Winterharte Banane

 
Winterharte Banane
Winterharte Banane
Winterharte Banane
Winterharte Banane

Winterharte Banane

Im Gegensatz zu den sonst nur in warmen, tropischen Ländern wachsenden Bananenpflanzen ist die winterharte Banane absolut winterhart bis ca. -10° C! Dadurch können Sie diese Rarität im Winter in Ihrem Garten lassen – dort treibt die Pflanze Jahr für Jahr wieder, wie eine Staude, auf eine Höhe von 2-3,5 Metern aus. Die winterharte Banane (Musa basjoo) ist ein sehr dekorativer Blickfang im Gartenbeet & im Pflanzkübel. Wie alle Bananenarten wächst auch die Musa Basjoo sehr schnell, wenn sie genügend Platz, guten Boden & sehr viel Wasser bekommt.

Die mehrjährige, winterharte Banane wird ca. 2,5 bis 3 Meter hoch & liebt einen sonnigen, windgeschützten Standort. (Musa basjoo)

Art.-Nr.: 1004560

Liefergrösse: 9x9 cm-Topf, ca. 25-30 cm hoch

'Winterharte Banane' Pflege-Tipps

Winterharte Banane

 
Wuchshöhe
ca. 2,5-3 m
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
mittel - hoch
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!

Meinungen unserer Kunden

Winterharte Banane

aus lippstadt schrieb am :

Hallo ich überlege mir die Pflanze bei Ihnen zu bestellen. Wenn die aber draussen immer oberhalb " erfriert" und jedes Jahr neu ausstreibt bekomme ich dann überhaupt Früchte? Da steht nach 3 Jahren trägt die Früchte, auch wenn sie nur draußen bleibt?

Antwort von Baldur:

Um eine Blüten- bzw. Fruchtbildung zu erreichen, sollte die Staude im Spätherbst ins warme Winterquartier umziehen

aus Wien schrieb am :

Hallo, Ich möchte mir heuer das erste mal eine Bananen Palme kaufen und im Garten einpflanzen zum Überwintern ist es ausreichend wenn Ich sie mit einen Juttesack einwickle und bei den Wurzeln mit Tannen Zweige zudecke? Wie groß ist sie beim Kauf? Lg

Antwort von Baldur:

Liefergrösse: 9x9 cm-Topf, ca. 25-30 cm hoch. Bitte den Wurzelbereich gut schützen, da nur dieser bis -10°C winterhart ist. Die Blätter sterben bereits bei 0°C ab und können dann eingekürzt werden.

aus Wildenfels schrieb am :

Habe die Banane Ende Mai noch bestellt und bin begeistert. Als Pflänzchen hat sie sich jetzt bis Ende August zur stattlichen 1,70m Pflanze mit Ablegern im Kübel entwickelt. Blaukorn!, etwas Kompost und viel Wasser. Kübel mit 60cm Durchmesser. Danke!

aus Bietigheim schrieb am :

Hallo, hab Bananenpflanze bei Ihnen bestellt , jetzt die Frage tragen diese auch Früchte ?

Antwort von Baldur:

Es dauert ca. 3 Jahre bis die Staude Blüte und Früchte bildet. Um eine Fruchtbildung zu erreichen, sollte die Staude im Spätherbst ins warme Winterquartier umziehen

aus Kriessern schrieb am :

Sie schreiben die Banane mit Blaukorn düngen. Was ist Blaukorn? Bekomme ich das bei Baldur? P.S. Ich habe schon viele Pflanzen bei euch gekauft und bin sehr zufrieden. Herzlichen Dank für die Antwort Sabine

Antwort von Baldur:

Bei Blaukorn handelt es sich um einen Dünger. Leider führen wir diesen zur Zeit nicht im Sortiment. Sie können alternativ auch Hornmehl (Art. 3518) verwenden.

aus Nufringen schrieb am :

Ich habe letzten Sommer diese Banane in den Garten geplflanz. Sie ist richtig gut gewachsen. Über den Winter habe ich sie mit Laub abgedeckt. Jetzt nach dem Winter habe ich nur noch Braunen matsch im Boden. Was habe ich Falsch gemacht???

Antwort von Baldur:

Ist nur der oberirdische Teil abgestorben, ist dies normal. Bitte zurückschneiden, die Pflanze treibt aus der Wurzel wieder neu aus. Ist die Wurzel davon betroffen, war diese Staunässe ausgesetzt. Der Boden muss gut durchlässig sein.

aus 4856 Glashütten CH schrieb am :

Habe bereits 2 mal eine Winterharte Bananenstaude gekauft und sie jeweils sehr gut verpackt an einem Frostgeschutzten Platz überwintert und trotzdem hat sie jeweils nicht überlebt. Was mache ich wohl falsch.

Antwort von Baldur:

Der oberirdische Teil stirbt bereits bei 0°C ab und kann zurückgeschnitten werden. Die Pflanzen treiben relativ spät im Frühjahr aus der Wurzel wieder neu aus. Bitte achten Sie auf durchlässigen Boden und versehen Sie den Wurzelbereich mit Winterschutz.

aus Walsrode schrieb am :

Bekommt die Pflanze auch Früchte die man ernten und essen kann?

Antwort von Baldur:

Es dauert ca. 3 Jahre bis die Staude Blüte und Früchte bildet. Um eine Fruchtbildung zu erreichen, sollte die Staude im Spätherbst ins warme Winterquartier umziehen. Die Früchte sind essbar.

aus 06502 Thale schrieb am :

Ich habe schon 3 mal die Banane bestellt und sie in keinem Jahr durch den Winter bekommen. Das macht mich sehr traurig da sie immer sehr schön im Garten war. Habe auch verschiedene Standorte gehabt, aber leider immmer wieder enttäuschend.

Antwort von Baldur:

Die Banane ist bis -10°C winterhart und benötigt ausreichend Winterschutz. In kälteren Regionen ist eine frostfreie Überwinterung empfehlenswert.

aus österreich schrieb am :

wann kann man mit den ersten essbaren früchten rechnen?

Antwort von Baldur:

Es dauert ca. 3 Jahre bis die Staude Blüte und Früchte bildet. Um eine Fruchtbildung zu erreichen, sollte die Staude im Spätherbst ins warme Winterquartier umziehen. Die Früchte sind essbar.

aus Ludwigsburg schrieb am :

Habe meine Banane bekommen :-) Nun meine Frage: Möchte die Banane im Kübel halten. Habe gelesen, dass der Topf 40 cm haben sollte, gleich zu Beginn? Oder reicht im 1.ten Jahr ein 30 cm Topf???

Antwort von Baldur:

Im Pflanzjahr ist ein Topf mit 30 cm Durchmesser ausreichend.

aus Fulda schrieb am :

Wenn man die Pflanze ganzjährig im Haus hält, ist sie im Winter auch noch grün? Bzw. muß man sie drinnen und drausen wie Stauden zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

An einem hellen Standort im Haus behält die Pflanze auch im Winter ihre Blätter. Hier ist ein Rückschnitt nicht erforderlich. Im Freiland wird die Banane im Herbst eingekürzt.

aus Dillingen Saar schrieb am :

Meine sind nun schon ca. 4 Jahre alt, nach dem ersten Frost abschneiden und die Schnittstelle mit Holzasche bestreichen. Frühestens im April dünge ich kräftig mit Blaukorn, das mögen sie, und an Wasser sollte man auch nicht sparen.

aus 33129 Delbrück schrieb am :

Kann man diese Pflanze auch im Haus halten?

Antwort von Baldur:

Eine ganzjährige Kultivierung im Haus ist problemlos möglich.

aus Burtenbach schrieb am :

habe die Bananenpflanze letztes Jahr zur Pflanzzeit erhalten und in meinem Garten eingepflanzt. Diese entwickelte sich prächtig und zum überwintern hielt ich mich genau nach Ihren Anweisungen. Jedoch jetzt im Mai denke ich, das die Pflanze tod ist.

Antwort von Baldur:

Bananen treiben sehr spät aus. Der Boden muss ausreichend erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Bottrop schrieb am :

Ich kann den Tip mit dem Warten, was den Wuchs der Banane angeht nur bestätigen. Bei mir ist der neue Trieb jetzt ca. 30mm groß. Hatte die Pflanze mit den eigenen alten Blättern und Laub abgedeckt. Trotz 50cm Schnee und -15°C trei Sie jetzt wieder aus

aus Bad Blankenburg schrieb am :

Ich habe die Banane bei konstant 4° C im Keller überwintert. Leider macht sie nicht den Eindruck, als ob sie sich noch eimal zum Wachsen bewegen läßt. Was kann ich noch tun außer sie an die Sonne zu stellen?

Antwort von Baldur:

Die Bananen treiben sehr spät, ab Mai, wieder neu aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Bad Blankenburg schrieb am :

Ich habe die Banane bei konstant 4° C im Keller überwintert. Leider macht sie nicht den Eindruck, als ob sie sich noch eimal zum Wachsen bewegen läßt. Was kann ich noch tun außer sie an die Sonne zu stellen?

Antwort von Baldur:

Die Bananen treiben sehr spät, ab Mai, wieder neu aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Melbeck schrieb am :

Hallo, meine Banane ist jetzt 3 Jahre alt und über 3 Meter hoch. Jetzt soll sie wieder nach draußen, wie lange muss ich sie an die Sonne gewöhnen und wie macht man das? Kann man viel verkehrt machen es wäre schade wenn nun die Blätter verbrennen würden.

