon im April eingepflanzt

Antwort von Baldur:

Da die Pflanze im Pflanzjahr sehr viel Kraft für die Wurzelbildung benötigt, kann es sein, dass die Blüten erst im 2. Standjahr erscheinen. Sicher werden Sie sich dann im nächsten Jahr daran erfreuen können.

aus marth schrieb am :

Habe sie letztes Jahr gekauft. Hingucker mit betörendem Duft. Im Frühjahr ist leider nur die Weisse wieder gekommen, deshalb kaufe ich jetzt nochmal. Sehr filigrane Pflanzen

aus Blumberg schrieb am :

Ich habe die Lieferung super schnell erhalten. Danke hierfür. Nun bite nicht lachen, aber meine Frage ist folgende: Muss ich alle 3 Töpfe in eine Ermulde pflanzen oder je nur 1 Pflanze, da sie so zart erscheinen?Liebe Grüße Jana

Antwort von Baldur:

Bitte jede Pflanze in ein eigenes Pflanzloch setzen.

aus Heilsbronn schrieb am :

Ein echter Hingucker in jeden Garten, ich habe sie in Pflanzsteinen und das sieht klasse aus. 2 Pflanzen sind verwelkt, aber die 1 ist sehr schön gewachsen-die Blüte ist zwar nicht so groß wie auf dem Bild, aber trotzdem ein Hingucker.

Antwort von Baldur:

Sie können die verwelkten Pflanzen einkürzen, damit der Neuaustrieb angeregt wird.

aus Braunschweig schrieb am :

Sehr schöne Pflanze mit tollen Blüten. Habe sie dieses Jahr zum ersten Mal bestellt und in Kübel gepflanzt.

aus Bestwig schrieb am :

Haben bis jetzt sehr schön, aber je Farbe unterschiedlich groß, geblüht. Jetzt haben sich aber an den zuvor geblühten Blüten vertrocknete Knospen, gebildet. Muss ich die abschneiden oder kommen die Blüten wieder.

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Samenstände. Sie können diese entfernen, damit eine Nachblüte angeregt wird.

aus Erfurt schrieb am :

Hallo, kann man zwischen die Dianthus "Dancing Geisha" das Bärenfellgras setzen? Oder sind die Ansprüche zu unterschiedlich?

Antwort von Baldur:

Dianthus benötigt etwas mehr Wasser, als die Gräser. Ist dies gewährleistet, ist eine gemeinsame Pflanzung kein Problem.

aus Berlin schrieb am :

Sie haben letztes Jahr wunderbar geblüht. Trotz der Angabe "winterhart" haben sie den Winter mit Schutz nicht überlebt.

Antwort von Baldur:

Es ist wichtig, dass der Boden sehr gut durchlässig ist, da die Pflanzen (vor allem während der Tauphase) empfindlich auf Staunässe reagieren.

aus Schwanewede schrieb am :

Letztes Jahr gekauft. Leider nie die tollen Blüten gesehen. Auch dieses Jahr keine Spur von den Blumen. Schade.

Antwort von Baldur:

Es kann durchaus sein, dass die Pflanzen erst im 2. Standjahr zur Blüte kommen. Die Blüten erscheinen ab Juni, so dass sie sicher sich in diesem Jahr daran erfreuen können.

aus Wattwil schrieb am :

habe auf meinen Pflanzen ganz viele kleine Bernsteinschnecken... Kann man die mit normalem Schneckenkorn bekämpfen (da sie sehr klein sind), oder braucht man dafür ein spezielles mittel evtl. zum giessen?

Antwort von Baldur:

Das Schneckenkorn ist bestimmt zu groß für die Bernsteinschnecken und wird ignoriert. Zum Gießen fallen uns nur Nematoden ein, welche in Wasser aufgelöst werden (leider nicht bei uns erhältlich).

aus Bergisch Gladbach schrieb am :

Leider wurden die Blüten der Pflanze von Tieren angeknabbert, ich kann aber nicht erkennen von welchen. Läuse oder Schnecken? Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Läuse saugen nur an den Blättern, so dass diese verkümmern. Werden die Pflanzen bzw. die Blüten abgefressen, gehen wir eher von Schneckenbefall aus. Hier hilft es, Schneckenkorn auszustreuen.

aus Augsburg schrieb am :

Hallo ich habe die Pflanze im April gepflanzt und sie blüht bereits ganz Toll. Das einzige Problem, von den drei Pflanzen ist eine, nachdem sie bereits geblüht hat vertrocknet. Am Standort, Bewässerung kann es nicht liegen.

Antwort von Baldur:

Bitte etwas zurückschneiden. Ist die Wurzel noch intakt, treibt die Pflanze sicher wieder aus.

aus Wertheim schrieb am :

Hallo, habe diese Pflanze letztes Jahr bestellt, hat fantaschtisch geblüht! Dieses Jahr blüht sie nur weiß! Warum?

Antwort von Baldur:

Jede Pflanze blüht in einer Farbe. Offenbar hat sich die weiße Sorte sehr stark durchgesetzt.

aus Sülzetal schrieb am :

Hallo,diese Nelken habe ich 2012 gepflanzt.Die Pflanzen sind wunderschön gewachsen,aber leider waren sie nicht "Winterhart".Trotz Schutz waren es im Frühjahr nur noch trockene Stiele,die auch nicht mehr ausgetrieben sind.Was habe ich falsch gemacht?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind winterhart und können problemlos im Freien überwintern. Wichtig ist ein gut durchlässiger Boden, damit es nicht zu Staunässe kommt.

Packung
3 Pflanzen
 
13.50 CHF
ab 2 Pack.
11.95 CHF / Packung
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Auslieferung in 3-6 Werktagen
 
 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben