Isotoma 'Blue Foot®'

 
 
Isotoma 'Blue Foot®'
Isotoma 'Blue Foot®'
Isotoma 'Blue Foot®'
Isotoma 'Blue Foot®'
Isotoma 'Blue Foot®'
Isotoma 'Blue Foot®'

Isotoma 'Blue Foot®'

Isotoma Blue Foot® ist ein neuer Bodendecker, der keine Wünsche offen lässt! Er verzeiht problemlos, wenn man auf ihm läuft und blüht den ganzen Sommer lang. Unzählige blaue Blüten übersäen die Pflanze jedes Jahr! Isotoma Blue Foot® (Isotoma fluviatilis) ist für den Steingarten & Rabatten-Ränder ein optisches Highlight und kann aufgrund der ausgezeichneten Trittfestigkeit und Pflegeleichtigkeit auch als Rasenersatz verwendet werden.

Die Blütezeit von Isotoma Blue Foot® ist von Juni bis August. Die winterharten, mehrjährigen Stauden werden 5-10 cm hoch und lieben einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Abstand zwischen den Isotoma-Pflanzen und zu anderen Pflanzen in Ihrem Garten sollte 20-30 cm betragen. Für einen Blütenteppich empfehlen wir 5-6 Stauden-Pflanzen auf 1m².

Der Pflegeaufwand der Pflanzen ist gering & der Wasserbedarf ist ebenfalls gering. Isotoma Blue Foot® ist ein winterharter, trittfester Bodendecker, der Ihren Garten mit wenig Aufwand von Pflege & Wasser während der Blütezeit im Sommer in ein Blütenmeer verwandelt. (Isotoma fluviatilis)

Art.-Nr.: 3561

Liefergrösse: 9x9 cm-Topf

'Isotoma 'Blue Foot®'' Pflege-Tipps

Isotoma 'Blue Foot®'

Pflege-TippsHier klicken
 
Blütezeit
Juni-August
 
Wuchshöhe
5-10 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
20-30 cm
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergrösse
9x9 cm-Topf

Meinungen unserer Kunden

Isotoma 'Blue Foot®'

aus Dortmund schrieb am :

Ich habe die Pflanzen zweimal bestellt und einmal nachgeliefert bekommen. Insgesamt habe ich sie demnach 9x gepflanzt und schon nach wenigen Wochen ist nichts mehr von ihnen zu sehen. Sehr ärgerlich und dafür sehr teuer :(

Antwort von Baldur:

Der Boden sollte immer leicht feucht sein. Gerade bei den augenblicklichen Temperaturen die Erde bitte nicht austrocknen lassen.

aus Hagen schrieb am :

Ich habe die Isotoma "Blue Foot" und "White Spash" geliefert bekommen. Verpackung war super! Ist es normal das die Blue Foot deutlich kleiner ist? Ich hoffe das die Blue Foot noch wächst, sonst war das ein Fehlkauf :(

Antwort von Baldur:

Es kann sein, dass die Sorten unterschiedlich groß sind. Sobald die Pflanzen in der Erde sind, werden diese sich sicher rasch entwickeln und den "Rückstand" aufholen.

aus Geesthacht schrieb am :

Möchte den Bodendecker als Rasenersatz pflanzen. Kann ich ihn auf den vorhandenen durch Wärme und Trockenheit verdörten Rasen pflanzen?

Antwort von Baldur:

Das ist leider nicht möglich, bitte vorhandenen Rasen entfernen.

aus 46562 Voerde schrieb am :

Tolle Pflanze habe sie jetzt 3 Jahre! Einziges Problem sie wächst mir jetzt in den Rasen. Ich weiß nicht wie ich sie eindämmen oder stoppen kann

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen abstechen oder eine Rasenkante (z.B eine fast nicht sichtbare Aluschiene) einbauen.

aus Kirchheim schrieb am :

Ich habe bereits das 2.Mal diese Pflanze erhalten, doch sie wächst trotz intensiver Pflege nicht an. Was mache ich falsch ? Zu viel, oder zu wenig gegossen? Mfg. L.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen leicht feuchten Boden.Gerade zur Zeit sollte die Erde nicht komplett austrocknen.

aus Bockholt schrieb am :

Ein wirklich sehr schöner Bodendecker, der sich deutlich schneller verbreitet als ich gedacht habe. Die ersten Pflanzen (Jetzt im dritten Jahr) gehen jetzt jedoch auf der kompletten Fläche ein. Woran kann das liegen? Jüngere Pflanzen sind noch gut

Antwort von Baldur:

Durch das dichte Wachstum, kann es sein, dass die Pflanzen durch Lichtmangel braun werden. Ggf. können Sie diese etwas ausdünnen. Bitte achten Sie auf eine ausreichend Nährstoffversorgung.

aus Raubling schrieb am :

Habe öfters bei ihnen bestellt. Immer zufrieden mit Lieferung und top Qualität. Habe am 15.7.die isotuma blue foot bestellt und bis jetzt noch keine Ware erhalten. Wie kann so was passieren? Wäre dankbar für eine Antwort

Antwort von Baldur:

Ihren Auftrag haben wir dankend notiert. Die Auslieferung beginnt wieder zum optimalen Pflanzzeitpunkt, ab 15.08.22. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Wien schrieb am :

Kann man die Pflanzen jetzt noch pflanzen oder sollte man bis zum nächsten Jahr warten?

Antwort von Baldur:

Ist die Wasserversorgung gewährleistet, können Sie noch problemlos pflanzen.

aus Lausanne schrieb am :

Kann sich die Pflanze auf einem Unkrautvlies ausbreiten oder muss die Öffnung des Vlies jeweils im Frühling durch zuschneiden ausgebreitet werden? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen für die Ausbreitung Bodenkontakt und können nicht auf Unkrautvlies wachsen.

aus Augsburg schrieb am :
Verifizierter Kunde

Eine wunderschöne Pflanze. Hat sich schnell verbreitert und einem dichten Teppich gebildet. Die Schmetterlinge lieben die Blüten und sitzen den ganzen Tag auf ihnen. :)

aus Homberg schrieb am :

Eignet sich ein lehmhaltiger Boden zum Bepflanzen? Wie viele Pflanzen werde ich für ca. 2m² brauchen und behalten die Planzen im Winter ihre Blätter?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 5-6 Pflanzen auf 1 m² = 10-12 Pflanzen auf 2 m². Die Pflanzen sind nicht immergrün. Lehmhaltigen Boden bitte mit z.B. Sand auflockern, da die Pflanzen keine Staunässe vertragen.

aus Krakau schrieb am :

ich möchte diese Pflanzen gerne mit Polsterphlox zusammen setzen. Verdrängen sie sich gegenseitig oder ist das doch gut möglich? Danke im Voraus für die Antwort.

Antwort von Baldur:

Eine gemeisame Pflanzung ist möglich. Bitte beachten Sie, dass die Isotomapflanzen nicht immergrün sind.

aus Seelze schrieb am :

Ich habe eine Frage zu der Isotoma Blue. Kann man sie auf einer Fläche anpflanzen, auf der vorher sehr viel Giersch gewachsen ist oder wird sie durch den vielleicht wiederkommenden Giersch wieder verdrängt? Würde sie gerne als Bodendecker haben.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können den Giersch leider nicht verdrängen. Dieser sollte vorher rückstandslos entfernt werden.

aus München schrieb am :

Geldverschwendung, leider. Die klitzekleinen Pflanzen kamen noch nicht einmal durchgewurzelt an.Trotz bester Pflege, Aufsicht und Unmengen von Schneckenkorn direkt von letzteren ratzeputz vertilgt, bevor auch nur eine Blüte ansetzen konnte. Schade.

Antwort von Baldur:

Ja, es ist leider so, dass gerade in diesem Jahr die Pflanzen sehr gerne von Schnecken besucht werden. Schneckenkorn allerdings sollte schon helfen und die Pflanzen treiben in der Regel wieder aus.

aus Neuenegg schrieb am :

Ich habe von meiner Nachbarin die wunderschönen Isotoma Bodendecker erhalten. Sie gedeihen sehr gut, und sie sehen auch schön aus. Nun ist aber unser Problem, dass sie zum Nachbar wachsen. Wie kann ich das stoppen?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen mit einem Spaten abstechen und dann ggf. eine Beetumrandung zum Nachbargrundstück einbauen.

aus Dorsten schrieb am :
Verifizierter Kunde

Im letzten Jahr habe ich 103 Pflanzen gepflanzt,sie haben sich gut flächendeckend entwickelt und auch geblüht. Jetzt blühen hunderte von Blüten und es hat sich ein wunderschöner Teppich entwickelt.Toll!

aus Veitshöchheim schrieb am :

20 cm Pflanztiefe nachteilig ? Dankeschön.

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Bewässerung sollte es keine Probleme geben.

aus Wuppertal schrieb am :

Schneckenkorn ist nicht nur für Schnecken tödlich,finde es unerhört, das so etwas empfohlen wird. Tote Schnecken werden dann von Tiere gefressen und diese werden dann auch qualvoll eingehen. Habe wg Hund Infos bei der Gift-Zentrale Infos eingeholt

Antwort von Baldur:

Es gibt nützlings- und haustierschonende Sorten, wie z.B. Art. 990, welche auch im ökologischen Landbau eingesetzt werden.

aus Siehdichum schrieb am :
Verifizierter Kunde

habe alle Pflanzen in einem sehr guten Zustand erhalten-sie sind auch sehr gut angewachsen und zeigen schon nach 2 Wochen erste Blüten-vielen Dank für die schöne Gartenbereicherung!

aus Rain schrieb am :
Verifizierter Kunde

Ist wirklich ein absoluter Hingucker. Im ersten Jahr noch waren die Blüten nur vereinzelt, jetzt im 2 Jahr ein toller Teppich wie am Bild.

aus Swisttal schrieb am :
Verifizierter Kunde

Wunderschön. Vor 3 Jahren gepflanzt, genau an die Anleitung gehalten da wir null Ahnung vom Gärtnern haben. Innerhalb eines Jahres eine geschlossene Fläche, blüht wie wild über Wochen. Absolut pflegeleicht und unempfindlich.

aus Troisdorf schrieb am :

Ich habe die Pflanzen am 1.5. eingepflanzt. Bis heute haben sie sich nicht ausgebreitet. Was kann ich machen?

Antwort von Baldur:

Bitte geben Sie den Pflanzen etwas Zeit, bis diese sich verwurzelt haben. Dann werden sich diese sicher auch ausbreiten.

aus Leuzigen schrieb am :

Kann man Isotoma Blue Foot unter & zwischen Johannisbeersträuchern anpflanzen? Ich möchte das Unkraut fernhalten ohne den Johannisbeersträuchern zu schaden.

Antwort von Baldur:

Ja, das ist bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung kein Problem.

aus Wettin-Löbejün schrieb am :

Hallo, ich finde diese Bodendecker sehr schön. Gibt es eine Alternative zu diesen Pflanzen, die im Winter nicht zurückgehen? Der Pflanzort wäre sonnig und lehmhaltiger Boden. Die Erdschicht ist ca. 10 cm hoch.

Antwort von Baldur:

Hier können wir Ihnen Art. 3596 vorschlagen.

aus Aspach schrieb am :

Hallo, haben im Mai 21 150 Pflanzen gekauft & gleich gepflanzt. Pflanzen waren sehr klein & grau/braun. Sie wurden dann zwar nach einigen Wochen grün, blieben aber sehr klein, das bis heute. Wie lange dauert es bis zur Blüte? Grüße

Antwort von Baldur:

Blüten hätten bereits 2021 erscheinen sollen. Stimmen die Boden- und Lichtverhältnisse wachsen die Pflanzen sehr schnell. Ist der Standort hell genug und der Boden nicht zu trocken? Kalkhaltiger Boden wird nicht vertragen und hemmt das Wachstum.

aus Birkenwerder schrieb am :

Wir haben über 2 Jahre über 500 ,- in diese optisch tollen Pflanzen investiert. Leider decken sie nur schwach und das Gras wucherte überall durch. Im 3ten Jahr ist nix mehr von den Pflanzen übrig. Wir können uns nicht erklären warum da nichts kommt.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind sehr wuchsfreudig und in der Regel kümmern diese nur, wenn der Standort nicht stimmt. Sand- oder kalkhaltiger Boden wird nicht vertragen. Vielleicht ist der Standort durch Bäume/Büsche zu dunkel? Stimmt die Bewässerung?

aus Neckargemünd schrieb am :

Pflanzen kamen gesund an und wurden mit etwas Anzuchterde im guten Mutterboden eingepflanzt. Leider kommen nun die Schnecken und fressen alle an. Schneckenkorn möchte ich vermeiden. Was raten Sie mir und erholen sich die Pflanzen wieder?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen werden aus der Wurzel wieder neuaustreiben, allerdings sollte ein Schutz vor Schnecken erfolgen. Schneckenkorn ist am Effektivsten, hier gibt es auch nützlingsschonende Sorten z.B. Art. 990.

aus Attendorn schrieb am :

Frage zu Isotoma "Blue Foot" und Thymian. Vertragen die sich mit Rindenmulch drumherum? Gepflanzt sind die Pflanzen in normalem Gartenboden mit zusätzlich eingebrachter Sandmischung

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können Rindenmulch nicht überwachsen.

aus Werdau Sachs schrieb am :

Mein Nachbar und ich haben letzten Herbst zusammen 100 Pflanzen gekauft, von denen jetzt nur 9 Pflanzen zu treiben beginnen. Die restlichen sind eingegangen. Schon bei der Lieferung kamen die Pflanzen sehr mickrig und gequetscht an. Schade :-(

Antwort von Baldur:

Die Bodentemperatur sollte dauerhaft nicht mehr unter +10°C sinken. Aufgrund der kalten Nächte kühlt der Boden noch zu stark ab. Wir möchten Sie daher noch um etwas Geduld bitten.

aus Neu-Ulm schrieb am :

Welche blühenden Bodendecker eignen sich für schattige Standorte?

Antwort von Baldur:

Gut geeignet ist z.B. Art. 1686 "Mazus reptans" oder Art. 2163 "Vinca minor". Sie sollten allerdings bei fehlendem Licht/Sonne kein Blütenmeer erwarten :-)

aus Sinsheim schrieb am :

Hallo, ich habe 3 Pflanzen unter Holunderbäumen gesetzt, Platz ist halbschattig bis schattig, würden Sie diese Pflanzen eher austauschen durch andere? Wenn ja durch welche hätte gerne welche die auch im Schatten blühen. Danke

Antwort von Baldur:

Isotomapflanzen werden bei fehlendem Licht/Sonne nicht blühen. Gut geeignet ist z.B. Art. 1686.

aus Hatten-Hatterwüsting schrieb am :

Wie sieht der Teppich denn im Winter aus, Grün oder Grau Braun?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün uind sterben im Herbst/Winter ab.

aus Busswil schrieb am :

Können Scharlachroter Thymian mit dem Blue Foot als Bodendecker kombiniert werden?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Thale schrieb am :

Sehr geehrtes Team ich habe mal eine Frage. Mit welchen Bodendeckern kann ich einen Hang gut bepflanzen? Sie sollen robust sein und sich schnell ausbreiten bzw. vermehren. Mit freundlichen Grüßen Janet Gellert

Antwort von Baldur:

Wie gefällt Ihnen den z.B. Art. 2129 + Art. 2050?

aus Blieskastel schrieb am :

Ich würde gerne am Rand des Rasens Isotoma Blue anpflanzen. Frage : Ist dieser gefährlich für Hunde, oder gar Kinder?

Antwort von Baldur:

Unter Berücksichtigung, dass die Blüten Insekten/Bienen anziehen, sind die Pflanzen ungefährlich.

aus Ilvesheim schrieb am :
Verifizierter Kunde

Wir haben eine große zugewachsene Fläche. Es dauert bis es zuwächst, damit hat man aber einen tollen Unkrautverdränger, der im Winter etwas unschön-, aber im Sommer großartig aussieht. (Wild)Bienen sind begeistert.

aus Burgrieden schrieb am :

Wir sind bis dato mega zufrieden. Welchen Dünger würde sie empfehlen?

Antwort von Baldur:

Bei nährstoffreichem Boden ist eine Düngung nicht erforderlich. Sonst können Sie jeden Staudendünger (z.B. Art. 962) anwenden.

aus Bad Windsheim schrieb am :

Ich habe Isotoma gepflanzt und es war alles wunderbar zusammen gewachsen, sogar sehr üppig. Jetzt nach dem Winter ist das Kraut gelblich und verdorrt. Muss ich die Überreste roden oder wachsen die neuen Triebe einfach durch.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen durch, eine Entfernung ist nicht erforderlich.

aus Niederwerrn schrieb am :

Kann ich diese Pflanzen auch zwischen den Rosen pflanzen ? Zwischen den Rosen sind jetzt Tulpen, kann ich diese darüber einpflanzen und die Tulpen können dazwischen im Frühjahr durch ?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können den Bodendecker sehr gut zwischen Rosen pflanzen. Da dieser sich im Winter zurückzieht, haben Frühlingsblüher kein Problem beim Durchwachsen.

aus Spiez schrieb am :

Guten Tag. Ich habe eine "erdige" Fläche von cirka 25 bis 28 Qm, welche ständig von Unkraut bewachsen wird. Verdängt diese Pflanze das Unkraut ohne Probleme, oder muss ich zwischen den Pflänzchen dann immer noch ständig das Unkraut entfernen? Danke

Antwort von Baldur:

Das Unkraut sollte vor der Pflanzung vollständig entfernt werden. Bis die Fläche vollständig bewachsen ist, werden Sie in den Zwischenräumen noch Unkraut jäten müssen.

aus Halle schrieb am :

Kann ich das auch zwischen Rosen Pflanzen.

Antwort von Baldur:

Ja, das ist problemlos möglich.

aus 9314 schrieb am :

Hallo, kann man diese Pflanzen auch für einen leichten Hang nehmen? Wir haben Beschwerte Erde und sind nun auf der Suche, damit ist sehr schön aussieht. Es sind 2 Etagen und fast den ganzen Tag Sonne. LG

Antwort von Baldur:

Lehmhaltiger Boden und ein sonniger Standort sind kein Problem. Die Pflanzen können als Hangbefestigung mit geringem Neigungswinkel gepflanzt werden.

aus Jena schrieb am :

Verdrängen die Pflanzen den Rasen oder muss man den Rasen entfernen? Wie breiten sich die Pflanzen aus?

Antwort von Baldur:

Der Rasen sollte vor der Neuanpflanzung vollständig entfernt werden. Bei 5 Pflanzen auf 1 m² ist die Fläche ca. in 2 Jahren bewachsen.

aus Kronach schrieb am :

Lässt dieser Bodendecker Frühlingsblüher wie Krokuse und Tulpen durch?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Wittingen schrieb am :

Hallo, kann man diesen Bodendecker auch im November noch einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei und keine längere Frostperiode in Sicht, ist eine Pflanzung im November noch möglich.

aus Burscheid schrieb am :

In meinen Vorgarten kommt die Sonne erst am Nachmittag, ist der Bodendecker dann dafür geeignet? Und kann ich die Eisblumen "Summer mix" dazusetzen?

Antwort von Baldur:

Bei Sorten werden an dem Standort wachsen. Allerdings kann es bei fehlenden Sonnenstunden zu Einschränkungen in der Blütenbildung kommen.

aus Burscheid schrieb am :

Zu welcher Jahreszeit pflanzt man den Bodendecker am besten aus?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung durchaus noch möglich. Alternativ im Frühjahr nach den letzten Frösten pflanzen.

aus Frankfurt schrieb am :

eine frage zu der Pflanze. Kann man diese auch in einen Hängetopf pflanzen? Hängen die dann über?

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen wachsen nicht überhängend.

aus Bad Krozingen schrieb am :

Hallo! Ich würde gern die Pflanze kaufen. Wie verträgt sie sich denn mit Hortensien und einem Flieder? Und kann sie jetzt im Herbst gepflanzt werden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen für die Blütenbildung ausreichend Sonne, mit einer Hortensie könnte der Standort zu schattig werden. Bei ausreichender Versorgung ist eine gemeinsame Pflanzung mit einem Flieder kein Problem.

aus Perg schrieb am :

Hallo habe die Pflanzen jetzt seit einen Monat ,leider haben die Schnecken viele Pflanzen verschlungen wachsen die wieder nach und mit welchen Flies soll ich die Pflanzen übernehmen Winter abdecken

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen treiben in der Regel wieder neu aus und können mit Winter-Garten-Vlies (z.B. Art. 787) abgedeckt werden.

aus Essen schrieb am :

Kann der Bodendecker unter Obstbäume gepflanzt werden? Welche könnten sie noch bzw. alternativ empfehlen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden nicht zu stark durchwurzelt und eine ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet, ist eine Unterpflanzung möglich. Alternativ z.B. Art. 2129/2050 oder 3596.

aus Köln schrieb am :

Wieviele Pflanzen benötige ich für 33 m2?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 5- 6 Pflanzen auf 1 m² = 165 - 198 Pflanzen auf 33 m².

aus Geilenkirchen schrieb am :

Kann ich die Pflanzen auch unter Bäume pflanzen, wo viel Schatten ist?

Antwort von Baldur:

Stehen die Pflanzen zu schattig, wirkt sich dies auf die Blütenbildung aus.

aus Ponta do Sol schrieb am :

Ich suche einen Rasenersatz, der 2 spielenden Hunden standhält. Es sind Rasengitter eingebaut. Die Erde ist sehr hart, der Standort extrem sonnig und trocken, im Winter kann es aber auch stark regnen. Die Temperatur sinkt nicht unter 10 Grad.

Antwort von Baldur:

Je sonniger der Standort ist, umso höher der Wasserbedarf, die Erde sollte nicht austrocken. Sonnig + trocken + harter Boden sind weniger geeignet, harter Boden bei Regen = gleich Staunässe, leider auch nicht passend.

aus Hamburg schrieb am :

Als ich sie letztes Jahr im August gekauft habe waren sie sehr mickrig, ich habe sie zwischen die Treppenstufen von der Terrasse in den Garten gepflanzt. Dieses Jahr sind sie förmlich explodiert-allerdings freuen sich auch die Schnecken darüber.

aus Burgrieden schrieb am :

Haben letztes Jahr 300 Stück gepflanzt.Dieses Jahr ist die Fläche nahezu komplett bedeckt.Alles blüht prächtig und die Bienen erfreuen sich daran sehr.Wir haben nur ein Problem mit Klee.Wie kann ich dies behandeln ohne die Bodendecker zu beschädigen?

Antwort von Baldur:

Leider wird es nicht vermeidbar sein, dass die Pflanzen etwas in Mitleidenschaft gezogen werden. Sie können z.B. Art. 3371 auf den Klee spritzen. Das Mittel wird dann über die Blätter aufgenommen und führt zum Absterben.

aus Jüchen schrieb am :

Dieses Jahr gepflanzt, das Ergebnis leider nicht wie erwartet

Antwort von Baldur:

Bitte geben Sie den Pflanzen etwas Zeit, da diese sich erst verwurzeln müssen.

aus Krems schrieb am :

Ist dieser Bodendecker auch geeignet um eine Böschung die von Hirsegras befallen ist zu überwuchern? Bzw was wäre hier zu bevorzugen?

Antwort von Baldur:

Da das Gras aussamt, wird es für alle Bodendecker schwer werden, an dieser Stelle zu wachsen.

aus Zürich schrieb am :

2 mal 8 Pflanzen eingepflanzt, 2 mal alle von den Schnecken weggefressen innerhalb 1 Woche. Auch mit den üblichen Schneckenkörner keine Chance!

aus Wutha-Farnroda schrieb am :

Die Schnecken haben sich gefreut über 66€ Futter, hat ihnen sehr gut geschmeckt.

aus Oberpullendorf schrieb am :

Hallo, ich möchte gerne wissen wie tief die Pflanze wurzelt bzw. die Ausläufer sind, damit ich eine unkontrollierte Ausbreitung mittels Wurzelsperre oder ähnlichem verhindern kann. Die Blumen sehen sehr schön aus. Danke MfG Beate

Antwort von Baldur:

Da es sich um einen Bodendecker handelt, wird dieser sich schon etwas ausbreiten. Die Pflanzen bilden keine Ausläufer, hier besteht keine Gefahr.

aus Tamm schrieb am :
Verifizierter Kunde

Letztes Jahr gepflanzt, war erst alles übelst mickrig und na ja... dann wuchs es einigermaßen... dieses Jahr mega, alles zugewachsen und herrlich am Blühen...

aus Ettenheim schrieb am :

Guten Tag, ich hab die Ceanothus und die Salix-Hecke gepflanzt. Ich würde gerne diese Bodendecker auf die freien Flächen pflanzen zum abdecken. Geht das zusammen? und kann ich eine Unkrautfolie vorher verlegen? Oder gehn mir die Pflanzen kaputt?

Antwort von Baldur:

Eine Unterpflanzung ist kein Problem, solange die Pflanzen ausreichend Licht/Sonne gekommen. Für die Ausbreitung ist Bodenkontakt erforderlich, auf Folie werden diese nicht wachsen.

aus Marl schrieb am :

Wie weit muss die Pflansperre zum Nachbarn unterirdisch reichen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bilden keine Ausläufer.

aus Oldenburg schrieb am :

Meine Isotoma sind jetzt zum zweiten mal nicht angegangen. So schade. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen hellen Standort, nicht zu schweren Boden und eine ausreichende Versorgung.

aus Saterland schrieb am :

Die Topfgroesse ist irrefuehrend. Denn die Pflaenzchen selbst sind winzig, haben kaum Wurzeln. Sind auch nach einem Monat, trotz sonnigen Standortes, ueberhaupt nicht gewachsen. Bei anderen Pflanzen entspricht die Pflanzengroesse wohl der des Topfes.

Antwort von Baldur:

Kulturbedingt beginnen die Pflanzen erst mit ihrem Austrieb und werden sich bei dauerhaftem, warmen Boden sicher rasch entwickeln.

aus Darmstadt schrieb am :

Wir haben nährstoffarmen Boden, recht sandig und mit recht viel Sonne. Rasen ist schnell vertrocknet und kommt dann nicht mehr, weshalb ich nach Alternativen suche. Wie schätzen sie die Überlebenschancen auf unserem Boden ein?

Antwort von Baldur:

Reiner Sandboden kann Wasser nur schwer speichern. Obwohl der Wasserbedarf gering ist, sollte der Boden nie komplett austrocknen.

aus Recklinghausen schrieb am :

Wir haben einen großen Kübel (200x50x50cm) mit 3 Clematis drin. Kann ich Isotoma als Unterbepflanzung setzen oder verträgt sich das mit den Clematis nicht? Und wenn ja, wie viele sollen wir setzen?

Antwort von Baldur:

Eine Unterpflanzung ist sehr gut möglich. Wir empfehlen 5-6 Pflanzen.

aus Wittichenau schrieb am :

Ich habe die Pflanzen letzes Jahr gepflanzt, jetzt sind sie immer noch so klein wie sie gekommen sind. Alle anderen sind super gewachsen und blühen (phlox, bodendeckerthymian usw) was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen treiben erst richtig aus, sobald der Boden dauerhaft erwärmt ist. Wir möchten Sie noch um etwas Geduld bitten.

aus Oldenburg schrieb am :

Ich habe vor 2 Jahren Isotoma in voller Sonne gepflanzt, im ersten Jahr blühten sie hübsch im 2. Jahr nicht, sie haben sich gut verbreitet. In diesem Jahr haben die Pflanzen noch gar keine Blüten, kommen die noch? Soll ich vielleicht mehr düngen?

Antwort von Baldur:

Verbreiten die Pflanzen sich, benötigen sie hierfür viel Kraft. Damit diese auch noch für die Blütenbildung ausreicht, empfehlen wir, die Pflanzen zu Düngen.

aus Osnabrück schrieb am :

Kann ich diese Pfanzen auch in ein Beet pflanzen, in dem bereits kleine (30x30 cm) Buxbaum- und Koniferen stehen? Diese sollten dann auf lange Sicht "umwachsen" werden. Ist die Pflanzung Ende Mai noch in Ordnung?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung Ende Mai ist bei ausreichender Bewässerung kein Problem. Bekommen die Pflanze ausreichend Licht, ist eine gemeinsame Pflanzung möglich.

aus Hamburg schrieb am :

Ich habe die Isotoma Blue Foot vor ein paar Tagen gepflanzt. Die Pflanzen sahen bei Lieferung schon ein wenig mitgenommen aus. Nach ein paar Tagen haben die Blätter der meisten Pflanzen deutlich an Farbe verloren. Was ist da los / was kann ich tun ?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie gerade während der Anwachsphase auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt.

aus Wiesbaden schrieb am :

Ich möchte eine Wiese überwachsen lassen. Sollte man diese vorher entmosen oder kann der Blue Foot das Moos sogar verdrängen?

Antwort von Baldur:

Bitte die Fläche vor der Neuanpflanzung von Gras/Moos o.ä. befreien.

aus Georgsmarienhütte schrieb am :

Sollte man hier, wenn man einen bestimmten Teil des Beetes großflächig bepflanzt, eine wurzelsperre nutzen, um weitere ausbreitung zu verhindern, oder vermehren die sich nicht weiter?

Antwort von Baldur:

Um sicher zu gehen, dass die Ausbreitung nicht über die gewünschte Fläche erfolgt, ist eine Wurzelsperre kein Fehler.

aus Frellstedt schrieb am :

Ich hatte much so gefreut auf die Blumen. Und nun werden sie nach und nach alle braun. Schade und dafür soviel Geld.

Antwort von Baldur:

Bitte prüfen Sie die Bodenbeschaffenheit und die Lichtverhältnisse.

aus 96369 Weißenbrunn schrieb am :

Alle 3 Pflanzen haben den Winter nicht überlebt

Antwort von Baldur:

Da der Boden noch zu kühl ist, gehen wir davon aus, dass die Pflanze sicher bei wärmere Bodentemperatur noch austreiben werden.

aus Heusweiler schrieb am :

2019 haben wir diese Pflanze an mehreren Stellen gepflanzt. Trotz Pflege ist über die Hälfte eingegangen, die andere wächst langsam, aber ist meilenweit von einem dichten, blühenden Teppich entfernt. Schade, würde ich nicht mehr pflanzen.

Antwort von Baldur:

Je sonniger der Standort ist umso besser wachsen und blühen die Pflanzen. Der Boden sollte nicht zu lehmhaltig sein, ggf. etwas Sand untermischen.

aus Ortenberg schrieb am :

Hallo können die Pflanzen im halbschatten unter Bäumen überleben, insbesondere im Herbst wenn die Blätter fallen? Wie wäre das Laub am Besten zu entfernen? Was wäre eine Alternative?

Antwort von Baldur:

Bleibt Laub auf den Bodendeckern liegen bzw. wird dies mit einem Rechen entfernt, ist dies in der Regel für alle Bodendecker nicht optimal. Besser ist es, dieses abzulesen. Im Halbschatten wachsen + blühen die Pflanzen weniger.

aus Berlin schrieb am :

Kann man diesen Bodendecker auch fürs Grab benutzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist problemlos möglich.

aus Beelitz schrieb am :

Ich habe letztes Jahr 50 Pflanzen "Isotoma Blue Foot" gepflanzt. Sie sind sehr gut angewachsen. Jetzt, nach dem Winter, haben sie eine Schicht grauer Bätter. Sollten diese abgesammelt/abgeharkt werden oder setzen sich die neuen Blätter auch so durch?

Antwort von Baldur:

Diese Mühe müssen Sie sich nicht machen, die neuen Blätter wachsen durch.

aus Rangsdorf schrieb am :

Hallo, möchte gerne zwischen meine Hibiskushecke Isotoma Pflanzen. Im Herbst habe ich leider viel Laub.. Kann das Laub von der Isoto. A Pflanze abgehakt werden oder geht dabei die ISOTOMA kaputt?

Antwort von Baldur:

Auch wenn es sich um einen Rasenersatz handelt, vertragen die Pflanzen es nicht so gut, wenn diese mit der Harke in Berührung kommen.

aus Friesoythe schrieb am :

Hallo ich habe im September einige Pflanzen von dem Bodendecker bekommen, bis jetzt ist noch nichts zusehn. Wann kann ich damit rechnen? LG

Antwort von Baldur:

Die Bodentemperatur sollte dauerhaft bei ca. +10°C liegen. Aufgrund der kalten Nächte wird es noch eine Zeit dauern, bis die Pflanzen austreiben.

aus Lagerlechfeld schrieb am :

Hallo , ich würde sie gern um einen Pflaumen, Birnen und Kirschbaum Pflanzen , Durchmesser etwa 1 Meter , ist dies ohne Probleme möglich?

Antwort von Baldur:

Damit es zu keiner Wasser- und Nährstoffkonkurrenz kommt, sollte dann eine ausreichende Versorgung gewährleistet sein.

aus Müsch schrieb am :

Kann die Pflanze auch in Ufernähe gepflanzt werden? Eine kurzfristige Überschwemmung im Winter oder Frühjahr kann vorkommen.

Antwort von Baldur:

Der Standort wird den Pflanzen zu feucht werden.

aus Saarbrücken schrieb am :

Liebes Baldur Team, kann ich Isotoma auch in die Pflanzringe einer Hangbefedtigung setzen? Decken diese die Ringe ab?

Antwort von Baldur:

Bei einem Durchmesser von ca. 25-30 cm bedecken die Pflanzen die Fläche. Diese können den Pflanzring jedoch nicht überwachsen.

aus Neustadt schrieb am :

Ich habe die Pflanzen vom Laub befreit und jetzt grüne Blatttriebe entdeckt, von denen ich nicht weiss, ob sie zur Pflanze gehören. Sieht aus wie Bohnenkeimlinge. Können Sie mir das bitte sagen?

Antwort von Baldur:

Die Neuaustriebe sehen eher wie Gras aus, weniger wie Bohnenkeimlinge.

aus Mönchweiler schrieb am :

Ich habe sie letztes Jahr gekauft und sie haben sich gut vermehrt. Da ich zu spät dran war. Hatten wir nicht mehr so viele Blüten. Um so mehr freue ich mich auf dieses Jahr. Einige sind nach dem Winter etwas braun. Erholen die sich wieder?

Antwort von Baldur:

Hier besteht kein Grund zur Sorge, die Pflanzen werden wieder austreiben, sobald der Boden sich dauerhaft erwärmt hat.

aus Gau-Algesheim schrieb am :

Ich habe die Isotoma letztes Jahr auf einer Intensivdachbegrünung gepflanzt . Die Erde ist so ausgelegt , dass sie Wasser speichert. Die Drainage funktioniert . Jetzt ist die Mitte der Pflanzen wie „weggefault“ ist es zu nass? Füllt es das wieder?

Antwort von Baldur:

Über Winter kann es den Pflanzen trotz Drainage zu nass gewesen sein. Sind die Wurzeln noch intakt, treiben die Pflanzen in der Regel wieder aus.

aus Wolfsgraben schrieb am :

klingt verlockend! kann man die Frühjahrsbrache mit Tulpenzwiebeln überbrücken?

Antwort von Baldur:

Da der Bodendecker später die Fläche dicht bewächst, besteht die Gefahr, dass Zwiebeln darunter verrotten.

aus Marienheide schrieb am :

Hallo, wir möchten einen Bodendecker als Rasenersatz pflanzen, der auch mal betreten werden darf. Muß der Rasen vorher entfernt werden oder kann man ein Vlies über den Rasen legen mit etwas Erde belegen und die Bodendecker mit Schlitzen einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Bodendecker benötigen Erdkontakt für die Ausbreitung. Sie können ca. 15-20 cm Erde auf dem Vlies ausbringen, doch bis die Fläche bewachsen ist, wird sich auch hier wieder Unkraut ansiedeln.

aus Liederbach am Taunus schrieb am :

Wir haben unser Beet im Herbst mit Isotoma Bluefoot bepflanzt. Nun sind fast alle Pflanzen komplett braun. Für mich sieht es so aus, als ob die Pflanzen den Winter nicht überstanden hätten. Oder sollen wir die Hoffnung nicht aufgeben?

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden sich dauerhaft erwärmt hat, treiben die Pflanzen wieder aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Machern schrieb am :

Hallo innerhalb der letzten 2 Jahre habe ich immer wieder die Anz. meiner Blue Food erhöht, da diese mir wirklich gut gefallen. An einigen Stellen, vor allem bei den ersten Pflanzungen anstehen jetzt aber große Löcher im Bewuchs, was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Braune Stellen sollten Sie entfernen, damit die Pflanzen wieder gesund nachwachsen können. Bei größeren Stellen empfiehlt sich, nachzupflanzen.

aus Leer (Ostfriesland) schrieb am :

Moin, wächst die Isotoma auch auf einer 10-15cm dicken Schicht Rindenmulch (darunter Unkrautfolie), oder benötigt sie tatsächlich Erde? Und verträgt sie sich mit Rhododendren? Bzw. welchen blühenden Bodendecker kann man in diesem Fall nehmen?

Antwort von Baldur:

Fast alle Bodendecker benötigen für die Ausbreitung Erdkontakt und können Rindenmulch nicht überwachsen. Vinca minor kann Rindenmulch überwachsen und wächst auch neben Rhododendren (z.B. Art. 2163).

aus Linsengericht schrieb am :

Muss ich diesen Blauen Bodendecker Iso..... nach dem Winter schneiden?

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt ist nicht erforderlich.

aus Ockenheim schrieb am :

Ist Isotoma für Wenn nicht welche Alternative würden Sie empfehlen? einen Hang 25 qm geeignet. Sehr sonnig. Wenn nicht, welche Alternative würden Sie empfehlen? Liebe Grüße

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können an einem sonnigen Hang gepflanzt werden. Im Hochsommer ist eine Bewässerung empfehlenswert.

aus Amberg schrieb am :

Ich überlege, die Isotoma dort, wo in unserem Hang kein Rasen mehr wächst (der Mähroboter hat der Stelle den Rest gegeben), als Ersatz zu pflanzen. Ist das eine gute Idee? Die Stelle ist trocken und sonnig. Die Schleife des Mähoboters würde verlegt.

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist möglich. Nach der Anpflanzung bzw. an sehr warmen Tagen sollte eine ausreichende Bewässerung möglich sein.

aus Niebüll schrieb am :

Hallo, wie verträgt sich die Isotoma als Unterpflanzung von Heidelbeeren in einem 40 cm (darunter ist gelöcherte Teichfolie) tiefen Moorbeet? Oder würden Sie davon abraten?

Antwort von Baldur:

Je mehr Sonne die Pflanzen erhalten, umso üppiger blühen diese. Es kann unter den Heidelbeerpflanzen etwas zu schattig werden. Auch Moorbeeterde ist weniger geeignet. Um sich auszubreiten benötigen die Pflanzen Erdkontakt.

aus Zürich schrieb am :

Ist diese Pflanze giftig für Katzen, die sich im Garten aufhalten und an den Blüten und Blättern knabbern könnten?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht giftig.

aus Himberg schrieb am :

Hallo, ich habe letztes Jahr die ersten Pflanzen gesetzt und frage mich jetzt ob darunter gepflanzte Blumenzwiebeln von Tulpen, Schneeglöckchen und Co durchkommen werden. Lg

Antwort von Baldur:

In diesem Jahr dürfte das Durchkommen kein Problem sein.

aus Münster schrieb am :

Diese Pflanzen wachsen auch schattig unter einem großen Walnussbaum?

