1. Start>
  2. Obst>
  3. Säulenobst>
  4. Säulen-Himbeere>
  5. Japanische Säulen-Himbeere

Japanische Säulen-Himbeere


Die Japanische Säulen-Himbeere ist eine ausgefallene und platzsparende Obst-Kultur, mit der Sie sich und Ihrer Familie eine köstliche Freude bereiten können! Die am Spalier "schlank und schön" gezogene Säulenobst-Varietät benötigt nur wenig Platz und eignet sich hervorragend für Balkon, Terrasse & Garten. Die Japanische Säulen-Himbeere (Rubus phoenicolasius), auch als Japanische Weinbeere bekannt, ist extrem reichtragend mit süßen, leckeren Früchten mit Himbeeraroma. Selbstbefruchtend.

Die Japanische Säulen-Himbeere wird ca. 120 cm hoch & bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort in lockerem, humosem Boden. Der Pflanzabstand des mehrjährigen, winterharten Obstgehölzes zu anderen Pflanzen sollte 50-80 cm betragen. (Rubus phoenicolasius)

Art.-Nr.: 4575
Liefergrösse: 2-Liter Containertopf, ca. 40-50 cm hoch

'Säulenobst' Pflege-Tipps

Wuchshöhe
ca. 120 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
50-80 cm
Erntezeit
Juli-August
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Japanische Säulen-Himbeere
 
 

Japanische Säulen-Himbeere - Bilder

  • Japanische Säulen-Himbeere
  • Japanische Säulen-Himbeere

Meinungen unserer KundenJapanische Säulen-Himbeere

aus Rothrist schrieb am :

Wir haben vor einer Woche 2 Japanischen Säulen Himmbeeren eingepflanzt. Eine davon lässt alle Blätter hängen, die andere Pflanze sieht noch fit aus. Ist die Pflanze krank? Oder verliert sie die Blätter im Herbst? Liebe Grüße M.Schaffner S

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst. Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese noch grün, besteht kein Grund zur Sorge.

aus Nürnberg schrieb am :

Ich kann die Pflanzen empfehlen. Wuchs und Ertrag sind gut. Die Pflanzen sind 2,5 m hoch und bringen locker 1,5 kg himbeerähnliche Früchte.

aus Hannover schrieb am :

Habe die Himbeere seit 1 Jahr. Es ist schon fast 4m lang und hat garkeine Früchte rausgegeben. Wächst immer höher...

Antwort von Baldur:

Die Früchte erscheinen an den 2jährigen Ruten. Es ist empfehlenswert, zu lange Ruten einzukürzen. Bitte nicht zu stickstofflastig düngen.

aus Thalwil schrieb am :

Ich habe die Himbeeren im 2014 gekauft. Die Früchte sind winzig (ca 1cm), woran liegt da? Ist es normal ? Oder kann ich für nächste Jahr etwas optimieren ?

Antwort von Baldur:

Je nach Witterung erreichen die Früchte eine Größe bis 2 cm erreichen. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung und vor allem Sonne.

aus 5503 Schafisheim schrieb am :

Habe meine im Frühlind 2016 gekauft, anfänglich gut gedeiht, dann Blätter zusammengerollt und abgetrocknet, jetzt nur noch von drei, ein Stengel ohne Blätter Keine Staunässe, Beerendünger gegeben noch andere Himbeeren . Standort optimal stehe vor ?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um einen Schädlingsbefall (z.B. Blattläuse) handeln.

aus 97816 Lohr schrieb am :

Hallo, habe die Himbeere und sie trägt auch leckere Früchte. Die ganze Zeit ist sie prächtig gewachsen und hat auch neue Triebe bekommen. Leider werden die Blätter teilweise jetzt welk, bzw. gelb und rollen sich zusammen. Ist die Pflanze zu trocken??

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Witterung kann es auch sein, dass die Pflanze zu nass steht. Bitte Staunässe vermeiden (Achtung: Übertopf!)

aus Schkopau schrieb am :

Habe die Himbeere seit einem Jahr im Garten eingepflanzt (sonnig). Ist gut gewachsen, bekommt regelmäßig Wasser und Beerendünger. Hat viele Blüten angesetzt. Nun bekommt sie vereinzelt gelbe Blätter. Woran liegt das? MfG und danke im Voraus.

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um Nährstoffmangel handeln. Wir empfehlen, die Pflanzen mit Beerendünger (z.B. Art. 71107) zu unterstützen.

aus Effretikon schrieb am :

Seit Erhalt im April 16 ist die Pflanze toll gewachsen (mit Hauert Dünger). Seit 1,5 Wochen lässt sie die Blätter hängen, teils rollen sich die Blätter ein und sind am Rand weiss. Sie hat genügend Wasser, keine Staunässe, keine Schädlinge. Was tun?