Antwort von Baldur:

Stellen Sie die Pflanze an einem bewölkten Tag ins Freie. Bei sehr viel Sonne die Pflanze schattieren oder an einen schattigen Platz stellen.

aus Wien schrieb am :

Bezüglich Erde bei Topfpflanzung – empfiehlt es sich spezielle Palmenerde, Grünpflanzenerde, Gemüseerde oder einfach Universalerde zu verwenden und diese mit Sand zu strecken, um Wasserdurchlässigkeit zu gewähren?

Antwort von Baldur:

Bananen schätzen durchlässige und zugleich nährstoffreiche Erde. Sie können normale Blumenerde verwenden, sollten sie aber mit Humus und etwas Sand anreichern.

aus Schmerikon schrieb am :

Ich bin bis jetzt mit der Pflanze sehr zufrieden, nur bin ich mir überhaupt nicht sicher, ob ich sie nur 1 x oder öfters in der Woche giessen muss. Was wird hier empfohlen?

Antwort von Baldur:

Das Substrat sollte gleichmäßig feucht gehalten werden. Die Bewässerung bitte der jeweiligen Temperatur anpassen.

aus Kleinblittersdort schrieb am :

ich habe die bananenstaude jetz 2jahren und sie ist über 3m groß und hat jetz schon blüten, da ich die in der wohnung habe, und ca 60 neue ableger, ab wann kann ich die denn entfernen um weiter zu züchten?

Antwort von Baldur:

Sobald die Ableger eigene Wurzeln gebildet haben, können Sie diese vorsichtig entfernen und weiterkultivieren.

aus Hamminkeln schrieb am :

Hallo, hab die Staude diese Woche ins Freibeet gesetzt. Wir wohnen auf dem "platten Land" wo es ab und an, dadurch da unser Haus komplett frei steht, recht windig ist. Kann es sein, das die Pflanze "direkten Wind" nicht so recht verträgt?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze liebt einen sonnigen, windgeschützten Standort. Bei starkem Wind können die Blätter einreißen.

aus Essen schrieb am :

Warum muss die "winterharte" Banane reingeholt werden, damit sich Früchte bilden. Ich würde das gerne genau wissen.

Antwort von Baldur:

Sobald im Herbst die ersten kalten Nachttemperaturen erwartet werden (bereits ab -1°C), sollte die Pflanze ins Winterquartier eingeräumt werden.

aus Deutschkreutz schrieb am :

Können Sie mir bitte sagen, ob der lateinische Name dieser Pflanze "Musa Basjoo" oder so ähnlich lautet? Danke!

Antwort von Baldur:

Ja, es handelt sich um eine Musa Basjoo Sakalinensis.

aus Gröbenzell schrieb am :

Hallo, hab mir letztes Jahr im Herbst eine Banane gekauft und im Garten eingepflanzt und über den Winter abgedeckt, wegen dem Frost, aber bis jetzt ist nichts zu sehen von ihr, kommt sie noch oder nicht mehr???

Antwort von Baldur:

Die Banane treibt relativ spät aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Salzgitter schrieb am :

Wie groß muss der Kübel mindestens sein?

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte mindestens 40 cm Durchmesser haben.

aus Köln schrieb am :

Wann kann man die Bananen das erste mal ernten wenn ich jetzt Frühjahr bestelle??

Antwort von Baldur:

Es dauert ca. 3 Jahre bis die Staude Blüte und Früchte bildet. Um eine Fruchtbildung zu erreichen, sollte die Staude im Spätherbst ins warme Winterquartier umziehen.

aus Meckenheim schrieb am :

meine Bananenst. ist 1 jahr alt hat in der Wohnung überwintert, jetzt kommt sie wieder raus wo sie den ganzen Tag sonne hat. aber wenn sie so weiter wächst bekomme ich sie im Winter nicht mehr rein. ist schon an der decke, kann ich Blätter weg schneiden?

Antwort von Baldur:

Sie können die Blätter zurückschneiden. Der Stamm der aus Blattscheiden besteht, kann ebenfalls gekürzt werden. Der Neuaustrieb erfolgt durch Blätter, die aus der Stamm-Mitte sprießen.

aus Kerken schrieb am :

ich habe mir diesen Bananenbaum bestellt und erwarte bald die Lieferung, meine Frage jedoch ist: Wie erhalte ich Bananen? Mir wurde gesagt, das eine Bestäubung stattfinden muss, damit man Bananen bekommt.

Antwort von Baldur:

Die Früchte werden ohne eine Bestäubung und Befruchtung gebildet.

aus Reken schrieb am :

ich möchte mir gerne eine bananenpflanze holen, bloss das problem is das ich nur einen Balkon habe und wollte wissen ob es geht wen ich die Pflanze in der wohnung groß ziehe? is immer warm und es kommt sehr viel licht in die wohnung. Lg

Antwort von Baldur:

Sie können die Bananenpflanze problemlos in der Wohnung halten. Der Durchmesser vom Kübel sollte allerdings mindestens 40 cm betragen.

aus Ruhla schrieb am :

habe voriges jahr die bananenstaude erworben und sie ist prächtig gewachsen. habe sie diesen winter im haus überwintert und nun meine frage dazu: wann schneide ich sie zurück und wie weit?

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt ist nicht erforderlich.

aus Zürich schrieb am :

Hallo, meine Banane Pflanze ist den ganzen Winter in der Wohnung gewesen. Muss ich sie jetz abschneiden?

Antwort von Baldur:

Bei einer Überwinterung in der Wohnung ist ein Rückschnitt nicht erforderlich.

aus Berlin schrieb am :

Sind die Früchte der Musa basjoo zum Verzehr geeignet?

Antwort von Baldur:

Ja, die Früchte sind zum Verzehr geeignet.

aus Bad Segeberg schrieb am :

Hallo Baldur-Team! Ich liebäugel schon länger mit einem Bananenbäumchen. Meine Frage hierzu lautet, ob ich die Pflanze, wenn ich sie im Garten lasse, komplett zurückschneiden muss.

Antwort von Baldur:

Im Winter stirbt der oberirdische Teil der Pflanze ab und wird dann zurückgeschnitten.

aus Reichenbach schrieb am :

Ich hab eine Frage. Ich hab ein Bananenbaum im Zimmer aber da ist keine Sonne geht da auch so eine bestimmte wärmelampe?

Antwort von Baldur:

Bananenstauden benötigen sehr viel Licht und Wärme. Spezielle Pflanzenlampen können durchaus für die Kultivierung verwendet werden.

aus zuzwil schrieb am :

Ich habe letzte Woche meine 4 bestellten Pflanzen bekommen. Sie sind in einem top zustand. Danke. Kleine Frage an Sie. Habe die Pflanzen umgetopft. Mit normaler Universal-Blumenerde. Ist diese Erde okey oder muss ich da eine andere nehmen?

Antwort von Baldur:

In Töpfen schätzen Bananen durchlässige und zugleich nährstoffreiche Erde. Bei der Verwendung von Blumenerde sollten Sie diese mit Humus und etwas Sand anreichern.

aus Hattersheim am Main schrieb am :

Bin wirklich zufrieden mit der Pflanze, habe sie drinnen stehen, sie entwickelt alle 7-10 Tage ein neues Blatt. Bananenpalmen aus Baumärkten & Co sind mir immer eingegangen, die waren sehr empfindlich. Top Qualität.

aus Möhnesee schrieb am :

Habe ebenfalls vor ca. 1 1/2 Jahren mir eine Bananenpflanze zu gelegt. Sie hat sich prächtig entwickelt über den Sommer hinweg. Allerdings suche ich jetzt einen geeigneten Dünger für die Winterharte Banane. Ort: Im Haus

Antwort von Baldur:

In der Zeit von März-September sollte 14-tägig mt einem flüssigen Universaldünger gedüngt werden. Ab Oktober stellt man das Düngen ein.

aus Wittenberg schrieb am :

Wir haben seit diesem Jahr eine winterharte Bananenpflanze. Nach 2 Nächten mit leichtem Bodenfrost hat sie braune Blätter bekommen. Ist das normal, oder ist sie bereits erfroren?

Antwort von Baldur:

Die Banane zieht sich im Herbst/Winter wie eine Staude zurück und treibt im Frühjahr ab Mai bei warmen Temperaturen wieder neu aus. Bitte beachten sie die Pflegetipps im Baldur-TIPP.

aus Weilerswist schrieb am :

Hallo, Habe die Pflanze im Frühjahr bekommen und im Garten bepflanzt, ist es normal das die Blätter jetzt schon dunkel werden???

Antwort von Baldur:

Ja, sobald es kälter wird, sterben die Blätter ab.

aus Meckenheim schrieb am :

Hallo meine Bananen Pflanze ist so groß geworden, habe sie erst im Frühjahr gekauft, habe aber leider einen zu kleinen Topf genommen. Dachte nicht das sie so schnell wächst. Kann ich sie jetzt im Winter auch noch umtopfen?? habe sie in der Wohnung

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanze jetzt noch umpflanzen.

aus Mochau schrieb am :

Prima Pflanze welche ich im Frühjahr erhalten habe ist fast 1,5m habe sie jetzt reingeholt wie überwintere diese Pflanze.

Antwort von Baldur:

Eine Überwinterung im Wintergarten bzw. in der Wohnung an einem hellen Platz ist problemlos möglich. Die Bewässerung der Raumtemperatur anpassen.

aus heidelberg schrieb am :

meine Banane hat sich über den Sommer prächtig entwickelt. Soll ich sie zum Winter abschneiden, oder den oberirdischen Teil absterben lassen und sie dann erst abdecken??