Antwort von Baldur:

Der Standort ist in der Regel stark durchwurzelt und trocken und auch die Gerbsäure der Blätter im Herbst erschwert den Pflanzen das Wachstum.

aus Kuffern schrieb am :

Wer eine Katastrophe imblumenbeet verhindern will, sollte keine isostoma pflanzen. Das ist schlimmer als Unkraut. Die Wurzeln wachsen fast einen 1/2Meter tief in der Erde und vermehren sich zuerst im Boden ganz dicht. Was hilft da gegen? Gift!!!

Antwort von Baldur:

Wie alle Bodendecker breiten sich die Pflanzen durch Wurzelausläufer aus. Für kleinere Flächen ist eine Wurzelsperre/Randbegrenzung empfehlenswert.

aus Eschlikon schrieb am :

Liebe Baldur Team Darf ich sie mit dem lavendel stämmchen in einem topf einpflanzen 40x40? Welche erde benötigen sie? Freundliche Grüsse

Antwort von Baldur:

Eine gemeinsame Pflanzung ist kein Problem. Die Pflanzen wachsen in jeder durchlässigen (Blumen-) Erde.

aus Frauensee schrieb am :

Habe die Pflanzen im August gepflanzt, sie sind gut angegangen. Da sie erst frisch gesetzt sind und noch nicht geblüht haben, brauche ich eine Abdeckung für den Winter?

Antwort von Baldur:

Winterschutz in Form von Tannenreisig ist empfehlenswert.

aus Pockau-Lengefeld schrieb am :

Die Pflanzen haben sich wunderschön entwickelt und blühen auch jetzt noch. Wäre das Abdecken mit Reisigzweigen im spätem Herbst zu empfehlen.

Antwort von Baldur:

In kalten Regionen ist dies durchaus eine Möglichkeit, den Pflanzen zu helfen, damit diese gut über den Winter kommen.

aus Nottuln schrieb am :

ist dise Pflanze giftig für Tier und Mensch

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht giftig.

aus Breddorf schrieb am :

Hallo, kann ich Isotoma unter Rosen Pflanzen? Wie verhalten sich beide im Zusammenspiel?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung ist die Unterpflanzung kein Problem. Die Isotomapflanzen sollten allerdings ausreichend Licht/Sonne für die Blütenbildung bekommen.

aus Vaihingen an der Enz schrieb am :

Frage an Baldur oder Isotomabesitzer: Lassen sich die Setzlinge auch in Pflanzlöcher auf Vlies Pflanzen, um bis zur Mattenbildung das Unkraut zu unterdrücken oder bilden sich die Matten nur aus, wenn die Wuchsenden unmittelbaren Erdkontakt haben?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen für die Ausbreitung Erdkontakt. Auf Vlies werden diese sich nicht entwickeln.

aus Düren schrieb am :

Hallo, ich habe den Bodendecker Isotoma Blue und Thymian bestellt und wüßte gerne, ob ich die zusammen pflanzen kann, also ob sie sich vertragen.. Danke im voraus..

Antwort von Baldur:

Eine gemeinsame Pflanzung ist kein Problem. Bitte beachten Sie, dass die Isotomapflanzen sich über Winter einziehen.

aus St.Pantaleon schrieb am :

bis wann kann ich diese Bodendecker noch einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bis November möglich.

aus Flörsheim am Main schrieb am :

Ich habe mich an die Tipps gehalten: Unkraut entfernt, Erde zugemischt und gut gewässert. Einige Pflanzen sind leider direkt abgestorben. Bei den anderen habe ich das Problem, dass Unkraut dazwischwächst und die Pflanzen verdrängt. Was kann man tun?

Antwort von Baldur:

Bis die Pflanzen dichte Matten gebildet haben, sollte das Unkraut regelmäßig entfernt werden.

aus Paderborn schrieb am :
Verifizierter Kunde

Wir haben 550 Pflanzen an einen Hang gesetzt (ca. 100 qm). Nach 3 Wochen hatten sich die ersten Triebe ringsherum gebildet, die Pflanzen blühen fast komplett blau. Würden wir immer wieder kaufen.

aus Bochum schrieb am :

Ist dieser Bodendecker geeignet, um Unkraut zu unterdrücken? Welche Bodendecker sind dafür noch geeignet?

Antwort von Baldur:

Unkraut muss vor der Pflanzung und auch bis die Fläche bewachsen ist entfernt werden. Die späteren dichten Matten lassen nur wenig Unkraut durch.

aus Sollenau schrieb am :

Das mit den Schnecken stimmt! Am 2. Tag nach der Einpflanzung habe ich 11 ganz kleine Mistviecher in der Pflanze gefunden. Die aus der Pflanze rauszukratzen war sehr mühsam.

aus Solingen schrieb am :

Ich habe eine Frage hier wird oft von Pflanzung im Frühjahr gesprochen ich wollte die jetzt gerne bestellen Lieferzeit ist ab dem 28.8 kann ich die denn jetzt auch noch pflanzen

Antwort von Baldur:

Ja sicher, auch im Herbst ist eine Pflanzung kein Problem.

aus Düsseldorf schrieb am :

Hallo und guten Tag, kann man sie jetzt noch einpflanzen und muss ich was beachten? Danke

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist noch problemlos möglich.

aus Lützen schrieb am :
Verifizierter Kunde

Liebes Baldur Team, ich habe im Frühjahr die Pflanzen erhalten. Sie waren gut durchwurzelt, aber die Pflanze selbst nicht sehr groß. Sie sind bestens angewachsen und blühen herrlich. Der Standort hat nur am Morgen Sonne. Ich gieße täglich ein wenig.

aus Dußlingen schrieb am :

Die Isotoma wächst sehr üppig. Ich bin sehr zufrieden. Allerdings muß ich laufend Klee raus rupfen was bei dem dichten Wuchs sehr mühsam ist. Gibt's da einen Trick wie ich den Klee einfacher loswerde? Grüße und besten Dank vorab Stefan Hellstern

Antwort von Baldur:

Sauerklee in dem Bodendecker zu bekämpfen ist schwierig, da bei der Anwendung von z.B. Art. 3371 darauf geachtet werden muss, dass die Isotomapflanzen nicht benetzt werden.

aus Kritzendorf schrieb am :

Gibt es die "Isotoma Blue Foot" auch in anderen Farben - sowie den Phlox? Sind auf der Suche nach einem Bodendecker mit leichter Tendenz zum Überhängen in den Farbmöglichkeiten vom Phlox, aber den ganzen Sommer reich blühend. Danke!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen gibt es noch in weiß (Art. 3559).

aus München schrieb am :

Habe ca. 30 Pflanzen eingesetzt, die auch sehr schön angewachsen sind. Leider werden sie sich wohl niemals zu einem blühenden Bodendecker entwickeln können, da sie anscheinend eine Delikatesse für Schnecken sind.

aus Berlin schrieb am :

Kann ich die Magnolie Fairy Hecke mit isotoma Blue Foot unterpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung gewährleistet, ist die Unterpflanzung kein Problem. Die Isotoma sollten für die Blütenbildung ausreichend Licht bekommen.

aus Kirkel schrieb am :

Ich hab 6 Pflanzen im Mai erhalten. Sie blühen bereits alle. Ich bin begeistert und werde auf jeden Fall welche nachbestellen ☺

aus Limburgerhof schrieb am :

Wenn ich diese Pflanzen in einen Kübel pflanze, wächst die Pflanze dann auch über den Kübel und "lässt sich fallen"? Denn nach so etwas suchen wir. Grüße

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen nicht über den Kübelrand. Art. 2155 wächst überhängend.

aus Frankfurt Main schrieb am :

Hallo BALDUR Team, ich würde gerne eine ca.5qm große Fläche mit Isotoma Blue Foot bepflanzen. Wenn ich jetzt bestelle kann ich sie im Juni noch in die Erde buddeln? Danke für eine Info,liebe Grüße Renate

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung gewährleistet, ist eine Pflanzung im Juni kein Problem.

aus Rostock schrieb am :
Verifizierter Kunde

Letztes Jahr im Juli gekauft.Bei mir dienen sie als Bodendecker und teils Rasenersatz rund um unseren Teich.Bin total begeistert von der vollen Blühtenpracht und das sogar bis in den November rein.

aus Oldenburg schrieb am :
Verifizierter Kunde

Die Pflanzen haben nun im 2 Jahr einen tollen Teppich entwickelt. Leider ist aber das Unkrautjäten dazwischen sehr schwierig, man bemerkt z.B. Gras erst, wenn es mit vielen Halmen dazwischen hochkommt.

aus Bramsche schrieb am :

Die schöne Pflanze habe ich schon das zweite Jahr. Da die Pflanzen im Winter absterben sieht die Fläche leider nicht schön aus. Wie kann ich die Fläche etwas verschönern, was kann ich dazwischen pflanzen ? Kann man das abgestorbene entfernen ?

Antwort von Baldur:

Bei größeren Flächen ist es etwas mühevoll die abgestorbenen Triebe zu entfernen. In der Regel verwachsen diese sich. Immergrüne Bodendecker, z.B. Art. 2610, können Sie dazwischen pflanzen.

aus Angelbachtal schrieb am :

Ich habe eine Frage, mir gefällt die Pflanze sehr gut, wie kann ich mir diese im Herbst und Winter vorstellen ohne Blüte? Würde gerne eine Fläche von ca. 10 qm anpflanzen zur Deko.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün. Unter "Pflegetipps" finden Sie Fotos der unterschiedlichen Entwicklungsstufen.

aus Bad Aussee schrieb am :

Im Spätsommer gepflanzt. Seit dem Frühjahr war die Pflanze mit irgend einem Unkraut überwuchert das ich bei uns noch nie hatte. Hab dieses entfernt nun schauen die Pflanzen aus wie am ersten Tag. Diese Unkraut hab ich jetzt überall im Garten.

Antwort von Baldur:

Sobald wieder ausreichend Licht und Luft an die Pflanzen kommt, werden die Pflanzen sich sicher entwickeln.

aus Laufen schrieb am :

Die Pflanzen bekommen schon nach 2 Wochen neue Blüten. Allerdings vergrößern sie sich noch nicht - wie lange wird das dauern? Außerdem: Ich habe überlegt zwischen den Pflanzen Pinienmulch zu streuen (gegen Unkraut). Stört das das Wachstum?