Antwort von Baldur:

Wir vermuten, dass es sich aufgrund der nassen Witterung um Mehltaubefall handelt. Bitte die befallenen Blätter entfernen und die Pflanze ggf. mit einem Mittel unterstützen.

aus Leverkusen schrieb am :

Hallo habe vor ca. 6 Wochen die Pflanze eingepflanzt, hat sich auch gut entwickelt, aber in den letzten Tagen ist ein Trieb etwas flatschig und die Blätter vertrocknet gerollt.Ein Trieb ist noch i.O.. Ragen war genug die letzten 10Tage.Was tun?

Antwort von Baldur:

Es liegt wahrscheinlich an zu viel Regen. Bitte achten Sie darauf, dass keine Staunässe entsteht und lassen Sie die Erde erst einmal abtrocknen.

aus Braunschweig schrieb am :

Habe die Himbeere seit Mitte April,erst ist sie auch gut gewachsen,bekam unten einzelne neue Triebe.Leider sind diese wieder eingegangen und auch sonst macht die Himbeere nicht den gesundesten Eindruck.Die Blätter hängen oder gehen gar ganz ein.

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt und vermeiden Sie den Wechsel zwischen Trockenheit und Staunässe.

aus Berlin schrieb am :

Letztes jahr gekauft. Jetzt 4 von 6 Zweigen verdorrt obwohl genug Wasser. Kann ich sie retten? Werden immer mehr Zweige trocken. Muss ich sie düngen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist für regelmäßige Düngergaben dankbar. Die Erde sollte nicht austrocknen, Staunässe bitte vermeiden. Ein Rückschnitt sollte einen gesunden Neuaustrieb anregen.

aus Münchenbuchsee schrieb am :

Habe vor 2 Jahren die japanische Säulenhimbeere auf dem Balkon gepflanzt. Sie ist sehr gut gewachsen, hat aber nur winzige Ansätze von Beeren gemacht. Was habe ich falsch gemacht? Sie steht ganz an der Sonne. Zu wenig Wasser trotz giessen?

Antwort von Baldur:

Bitte die Erde immer leicht feucht halten und ausreichend mit Dünger versorgen.

aus Traiskirchen schrieb am :

Hallo! Was mach ich mit der Japanischen Säulenhimbbere im Winter wenn ich sie im Topf habe? Den Topf einpacken oder die Ganze Himbeere?? Muss ich sie im Herbst oder im Frühjahr schneiden und wenn ja wie weit? Danke Lg Christina

Antwort von Baldur:

Bitte im Herbst nur die abgeernteten Ruten entfernen. Es ist empfehlenswert, den Kübel einzupacken und ggf. die Pflanze z.B. mit Winter-Garten-Vlies zu schützen. Bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Ebikon schrieb am :

Hallo. Ich habe die Japanische Säulenhimbeere diese Jahr Anfangs Mai erhalten, nun meine Frage: Trägt Sie dieses Jahr schon Früchte?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze trägt an den zweijährigen Ruten, so dass Sie in diesem Jahr nur vereinzelt mit Früchten rechnen können.

aus Heidenau schrieb am :

Benötigt die Japan. Säulen-Himbeere auch eine Wurzelsperre, wie die herkömml. Strauch-Himmbeere? Möchte diese dann ungern im ganzen Garten wiederfinden.

Antwort von Baldur:

Eine Wurzelsperre ist empfehlenswert.

aus Werdau schrieb am :

Hab mir die Himbeere für den Balkon gekauft.Aus Platzmangel muss sie auch im Winter draußen bleiben.was muss ich beachten?

Antwort von Baldur:

Bitte den Kübel vor Frost schützen und gut einpacken. An frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Bern schrieb am :

Guten Tag Ich habe die Pflanze letztes Jahr gekauft, sie hat nicht getragen, wachsen die Früchte erst im 2. Jahr? Dafür ist sie wahnsinnig gewachsen, Triebe bis zum Teil 2,5 Meter. Mache ich etwas falsch?

Antwort von Baldur:

Die Früchte erscheinen an den 2-jährigen Ruten, daher bitte nur in der Höhe einkürzen, wenn Ihnen die Pflanzen zu hoch werden.

aus Dresden schrieb am :

Hallo, meine Frage ist ob diese Säulenobstpflanzen( Himbeere oder Brombeere ) unbedingt in einen Topf oder Kübel gepflantz werden müssen,oder kann ich diese Säulen auch direkt in den Garten ( Boden ) Pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können auch sehr gut direkt ins Freiland gepflanzt werden.

aus Delitzsch schrieb am :

Die Pflanze ist seit 3 Jahren in einem großen Behälter im Garten eingesenkt. Die Ernte ist super.

aus Heidenheim schrieb am :

Hallo, benötigt diese Himbeere eine Kletter/Rankhilfe oder kann die einfach so frei stehen ohne eine Stütze? Vermehrt sich die Himbeere über Ausläufer?

