Zurück

Bienen- und Hummelmagnet

Nektar und Pollen sind für Bienen die wichtigsten Nahrungsquellen. Diese einjährige Blumenmischung ist so zusammengestellt, dass gerade Bienen und Hummeln von diesen profitieren. Einige Bienenarten überwintern in hohlen Pflanzenstengeln, lassen Sie daher die abgeblühten Pflanzen unbedingt stehen. Helfen Sie den Insekten und schaffen Sie mit naturnahen Gärten kleine Lebensräume, im Gegenzug bestäuben sie unermüdlich und tragen so zur Artenvielfalt in der Pflanzenwelt bei. Die Blüten zugunsten der Bienen und Hummeln nicht schneiden! Wuchshöhe 40 – 80 cm.

 

Aussaat

Ab April bis Ende Juni an einem sonnigen Standort. Die Samen 0,5 – 1 cm flach bzw. breitwürfig oder alternativ in Reihen mit einem Abstand von ca. 30 cm aussäen. Die Keimung erfolgt Bodentemperaturen zwischen 12 und 18 °C innerhalb von 10 – 14 Tagen.

 

Aussaatmenge

ca. 1,0 g/m²

Das Saatbeet sollte tiefgründig, locker und unkrautfrei sein. Weiterhin das Saatbeet vor der Aussaat glatt harken, so dass eine feinkrümelige Struktur entsteht. Samen nach der Aussaat leicht in den Boden einarbeiten, dann den Boden andrücken und vorsichtig angießen. Der Boden sollte mindestens1 – 2 cm tief durchnässt sein. Aussaathilfe: Vermischen Sie die Samen mit Sand, Sägespäne o. ä. - das erleichtert die Aussaat, da die Samen nicht so dicht nebeneinander fallen und dadurch ausreichend große Aussaatabstände gewährleistet sind. Weiterhin ist der Sand auch nach der Aussaat noch lange sichtbar, das erleichtert Pflegearbeiten am Beet.

 

Blüte

Die Saatmischung ‚‚Bienen- und Hummelmagnet‘‘ blüht ca. ab Ende Juni bis Oktober.

 

Pflege

Die meisten Gartenböden sind nährstoffreich, eine Düngung wird nicht empfohlen.

 

Inhalt

100 g / ausreichend für ca. 100 m² (zum Zeitpunkt der Abfüllung)

Samen für die Ausbringung im Hobbygarten vorgesehen!

nach oben