Antwort von Baldur:

Bei 5-6 Pflanzen auf 1 m² ist die Fläche ca. in 2 Jahren bewachsen. Die Pflanzen können (Pinien-) Mulch nicht überwachsen und werden in der Ausbreitung eingeschränkt.

aus Nähe Stuttgart schrieb am :

Hallo baldur-Team, ich würde gern beerensträucher Pflanzen und als grasersatz die isotoma. Es sollen so ca 4-5 Pflanzen werden würde das gehen?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung ist eine gemeinsame Pflanzung kein Problem.

aus Ohlsdorf schrieb am :

Ich möchte die Pflanzen als Abgrenzungsstreifen gemeinsam mit Zebragras setzen, auf 13x0,50 m. Wird das funktionieren oder sollte zwischen zebragras lieber nichts gesetzt werden?

Antwort von Baldur:

Wenn Sie auf eine ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung achten, steht einer gemeinsamen Pflanzung nichts im Wege.

aus Wolmirstedt schrieb am :

3 Pflanzen bekommen und alle 3 sind nach wenigen Tagen eingegangen trotz Gießen und Lehmboden.

Antwort von Baldur:

Lehmboden könnte die Ursache sein. Ist der Boden zu schwer, bitte die Erde im Pflanzloch mit etwas Blumenerde oder Sand verbessern, damit den Pflanzen das Anwachsen erleichtert wird.

aus Lengerich schrieb am :

Der Bodendecker ist prima angewachsen,aber Stand heute wird er nicht grün. Einen kalten Winter hatten wir ja nicht. Kommt der noch?

Antwort von Baldur:

Der Austrieb hängt von der Bodentemperatur ab. Ist der Boden dauerhaft erwärmt, werden die Pflanzen noch austreiben.

aus Ostrach schrieb am :

Hallo Ich überlege mir die Blue Foot als Randbepflanzung anzuschaffen. Wächst diese Pflanze dann unkontrolliert weiter oder bleibt die nur am Rand wo sie gepflanzt wird? Danke

Antwort von Baldur:

Ohne Führung breitet die Pflanze sich erst einmal aus.

aus Unzenberg schrieb am :

Auch ich habe im verg. Jahr unzählige Isotoma*s gepflanzt. Nachdem ich viele Kommentare gelesen habe, bin ich doch gespannt, ob die ach so hochgelobten Pflanzen tatsächlich wieder erscheinen - Frau weiß ja nie - ansonsten waren alle Lobeshymnen . . .

aus Schneeberg schrieb am :

Wann sieht man das erste Grün? Ich habe im Oktober gepflanzt und wir hatten einen milden Winter, trotzdem sehe ich bei den Pflanzen nichts grünes mehr. Sind sie eventuell eingegangen ? Alle ?

Antwort von Baldur:

Der Boden muss dauerhaft erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Heiden schrieb am :

Liebes Baldur Team Ich habe einen sehr sonnigen hang an welchem bis jetzt die Steinsame (Lithidora difusa in enzian blau) gepflanzt war. Die ganze Fläche ist eingegangen. Wäre dieser Bodendecker eine Alternative? Voll Sonne, und im Winter auf 820müM

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen haben einen geringen Wasserbedarf, an einem sehr sonnigen Standort sollte dennoch eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein.

aus Celle schrieb am :

Hallo, bis wie viel Grad ist der Bluefoot winterhart? Und breitet er sich genauso schnell aus wie Lippia Summer Pearls, oder langsamer?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind bis ca. -15°C winterhart und breiten sich langsamer aus, als Lippia.

aus Luckenwalde schrieb am :

Ich hatte mit Isotoma leider kein Glück. Was kann ich verkehrt gemacht haben.

Antwort von Baldur:

Der Boden sollte nicht zu lehmhaltig und der Standort nicht zu dunkel sein.

aus Bruck an der Mur schrieb am :

Sträucherhecke - ca. 20 x 0,5 m Wie viele Pflanzen benötige ich? Sonne: mittags-abends; Beginne ich die Pflanzung beim Strauch und der Bodendecker wächst dann zum Beetrand oder breitet sich dieser kreisförmig aus?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 5-6 Pflanzen auf 1 m² = 50-60 Pflanzen auf 10 m². Bitte die Pflanzung bei den Sträuchern beginnen, damit diese (falls sie zu weit wachsen) besser einkürzen lassen.

aus Köln schrieb am :

Ich habe vor 1,5 Wochen 144 Stück gepflanzt. Der Boden (locker) wurde vorher nicht vorbereitet. Danach gab es noch nachts Frost, tagsüber war es sehr sonnig und warm. Die Pflanzen sehen nun teilweise vertrocknet aus. Kann ich da noch etwas retten?

Antwort von Baldur:

Die Wurzeln sollten noch in Ordnung sein, so dass die Pflanzen bei wärmeren Bodentemperaturen wieder austreiben werden.

aus Windeck schrieb am :

Habe Anfang September über 30stk eingepflanzt welche fleißig gewachsen sind und schön blühten .Nun ist die hälfte kaputt gegangen. Alles richtung Hauswand lebt noch aber weiter außen überall braune abgestorbene Pflanzenreste. Kommt der rest auch ?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen treiben bei wärmeren Bodentemperaturen wieder neu aus.

aus Kassel schrieb am :

schade, daß Sie auf Ihrer website verschweigen, daß die Pflanzen eine Hälfte des Jahres aus grauem, abgestorbenem Material bestehen und erst im Sommer wieder austreiben. So habe ich mir mein Beet nicht vorgestellt. Ich hätte nie bestellt!

Antwort von Baldur:

Wenn Sie unter der Artikelbeschreibung bei Pflegetipps schauen, haben wir die verschiedenen Stadien der Pflanzen hinterlegt.

aus Berlin schrieb am :

Samt sich die Pflanze weiter aus?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze vermehrt sich auch durch Samen.

aus Schongau schrieb am :

Letzten Herbst habe ich 50 Stück gepflanzt. Sie sind im Herbst noch gut angewachsen; nach dem Winter sehen sie aber sehr kläglich aus. Welchen Winterschutz gegen Wintersonne empfehlen Sie? Und kann ich etwas tun, um den Austrieb voranzutreiben?

Antwort von Baldur:

Der Neuaustrieb ist von der Bodentemperatur abhängig und kann nicht vorangetrieben werden. In der Regel ist eine Abdeckung bei größeren Flächen schwierig, kleinere Flächen lassen sich mit z.B. Tannenreisig schützen.

aus Bevern schrieb am :

Halli hallo. Ich habe die Pflanze bereits im Vorgarten auf mehrere qm. Nun würde ich gerne eine Weintrauben pflanzen, wäre es möglich diese Pflanze als Bodendecker darunter zu Pflanzen? Liebe Grüße, tolle Seite ❤️

Antwort von Baldur:

Bei einer Unterpflanzung sollte eine ausreichend Bewässerung und Nährstoffversorgung gewährleistet sein, damit keine Nährstoffkonkurrenz entsteht.

aus Kleinostheim schrieb am :

Hallo, nach dem Winter sehen die Pflanzen leider sehr schlecht aus, treiben diese neu aus oder was ist zu machen? Mit freundlichen Grüßen Gisela Weinert

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen treiben wieder neu aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Werl schrieb am :

Ist der Teppich mit dem Auto befahrbar?

Antwort von Baldur:

Das ist zu viel Gewicht.

aus Wigoltingen schrieb am :

Frage: kann ich Isotoma Blue foot auch mit Phlox mischen, als farbiges Bodendecker Beet? Oder ist das nicht möglich? Danke für Ihre Info.

Antwort von Baldur:

Das ist kein Problem.

aus 91177 Thalmässing schrieb am :

Habe im September 2019 6 Stück eingepflanzt und alle von dem Sch… sind verreckt!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sterben über Herbst/Winter ab und treiben bei wärmeren Bodentemperaturen wieder neu aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Biberach an der Riß schrieb am :

Kommt der Bodendecker mit sandigem, eher trockenem Boden zurecht?

Antwort von Baldur:

Obwohl der Wasserbedarf gering ist, empfehlen wir dem Boden etwas Humus/Kompost unterzumischen, damit den Pflanzen das Anwachsen erleichtert wird.

aus Neureichenau schrieb am :

Kann ich mit der Pflanze ein ca 20-30cm hohe Mauer Überwachsen lassen? Lg

Antwort von Baldur:

Das wird nicht möglich sein.

aus Georgsmarienhütte schrieb am :

Hallo, ich würde diesen Bodendecker gerne unter einen riesigen Haselnuss pflanzen. Leider gibt es im Sommer dort nur Schatten. Ist das möglich?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden nicht zu stark durchwurzelt, ist eine Pflanzung möglich. Ein schattiger Standort wirkt sich auf die Blütenbildung aus.

aus Ffm schrieb am :

Wann pflanzt man diese Bodendecker am Besten? Ist März noch zu früh? Kann man mit einer Blüte im gleichen Jahr noch rechnen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bereits möglich. Sie können bereits in diesem Jahr mit Blüten rechnen.

aus Hamburg schrieb am :

Hallo, breiten sich die Pflanzen schnell aus?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 5-6 Pflanzen auf 1m². Die Fläche ist dann in ca. 2 Jahren bewachsen.

aus Immensee schrieb am :

Liebes Baldurteam Kann ich diese Pflanze bei einem Magnolien- resp. Buchsbaumstrauch pflanzen?

Antwort von Baldur:

Magnolien haben ihre Wurzeln dicht unter der Erdoberfläche, so dass der Wurzelbereich in der Regel frei bleiben sollte. Nichts desto trotz sind die Pflanzen für eine Unterpflanzung geeignet.

aus Gelsenkirchen schrieb am :

Wenn ich rings um den Rasen, Quasi einen Rahmen damit bepflanzen, wächst es dann auch in den Rasen rein? Muss ich da eine beeteinfassung machen?