Antwort von Baldur:

Eine Rankhilfe ist erforderlich. Die Pflanze vermehrt sich über Ausläufer.

aus Regensburg schrieb am :

ich habe heute die jap. Säulenhimbeere und die Säulenbrombere eingepflanzt. Muss ich für den kommenden Winter etwas beachten? Rückschnitt oder ähnliches?

Antwort von Baldur:

Bitte nicht einkürzen, da die Pflanzen an den 2-jährigen Ruten tragen. Winterschutz im Wurzelbereich ist empfehlenswert.

aus Bad Zwischenahn schrieb am :

Die Pflanze hat bei mir im ersten Jahr schon reichlich Früchte getragen. Wie viel muss man sie denn im Winter gießen? Sie ist bei mir in einem großen Topf. Die Pflanze bekommt bei mir zum Teil jetzt leicht gelbe Blätter. Ist das normal zum Herbst?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst. An frostfreien Tagen reicht es aus, die Pflanze leicht zu gießen.

aus Stolberg schrieb am :

Die Pflanze wächst bei mir wunderbar. Der Boden wurde vorher entsprechend der Beschreibung des Standortes aufbereitet. Aktuell wächst die Pflanze schon auf 2,5m Höhe und über die Stehhilfe hinauf. Kann man diese dann einfach abschneiden?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist kein Problem.

aus St. Marien schrieb am :

Ich möchte mir auch demnächst Säulen-Himbeeren zulegen. Kann ich diese an einen Standort pflanzen, an dem zuletzt andere Himbeeren waren?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen den Standort zu wechseln bzw. die Erde großzügig auszutauschen.

aus Sankt Leon-Rot schrieb am :

Ich hab die himbeere seit 2 Jahren und sie tragen sehr kleine Früchte und die ruten sind auch braun und vertrocknet gieße sie jjeden Tag wenn's so warm und trocken ist wie zurzeit. An was liegt dies?

Antwort von Baldur:

Wir vermuten eine ungünstige Bodenbeschaffenheit. Bitte achten Sie auf humosen, lockeren und immer leicht feuchten Gartenboden. Da es sich um Flachwurzler handelt, ist es empfehlenswert, den Wurzelbereich zu mulchen.

aus Ziefen schrieb am :

Grüezi, ich habe im Frühjahr eine Jap.Säulenhimmbere in einen grossen 50cmDurchm.gepflanzt und sie macht nur Blätter und wächst und gedeiht! Trägt die Himmbeere im 1. Jahr keine Früchte? MFG

Antwort von Baldur:

Die Pflanze trägt an den 2-jährigen Ruten.

aus Amberg schrieb am :

Die Pflanze wächst sehr gut, ich hab aber eine Frage: Sollen Seitentriebe in irgendeiner Form beschnitten/gekürzt werden, oder trägt die Säulenhimbeere genauso wie die Säulenbrombeere an den (2 jährigen) Seitentrieben?

Antwort von Baldur:

Da die Früchte an den 2jährigen Ruten erscheinen, bitte nicht einkürzen. Abgetragene Ruten werden dann im Frühjahr entfernt.

aus Sindelfingen schrieb am :

Hallo Baldur Team, wir würden uns gerne die Säulen-Himbeere kaufen. Kann man sie auch jetzt in den Garten einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Wir liefern wieder zum optimalen Pflanztermin, ab 20.08.14.

aus Graz schrieb am :

Wie groß sollte der Topf sein indem ich die Pflanze gebe? Reichen 20 Liter aus?

Antwort von Baldur:

Ein Kübel mit 20 L Fassungsvermögen ist ausreichend.

aus Berlin schrieb am :

Kann die Pflanze auch an einem senkrecht gezogenen Rankseil zur Säule wachsen?Oder werden die Triebe dort nicht halten?

Antwort von Baldur:

Die Triebe halten sich nicht von selbst fest und müssen dann befestigt werden.

aus Linz schrieb am :

Wie tief muss ich denn so eine Wurzelsperre eingraben, ohne, dass sich die Wurzeln unterhalb wieder durcharbeiten? Oder lege ich die Folie wie einen Topf um die Wurzeln herum (also unten geschlossen)?

Antwort von Baldur:

Die Wurzelsperre wird im kompletten Pflanzloch, also auf dem Boden und an den Seiten ausgelegt. Damit sich die Pflanzen gut entwickeln können, sollten Sie etwas Platz einräumen.

aus St. wendel schrieb am :

Hallo, ich habe mir vorheriges Jahr japanische Himbeere gekauft. Dieses Jahr sollte ich auch schon die Früchte haben, die Pflanze ist übrigens über 2 m hoch :). Muss ich die Pflanze im Frühjahr kürzen oder nicht?