Antwort von Baldur:

Sobald die Blätter abgestorben sind, diese bitte zurückschneiden. Den verholzten Stumpf und den Wurzelbereich dann vor Frost schützen.

aus Elfingen schrieb am :

Ich habe schon fast für 2000 franken bei baldur eingekauft .. Alles tip-top angekommen und alles gedeiht wunderbar .. Danke Baldur ich bestelle immer bei ihne auch in zukunft ....

aus Halle Saale schrieb am :

Hallo ich habe heute meine Bananenplanzen erhalten und habe leider keine Pflanzanleitung dabei!!! Deswegen möchte ich jetzt gerne wissen was für dünnger am Besten ist und welche Erde ich verwenden soll wenn ich sie in einen Kübel pflanzen möchte!!!!

Antwort von Baldur:

In Töpfen schätzen Bananen durchlässige und zugleich nährstoffreiche Erde. Bei der Verwendung von Blumenerde sollten Sie diese mit Humus und etwas Sand anreichern. Im Sommer 14tägig mit flüssigem Universaldünger düngen.

aus saarbrücken schrieb am :

ab wann kann ich denn ableger entfernen, hab jetz über 10 stück, 3 davon sind ca. 30 cm groß

Antwort von Baldur:

Sobald die Ableger eigene Wurzeln gebildet haben, können diese vorsichtig von der Mutterpflanze entfernt werden.

aus Neftenbach schrieb am :

Super Bananenbaum, im Sommer gekauft als 20 cm Pflanze. Jetzt schon über 1 m gross, einfach super jede Woche ein neues Blatt :)

aus gelsenkirchen schrieb am :

die banane entwickelt sich sehr gut. ich habe sie überdacht stehen. schont die blätter lm freien sind sie braun und brüchig. mann kann sich sehr erfreuen an dieser staude gekauft anfang 2010.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze liebt einen sonnigen, windgeschützten Standort. Bei starkem Wind können die Blätter einreißen.

aus Würenlingen schrieb am :

Die Banane habe ich im April erhalten als kleines Pflänzchen per Post. Nun ist sie im Topf über einen Meter gross. Werde sie aber im Haus überwintern und 2011 im Garten pflanzen.

Antwort von Baldur:

Mit etwas Dünger wachsen die Pflanzen bereits im ersten Jahr bis auf 1,5 m.

aus Maxhütte-Haidhof schrieb am :

Hallo, ich habe meine Bananenpflanze in den Garten gepflanzt, sie hat 6 neue Ableger bekommen, kann ich diese auch im Winter draussen lassen? Und muß ich die Bananenpflanze im Winter zurückschneiden, oder kann ich sie so stehen lassen? Katja

Antwort von Baldur:

Im Winter stirbt der oberirdische Teil der Pflanze ab, decken Sie dann die Wurzeln mit Laub oder Reisig ab, damit die Pflanze vor Frost geschützt wird. Möchten Sie die Ableger abtrennen und weiter großziehen, sollten Sie diese frostfrei überwintern.

aus Mochau schrieb am :

Bin begeistert bekommt alle 3-4 Tage ein neues Blatt und 1 Blatt ist noch nicht richtig offen ist schon das nächste zu sehen. ist schon über 1 Meter und habe Sie erst im Frühjahr erhalten.

aus Schweiz schrieb am :

Kann man die Stauden/Bananden noch jetzt ins Freie (vom Topf) pflanzen? Haben Sie ausreichend Zeit um sich da anzuklimatisieren?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Staude auch jetzt noch ins Freiland pflanzen.

aus Mülheim schrieb am :

Habe die Pflanze im Mai auf der Terrasse im Kübel gepflanzt. Sie wächst prächtig und sieht toll aus. Sie erhält ca. alle 3-4 Tage ein neues Blatt.

aus Grünberg schrieb am :

Ich hatte mir 3 Pflanzen bestellt und war sehr skeptisch was die Winterhärte betrifft. Jetzt im 2 Jahr habe ich bereits 8 Stauden. Leider habe ich nicht auf den Pflanzabstand geachtet, sie werden wahrscheinlich nicht die maximale Grösse erreichen.

Antwort von Baldur:

Sobald die Ableger eigene Wurzeln gebildet haben, können Sie diese vorsichtig von der Mutterpflanze trennen und einzeln einsetzen.

aus Neuss schrieb am :

Habe eine Frage: Meine Bananenstauden scheinen bis jetzt nicht gewachsen zu sein. Sie stehen an einem sonnig/halbschattigen Standort. Ich gieße sie regelmäßig. Allerdings habe ich sie noch nicht gedüngt. Sollte ich das tun?

Antwort von Baldur:

Gießen Sie alle 14 Tage mit einem Flüssigdünger, dann werden die Pflanzen sicherlich sehr schnell wachsen. Die Erde bitte immer gleichmäßig feucht halten.

aus Müden\Aller schrieb am :

Ich hab meine staude bekommen. Und was für ein Dünger sollte ich für die Bananenstaude nehmen? Reicht ein normalen Universalflüssigdünger?

Antwort von Baldur:

Ein flüssiger Universaldünger ist ausreichend.

aus Herzogenaurach schrieb am :

Der Hauptstamm bei meiner Bananenpflanze ist über den Winter matschig geworden. Ich habe Sie im Mai in den Garten gepflanz. Jetzt treiben 2 neue Triebe heraus. Muß ich einen davon abschneiden?

Antwort von Baldur:

Nein, da es sich um eine Staude handelt, können Sie beide Triebe wachsen lassen.

aus Basel schrieb am :

Muss ich die Bananen-Staude zurückschneiden, zu welchem Zeitpunkt? Und braucht die Staude Winterschutz? Herzliche Grüsse

Antwort von Baldur:

Sobald der obere Teil im Herbst nach den ersten Frösten abstirbt, sollte ein Rückschnitt bis auf den Stumpf erfolgen. Den Wurzelbereich dann mit z.B. Laub und Reisig schützen.

aus Zeil schrieb am :

Frage: Ich habe eine kleine Bananenstaude geschenkt bekommen, doch jetzt erscheinen auf den Blättern so kleine braune Flecken. Was kann ich dagegen tun? Ist noch nicht im garten, da viel regen.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze langsam an die Sonne gewöhnen und nicht sofort in die direkte Sonne stellen. Für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen und gelegentlich besprühen.

aus Ostrhauderfehn schrieb am :

Habe heute meine Bananen in den Garten gepflanzt. Bein sehr gespannt was passiert!

aus Walkringen schrieb am :

Frage: Ist es schädlich für die Bananen Stauden wenn beim Standort, stau nässe entstehen kann?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze verträgt keine Staunässe. Bitte sorgen Sie für durchlässigen Boden, ggf. eine Drainage einarbeiten.

aus Bremen schrieb am :

Frage: Sind die Früchte essbar

Antwort von Baldur:

Ja, die Früchte sind essbar.

aus München schrieb am :

Hallo Baldur, ich habe 2 Bananen bei Ihnen bestellt. Kann ich die Erde denn auch mit festem Dünger d.h. Trockendünger - Kugeln - mischen, oder sollte es Flüssiggünger sein? Wenn Flüssigdünger, warum? Vielen Dank. Grüße aus München S.

Antwort von Baldur:

Sie können selbstverständlich der Erde auch Düngeperls beimischen.

aus Selm schrieb am :

Hallo zusammen, was heisst denn mittel bis hohes Wasserverbrauch?

Antwort von Baldur:

Die Wasserverdunstung ist aufgrund der großen Blätter an warmen Tagen hoch. Je nach Temperatur muss die Pflanze dann 2x am Tag gewässert werden.

aus Mannheim schrieb am :

Kann ich den Bananenbaum im Winter mit Laub von meinem Wahnussbaum abdecken bzw. schützen?

Antwort von Baldur:

Die Blätter von Walnussbäumen enthalten Gerbstoffe und sollten daher nicht für die Abdeckung verwendet werden.

aus Schöppenstedt schrieb am :

Hallo, ich habe die Banane letztes Jahr gekauft und im Mai ins freie gesetzt. Sie ist super gewachsen. Als ich die Winterabdeckung weggenommen habe, war der Stumpf total matchig und jetzt sieht man nichts mehr von der Pflanze. Ist sie jetzt kaputt???

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanze treibt ab Mai aus der Wurzel wieder neu aus. Bitte schneiden Sie die abgestorbenen Blätter ab.

aus Meitingen schrieb am :

Wie alt muß die Pflanze sein bis sie das erste mal Blüht

Antwort von Baldur:

Es dauert ca. 3 Jahre, bis die Staude die erste Blüte bildet.

aus Unterseen schrieb am :

Falls ich den Bananenbaum in einen Topf pflanze, wie gross müsste der sein (Höhe, Breite)? Danke!