Antwort von Baldur:

Sie benötigen eine Begrenzung, damit die Pflanzen nicht in den Rasen wachsen.

aus Schneeberg schrieb am :

Kann ich die Pflanze als Unterpflanzung für eine Fichtenhecke nehmen ? Wenn nicht,haben sie eine Empfehlung?

Antwort von Baldur:

Fichten zu unterpflanzen ist schwierig. Der Boden ist stark durchwurzelt, in der Regel trocken, durch die Tannennadeln sauer und zu schattig. Außer Efeu kennen wir keine Pflanzen, welche sich dort wohlfühlen.

aus Niesky schrieb am :

In diesem Jahr habe ich mehrere Pflanzen von diesen Bodendeckern gepflanzt. Sie blühen leider nicht - haben sich ausgebreitet und setzen keine Blüten an. Was kann ich tun ?

Antwort von Baldur:

Vielleicht liegt es am Standort. Ist dieser zu schattig (z.B. unter Bäumen) wirkt sich dies auf die Blüte aus.

aus Dresden schrieb am :

Guten Tag, ist dieser Bodendecker bienen- bzw. insektenfreundlich, bietet er also genügend Pollen/Nektar? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen dienen als Nahrungsquelle für Insekten.

aus München schrieb am :

Ist diese Pflanze giftig?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht giftig.

aus Gifhorn schrieb am :

Habe im Frühjahr einige Pflanzen eingesetzt, die haben sich schon gut verbreitet. Würde jetzt gerne noch einmal bestellen. Kann man jetzt noch pflanzen oder lieber im Frühling?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist noch problemlos möglich.

aus Hamburg schrieb am :

Eher ne frage: kann ich die Pflänzchen auch als Boden-decker in einem Kübel 36x36 cm für meine clematis Beschattung nehmen? Oder habt ihr ein anderen tip ? Danke Lg

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung kein Problem.

aus SDL schrieb am :

Pflanzen sind gut angewachsen, breiten sich auch gut aus und blühen wunderbar. 1.Liefg im letztem Jahr war winzig und nach Winter fast alle Pflanzen verschwunden, bei dieser 2. habe ich große Hoffnung, jetzt schon großer Unterschied sichtbar.

aus Berlin schrieb am :
Verifizierter Kunde

Zuerst hatte ich Isotoma am falschen Standort gepflanzt. Zu viel Unkraut und eine untauglich Wurzelsperre zum Rasen. Dann habe ich das arme Isotoma erneut umgesetzt und siehe da, es blüht und bildet einen schönen Teppich.

aus Kahl am Main schrieb am :
Verifizierter Kunde

Hallo, auch wenn die Pflanzen sehr bei Lieferung sehr klein sind, entwickeln sie sich nach der Pflanzung wirklich super. Nochimmer werden sie größer und blühen wunderbar. Schon jetzt bin ich auf nächstes Jahr gespannt.

aus Bad Orb schrieb am :

5 von den im letzten Herbst gepflanzten 6 Pflanzen sind toll angewachsen und blühen wunderschön! Ich habe sie bei mir, zwischen einigen Stauden aber auch Zwiebelpflanzen. Kommen Tulpen/Krokus/Narzissen gut im Frühjahr durch Isotoma durch?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bilden einen dichten Teppich. Da die Isotoma sich über Herbst/Winter teilweise einziehen, sollten die Zwiebelblüher kein Problem beim Durchwachsen haben.

aus düsseldorf schrieb am :

Ich habe mich an die empfohlene Anzahl Planzen pro m2 gehalten. Sind auch gut gewachsen, aber die Zwischenräume unkrautfrei zu halten, ist fast unmöglich. Auch in den Planzen selber wächst der Sauerklee ohne Ende. was kann ich machen????

Antwort von Baldur:

Wichtig ist, die Fläche vor dem Pflanzen unkrautfrei zu halten. So hilft nur, das Unkraut zu zupfen.

aus Vöhringen schrieb am :

Große Enttäuschung !! Unsere Schnecken lieben diesen Bodendecker.Mit diesem Geld hätte ich besser den Ofen angezündet.

Antwort von Baldur:

Die Anwendung von Schneckenkorn kann hier helfen.

aus Altrip schrieb am :

Guten Tag, kann ich die Pflanze auch auf bereits vorhandenen Rasen einpflanzen oder breitet sie sich dann nicht mehr aus?

Antwort von Baldur:

Der Rasen muss vor der Pflanzung entfernt werden.

aus whv schrieb am :

Verkaufsbild toll - Wirklichkeit erschütternd. Gehegt u gepflegt - keine Schnecken und nicht zuwenig Wasser. In guten Boden gesetzt. Waste of time and money -nie geblüht - als wäre es gar nicht dieses Mistzeug - alle Pflanzen weg - nie wieder !!

Antwort von Baldur:

Vielleicht liegt es einfach am Standort. Der Boden darf nicht zu lehmhaltig, aber auch nicht zu sandig sein. Desweitern benötigen Pflanzen ausreichend Licht für Wachstum und Blüten, welches oftmals unter/in der Nähe von Bäumen fehlt.

aus Bremen schrieb am :

Behält der Isotoma blue foot im winter seine Blätter oder verliert er sie ? Über eine Antwort freut sich mit besten Grüßen, U.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sterben über Winter ab und treiben im Frühjahr wieder neu aus.

aus Neunforn schrieb am :

How many plants do I need for a space of 6x1m? Is there a difference between this plant and Isotoma Country park?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 30-36 Pflanzen. Die Sorte "Country park" hat dunkelblaue Blüten, "Blue Foot" ist heller.

aus Stove schrieb am :
Verifizierter Kunde

Ich weiß nicht wie manche Pflanzen. Meine Pflanzen wachsen wie auf dem Foto. Vielleicht machen manche Gärtner auch zu viel. Kaum Pflege notwendig. Einfach kommen lassen. Top

aus Limbach-Balsbach schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, ich möchte die Isotoma auf einer Länge von ca. 15 Metern und einer Breite von 0,5 Metern setzen. Wie viele Pflanzen brauche ich?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 37 bis 45 Pflanzen.

aus St. Pölten schrieb am :

Bitte um Bekanntgabe, ob man die blaue oder weiße Isotoma mit der Nelke Vivid kombinieren kann oder ob eine davon die andere verdrängt. Wär damit automatisch Schneckenschutz gegeben? Der Boden wäre etwas trocken mit voller Sonne. Passt das?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen haben leicht unterschiedliche Wuchshöhen, können aber dennoch zusammen gepflanzt werden. An einem vollsonnigen Standort sollte trotz geringem Wasserbedarf eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein.

aus Frauenfeld schrieb am :

How deep do the roots grow? Can I plant on 10/15 cm topsoil with underneath rubble?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Flachwurzler.

aus Groß-Umstadt schrieb am :
Verifizierter Kunde

Lieferung erfolgte zeitnah. Schöne, kräftige Pflanzen. Blüten nicht blau (wie auf dem Produktfoto geziegt), sondern weiß gefärbt.

aus Bad Soden schrieb am :

Ich glaube es funktioniert. Erste Blüten erscheinen , sind allerdings aktuell eher hell , um nicht zu sagen weißlich. Ich vermute zur Farbentwicklung bedarf es bestimmter Mineralien. Was ist da ratsam ? Hornspähne ? ... eingraben geht ja nicht

Antwort von Baldur:

Eine spezielle Düngung ist nicht erforderlich. Es reicht aus, wenn Sie bei der Pflanzung Kompost oder Hornspäne mit einarbeiten. Die Farbe intensiviert sich je nach Standort und Wetterlagen.

aus Malente schrieb am :

Kann ich die Pflanze auch in pflanzsteine pflanzen? Also wächst sie auch überhängend?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in Pflanzsteine ist möglich. Die Pflanzen wachsen dann leicht über die Steine.

aus St. Ingbert schrieb am :

gibt es eine solche Pflanze auch in weiss?? Und ist sie auch für eine Grabbepflanzung geeignet??

Antwort von Baldur:

Unter Art. 3559.

aus Marburg schrieb am :

Hallo, ich möchte gerne diese Pflanze an einen kleinen Abhang von der Terrasse runtergehend zum Rasen pflanzen. Meine Frage: Wie bekomme ich einen humosen bis sandig-lehmigen Boden? Momentan ist einfache Erde darauf. Können Sie mir etwas empfehlen?

Antwort von Baldur:

Einfach Humus, Kompost oder Sand untermischen.

aus Wuppertal schrieb am :

Bin bisher sehr enttäuscht; habe Anfang April 150 Stück gepflanzt, von den bisher nur eine einzige Pflanze Ausläufer gebildet hat. Ein Teil sieht aus als würde er eingehen, der Rest ist zwar grün, aber mehr nicht.

Antwort von Baldur:

Bis die Pflanzen Ausläufer bilden, ist etwas Geduld erforderlich. Sicher wird sich das Jahr über hier noch etwas tun.

aus Schwerin schrieb am :

ich habe ein Stück Garten, das bis jetzt mit Brennnesseln und Brombeeren vernachlässigt war, alles umgraben und entunkrauten - klar. Wenn Brennnessel besonders gut gedieh, ist dann der Boden auch gut für Isotoma?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden durch die Brennnesseln nicht zu stark ausgelaugt, werden die Isotoma Pflanzen auch wachsen.

aus Köln schrieb am :

Sind diese Bodendecker auch für die Bepflanzung unter Fichten geeignet? Vielen Dank und Gruß Carina

Antwort von Baldur:

Für die Blütenbildung ist ausreichend Licht erforderlich. Ist der Standort hell genug und der Boden nicht zu stark durchwurzelt, ist eine Pflanzung möglich.

aus Berlin schrieb am :

Bei mir ist über drei Jahre in mehreren Versuchen mit insgesamt ca. 20 Pflanzen und Nachlieferung durch Fa. Baldur nicht eine Pflanze mehr übrig geblieben. Im letzten Jahr waren noch einige spärliche Überreste mit wenigen Blüten übrig. Schade

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf gut durchlässigen Boden. Ist der Boden zu lehmhaltig und neigt zu Staunässe, kann dies zu Wurzelschäden führen.

aus Wilhelmshaven schrieb am :

Habe 3 Sätze gepflanzt (9). Geldverbrennung - egal wo gesetzt, pure Katastrophe - nix von dem,was das Foto verspricht. Und das trotz fehlender Schnecken . Nun nach fast 2 Jahre hab ich wenig Hoffnung, das noch etwas kommt. Falls ja gibts ein Update.