Antwort von Baldur:

Da die Früchte an den 2jährigen Ruten erscheinen, bitte nicht einkürzen. Nur wenn Ihnen die Ruten zu hoch werden, sollten diese leicht gekappt werden. Abgetragene Ruten werden dann im Frühjahr entfernt.

aus Eggolsheim schrieb am :

Ich habe die Pflanze vor einigen Wochen gekauft und eingepflanzt. Welche Vorkehrungen müssen für den Winter getroffen werden? Muss die Pflanze gekürzt werden und im Winter abgedeckt/eingepackt werden?

Antwort von Baldur:

Bitte erst im Frühjahr die abgeernteten Ruten entfernen. Es ist ausreichend, den Wurzelbereich zu mulchen.

aus Ochsenhausen schrieb am :

Habe eine Säulenhimbeere und Säulenbrombeere gekauft beide Treiben sehr stark allen voran die Himbeere in alle Richtungen und was das schlimmste daran ist, die haben sehr viel und extrem lange Stacheln so, daß eine Pflückung nicht möglich ist.

aus Köln schrieb am :

Hallo meine Himbeere ist wie ein Ast der immer Länger und länger wird und in die Höhe geht wird er noch zu einer Säule und wann muß ich ihn Kürzen? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Die Früchte erscheinen an den 2-jährigen Ruten, so dass in der Regel kein Rückschnitt erfolgen sollte. Wird Ihnen die Pflanze zu hoch, ist dies natürlich möglich. Aus der Wurzel bilden sich neue Triebe, welche dann zu Säule gestäbt werden.

aus Zehdenick schrieb am :

Hallo, ich habe diese Säulenhimbeere vor zwei Jahren gekauft. Sie gedieh prächtig und trug auch schon im ersten Sommer dicke Früchte. Die schmeckten süß und gut aber nicht nach Himbeere. In diesem Jahr schmecken die Früchte nach gar nix. Totaler Flop

Antwort von Baldur:

Die Früchte benötigen für ihre Aromaentwicklung sehr viel Sonne und Wärme. Bitte achten Sie darauf, dass die Früchte nicht von Blättern bedeckt werden und entfernen Sie diese gegebenenfalls.

aus Nörvenich schrieb am :

Ich habe diese Himbeere im März bestellt. Sie ist bis jetzt gut gewachsen und hat schon viele Blüten. Leider wächst sie nicht Säulenförmig, sondern eher wie ein Busch.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet aus der Wurzel mehrere Triebe, welche dann an einer Rankhilfe zur Säule gestäbt werden müssen.

aus Kuppenheim schrieb am :

Eine Frage: wir haben letztes Jahr die Himbeere in einen 40 cm Topf gepflanzt. Dieses Jahr kam sie wunderbar und hat im Mai/Juni unmengen Blüten bekommen. Leider gehen diese aber nicht auf und so kann es ja dann keine Früchte geben. Was tun?

Antwort von Baldur:

Es kann sich um einen Befall des Himbeerkäfers handeln. Dieser frisst sich von Ihnen durch die Blüten, so dass sich diese deshalb nicht öffnen.

aus Bad Kreuznach schrieb am :

Die Pflanze gedeiht prächtig. Allerdings sind die Triebe sehr lang. Kann ich diese zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Werden die Triebe zu lang, können Sie diese zurückschneiden.

aus Embrach schrieb am :

Die Pflanze hat zuerst viele Blätten und Seitentreiben entwickelt, paar Wochen später aber sind untere Triebe schwach geworden und die ganze Pflanze sieht jetzt krankhaft aus. Könnte zu viel Regen oder kühle Wetter der Grund sein? :(

Antwort von Baldur:

Es kann durchaus an der kühlen Witterung liegen. Bitte achten Sie darauf, dass überschüssiges Wasser gut ablaufen kann und die Pflanzen keiner Staunässe ausgesetzt sind.

aus Augsburg schrieb am :

Habe die "Japanische Säulenhimbeere" Ende März erhalten und auf dem Balkon (Südseite) stehen. Sie wurde regelmäßig gegossen aber leider werden die Blätter welk und rollen sich an den Rändern ein. Was habe ich falsch gemacht, Rettung möglich?

Antwort von Baldur:

Wir gehen trotz Bewässerung von Wassermangel aus. Gerade an einer sehr sonnigen Hauswand wird die Wärme reflektiert und die Pflanze benötigt hier mehr Wasser. Bitte achten Sie auf immer konstant feuchten Boden.

aus Höxter schrieb am :

Würde mir gerne die Himbeersorte für den Balkon kaufen. Habe noch nicht viel Erfahrung mit so etwas. Reicht für einen Kübel mit 40-50cm Durchmesser eine Pflanze aus oder wie viele müssen da rein??