Antwort von Baldur:

Bei einer Pflanzung im Kübel sollte dieser mind. 60-100 l Fassungsvermögen haben.

aus Boxberg schrieb am :

Ich habe diese Banane seit 3 Jahren in meinem Garten. Letztes Jahr war sie 320cm groß. Frost bis -20 Grad hat sie überstanden. Ich habe das Pflanzloch mit 5 cm starken Styropur ausgekleidet und im Winter einen Kasten mit Laub darüber.

aus duisburg schrieb am :

hallöchen habe auch 1 baum geschenk bekommen und meine frage ist kann man den baum auch in der warmen stube überwintern?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze auch im Wintergarten oder in der Wohnung an einem hellen Standort überwintern, dann behält sie ihre Blätter.

aus Norden schrieb am :

Ich habe im Okt 2 Pflanzen in den Garten gepflanzt, habe dann zur Winterzeit, dass aus der Erde guckende Stück abgeschnitten & alles mit Rindenmulch abgedeckt, bis jetzt ist noch nichts wieder zu sehen, wann kann ich mit neuen Trieben rechnen?

Antwort von Baldur:

Die Bananen treiben sehr spät, ab Mai, wieder neu aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus barth schrieb am :

habe 2009 2 pflanzen gekauft und hatte sie frostfrei in der laube sind sehr gut gewachsen ca. 1,80 groß und hatten schon 4 ableger. alles super. man sollte sie bloß etwas regengeschützt stellen und nicht ganz in der sonne dann werden die blätter topgrün

aus Holdorf schrieb am :

Habe diese Pflanze letztes Jahr geschenkt bekommen. Habe sie im Winter mit Flies zugedeckt. meine Frage ist nun, ob man die Banane auch teilen kann, so wie andere Knollen/Stauden (wie die Calla) auch. Wenn ja, wann? LG

Antwort von Baldur:

Die Mutterpflanze bildet Ableger. Sobald diese genügend Wurzeln haben, können Sie diese abtrennen und weiterkultivieren. Die Mutterpflanze selbst kann nicht geteilt werden.

aus Wettstetten schrieb am :

Hallo, habe mir 2009 eine Bananen Pflanze bei euch Bestellt, habe sie im Winter in den Keller gestellt. Sie ist jetzt ca.1,50 m und hat nur noch 3 große Blätter dran. Soll ich sie jetzt abschneiden wenn ich sie wieder raus stelle?

Antwort von Baldur:

Die Banane treibt sehr spät, ab Mai, wieder neue Blätter aus. Die vorhandenen Blätter bitte an der Pflanze lassen.

aus stutensee schrieb am :

Habe die Banane neu bekommen und sie momentan in einen 20 l Kübel gepflanzt. Und sie steht bereits draussen bei ca 10 Grad, ist das ok oder muss sie nochmal ins Haus? Wann fange ich mit dem Düngen an?

Antwort von Baldur:

Bitte bis Mitte Mai an einen geschützten, frostfreien Standort stellen. Im Sommer regelmäßig alle zwei Wochen mit Flüssigdünger düngen, dies fördert das Wachstum.

aus rotkreuz schrieb am :

Wie schnell wachsen Sie (in diesem ersten jahr) nach der Pflanzung im Topf?

Antwort von Baldur:

Wenn die Pflanzen etwas Dünger bekommen, dann wachsen sie problemlos auf bis zu 150 cm im 1. Jahr.

aus Lindewitt schrieb am :

Meine Banane hat schon einen Winter super überstanden gehabt. Aber dieses Mal, glaube ich, ist sie hin. Ich habe den Winterschutz entfernt und sie ist ganz matschig. Kann ich noch hoffen? Was meint ihr? Lg

Antwort von Baldur:

Dass der obere Teil im Winter abstirbt ist normal. Bitte schneiden Sie die Pflanze zurück. Diese treibt dann sehr spät, ab Mai, wieder aus. Haben Sie bitte noch etwas Geduld.

aus dresden schrieb am :

Kann ich die Zitrus Dünge Drops auch für die Banane verwenden oder eher nicht.

Antwort von Baldur:

Nein, Zitrus-Dünge-Drops sind aufgrund der Zusammensetzung nicht für Bananenstauden geeignet. Bitte verwenden Sie Flüssigdünger, z.B. Art. 906 oder organischen Dünger, z.B. Art. 838.

aus Much schrieb am :

Hallo habe meine Bananenpflanze im Garten gepflanzt letztes Jahr und sie schön für den Winter eingepackt wann kann ich sie jetzt wieder auspacken?

Antwort von Baldur:

Sobald keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, können Sie den Winterschutz entfernen.

aus Exdorf schrieb am :

Habe die Pflanze im Kübel steht. Haben sie im Winter im Keller gelagert, kann die Pflanze jetzt schon wieder nach draußen? Was mache ich mit den kaputten Blättern? Abschneiden? Wenn ja, wie weit? Wann sollte man mit dem Düngen beginnen?

Antwort von Baldur:

Sobald keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, kann die Pflanze ins Freie. Die abgestorbenen Blätter werden bis auf den verholzten Stumpf zurückgeschnitten. Die Banane treibt ab Mai neu aus und dann sollten Sie mit dem Düngen beginnen.

aus Brensbach schrieb am :

Habe die Banane letzten Mai bekommen und in Kübel gepflanzt. Sie war im Herbst ca. 1,70m groß und hatte 2 Ableger, sah super aus. Hab sie über Winter draußen gelassen. Habe keine Hoffnung daß sie wieder kommt.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze zieht sich um Winter zurück und treibt sehr spät, im Mai, wieder aus. Haben Sie bitte etwas Geduld.

aus kassel schrieb am :

Habe mir vor einer woche eine bananenpflanze bestellt möcht diese in einen kübel pflanzen meine frage da ich ein gewächshaus habe kann ich sie im winter hinein stellen ist aber nicht beheizt

Antwort von Baldur:

Ja, die Banane kann in einem unbeheizten Gewächshaus überwintern. Bei Frost gehen die Blätter kaputt, sie zieht sich wie eine Staude in die Wurzeln zurück und treibt ab ca. Mai wieder neu aus.

aus Königsfeld schrieb am :

Hallo! Ich möchte die Banane in einen Kübel pflanzen. Brauche ich da spezielle Erde oder geht da normale Pflanzerde? Wie groß muß der Kübel etwa sein?

Antwort von Baldur:

Bei einer Pflanzung im Kübel sollte dieser ausreichend groß (mind. 60-100 l Fassungsvermögen) und der Boden lehmig-nährstoffreich sein.

aus Düsseldorf schrieb am :

Eine Musa hab ich nun zwei Jahre. kultiviert im Kübel ist sie im Sommer draussen, bei Frostbeginn kommt sie ins Esszimmer, dort wächst sie noch schneller bei reg.Düngung. Sie ist 2m hoch und die Blätter sind 1m lang! Ein toller Kauf den ich empfehle

aus berlin schrieb am :

ich habe leider keinen garten aber einen großen balkon :-) Ist es möglich die Pflanze in einem kübel zu pflanzen ?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Banane problemlos in einen Kübel pflanzen.

aus Bremen schrieb am :

Meine Bananen habe ich anfang 2009 gepflanzt. Haben eine Höhe von 2,5m erreichste - ein Pracht. Doch der letzte Winter hat aus den Bananen, trotz Winterschutz, Eisblöcke gemacht die bis zum Boden abgefrohren sind. Kommen die wieder??

Antwort von Baldur:

Ja, die Bananen treiben sicher ab Mai wieder aus.

aus Augustusburg schrieb am :

Huhu...auch Bananen haben will... Lach.. allerdings hätte ich gern mal die genaue Sorte gewusst. Basjoo oder sikkimensis oder was anderes??? Lieben Dank im Voraus und ein ganz großes Lob an Euch!!!

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um die Sorte Musa Basjoo Sakalinensis.

aus Ochtrup schrieb am :

Hallo Baldur Team, habe im letzten Jahr eine M Bajoo von Ihnen ausgepflanzt, sie ist super gewachsen. Über den Winter war sie in einem Strohgitter mit Foliendach eingepackt. Leider ist sie jetzt komplett bis auf den Stumpf matschig, geht da noch was?

Antwort von Baldur:

Das ist normal. Die Pflanze zieht sich im Winter zurück und treibt sehr spät, im Mai, wieder aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Passau schrieb am :

Habe mir letztes Jahr 2 Stauden gekauft. Leider sind beide, trotz Jute-Stroh-Schutz, erfroren. Es heißt sie treiben wieder aus, wie sollen sie eine Höhe von über einen Meter erreichen, geschweige denn Früchte tragen wenn sie bei 30-40 cm eingehen?

Antwort von Baldur:

Wenn die Pflanzen etwas Dünger bekommen, dann wachsen Sie problemlos bis zu 150 cm im Jahr.

aus Eberswalde schrieb am :

ich hatte schon mal diese banane. ist es normal, dass die blätter den winter nicht überstehen, treiben die blätter in frühjahr neu???

Antwort von Baldur:

Das ist normal. Die Pflanze zieht sich im Winter zurück und treibt sehr spät, im Mai, wieder aus. Haben Sie bitte etwas Geduld.

aus Köln schrieb am :

Meine Banane ist letztes Jahr bereits prima gewachsen und hat fast die geplante Höhe von 1,5 Meter erreicht. Man konnte beim Wachsen regelrecht zuschauen.

aus Mettingen schrieb am :

Gekauft, eingepflanzt und man konnte tortz hegen und pflegen sehen, das das nix wird. Bekam weine recht mickrige Pflanze, die nach 2 Monaten mit braunen Blätter anfing und schliesslich alle abstarben, ich sage nein danke das war ein Reinfall, schade!

Antwort von Baldur:

Wenn die Pflanzen etwas Dünger bekommen, dann wachsen sie problemlos bis auf 150 cm im 1. Jahr. Event. hatten Sie einen Schädling an der Pflanze.

aus Premnitz schrieb am :

Hallo! Ich habe mir im letzten Jahr im September eine Banane gekauft. Jetzt hat sie alle Blätter verloren und die Banane besteht nur noch aus knolle. Meine Frage War es das jetzt gewesen. Woran erkenne ich das die Pflanze hin ist.

Antwort von Baldur:

Das ist normal. Die Pflanze zieht sich im Winter zurück und treibt sehr spät, im Mai, wieder aus. Haben Sie bitte etwas Geduld.

aus Grünenbach schrieb am :

Ich wohne im Allgäu und will mir auch eine Bananen Staude Anpflanzen!!! Jetzt weiß ich nicht ob ich sie draußen stehen lassen kann bei uns ist es sehr kalt und hat sehr viel Schnee! Kann man die auch im Wintergarten groß ziehen??? Oder eich drausen???

Antwort von Baldur:

Die Staude ist bis ca. -10° C für eine Überwinterung im Freiland geeignet. In kälteren Regionen empfehlen wir eine Überwinterung bei +5° C bis +10° C an einem hellen Standort.

aus Bremerhaven schrieb am :

Hallo Baldur, wie lange dauert es ca. nach Einpflanzung, bis man die ersten Bananen essen kann? : )

Antwort von Baldur:

Es dauert ca. 3 Jahre bis die Staude unter optimalen Bedingungen die Blüte und Früchte bildet. Um eine Fruchtbildung zu erreichen, sollte die Staude im Spätherbst ins warme Winterquartier umziehen.

aus hamm schrieb am :

Hallo Baldur, habe mal eine frage meine Bananenpflanze steht im Wohnzimmer seit einiger Zeit hat sie braune stippen an den Blatträndern was kann das sein.

Antwort von Baldur:

Die Banane braucht eine hohe Luftfeuchtigkeit, aber keine Staunässe.

aus Sottrum schrieb am :

Kann ich die Banane in mein Foliengewächshaus pflanzen? (Höhe ca. 9 m, Frost im Winter, im Sommer Temperaturen bis 40 Grad)

Antwort von Baldur:

Die Banane kann bei bis zu 40° C stehen. Bitte für hohe Luftfeuchtigkeit sorgen (viel Wasser) und einen durchlässigen Boden. Bei Frost gehen die Blätter kaputt, sie zieht sich wie eine Staude in die Wurzeln zurück und treibt ab ca. Mai wieder neu aus.

aus Berlin schrieb am :

Bei meiner Staude vergilbten alle Blätter und der Stamm wurde immer dürrer. Nun schnitt ich alle Blätter ab und kürzte den Stamm. Kann aus dem Stamm, der nur noch 1 cm aus dem Kübel rausguckt, noch etwas werden oder habe ich zu viel gekürzt?

Antwort von Baldur:

Die Banane treibt im Frühjahr aus der Wurzel wieder neu aus, wie eine Staude. Wichtig ist, dass die Wurzeln nicht erfrieren, der Kübel sollte deshalb gegen Durchfrieren geschützt werden.

aus Fraureuth schrieb am :

Meine Pflanze ist wunderbar gewachsen, nur bin ich etwas unsicher da ich diese nach dem ersten Frost und den abgefrorenen Blättern bündig mit dem Boden abgeschnitten habe ob diese im nächsten Jahr wieder austreibt?

Antwort von Baldur:

Decken Sie die Wurzeln mit Laub oder Reisig ab, damit die Pflanze vor Frost geschützt wird, sie ist winterhart bis minus 10° C.

aus Moringen schrieb am :

Hallo Baldur, meine Banane (Musa Basjoo Sak.) ist im Garten in etwas lehmigem, aber gedüngtem Boden höchstens 50 cm groß geworden, sah aber gesund aus. Wird das Wachstum im zweiten Jahr-falls die Pflanze die Kälte mit Schutz überlebt - stärker?

Antwort von Baldur:

Ja, es wird stärker, im 1. Jahr hat die Pflanze erstmal mit Wurzel bilden und Anwachsen zu tun. Wichtig ist, dass die Pflanze im Winter keine Staunässe bekommt.

aus Meitingen schrieb am :

Hallo, meine Banane steht im Garten sie ist Super gewachsen. Frage wieviel cm ca. muß ich stehen lassen beim zurück schneiden für den Winter. Und wann muß ich sie abschneiden. Vielen Dank im vorauß

Antwort von Baldur:

Wenn die Pflanze zurückgefroren ist und die Pflanze braun wird, dann auf 50 cm zurückschneiden und gut abdecken. Schaft vor Nässe schützen.

aus inke schrieb am :

hallo, habe meine erste bestellung zu meiner zufriedenheit erhalten. nun meine frage, trägt die banane auch irgendwann früchte oder braucht man eventuell zwei.

Antwort von Baldur:

Sie ist selbstfruchtend. Ernte ab dem 3. Standjahr bei einer Kultivierung (auch im Winter) unter Glas.

aus Nauhof schrieb am :

Hallo Baldur-Team! Die Banane steht im Garten, jetzt hat sie das erste mal Frost bekommen, die Blätter sind braun. Kann ich die Pflanze jetzt schon zurück schneiden und abdecken? Wann erreicht die Pflanze ihre absolute Winterhärte bis -10 Grad?

Antwort von Baldur:

Die Blätter sterben bei ersten Frösten immer ab. Diese bis auf den verholzten Stumpf zurückschneiden. Den Stumpf und den Wurzelbereich dann sehr gut gegen Frost schützen.

aus Hankensbüttel schrieb am :

Meine Banane wächst seit Mai im Kübel, ist ca. 1,50m groß, und wunderschön! Habe sie ins Wohnzimmer geholt, sie steht am Fenster, hat viel Licht. Gestern habe ich Wassertropfen auf den Blättern und am Rand entdeckt. Wo kommen die her? Von der Pflanze? LG

Antwort von Baldur:

Der Vorgang nennt sich Guttation. Diese tritt auf, wenn der Boden feuchter und wärmer als die Luft ist. Die Bananen sondern das überschüssige Wasser über Spaltöffnungen an den Blattspitzen ab.

aus frankfurt schrieb am :

meine frage zur winterharten banane ist: muss ich die pflanze bis zu einem bestimmten punkt runterschneiden oder stirbt der oberidische teil von alleine ab? die pflanze steht im garten. danke im voraus.

Antwort von Baldur:

Nach dem ersten Frost stirbt der obere Teil ab und kann bis auf den verholzten Stamm zurückgeschnitten werden. Den Stamm dann bitte vor Frost schützen.

aus Harscheid schrieb am :

Hallo, Banane im letzen Herbst gekauft + im Winter im Wintergarten gestellt. Seit Mai steht die Pflanze jetzt draußen ca. 2,50m groß +hat ihre erste frostige Nacht hinter sich-sieht sehr erforen aus-was tun -zurückschneiden?abwarten? abdecken?

Antwort von Baldur:

Im Winter stirbt der oberirdische Teil der Pflanze ab, decken Sie dann die Wurzeln mit Laub oder Reisig ab, damit die Pflanze vor Frost geschützt wird. Der abgestorbene Teil kann bis auf den verholzten Stumpf zurückgeschnitten werden.

aus Bergfeld schrieb am :

Habe im August eine Winterharte Banane gekauft und sie ins Beet gepflanzt. Sie soll draußen überwintern. Muß ich sie vor oder nach dem 1. Frost zurück schneiden? Muss ich nur die Blätter oder auch den Stamm zurück schneiden, und wie weit?

Antwort von Baldur:

Die Blätter sterben nach dem 1. Frost ab und werden dann bis auf den verholzten Stumpf zurückgeschnitten. Diesen dann vor Frost schützen.

aus Huntlosen schrieb am :

Muß ich jetzt nach dem ersten Frost die Blätter abschneiden und die Bananenstaude dann abdecken???

Antwort von Baldur:

Die Blätter sterben nach dem 1. Frost ab und werden bis auf den Stumpf zurückgeschnitten. Diesen dann gut einpacken, damit kein Frostschaden entstehen kann.

aus Uelzen schrieb am :

Habe 2 Pflanzen seit einem halben Jahr im Garten stehen, die wachsen Super sind ca. 1m hoch, im Winter nehme ich sie in den Wintergarten

aus Öhringen schrieb am :

Hallo, kann die Pflanze jetzt im Oktober noch ins Freiland gepflanzt werden?

Antwort von Baldur:

Ja, sie kann gepflanzt werden, sollte dann aber geschützt werden, wie in der Pflegeanleitung beschrieben. Sie verliert recht schnell ihre Blätter und treibt dann im Frühjahr wieder aus.

aus Mantel schrieb am :

Habe mir in diesem Jahr meine erste Banane gekauft, sie wächst herrlich! Leider bin ich etwas unerfahren, und würde gerne die 5 Ableger, die nachkommen ziehen. Wie bekomme ich diese am besten von der Staude los und welche Pflege brauchen diese? Danke

Antwort von Baldur:

Die Ableger mit einem scharfen Messer abtrennen und in Töpfe mit normaler Blumenerde einpflanzen. Danach hell stellen und mäßig gießen.

aus eulau schrieb am :

habe meinen bananenbaum schon 3 jahre, sie ist 2,80 hoch und habe viele bananenbäume aus den ablegern gezogen, habe auch jede woche gedüngt, übrigens steht meine im kübel und im herbst kommt der bananenbaum in die wohnung.

aus Idar-Oberstein schrieb am :

Hallo, habe eine Frage: Ist die Banane selbstfruchtend oder braucht man noch eine zweite Staude? LG

Antwort von Baldur:

Die Banane ist selbstfruchtend. Die Blüte erscheint ca. ab dem 4. Standjahr. Um eine Fruchtbildung zu erreichen, muss die Pflanze im Herbst ins Warme umziehen. Die Staude ist winterhart, die Früchte benötigen jedoch Wärme für die Reifung.

aus kapsweyer schrieb am :

Hallo, Ich habe vor 4 Jahren eine Staude gepflanzt und bin sehr zufrieden. Nun blüht sie schon das zweite Jahr jedoch bleiben keine Früchte hängen. An was könnte das liegen?

Antwort von Baldur:

Die Fruchtbildung ist von Temperatur und Sonne abhängig. Die Staude liebt hohe Luftfeuchtigkeit und eine Bodentemperatur über 15° C mit tagsüber viel Sonne und Wärme.

aus Duisburg schrieb am :

ich habe jetzt schon zwei Pflanzen die eine steht im Garten, wo sie ihren festen platz hat. die andere habe ich in einen topf gepflanzt, den ich auch im winter ins wohnzimmer stellen möchte. ab wann ist die beste zeit die pflanze rein zu holen.

Antwort von Baldur:

Vor dem ersten Frost, da sonst der oberirdische Teil der Pflanze abstirbt.

aus Radeberg schrieb am :

Meine Banane treibt und treibt und hat ca. 12 Ableger. Es kommen immer mehr heraus soll ich diese in der Erde lassen oder muß ich sie entfernen, damit ich der Hauptpflanze nicht die Kraft nehme um Früchte anzusetzen. Die Bananenpflanze sieht toll aus

Antwort von Baldur:

Bei einer Pflanzung im Freiland sollte man die Ableger belassen, da es sich um eine Staude handelt, die mehrere Triebe aus der Wurzel bildet. Bei einer Kübelpflanzung die Ableger vorsichtig entfernen und in ein Sand-Erde-Gemisch pflanzen. Warm stellen.

aus schrieb am :

ich habe mir so eine pflanze noch nicht geholt... bin aber noch am überlegen... ich habe davor aber noch eine frage: trägt diese pflanze wirklich früchte oder ist das nur zur deko geeignet?

Antwort von Baldur:

Die Blüte erscheint ab ca. 4 Jahren bei optimalen Bedingungen. Um eine Fruchtbildung zu erreichen, sollte die Pflanze im Herbst in die Wärme umziehen. Die Staude ist winterhart, die Früchte brauchen aber Wärme um auszureifen.

aus 98639 Walldorf schrieb am :

Sie überwintern am besten wenn man kaninchendraht drumrum spannt, am besten an 4 Pflöcken befestigt dann mit reichlich laub abdecken, mindestens einen halben Meter und evenuell Fichtenreißig darauf. Hatten im Winter -26° C das war kein Problem!

aus Kraichtal schrieb am :

Hi Bananenfans, ab wann muss ich daran denken die Stauden bodennah runterzuschneiden und zu mulchen. Meine 3 Stauden (im Mai gepflanzt, messen stolze 1,60m und haben 15 Ableger) kann ich die Mutterstauden auch ausgraben und im Kübel überwintern? lg

Antwort von Baldur:

Bei Frost stirbt der obere Teil, bis auf den verholzten Stamm, ab und kann zurückgeschnitten werden. Den Stamm dann sehr gut vor Frost schützen. Eine frostfreie Überwinterung im Kübel ist möglich.

aus Much schrieb am :

habe einen Bananenbaum gekauft hab ihn im Frühjahr ins freie gepflanzt und sie ist jetzt ca. 150 cm. Meine frage wie überwinter ich sie draußen und muß ich sie abschneiten? Wie lange braucht sie im nächsten Jahr um wieder so groß zu werden?

Antwort von Baldur:

Die Staude gefriert bis auf den verholzten Stamm zurück und kann dann abgeschnitten werden. Die Banane kann bis -10° C im Freiland mit Winterschutz überwintert werden. Im nächsten Jahr erreicht die Pflanze relativ schnell die derzeitige Wuchshöhe.

aus Greifswald schrieb am :

Mich würde mal interessieren, ob meine winterharte Bananenpflanze im Kübel im Keller überwintern kann. Wenn ja, wie hell oder dunkel muss es dort sein, welche Temperatur wäre optimal und wie oft muss gegossen werden?

Antwort von Baldur:

Sie können die Banane im Wintergarten oder in der Wohnung an einem hellen Standort überwintern, dann behält sie ihre Blätter. Feucht halten, aber keine Staunässe.

aus willstätt schrieb am :

Hallo Baldur-Team. kann ich meine Banane jetzt noch ins freie pflanzen? Sie ist 2 Jahre alt und ca. 1,60 hoch. Danke

Antwort von Baldur:

Sie können die Banane jetzt noch auspflanzen. Der Boden sollte dann im Umkreis von mindestens 1m dick mit Laub- oder Rindenmulch bedeckt werden. Staunässe unbedingt vermeiden damit die Wurzeln nicht faulen.

aus Pöttmes schrieb am :

oft sehe ich in Kochsendungen Rezepte zum Kochen oder Backen mit Bananenblättern - kann man die Blätter dieser Banane auch dafür nehmen?

Antwort von Baldur:

Es sind nur die Früchte für den Verzehr geeignet.

aus Gladbeck schrieb am :

Hallo Baldur-Team! Ich wollte mal fragen, ob die Bananen essbar sind? Ich habe jetzt öfter gelesen, das die Bananen nicht essbar sind und absterben würden. Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Die Bananen sind essbar.

aus Nentershausen schrieb am :

Habe zwei sehr schöne Bananen, die auch super gedeihen (Kübelhaltung). Kann ich die wirklich auch in den Garten pflanzen? Wir hatten letzten Winter -26° hier im Dorf. Gibt es eine Möglichkeit für einen guten Winterschutz im Freien?

Antwort von Baldur:

Eigentlich sind sie nur bis minus 10° C winterhart. Sie könnten sie im Garten in Kübel pflanzen (einsenken in die Erde) und im Winter dann reinholen.

aus Kiel schrieb am :

Ich habe mir Winterharte Bananenpflanzen gekauft. In der beschreibung steht, dass man sie im Winter zurückschneiden soll. Nun meine Frage nur die Blätter oder auch den Stamm und wie lange dauert es bis die Pflanze ihre Endgröße hat?

Antwort von Baldur:

Im Freien schneidet man die Banane zurück, da sie sich wie eine Staude zurückzieht. In der Wohnung lässt man sie im Winter weiter wachsen. Nach ca. 2 Jahren hat sie dann ihre Endhöhe erreicht.

aus Harscheid schrieb am :

Habe die Banane letzten Herbst gepflanzt und bis mitte Mai im beheizten Wintergarten stehen, danach haben wir Sie in den Garten an warmer und windgeschützer Stelle gepflanzt. Die Pflanze hat mittlerweile 4 große Jungpflanzen und ist eine Augenweide.

aus Rotenburg schrieb am :

Ich wollte gern wissen, ob man die Bananenpflanze auch in einem Kübel pflanzen kann, um ihn im Winter in den Wintergarten zu stellen und wie gross der Kübel sein sollte?

Antwort von Baldur:

Ja, es ist möglich die Banane in einen Kübel zu pflanzen, dieser sollte ca. 40 cm Durchmesser haben und ebenso hoch sein.

aus Oberbexbach schrieb am :

Ich habe da mal ne frage, kann man diese Bananenpflanzen auch in Kübel pflanzen, ich habe nur einen Balkon auf den ich mir Pflanzen stellen kann, und deswegen meine Frage, und falls ja, ob ich jetzt noch Bananenpflanzen pflanzen kann. Gruß Sperling

Antwort von Baldur:

Sie können sie auch in einen Kübel pflanzen, diesen dann aber im Winter gegen Durchfrieren schützen, oder in die Wohnung holen an einen hellen Standort. Sie ist sofort lieferbar.

aus schrieb am :

Ich habe 3 Winterharte Bananenpflanzen. Ein Bekannter hat mir nun gesagt, daß diese Stauden nur ein einziges mal Früchte tragen und dann absterben. Stimmt das?

Antwort von Baldur:

Nein, das stimmt nicht. Die Banane wächst weiter. Im Freien ausgepflanzt dauert es lange bis sie Früchte trägt da sie jeden Winter komplett zurückfriert. Schneller geht es bei einer Überwinterung im Wintergarten oder in der Wohnung.

aus Alsleben schrieb am :

Habe 2 Bananenpflanzen im April gekauft und an jeder Pflanze sind nun 4 Ableger. Ich hab sie in seperate Töpfe gepflanzt und auch sie gedeihen prächtig! Ganz großes Lob an Baldur, Top Qualität!

aus Altusried schrieb am :

eine Frage wg der Banane. Ich habe sie jetzt ins Freie gepflanzt und wollte sie auch über Winter draußen lassen. Wir haben aber hier oft an die -20°C, ist das dann zu kalt oder wäre es besser, sie im Herbst auszugraben u drinnen zu überwintern?

Antwort von Baldur:

Sie ist winterhart bis minus 10° C, Sie sollten die Banane im Herbst ausgraben und in der Wohnung überwintern.

aus Exdorf schrieb am :

Ich möchte mir eine Bananenstaude kaufen. In welchem Jahr kann man mit einer Ernte rechnen. Ist es besser die Staude in den Garten zusetzen oder ist sie in einem Kübel besser aufgehoben. Da bei uns die Winter doch sehr kalt werden können. -15 °C mögl

Antwort von Baldur:

Die Banane wird nach ca. 3-4 Jahren Früchte haben, aber nur wenn sie unter Glas, also im Wintergarten oder Gewächshaus überwintert wird. Dann friert sie nicht zurück wie im Freien. Dort dauert es wesentlich länger bis sie Früchte trägt.

aus Wien schrieb am :

Damit die Bananen-Früchte wirklich reifen, sollte man einen Hartplastikschutz bauen, damit diese wirklich schön gelb werden und beheizen (für die kalten Jahreszeiten)

aus Kreuzau schrieb am :

Hallo baldur, ich habe mal eine frage kann ich meine banane pflanze auch mit blaukorn düngen oder geht die davon kaputt? lg juergen

Antwort von Baldur:

Blaukorn ist möglich, es ist aber kein lang anhaltender Dünger, man kann ihn nehmen, um der Banane einen Wachstumsschub zu geben. Ansonsten besser mit flüssigem Grünpflanzendünger düngen.

aus Greifenstein/Allendorf schrieb am :

Erst einmal ein großes Lob, denn aus meiner Banane (zweites Jahr) wächst ein Ableger. Kann ich diesen einfach abschneiden und in einen eigenen Topf setzen? Gibt es eine Anleitung zum Runterladen? MfG C.N.

Antwort von Baldur:

Sie können den Ableger mit einem scharfen Messer einfach abschneiden und eintopfen, Sie können aber auch den Ableger an der Mutterpflanze lassen, so wird diese kompakter.

aus Paderborn schrieb am :

Brauch ich eigentlich eine männliche und eine weibliche Pflanze um auch wirklich vielleicht n kleines Bananchen zu ernten???

Antwort von Baldur:

Nein, die Bananen sind selbstfruchtend.

aus Heusenstamm schrieb am :

Frage zu meiner Bananenpflanze. Möchte sie in den nächsten Tagen ins Freie setzen nun weiß ich nicht wohin da wir im hinteren Gartenbereich viel Moos und Feuchtigkeit (Sonne und Schatten) haben. Im Vorgarten genau das Gegenteil (trocken und viel Sonne)

Antwort von Baldur:

Beim Rausstellen langsam an die Sonne gewöhnen, besser ist sonnig und trocken, vor allem im Winter darf es keine Staunässe geben, sonst verfault die Banane.

aus Erftstadt schrieb am :

Brauch ich bei dieser Bananenart eine Rhizomsperre? Also wuchert sie ähnlich wie manche Bambusarten? Denn ich möchte sie ungern im ganzen Garten antreffen bzw mein Nachbar.

Antwort von Baldur:

Nein, die Banane wuchert nicht, sie bildet Ableger, die Sie dann abschneiden oder weiterwachsen lassen können.

aus kerken schrieb am :

Habe auch einen Bananenbaum, da der Topf zu klein wurde in den Garten gepflanzt-jetzt sieht der obere Teil wie dickes Stroh aus - hat er den Winter überlebt?

Antwort von Baldur:

Die kaputten Blätter bitte entfernen, die Banane müsste aus den Wurzeln neu austreiben.

aus Berlin schrieb am :

kann ich die banane auch in einen 60 cm kübel pflanzen? oder ist der zu groß? und kann sie die ganze zeit in der prallen sonne stehen? lg

Antwort von Baldur:

60 cm geht auch, wichtig ist, dass die Banane dann nicht zu nass steht. Sie kann in der Sonne stehen, sollte aber langsam an die Sonne gewöhnt werden, sonst bekommt sie braune Flecken.

aus Röthenbach schrieb am :

Hallo, habe vor einer Woche 3 Bananenstauden ins Freie gesetzt. Genau in dieser Nacht bekamen wir Frost (-3° C). Nun sind alle Blätter erfroren. Sieht übel aus. Der Stamm selber ist aber noch fest und grün. Ist sie nun kaputt, oder kann ich noch hoffen?

Antwort von Baldur:

Die kaputten Blätter der Banane entfernen, sie wird wieder neue treiben.

aus Bottrop schrieb am :

hallo die banane wächst zwar bekommt aber braune Punkte und braune Spitzen an den Enden der Blätter. Pflanze wächst aber in der Mitte normal weiter noch Ohne braune Flecken? ist das ein schlechtes Zeichen oder ganz normal. Sie steht im Freiland!

Antwort von Baldur:

Es kann durch zu viel Nässe, verbunden mit kalten Nächten kommen, wächst sich aber bei wärmeren Temperaturen aus.

aus Kraichtal schrieb am :

Hi Bananenfans meine 3 Mitte März gekauften Bananen hab ich gleich nach Lieferung in einen 20 er Topf umgetopft. Vor 3 Wochen habe ich sie ins Gewächshaus gestellt wo sie mit dem Wachsen ganz schön loslegen (mind. 60 cm schon)

aus Düsseldorf schrieb am :

Meine Banane ist jetzt im 3. Jahr. Nach dem langen Winter treibt sie jetzt aus. Die Pflanze hat 7 Triebe. Sind das zu viele und wenn ja, wie schneide ich sie zurück? Oder kann ich daraus Ableger gewinnen?

Antwort von Baldur:

Sie können die Ableger abschneiden, sie können sie aber auch an der Banane lassen.

aus Rüterberg schrieb am :

Unsere Bananenpalmen waren eingepackt im Winter, sind jetzt aber bis im Boden faulig. Kommen sie nochmal wieder oder nicht. Vielen Dank im voraus!!!!

Antwort von Baldur:

Ja, die winterharten Bananen treiben aus der Wurzel neu aus, die oberirdischen Teile abschneiden. Es dauert bis sie treiben, sie brauchen sehr viel und dauerhaft Wärme, auch Bodenwärme.

aus Cottbus schrieb am :

Habe vor kurzen 4 Bananenpflanzen (im Beet) in einem Viereck angeordent und einen Pflanzabstand von 50-60 cm. Ich wollt mal Fragen ob das so inordnung ist und die Pflanzen den Platz haben richtig zu wachsen. LG Manuel

Antwort von Baldur:

Ja, das ist ok.

aus rheine schrieb am :

hallo meine blätter hängen und haben braune stellen was könnte das sein danke

Antwort von Baldur:

Die Banane steht wahrscheinlich zu kalt, sollte nachts noch in die Wohnung, da sie beim Züchter im beheizten Gewächshaus kultiviert wurde.

aus Ulm schrieb am :

Hallo ich habe eine Frage bezüglich den Dünger was für Dünger könnt ihr mir für die winterharte banane empfehlen??????????

Antwort von Baldur:

Entweder flüssigen Grünpflanzendünger oder Palmendünger.

aus Lemförde schrieb am :

Hallo, hab mal eine kleine frage: Da ich jetzt schon öfter gehört habe das die winterharte Banane nicht zum verzehr bestimmt sein soll, wollte ich das mal kurz fragen! Danke im voraus! LG Marco

Antwort von Baldur:

Die Bananen kann man essen.

aus Ober-Flörsheim schrieb am :

Möchte mir Bananenstauden kaufen. Ist es besser sie in den Boden zu setzen oder in Pflanzgefäße. Wenn Pflanzgefäße wie groß müssen die mindestens sein. Wie ist die Wurzel Entwicklung im laufe der Jahre. Gruß Andy

Antwort von Baldur:

Sie können sowohl in den Gartenboden als auch in Töpfe (es bilden sich keine starken Wurzeln). Der Unterschied ist, dass sich im Gartenboden die Banane zurückzieht wie eine Staude, im Topf im Zimmer wachsen sie im Winter weiter.

aus Hoechstadt schrieb am :

Passt auf beim Überwintern in der Wohnung. Etwas sparsam mit dem Wasser sein. Ableger nicht entfernen! Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Art.Nr. 3004560 u. 4560? Danke für Ihre Antwort (Fotos u. Beschreibung sind gleich. Mfg Marc

Antwort von Baldur:

Es werden die gleichen Pflanzen geliefert, kommt aus verschiedenen Prospekten.

aus Schirmitz schrieb am :

Hallo. ich habe mir vor 2 jahren eine staude in den Garten gepflantzt. Musste sie leider nochmal umsetzen weil ich im Winter zuviel Grundwasser in der Ecke hatte. Pflanze hat sich aber super erholt. Kann ich sie auch mit Hornspänen düngen ??

Antwort von Baldur:

Ja, Hornspäne gehen auch.

aus bochum schrieb am :

hallo, habe meine (Musa Basjoo Sakalinensis) schon jetzt am 15.04.09 nach draußen geflanzt, nachdem ich sie bei ca. 10 grad im keller hatte. sie ist ca. 1,50 meter groß. FRAGE: war der 15te zu früh da doch schon sehr warm ist.

Antwort von Baldur:

Falls es nachts nochmals Frost gibt, sollten Sie sie schützen.

aus Witzenhausen schrieb am :

Habe eine Bananenpflanze bestellt, möchte sie dann gleich ins freie pflanzen. was für erde brauche ich da oder ist es egal?

Antwort von Baldur:

Am besten ganz normale Blumenerde oder Palmenerde.

aus Marburg schrieb am :

Ich habe voriges Jahr eine Palme gekauft und im Kübel draußen gelassen. Die Blätter sind alle erfroren bis auf den Ballen. Ich hatte sie mit Plastikfolie (die mit den Luftbällchen) gut eingewickelt u mit Spezialschutzvlies abgedeckt, wird sie wieder?

Antwort von Baldur:

Die Banane treibt aus den Wurzeln wieder aus. Bitte haben sie noch etwas Geduld.

aus Klosterneuburg schrieb am :

Wieviele Jahre braucht die Pflanze um 2 m hoch zu werden.

Antwort von Baldur:

Die winterharte Banane wächst pro Jahr 1-2 Meter hoch, je nach Standort.

aus Biere schrieb am :

Hallo ist es egal was für einen Flüssigdünger? Hab nur welchen für Zierpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist in Ordnung.

aus Ketsch schrieb am :

Frage: Hab heute 2 Winterharte Bananen bestellt, wie groß sind die eigentlich wenn sie bei mir eintreffen? Vielen Dank im Voraus.

Antwort von Baldur:

Liefergröße ca. 30 cm.

aus Iffezheim schrieb am :

Hallo zusammen, auch ich habe eine Bananenstaude, die jetzt das dritte Jahr im Garten steht. Allerdings weiss ich immer noch nicht so genau, wie ich sie "Winterfähig" mache?! Wann und wie schneide ich sie zurück? Nur die Blätter oder den Stamm?

Antwort von Baldur:

Im Winter nach den ersten Frösten die Blätter und den Stamm bis auf 20 cm abschneiden und dann gut einpacken mit Stroh, Laub oder Reisig. Ab Mai treibt sie dann aus den Wurzeln wieder aus, dann das restliche Vertrocknete abschneiden.

aus Dortmund schrieb am :

Ich habe mir diese pflanze jetzt gekauft wenn diese pflanze jetzt im winter im freibeet eingeht und dann wieder wächst erreicht sie dann wieder ihre alte höhe???

Antwort von Baldur:

Ja, die Banane wird, wie eine Staude, von Jahr zu Jahr kräftiger und größer.

aus wahnwegen (r-p) schrieb am :

Hy Leute, hallo erst mal, ich hätte da noch ne Frage bezüglich der Bananenstaude: Also ich habe vor 1-2 Tagen meine Bananenstaude in den Rasen gesetzt und sie lässt die Blätter hängen ist das nomal, und ich habe auch Morgens und Mittags gegossen.

Antwort von Baldur:

Im Moment ist es noch zu kalt um die Banane nach draußen zu pflanzen. Die Pflanzen sind im Gewächshaus gezogen. Bitte bis Mai in der Wohnung kultivieren.

aus Hamburg schrieb am :

Hallo, kann man die Pflanze in einen Kübel setzen und wie groß muß der sein?

Antwort von Baldur:

Ja, ist im Kübel möglich, er sollte einen Durchmesser von 30-40 cm haben.

aus Langelsheim schrieb am :

Ich habe erst eine Pflanze, möchte mir in Kürze noch welche dazubestellen. Frage: Sind es beim Kundenfoto im Katalog mehrere Pflanzen oder nur 1? Sie schreiben, der Abstand sollte 3 Meter sein? Oder kann man auch mehrere dicht bei einander pflanzen?

Antwort von Baldur:

Man kann auch 3 Pflanzen ganz nah zusammen pflanzen.

aus tettau schrieb am :

Bei der Banane steht links in der Artikel-Info: Pflanzabstand 40 bis 60 cm. Aber rechts in der Kundenbewertung schreiben Sie 3 Meter. Was ist nun richtig?

Antwort von Baldur:

Wenn sie zusammen gepflanzt werden, dann kann man auch 3 Bananen dicht nebeneinander pflanzen, bei Einzelstellung ist der Abstand 3 Meter.

aus Kitzscher schrieb am :

Hallo, erst einmal vielen Dank für die sehr gute Lieferung der Pflanze. Sicher verpackt und demnach ohne Beschädigung angekommen. Nun habe ich aber noch eine Frage. Ist es richtig, dass die Früchte nicht essbar sind? Vielen Dank. LG Claudia

Antwort von Baldur:

Doch, die Früchte sind essbar.

aus Hörstel schrieb am :

Haben heute unsere Bananenstauden bekommen. Nun habe ich noch einige Fragen: -müssen die einzelnen Pflanzen einen mind. Abstand haben? -besser im Topf oder direkt in der Erde (wie wachsen Sie am höchsten) -kann sie bis zur Pflanzung im Topf bleiben

Antwort von Baldur:

Bitte erst im Mai ins Freie pflanzen, so lange können sie im Topf bleiben. In der Erde wachsen sie am besten, frieren dann aber jeden Winter in die Wurzeln zurück und treiben im Frühjahr wieder aus. Pflanzabstand 3 Meter.

aus Lübeck schrieb am :

Ich habe mir gerade diese Bananenstaude bestellt und möchte gerne wissen, wie groß der Abstand zu einem kleinwüchsigem Apfelbaum sein muß.

Antwort von Baldur:

Der Abstand sollte Minimum 3 Meter sein.

aus Hamminkeln schrieb am :

Hallo, welcher Flüssigdünger sollte denn für die Bananenstaude verwendet werden ?

Antwort von Baldur:

Dünger für Grünpflanzen oder auch Palmendünger.

aus kraichtal schrieb am :

Hallo liebe Bananenfans ich habe 3 Fragen: welchen Pflanzabstand sollte ich einhalten wie häufig sollte ich düngen kann ich auch einen Halbschattenplatz wählen?

Antwort von Baldur:

Die Banane liebt einen sonnigen Standort, Nachmittagssonne ist auch in Ordnung. Bitte alle 14 Tage flüssig düngen. Pflanzabstand: 3 Meter.

aus Arnstadt schrieb am :

Habe mir kürzlich erst eine Bananenstaude zugelegt, ist noch bei mir in der Wohnung im Topf. Ab wann kann ich sie in meinen Garten pflanzen?

Antwort von Baldur:

Sobald die Temperaturen dauerhaft (Tag + Nacht) über 15° C sind, kann die Banane ins Freie gepflanzt werden.

aus Gera schrieb am :

Wir haben im letzten Jahr uns eine Bananenpalme gekauft, die sehr dekorativ aussieht. Nun sind die Blätter im Winter abgestorben und ich weiß mittlerweile, daß der Stamm ab April wieder neu austreibt. Muß oder hätte ich die Blätter abschneiden müssen?

Antwort von Baldur:

Man kann sie im Spätherbst bis auf 20 cm abschneiden, nach dem Neuaustrieb im April/Mai dann alles Abgestorbene entfernen.

aus Bonn schrieb am :

Ganz tolle Pflanze, super Lieferung. Schon nach 14 Tagen ist Wachstum zu sehen. Habe die Pflanze noch in dem Topf in dem sie geliefert wurde, will sie nun umtopfen. Kann ich die kleine Pflanze in einen großen Kübel pflanzen? Oder stoppt das Wachstum?

Antwort von Baldur:

Sie können umtopfen, aber der Durchmesser des Kübels sollte nicht größer als 40 cm sein.

aus Unterheinriet schrieb am :

Hallo, ich habe eine Frage zur "Überwinterung": Muß man die Bananenbäume im Winter einpacken (mit Vlies oder einer Art Kasten und Stroh) damit sie nicht erfrieren, sodass sie auf der jeweiligen Höhe weiterwachsen können? MfG Stephanie

Antwort von Baldur:

Sie wachsen im Winter nur in der Wohnung/Wintergarten weiter. Im Freien frieren sie in die Wurzel zurück und treiben dann wie eine Staude neu aus.

aus Oberteuringen schrieb am :

Ich habe letztes Jahr 3 Bananenpflänzchen gekauft und gepflanzt. Alle 3 sind nicht richtig angewachsen und somit auch nur ca. 25 cm hoch geworden und im Winter abgestorben. Schade ums Geld, waren eben noch zu klein.

Antwort von Baldur:

Die Bananen sterben im Winter oberirdisch ab. Über Winter bitte gut mit Laub und Reisig abdecken. Je nach Witterung treibt die Pflanze ab Ende April wieder neu aus. Bei Überwinterung in der Wohnung behält sie ihre Blätter und wächst weiter.

aus Erkner schrieb am :

Habe die Banane seit 3 Jahren ,wunderschön anzusehen und alle Gartennachbarn schauen. Vielen Dank

aus wahwegen schrieb am :

Hallo erst mal : ich hätte da ne Frage an euch, wann bekommt die winterharte Bananenstaude eigentlich richtige bananen????? mfg marco

Antwort von Baldur:

Eine 1. Ernte kann es ab dem 3. Standjahr geben, bei einer Kultivierung unter Glas, zum Beispiel im Wintergarten. Im Freien friert die Banane im Winter in ihre Wurzeln zurück, dann dauert es länger.

aus Unna schrieb am :

Ich habe die Bananenpflanzen seit 2 Jahren. Sie sind sehr dekorativ. Meine Besucher sind immer hellaufbegeistert und meinen sie wären im Süden.

aus Erbach schrieb am :

Die Banane (3 St.) ist im ersten Jahr ca. 2,50 m hoch gewachsen . Einfach Super. Danke

aus Haltern schrieb am :

Unser gigantischer Bananenbaum erfreut nun die ganze Nachbarschaft!!! Selbst Ableger können wir bereits hochziehen. Aus einem Bäumchen wurden nun ca. 20 Bäume und 58 Ableger.

Stück
1 Pflanze
 
14.95 CHF

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
nach oben