1. Start>
  2. Obst>
  3. Säulenobst>
  4. Säulen-Stachelbeere>
  5. Rote Säulen-Stachelbeere

Rote Säulen-Stachelbeere


Mit der ausgefallenen & platzsparenden Rote Säulen-Stachelbeere können Sie sich und Ihrer Familie eine köstliche Freude bereiten! Die am Spalier "schlank und schön" gezogene Säulenobst-Varietät benötigt nur wenig Platz & eignet sich hervorragend für Balkon, Terrasse & Garten. Aufgrund des pyramidalen Wuchses lässt sich die Rote Säulen-Stachelbeere prima im Kübel kultivieren. Die Sorte (Hinnonmäki) ist extrem reichtragend & selbstbefruchtend. Aufwändig zur Säule gestäbt & erreicht dadurch eine Wuchshöhe von ca. 120 cm.

Die Rote Säulen-Stachelbeere gedeiht am besten an einem geschützten & sonnigen bis halbschattigen Standort. Sie benötigt durchlässige, humose & nährstoffeiche Gartenböden. Der Pflanzabstand sollte 100-150 cm betragen. (Ribes uva-crispa)

Art.-Nr.: 4563
Liefergrösse: 2-Liter Containertopf, ca. 80-100 cm hoch

'Säulen-Stachelbeere' Pflege-Tipps

Wuchshöhe
ca. 120 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
100-150 cm
Erntezeit
ab Mitte Juni
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Rote Säulen-Stachelbeere
 
 

Rote Säulen-Stachelbeere - Bilder

  • Rote Säulen-Stachelbeere

Meinungen unserer KundenRote Säulen-Stachelbeere

aus Berlin schrieb am :

Guten Tag, unterhalb der Veredelungsstelle meiner Säulenstachelbeere wachsen ebenfalls die Zweige, müssen diese abgeschnitten werden damit die Pflanze Kraft zum wachsen hat? Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Befinden sich die Triebe unterhalb der Veredlung, sollten diese entfernt werden.

aus Leipzig schrieb am :

Benötigt diese Pflanze eine Rankhilfe? (Turm o.ä.)

Antwort von Baldur:

Ein Pflanzpfahl ist empfehlenswert.

aus Oberuzwil schrieb am :

Guten Tag meine im Frühjahr gepflanzte rote Säulenstachelbeere gedeiht prächtig, wir durften schon etwa 10 Beeren geniessen. Sie ist in einen Topf gepflanzt. Muss ich sie im Winter einpacken? Danke für Ihre Antwort. Freundliche Grüsse M.

Antwort von Baldur:

Bitte den Topf gut einpacken und an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Ludwigshafen schrieb am :

Liebes Baldur-Team,habe diese Säule letztes Jahr gekauft, sie trug auch einige Früchtchen. Sie hat sich prächtig entwickelt und ist auch mittlerweile gut verzweigt und trägt schon ganz viele Blüten. Wann und wie sollte ich d. Säule beschneiden? Danke

Antwort von Baldur:

Bitte die abgetragenen Ruten zurückschneiden, damit sich hier neues Fruchtholz bilden kann.

aus Pillichsdorf schrieb am :

Liebe Baldur-Team. Ich habe zwei Pflanzen die super wachsen und immer neue Triebe bekommen, jedoch sehe ich absolut keinen Ansatz von Früchten. Kann ich dieses Jahr noch mit Stachelbeeren rechnen? Danke im Voraus !!

Antwort von Baldur:

Stachelbeeren tragen in der Regel an den 2-jährigen Trieben. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Berlin schrieb am :

Die Säulen-Stachelbeere entwickelt sich sehr gut. Allerdings habe ich jetzt gesehen, dass aus der erde, nahe dem Stamm parallel scheinbar ein neuer Trieb hochwächst. Soll ich ihn später abschneiden?

Antwort von Baldur:

Die Säule bildet mehrere Triebe, bitte nicht entfernen.

aus Worms schrieb am :

hallo, haben diese eigentlich dornen? wenn ja gibt es bei euch denn welche OHNE? wenn ja welche? Danke im vorraus

Antwort von Baldur:

Diese Sorte hat Stacheln. Als stachellose Sorte führen wir das Hochstämmchen "Pax" (Art. 4805).

aus Ebikon schrieb am :

Habe im Herbst eine Rote-Säulen-Stachelbeere gepflanzt hat jetzt jede Menge Beeren, freue mich auf die Ernte. Würde mich für die gelbe Sorte interessieren, habe die Pflanze im Topf auf dem Balkon, wäre eine Pflanzung im Frühjahr besser als im Herbst?

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr ist eine Pflanzung bis Ende Mai möglich, im Herbst dann in den Monaten September und Oktober.

aus Endingen schrieb am :

Hatte mir die Säulenstachelbeere letztes Jahr gekauft. Eines Tages waren sämtliche Blätter abgefressen. Bei näherer Betrachtung waren es kleine grüne Raupen.

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um die Stachelbeerblattwespe. Diese legt ihre Eier auf den Blättern ab und daraus entstehen gelb-grün-schwarz gefärbte Raupen.

aus Kassel schrieb am :

Habe mir die Rote-Säulen-Stachelbeere bestellt. Was bitte brauche ich für Erde und wie groß sollte der Kübel sein. Freu mich schon drauf

Antwort von Baldur:

Für die Stachelbeere kann man Rosenerde, evtl. zur Hälfte gemischt mit Gartenerde, verwenden. Der Kübel sollte einen Durchmesser von 40 cm haben.

aus Graz schrieb am :

Hat die rote Stachelbeere Dornen und braucht sie einen Befruchter?

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist selbstfruchtend. Die Triebe sind nicht stachellos, lassen sich aber trotzdem sehr gut beernten.

aus Elxleben schrieb am :

Hallo, ich habe die Stachelbeere im letzten Jahr gekauft und hatte dieses Jahr schon ein Paar Früchte dran und sie waren sehr lecker! Eine Frage habe ich aber muss man die Beere zurück schneiden nach der Ernte oder erst im Herbst? Lg

Antwort von Baldur:

Sommerschnitt: jährlich Neuaustrieb auf 5 Blätter zurückschneiden, Winterschnitt: 1. Jahr Seitentriebe auf 3 Augen einkürzen.

aus Sennfeld schrieb am :

Hallo, habe die Pflanze vor einer Woche eingepflanzt. Trägt die Pflanze schon dieses Jahr Früchte?

Antwort von Baldur:

Sie können in diesem Jahr bereits mit einigen Früchten rechnen. Die volle Ernte erfolgt ab dem 2. Standjahr.

aus Günzburg schrieb am :

Wir sind begeistert. Herrlich aromatische Beeren und bequeme und reiche Ernte. Herzlichen Dank

aus rosenheim schrieb am :

sind das grosse sorte, oder kleine sorte von stachelbeeren

Antwort von Baldur:

Es ist eine kleinfrüchtige Sorte.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
25.45 CHF
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

Auslieferung 3-5 Werktage

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  60.95 CHF
Das könnte Ihnen auch gefallen