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 1 Pflanze für einen Kübel mit 40 cm Durchmesser.

aus Berlin schrieb am :

Ich habe vor 5 Tagen meine jap. Säulenhimbeere erhalten und eingepflanzt, sie beginnt auch schon ganz prächtig zu wachsen. Ich würde gerne wissen ab wann ich sie düngen muss und mit welchem Dünger.

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen bereits ab Austriebsbeginn mit z.B. Art. 907 Beeren- und Obstdünger versorgen.

aus Dresden schrieb am :

Hallo, wir möchten die Himbeere auf unserer nicht überdachten Dachterrasse an einem Geländer ranken lassen- Ist die Jap.Säulen-Himbeere hierzu geeignet? Wann sollte man sie am besten pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze kann auch sehr gut an einem Geländer waagerecht gezogen werden. Wir liefern zum Pflanztermin ab März bis Mai.

aus Lagerlechfeld schrieb am :

Ich würde mir gern die Himbeere kaufen, aber braucht sie im Gartenbeet eine Rhizomensperre?

Antwort von Baldur:

Auch diese Sorte bildet mit der Zeit Ausläufer. Eine Rhizomsperre ist empfehlenswert.

aus Berlin schrieb am :

Ich möchte die Himbeere in einem 40cm-Topf setzen. Welche Erde benötige ich dafür? Den pasenden Berrendünger habe ich hier bereits gekauft.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen humusreichen, tiefgründigen und gut durchlässigen Gartenboden.

aus Bad Kreuznach schrieb am :

Hallo, ich möchte gerne wissen, ob die jap. Säulen-Himbeere eine Rankhilfe benötigt und ob ich die Pflanze im Winter nur den Kübel schützen muss oder auch die Pflanze?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze an einem Kletterstab befestigen. Es ist ausreichend, den Kübel gegen Frost zu schützen.

aus Bad Kreuznach schrieb am :

Hallo, ichmöchte die jap. Himbeere in einen Kübel pflanzen. Wie groß muss der Kübel sein?

Antwort von Baldur:

ca. 40 cm im Durchmesser.

aus Langgöns schrieb am :

Hallo, ich habe das Problem, dass die Jap. Himbeere sehr hoch gewachsen ist. Kann ich die Himbeere für den Winter kürzen, da mir der Platz nicht ausreicht.

Antwort von Baldur:

Sie können die Triebe für die Überwinterung einkürzen.

aus Heddesheim schrieb am :

Hallo hätte mal eine Frage zu der jap.Himberre würde ich mir gerne hier bestellen Muss mann die Pflanze wenn es frostig wird in die Wohnung stellen oder kann man Sie auch draussen stehen lassen .Muss mann sie dann alle Jahre im Winter rein stellen.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist winterhart und kann im Freien überwintern (bitte nicht in die Wohnung stellen). Bei einer Pflanzung im Kübel, diesen vor Frost schützen. Etwas erhöht stellen und z.B. mit einer Kokos-Schutzmatte (Art. 7913) ummanteln.

aus wiesenttal schrieb am :

Ich hätte erst eine Frage bevor ich bestelle : Ist die Säulenhimbeere Wurmfrei und ist sie eine Taybeere ?

Antwort von Baldur:

Die Früchte dieser Säulenhimbeere haben ein reines Himbeeraroma, die Früchte der Taybeery (Art. 4595) schmecken nach Himbeeren und Brombeeren. Die Himbeeren sind wurmfrei, da zur Blüte der Himbeerkäfer nicht mehr fliegt.

aus Hamm schrieb am :

Hallo, kann ich die Himmbeerpflanze auch in einen Hängetopf pflanzen und kann es noch zu dieser Jahreszeit geschen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst straff aufrecht und ist nicht für eine Hängeampel etc. geeignet. Wir liefern zum optimalen Pflanzzeitpunkt, bis November (solange der Boden frostfrei ist).

aus Hochfeldem schrieb am :

ICh wollte fragen ob es sinn macht eineSäulenhimbeere jetzt zukaufen oder eher erst im Frühling?

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Bodenfeuchtigkeit können Sie die Pflanzen sehr gut im Herbst pflanzen. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Jena schrieb am :

habe die Säulenhimbeere gut überwintert,sie hat neue Blätter getrieben aber seit einer Woche rollt sie die frischen Blätter ein ( so wie im Herbst). Was kann ihr fehlen, Wasser bekommt sie ausreichend?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um einen Befall von Rebenpockenmilben oder auch Blattläusen handeln. Bitte prüfen Sie die Blätter auf Schädlingsbefall.

aus Burgau schrieb am :

Hallo, habe in diesem Jahr 1 Jap. Säulen-Himmbeere gekauft. Letztes Wochenende habe ich diese umgetopft und auf unsere Terrasse (Südseite) gestellt. Jetzt bekommt sie lauter gelbe Blätter. An was kann das liegen und was kann ich machen?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf konstant feuchte Erde. Gerade der Wechsel zwischen trockener und dann wieder nasser Erde macht der Pflanze zu schaffen.

aus Mistelgau schrieb am :

Ich habe im April meine Japanische Säulenhimbeere bekommen und konnte leider im ganzen I-Net nicht herausfinden, wann diese Pflanze das blühen anfängt.

Antwort von Baldur:

Je nach Standort und Witterung blüht die Pflanze ab Mai/Juni.

aus Gutweiler schrieb am :

hatte "Startschwierigkeite", hat sich aber toll gemacht.

aus Hamburg schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team habe vor ca einem Jahr die Jap. Säulen-Himbeere gekauft gewachsen ist super hat sich schön den rosenbogen hochgezogen nur sie trägt keine früchte. Sie ist voller grüner bletter! mache ich was falsch?

Antwort von Baldur:

Taybeeren blühen und tragen an den zweijährigen Ruten. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Weißwasser schrieb am :

Hallo Wenn ich die Säulenhimbeere raus pflanze verbreitet sie sich betimmt, oder? Kann ich Sie draußen im Topf lassen? Oder gibt es eine andere Möglichkeit?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet Ausläufer. Sie können die Ausbreitung mit einer Wurzelsperre (z.B. Art. 1048) einschränken.

aus rietberg schrieb am :

hallo ich hab mal eine frage soll ich um die jap,säulen himbeere einen maschendraht zaun machen oder wie bekommt die pflanze halt

Antwort von Baldur:

Ein Kletterstab, an dem die Pflanzen befestigt werden, ist ausreichend.

aus Wabern schrieb am :

Hallo Baldur Team, habe bei ihnen Jap. Säulen Himbeere, Säulen Apfel Golden Delicious, Säulen Pflaume Black Amber und Säulen Birne Doyenne´ du Comice gekauft. Wie ist das denn mit der Bestäubung? Reicht es wenn ich sie auf den Balkon stelle?

Antwort von Baldur:

Säulen-Himbeere = selbstfruchtend, Befruchter Apfel: z.B. Braeburn, Elstar, Idared, Befruchter Birne: z.B. Concorde, Gute Luise, Williams Christ, Conference, Pflaume ist selbstfruchtend. Ein sonniger Standort ist für die Fruchtreife von Vorteil.

aus Burghausen schrieb am :

Wie groß sollte der Kübel für eine Pflanze sein? Muss man die Pflanze immer wieder in einen größeren umpflanzen oder kann man sie dann dauerhaft in diesem Kübel lassen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können bereits gleich in einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser gepflanzt werden.

aus Düsseldorf schrieb am :

Hallo, auch ich habe eine Frage zum Rückschnitt: Wie genau sollte er erfolgen? Was kann und was sollte für eine reiche Ernte im nächsten Jahr auf keinen Fall abgeschnitten werden? Für eine zeitnahe Antwort wäre ich sehr dankbar. Danke

Antwort von Baldur:

Nur die abgetragenen Ruten werden im Frühjahr zurückgeschnitten.

aus Wien schrieb am :

kann ich diese Säulenhimbeere auch im Kübel auf die Dachterrasse stellen?

Antwort von Baldur:

Ja, eine Pflanzung in einen Kübel ist problemlos möglich.

aus Bergisch Gladbach schrieb am :

Hallo, habe meine Säulenhimbeere viel zu groß werden lassen. Kann ich sie auch jetzt im September stark zurückschneiden um die Pflanze neu zu gestalten, oder muß ich bis zum Frühjahr warten?

Antwort von Baldur:

Für einen Formschnitt können Sie die Pflanze auch bereits jetzt zurückschneiden.

aus Jülich schrieb am :

Ich habe eine Frage: bildet die Pflanze Ausläufer? Unsere letzte Himbeere (nicht von Ihnen) habe ich im ganzen Garten wiedergefunden.

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze bildet Ausläufer. Im Freiland ist es empfehlenswert eine Wurzelsperre einzuarbeiten.

aus Hamburg schrieb am :

Hallo! Meine Himbeere explodiert! Sie hat im 1.jahr 5 neue ca 1m lange triebe bekommen. wächst es nächstes jahr so weiter u.muss ich sie selbst später auf 2m kürzen? Es sind auch schon erste früchte drann. hoffentlich kommt die traubenheidelbeere auch!?

Antwort von Baldur:

Bitte im kommenden Frühjahr einen kräftigen Rückschnitt vornehmen, damit die neuen Triebe ausreichend Platz haben.

aus Fachbach schrieb am :

Hallo liebes Baldur - Team, mir ist heute beim Ernten der Himbeeren aufgefallen das diese etwas klebrig sind und richtig an den Fingern und miteinander zusammenkleben. Woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Bei Überreife kleben die Früchte beim Ernten aneinander und verlieren Saft. Dadurch werden diese klebrig.

aus Hamburg schrieb am :

Hallo! Ich wollte mal fragen wie groß die Pflanze bei der Lieferung ist?

Antwort von Baldur:

Die Auslieferung erfolgt im 3-Liter-Topf. Die Pflanzen sind ca. 120 cm hoch und aufwändig zur Säule gestäbt.

aus 79427 Eschbach schrieb am :

Die Himbeere hatte sehr viele kleine Früchte, und die Kinder hatten somit viel Freude beim naschen. Leider hat die Pflanze aber auch sehr viele Stacheln und die Beeren schmecken nicht wirklich nach Himbeeren (eher Brombeerähnlich).

Antwort von Baldur:

Die Triebe der Säulen-Himbeere sind mit kleinen Stachel besetzt. Aufgrund fehlender Sonnenstunden kann es zu Abweichungen im Geschmack der Früchte kommen.

aus 79427 Eschbach schrieb am :

Meine Frage: Wie weit schneide ich die Himbeere im Herbst zurück?

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr ist ein starker Rückschnitt der 2-jährigen Ruten zu empfehlen, so dass die 1-jährigen Ruten genügend Freiraum haben.

aus twiste schrieb am :

hallo, ist es egal welche obstbäume in der nähe stehen, damit die blüten befruchtet werden?? danke lg melanie

Antwort von Baldur:

Die Säulen-Himbeere ist selbstfruchtend.

aus Erfurt schrieb am :

letzes jahr habe ich die säulenhimbeere gekauft. sie ist wunderbar gewachsen und hat sehr viele blütenansätze bekommen. nur leider sind die blüten nie aufgegangen, um befruchtet werden zu können. jetzt sind die ansätze vertrocknet. woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um den Himbeerblütenstecher handeln. Der Käfer legt seine Eier in die noch ungeöffneten Blüten ab. Nach der Eiablage ringelt er den Blütenstängel ein, so dass die Blüte abknickt und eintrocknet.

aus Straelen schrieb am :

Letztes Jahr habe ich die Säulen-Himbeere gekauft. Neben dem alten Stamm hat sich ein neuer Trieb gebildet. Am alten Trieb kommen Früchte, jedoch sind die Blätter nicht so kraftvoll. Der neue Trieb sieht kräftiger aus. Soll ich diesen abschneiden?

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr ist ein starker Rückschnitt der 2-jährigen Ruten zu empfehlen, so dass die 1-jährigen Ruten genügend Freiraum haben. Bitte den neuen Trieb nicht einkürzen, da sich hier im nächsten Jahr die Früchte bilden.

aus Treffurt schrieb am :

Ich habe letzten Herbst die jap. Säulenhimbeere gekauft. Die Pflanze sieht gut aus und blüht. Leider hat sie keine Früchte. Woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Die Blüten müssen befruchtet werden, damit es zu einem Fruchtansatz kommt. Wind und Bienen sind daher unbedingt erforderlich, da sonst keine Bestäubung erfolgt.

aus Stuttgart schrieb am :

Hallo, meine Himbeere wuchs erste Zeit sehr schön, man sieht sogar schon Fruchtbildung. Seit kurzem (ca. 1 Wo) sind die Blätter eingetrocknet, trotz genug Wasserzufuhr. Bekommt sie zuviel Sonne (Südterrasse)? Oder wo kann noch das Problem liegen?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich im Kaliummangel handeln. Als Folge tritt eine Chlorose auf, d.h. die Blätter vertrocknen. Bitte düngen Sie mit speziellem Beerendünger, da dieser auf die Bedürfnisse der Pflanze abgestimmt ist.

aus Hannover schrieb am :

Ist die Pflanze anfällig für best. Krankheiten oder Würmer? Hat sie Dornen?

Antwort von Baldur:

Ja, die Säulen-Himbeere hat Dornen. Diese Neuzüchtung ist resistent gegenüber Krankheiten und Schädlingsbefall.

aus Attendorn schrieb am :

Ich habe vor einiger Zeit meine Himbeere bekommen. Wann wird es Zeit sie in einen größeren Topf umzupflanzen? Wie ist es mit düngen?

Antwort von Baldur:

Bitte die Pflanze bereits jetzt in einen größeren Topf umpflanzen. Jedes Jahr im Frühjahr wird die Pflanze mit einem Volldünger versorgt.

aus Babenhausen schrieb am :

Hi, habe mir schon 3x Säulenobst bei euch bestellt (Apfel, Jap. Himbeere u. Pflaume). Nun hätte ich noch gerne ein Säulen-Pfirsischbäumchen - gibt es das bei euch? Und ein Danke für das problemlose Liefern - find euch echt toll :-)

Antwort von Baldur:

Nein, leider führen wir keine Säulen-Pfirsichbäume.

aus Stuttgart schrieb am :

Meine Treibe sind 3 Meter den Zaun entl. gewachsen. Kann ich sie lassen oder muss ich die Triebe jetzt zurückschn.? Wenn ja, wie viel -alles? Wenn es eine Art Hecke würde wäre es toll - oder bekomme ich dann keine Früchte mehr?

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr ist ein starker Rückschnitt der 2-jährigen Ruten zu empfehlen, damit die 1-jährigen Ruten genügend Freiraum haben. Die Pflanze kann problemlos zur Hecke kultiviert werden und fruchtet weiterhin.

aus Eglsee schrieb am :

Hallo hätte mal eine frage wie soll man die Himmbeer säule übern Winter halten?? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Den Kübel sehr gut gegen Frost schützen, da der Wurzelbereich hier gefährdet ist. An frostfreien Tagen etwas wässern, um Frostschäden zu vermeiden.

aus berlin schrieb am :

hallo, ich habe die pflanze im letzten jahr gepflanzt. es waren auch schon einige früchte dran. meine frage:wann muß ich die pflanze zurück schneiden und wie weit? danke

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr ist ein starker Rückschnitt der 2-jährigen Ruten zu empfehlen, so dass die 1-jährigen Ruten genügend Freiraum haben.

aus Haan schrieb am :

Wenn ich die Himbeere oder auch die Säulen Brombeere ins Beet pflanze, muss ich Wurzelausläuferbarrieren mit einplanen, oder wuchern diese Sorten nicht ?

Antwort von Baldur:

Beide Sorten bilden Ausläufer. Sie können das Wachstum durch eine Wurzelsperre eindämmen.

aus Markkleeberg schrieb am :

Habe in diesem Jahr 2 Jap. Säulen-Himmbeeren gekauft. Angegeben ist die Wuchshöhe 120 cm. Die beiden Pflanzen sind bereits 2m hoch. Ist das normal? Muss ich diese zurückschneiden? Vielen Dank dem Team.

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr ist ein starker Rückschnitt der 2-jährigen Ruten zu empfehlen, so dass die 1-jährigen Ruten genügend Freiraum haben.

aus Uelversheim schrieb am :

Im Frühjahr habe ich sie bekommen und gepflanzt. Ist klasse gewachsen. Sehr viele Früchte, aber nicht besonders süss. Wie binde ich die Triebe am besten zu einer Säule zusammen?

Antwort von Baldur:

Am besten man nimmt 3 Bambusstäbe oder Pfähle und steckt diese pyramidenförmig in die Erde und bindet daran die Triebe fest.

aus Nordhausen schrieb am :

Frage zur Säulenhimbeere: Säulenobst hat allg. nur einen Stamm. Wie soll ich mir die Säule bei der Himbeere vorstellen? Werden zu erwartende neuen Ruten zu einer Säule zusamengefasst oder bildet die zurückgeschnittene Rute "Äste"?

Antwort von Baldur:

Die Ruten werden zu einer Säule aufgebunden.

aus Grettstadt schrieb am :

Hallo, wie ist das mit dem Rückschnitt der Säulenhimbeere ?

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr ist ein starker Rückschnitt der 2-jährigen Ruten zu empfehlen, so dass die 1-jährigen Ruten genügend Freiraum haben.

aus 48599 Gronau schrieb am :

Ich habe die Säulen- Himbeere im April diesen Jahres bekommen und sie hört gar nicht mehr auf zu wachsen. Wir können sogar jetzt schon ernten!!! Das zum 2. Standjahr ;-)

aus chemnitz schrieb am :

Ich habe diese Himbeerpflanze gestern bekommen und wollte mal nachfragen, ob diese auch allein im Kübel Früchte bekommt oder ich eine 2. Pflanze dazu brauche als Befruchter. Dasselbe frag ich mich bei der Kirschpflanze,welche ich mit dazubestellte.

Antwort von Baldur:

Beide können in Kübel mit mind. 40 cm Durchmesser und ebenso hoch, im Winter die Töpfe gegen Durchfrieren schützen. Himbeere braucht keinen Befruchter, Kirsche braucht einen Befruchter, es reicht auch wenn in der Nachbarschaft eine Kirsche steht.

aus Renchen schrieb am :

Hallo Baldur-Team, wann kann man denn mit der ersten Ernte der Himbeeren rechnen?

Antwort von Baldur:

Die erste Ernte der japanischen Himbeeren erfolgt ab dem 2. Standjahr.

aus Eichenau schrieb am :

Eine Frage: Kann ich die Pflanze im Kübel lassen? Wie erfolgt der Zuschnitt im Herbst?

Antwort von Baldur:

Ja, sie kann im Kübel gepflanzt werden, dieser sollte 40 cm Durchmesser haben. Schnitt: Rückschnitt abgeernteter Ruten im Frühjahr.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
22.50 CHF
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

Auslieferung 3-5 Werktage

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Das könnte Ihnen auch gefallen