Antwort von Baldur:

Leider haben wir keine Erfahrungswerte vorliegen, ob die Pflanzen eventuell mit dem Seeklima nicht zurecht kommen. In der Regel sind diese anspruchslos und wachsen überall.

aus Homberg schrieb am :

Hallo, gern würden wir die Isotoma 'Blue Foot®' bei uns in den Vorgarten Pflanzen. Die zu bepflanzende Fläche ist etwa 4m x 2m groß. Wie viele Pflanzen werden wir da brauchen?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 10-12 Pflanzen.

aus Aalen schrieb am :

Wurde im Werbefoto per Fotoshop die Blütendichte erhöht oder ist es realistisch? Wie bekommt man eine solche Blütendichte? Sind die Bodendecker im Winter grün oder werden sie braun?

Antwort von Baldur:

Je nach Wetterlage und Standort erscheinen unzählige von Blüten, genau wie auf der Abbildung. Die Pflanzen sind nicht immergrün.

aus Aalen schrieb am :

Hallo, ich möchte diese Bodendecker als Rasenersatz auf ca 500qm. Wie lange dauert es, bis der Boden komplett bedeckt ist? Ich möchte spätestens Anfang September Pflanzen

Antwort von Baldur:

Es dauert ca. 2 Jahre bis die Fläche vollkommen bewachsen ist.

aus St. Ingbert schrieb am :

ist eine Grab Bepflanzung möglich?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist sehr gut möglich.

aus Oschatz schrieb am :

Hallo, geehrtes Baldur Team. Kann man die Pflanzen auch als Kübelpflanze verwenden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen flach, können aber durchaus auch in einen Kübel gepflanzt werden.

aus Stetten schrieb am :

Ich hatte mehr als 10 Pflanzen. Alle gesetzt, keine hat je geblüht. Das wird bei mir von Schnecken geradezu vernichtet. Hatte nie eine Chance auch nur richtig anzuwachsen und Schneckenkörner für eine Rasenersatz sehe ich nicht ein. Sehr schade.

Antwort von Baldur:

Ist es den Pflanzen zu dunkel, blühen diese wenig oder gar nicht. Die jungen Triebe sollten vor Schnecken geschützt werden.

aus Villach schrieb am :

Was bleibt nach der Blüte? bleibt ein grüner Blätterteppich oder ist die Pflanze nicht immergrün?

Antwort von Baldur:

Bis zum Frost bleibt ein grüner Teppich.

aus magdeburg schrieb am :

Art.-Nr.: 3561 Guten Tag, önnen sie mir sagen was damit gemeint ist: Eine Abdeckung als Schutz vor der Wintersonne ist notwendig.... Isotoma 'Blue Foot®' Ich habe schon versucht anzurufen und habe letzten Montag und heute schon per Mail angefragt.

Antwort von Baldur:

Bei kleinen Flächen können Sie diese z.B. mit Tannenreisig abdecken.

aus Osterholz-Scharmbeck schrieb am :

Kann man den Bodendecker auch in ein Rindenmulch Beet pflanzen?

Antwort von Baldur:

Bitte nicht.

aus Ascheberg schrieb am :

Ist die Pflanze giftig für Zwergkaninchen? Wollte sie als von außen am Gehege in das Beet pflanzen!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht giftig.

aus Rentweinsdorf schrieb am :

Hallo! Ich habe die Pflanzen im Oktober gesetzt. Der Winter war mild, der Standort halbschattig und der Boden gleichmäig feucht. Man sieht von den Pflanzen immer noch nichts. Gibt es noch Hoffnung?

Antwort von Baldur:

Ja, sicher. Die Bodentemperatur sollte dauerhaft +10°C betragen, dann werden die Pflanzen wieder austreiben.

aus Süderhastedt schrieb am :

Ich hatte im vergangenen Jahr 3 Pflanzen bestellt. Keine davon hat geblüht und sind nun eingegangen trotz Pflegeanleitung. Mit freundlichen Grüßen Maricka

Antwort von Baldur:

Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Sicher werden die Pflanzen bei wärmeren Bodentemperaturen wieder neu austreiben.

aus Egg b. Zürich schrieb am :

suche einen Bodendecker für einen kleinen Abhang neben unserer Rasenfläche. Isotoma Blue sieht sehr schön aus. Brauche ich eine Wurzelsperre, damit die Pflanzen nicht in den Rasen oder durch den Zaun zum Nachbarn wachsen?

Antwort von Baldur:

In den Rasen werden die Pflanzen nicht wachsen, nur zum Nachbarn sollten Sie ggf. eine Wurzelsperre einarbeiten.

aus Frankfurt schrieb am :

Welche Farbe hat die Blüte genau? Hellblau oder weißlich?

Antwort von Baldur:

Die Blüten sind zart hellblau.

aus Osterholz-Scharmbeck schrieb am :

Kann ich den Bodendecker auch in ein mit Rindenmulch bedecktes Beet pflanzen und wird er sich darauf verbreiten?

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen werden sich nicht auf dem Rindenmulch ausbreiten. Es ist Bodenkontakt erforderlich.

aus Castrop-Rauxel schrieb am :

Ich habe die Pflanzen im Herbst erhalten, bis auf eine hat keine den Winter überstanden.

Antwort von Baldur:

Der Boden muss dauerhaft erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Rangsdorf schrieb am :

Vermehrt sich die Pflanze? Also wenn ich jetzt 6 Pflanzen setze, ufert sie dann in alle Richtungen aus?

Antwort von Baldur:

Ja, es handelt sich um einen Bodendecker.

aus Zaisenhausen schrieb am :

Verträgt es sich mit Lavendel?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist kein Problem.

aus Zaisenhausen schrieb am :

Hallo, wir haben Lavendel gepflanzt , würden hier nun gerne kurz dahinter den blue Football setzen, so dass dieser sich über die Jahre zwischen den Lavendel verbreiten kann. Ist das möglich? Verträgen sich die zwei oder verzehren sie sich gegenseitig

Antwort von Baldur:

Eine gemeinsame Pflanzung ist kein Problem.

aus Schwerin schrieb am :

Gibt es einen Bodendecker der Tulpenzwiebeln oder ähnliches im Frühjahr durchlässt?

Antwort von Baldur:

Vinca minor (Art. 2163) wächst locker und lässt Frühjahrsblüher durchwachsen.

aus Dresden schrieb am :

Hallo, ich habe eine kleine Rasenfläche, im Sommer voll sonnig, im Winter komplett schattig. Dadurch habe ich viel Moos und kaum Gras. Der Boden ist nur 10 cm Mutterboden und darunter Bauschutt. Ist die Pflanze dafür eine Alternative. LG

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen werden sich an diesem Standort schwer tun.

aus Tübach schrieb am :

Hallo, ich möchte einen steilen Hang mit sehr lehmigen Boden mit Isotoma 'Blue Foot bepflanzen. Der Hang kann kaum gepflegt werden, zu steil. Ist sehr sonnig, aber trotzdem recht feucht im Frühling und Herbst (Moos). Ist es mit diesem Boden möglich?

Antwort von Baldur:

Gleichmäßig feuchter, humoser bis sandig-lehmiger Boden ist ideal optimal. Zu schwerer, lehmiger, dauerhaft feuchter Boden ist nicht empfehlenswert.

aus Rheinland-Pfalz - Jockgrim schrieb am :

Kann ich die Pflänzchen erst in einem Kasten setzen und späten an ihren Standort aussetzen? Den Standort muss ich nach den Eisheiligen begehen u.befürchte, dass dann die jungen Pflänzchen noch zu empfindlich fürs Begehen sind.

Antwort von Baldur:

Bevor die Pflanzen betreten werden können, müssen diese gut angewachsen sein. Ist der Boden frostfrei, sollten Sie bereits auspflanzen. Je früher, umso besser.

aus Laupersdorf schrieb am :

Wie muss ich die Pflanze zuhause versorgen wenn ich sie erst eine Woche nach der Anlieferung setzen kann? Danke.

Antwort von Baldur:

Bitte die grüne Verpackung öffnen und die Erde nicht austrocknen lassen.

aus Usingen schrieb am :

Kann ich die Pflanzen auch in der Mitte teilen um die Zwischenräume zwischen Gehweg platten zu bepflanzen? wie gedeiht die Pflanze im Schatten? Und wie sieht sie denn im winter aus? Trocknet sie ab?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst auch im Schatten, blüht dann allerdings weniger. Ältere Pflanzen können Sie teilen. Die Pflanzen welche geliefert werden, bitte nicht.

aus Duisburg schrieb am :

Hi, ich würde gerne Tulpen aussetzen für die Blütezeit März/April. Danach soll der Bodendecker seine Pracht zeigen. Würde ich damit die Tulpenzwiebel verdrängen oder wäre eine Co Existenz möglich?

Antwort von Baldur:

Der Bodendecker bildet dichte Matten, so dass die Tulpen darunter nicht existieren können.

aus Coesfeld schrieb am :

Hallo Wir haben die Pflanze in einem Beet unter Jungen Bäumen gepflanzt. Sind auch gut gewuchert. Haben auch geblüht. Allerdings sehr sehr flach geblieben und das Unkraut lässt sich sehr schwer dazwischen weg ziehen. War im winter grün

Antwort von Baldur:

Vor dem Pflanzen sollte das Erdreich komplett unkrautfrei sein. Die Wuchshöhe liegt bei ca. 5-10 cm. Sobald die Pflanzen sich flächendeckend ausgebreitet haben, sollte kein Unkraut durchwachsen können.

Packung
3 Pflanzen
 
15.95 CHF
ab 2 Pack.
14.50 CHF / Packung
ab 5 Pack.
12.95 CHF / Packung
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: ca. 4-7 Werktage
 
 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben