Winterharte Fuchsie Blue Sarah richtig pflanzen und pflegen

Inhaltsverzeichnis

 

Wie wird die Winterharte Fuchsie richtig gepflanzt?

Packen Sie die Pflanzen aus der Transportverpackung aus und wässern Sie die Pflanze falls sie trocken ist. Vor dem Pflanzen ist der schwarze Kunststofftopf zu entfernen.

Die winterharte Fuchsie Blue Sarah (Fuchsia) gehört zu den schönsten Fuchsien, denn sie verfügt tatsächlich über eine intensiv blaue Blütenfärbung und ist außerdem tatsächlich winterhart. Im Prinzip ist die Pflanzung einfach erklärt. Das A und O ist eine gute, lockere Qualitäts-Blumenerde. Sie sorgt dafür, dass die Pflanze gut anwächst und sich nach der Pflanzung wohlfühlt. Hierbei können Sie frei wählen, ob Sie die Pflanzen in einen Kasten, Topf oder Kübel oder ins Beet pflanzen. Fuchsien benötigen Feuchtigkeit, aber achten Sie bitte darauf dass in der Erde keine Staunässe entsteht.

 

Wie pflegt man die Winterharte Fuchsie?

Während der Blühphase im Sommer sollten Sie die Pflanze regelmäßig düngen, z.B. alle 2 Wochen mit Flüssigdünger, oder Sie verwenden OSMOCOTE® Langzeit-Düngerperls, das erspart Ihnen Arbeit und die Pflanze dankt es Ihnen mit einem kräftigen Wuchs und einer üppigen Blüte bis Anfang Herbst! Nach der Blütezeit überwintert die Pflanze im Freien und kommt dabei mit Minusgraden zurecht. Bei Dauerfrost empfehlen wir dennoch eine Abdeckung mit Vlies oder Ähnlichem. Das unterstützt die Pflanze. Ein leichter Rückschnitt der Triebe kann bereits vor dem Winter erfolgen. Lassen Sie aber noch altes Laub stehen. Das schützt die Pflanze. Im Frühjahr, wenn es frostfrei ist, schneiden Sie die Pflanze richtig zurück, so dass nur noch 10 cm altes Laub stehen bleibt. Die Winterharte Fuchsie wird, wie jede Staude, sobald es warm ist wieder austreiben. Erst wenn die Pflanze im Mai wieder voll da ist, sollten Sie mit der Düngung einsetzen (nicht vorher!). Ab Juli beginnt die Staude zu blühen.

Hinweis: Kübel und Balkonkästen frieren ohne Schutzabdeckung im Winter durch und eignen sich nicht zur Überwinterung. Denn das schädigt ggf. die Wurzeln der winterharten Fuchsie. Sorgen Sie also für einen Winterschutz oder pflanzen Sie die Pflanze in ein Beet oder großen Kübel, wo der Wurzelballen nicht durchfrieren kann.

 

Welche Verwendung hat die Winterharte Fuchsie?

Fuchsien bevorzugen einen Standort im Halbschatten bis Schatten und keine volle Sonne den ganzen Tag. Jeder, der sich im Sommer an ausgefallenen, blauen Blüten erfreut, liegt mit der winterharten Fuchsie Blue Sarah genau richtig. Sie schmückt Ihren Garten, Balkon und Ihre Terrasse! Dadurch dass sie winterhart ist, haben Sie jedes Jahr erneut viel Freude.

 

nach oben