1. Start>
  2. Rosen>
  3. Rosen nach Wuchsform>
  4. Rambler-Rosen>
  5. Rambler-Rose 'Chevy Chase'

Rambler-Rose 'Chevy Chase'


Die Rambler-Rose Chevy Chase ist eine Neuheit mit leuchtend roten, dicht gefüllten Blüten! Sie können ihr beim Wachsen regelrecht zuschauen und Sie werden sich wundern, wie schnell diese Kletterrose Zäune, Pergolen und selbst Bäume erobert! Die Rambler-Rose Chevy Chase (Rosa) wächst in wenigen Monaten bereits 2-3 Meter! Dadurch ist dieses „Wuchs- & Blühwunder“ nicht mit normalen Kletterrosen vergleichbar! Wüchsig erobert diese Rarität spielend 5 Meter hohe Bäume & Wände und blüht & duftet fantastisch. Mehrtriebige, starke 1A-Qualität. Winterhart!

Die Rambler-Rose Chevy Chase blüht im Sommer & wächst auf eine Höhe von 5 Metern. Die mehrjährige, winterharte Kletterrose liebt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Ihr Wasserbedarf & Pflegeaufwand ist gering bis mittel. (Rosa)

Art.-Nr.: 3222
Liefergrösse: 3-Liter Containertopf, ca. 35-40 cm hoch

'Rambler-Rose 'Chevy Chase'' Pflege-Tipps

Blütezeit
Sommer
Wuchshöhe
500 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
Einzelstellung
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Rambler-Rose 'Chevy Chase'
 

Rambler-Rose 'Chevy Chase' - Bilder

  • Rambler-Rose 'Chevy Chase'
  • Rambler-Rose 'Chevy Chase'

Meinungen unserer KundenRambler-Rose 'Chevy Chase'

aus Radebeul schrieb am :

Meine Rambler-Rose ist gut angewachsen und üppig ausgetrieben, leider hat sie in den ersten 2 Jahren kaum geblüht. Indiesem Jahr sah es besser aus, aber die Blüten waren sehr klein und sie blühte nur 3 Wochen. Muß die Rose verschnitten werden?

Antwort von Baldur:

Bitte in jungen Jahren nicht schneiden, da die Triebe am "alten" Holz erscheinen. Je nach Wetterlage und Standort kann es sein, dass die Blüten schneller verblühen.

aus Krumegg schrieb am :

Habe die Rosen im April gepflanzt und sie sind super schön gewachsenen, der Rosenbogen ist schon komplett zu. Wie soll ich die Rosen jetzt überwintern, welchen Schutz brauchen sie? Und wann soll ich die Rosen schneiden?

Antwort von Baldur:

Da diese Rosen am "alten" Holz blühen, ist ein Rückschnitt nicht erforderlich. Es ist ausreichend, wenn Sie den Wurzelbereich mulchen, damit die Wurzeln geschützt sind.

aus Berlin schrieb am :

NACHTRAG:Nachdem 1Haupttrieb abbrach,hat dieser Strang nun tolle Nebenstränge gebildet.Zusätzlich kamen2neue Strängeso dass jetzt insgesamt5Stränge vorhanden sind.Insgesamt schon über2m gewachsen an sonnigem Standort.Freue mich auf die Blütenbildung!

aus Offenbach-Hundheim schrieb am :

Die Rose ist sehr gut angewachsen, hatte dann auch sehr viele Blüten, aber leider wächst sie jetzt nur noch in die Höhe, hat auch keine Knospen mehr ausgebildet. wäre schade, wenn sie nur eine einmalige Blütezeit von ca. 4-6 Wochen hat.

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine einmal blühende Sorte. In der Regel dauert die Blütezeit den ganzen Sommer an, kann witterungsbedingt aber auch kürzer ausfallen.

aus Berlin schrieb am :

Phantastisch und dringende Hilfe benötigt: Die Rose treibt wunderbar und ist schon fast 2m hoch. Leider habe ich einen treibenden Ast angeknackst&der Rest(10cm) hängt jetzt kraftlos herunter. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Sie können diesen nur einkürzen und warten, dass die Rose an dieser Stelle wieder neu austreibt.

aus annaburg schrieb am :

ich suche eine schnell kletternde rose.wir möchten sie zur verschönerung einer mauer(ca 3,50 hoch und ca 7m breit)pflanzen. wie viele pflanzen benötigen wir? gibt es eine ähnlich schnell kletternde pflanze bei ihnen die aber weiß ist als kontrast?

Antwort von Baldur:

2-3 Pflanzen sind ausreichend, da Sie diese auch waagerecht leiten können. Sehr gut passen würde z.B. Art. 3542.

aus Ellerau schrieb am :

Hallo, ich bin am überlegen, mir diese Rose für meine Hauswand anzuschaffen. In der Beschreibung steht was von einer rosa Pflanze, die Bilder zeigen aber rot - was ist denn nun richtig? LG

Antwort von Baldur:

Die Blütenfarbe ist rot, wie abgebildet. Bei dem Namen in der Klammer handelt es sich um die botanische Bezeichnung, nicht um die Farbe.

aus Holzkirchen schrieb am :

Wahnsinn, man kann Ihr beim wachsen "zusehen", hat auch schon massig Blüten obwohl Sie noch so jung ist. Nur zu empfehlen!

aus Mank schrieb am :

Ich habe vor 2 Jahren die Rambler Rose Chewy Case gekauft, um meinen Rosenbogen bewachsen zu lassen. Üppig blühende, wunderschöne Rosen zieren den Bogen. Doch heuer hat meine Rose den Rosengitterrost. Wie kann ich diesen biologisch bekämpfen?

Antwort von Baldur:

Wir führen verschiedene Mittel, um Rosenrost zu bekämpfen (z.B. Art. 511), doch leider nichts auf biologischer Basis.

aus schrieb am :

Im April eingesetzt, sind schon gewachsen u. die ersten Blütenknospen zeigen sich-bin begeistert!

aus salzgitter schrieb am :

Habe diese rose 2 mal gekauft im letzten jahr herbst. Leider seh ich noch garnichts sie sieht aus wie ich sie eingepflanz habe ausreichend sonne und dünger bekommt sie. Muss ich mich noch gedulden??? Oder muss sie geschnitten werden??? LG

Antwort von Baldur:

Bitte nicht kürzen, da die Blüten an den alten Trieben erscheinen. Die Pflanze muss sich erst vollkommen verwurzeln, um dann ihre Kraft in das Wachstum zu investieren. Auch die Bodentemperatur spielt eine Rolle. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Karlsruhe schrieb am :

Hallo, kann ich die Ramblerrose auch in einen großen Kübel pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus 54673 Neuerburg schrieb am :

Frage: Was für Erde für die Chevy Chase?Humus oder Lehmig? Geeignet für Hochbeetpflanzung?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen lehmhaltige Erde. Ist ausreichend Tiefe vorhanden, ist eine Pflanzung in einem Hochbeet problemlos möglich.

aus 06116 Halle schrieb am :

Ich hab die Rose Chery chase jetzt im februar geliefert bekommen, ab wann kann ich sie auspflanzen, genauso mein schleierkraut

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden frostfrei ist, können Sie auspflanzen.

aus Hamm schrieb am :

Kann ich diese (oder eine andere Ramblerrose) an einer Nord-Ost-Ecke des Hauses (5m Höhe, luftiger Standort) ranken lassen? Gilt das als "halbschattig"? Benötigt sie bei Klinker eine Rankhilfe?

Antwort von Baldur:

An einer Hauswand ist eine Rankhilfe erforderlich. Je mehr Sonne die Pflanzen erhalten, umso üppiger fällt die Blüte aus. Dennoch ist eine Pflanzung an einem luftigen Nord-Ost-Standort möglich.

aus Wien schrieb am :

Eine wunderschöne, schnell wachsende Rose. Sehr leicht zu pflegen.

aus Greven schrieb am :

Ich habe die Rose vor 2 Monaten eingepflanzt, sie bekommt Sonne, hat Rosendünger bekommen und hatte auch Blüten. Aber sie wächst überhaupt nicht... Woran kann das liegen

Antwort von Baldur:

Die Pflanze muss erst vollkommen anwachsen, damit sie dann ihre Kraft in das Wachstum investieren kann. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Schwaan schrieb am :

Kann ich die Rambler-Rose "Chevy Chase" auch an einer ca. 3m hohen sehr lichte gewachsenen Fadenzypresse ranken lassen? Mit freundlichen Grüßen Anke

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Bürmoos schrieb am :

Unser Lieblingsrambler! Bereits im ersten Jahr schenkte er uns an der sonnigen Hauswand ein rotes Blütenmeer, jetzt im 2. Jahr hat er eine Höhe von über vier Metern erreicht. Seine Blütenpracht ist schier unglaublich!Eine echte Augenweide.

aus Berlin schrieb am :

Liebes Baldur-Team, tue ich der Rose einen Gefallen wenn ich sie jetzt mit Hornspänen dünge oder soll ich sie lieber sich selbst überlassen? Man kann ihr momentan beim Wachsen förmlich zusehen und das ganz ohne Düngen.

Antwort von Baldur:

Die Rose ist für Düngergaben wie z.B. Hornspäne dankbar.

aus Adliswil schrieb am :

Hallo Baldur Team Kann ich die Ramblers Rose auch in einem Topf halten? Und wie gross soll der Topf sein? Und wie oft sollte sie Wasser bekommen? Lieben Dank für eure Antwort, Gabriela

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser und Tiefe. Die Erde sollte nie ganz austrocknen.

aus Weite schrieb am :

Guten Tag, ich möchte diese Ramblerrose gerne in ein Beet setzen das ich mit Hortensien kombinieren möchte (hauptsächlich Morgensonne). Die Rose sollte am hinteren Ecken eine Mauer verdecken. Ist das möglich? Und wieviel Abstand zu den Hortensien?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Abstand von ca. 2-2,5 m.

aus Greven schrieb am :

Wie ist die Beschaffenheit der Dornen bei der Rose? Viel und gemein oder nicht so viele?

Antwort von Baldur:

Die Triebe haben viele kleine Stacheln, vergleichbar mit Heckenrosen.

aus München schrieb am :

Mögen auch Bienen diese Rose?

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen dienen auch als Bienenweide.

aus Grettstadt schrieb am :

Habe mir diese Rose bestellt und bekomme sie auch demnächst. Ab wann kann ich sie in den Garten pflanzen und wie lagere ich sie bis dahin?

Antwort von Baldur:

Für eine Pflanzung sollte der Boden frostfrei sein. Bis dahin können Sie die Pflanze in dem gelieferten Topf an einem frostfreien, hellen Standort unterbringen. Bitte das Wassern nicht vergessen.

aus Saarbrücken schrieb am :

Kann ich die Rose "Chevy Chase" noch dieses ahr im November pflanzen, oder sollte ich bis zum Frühahr warten?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung durchaus auch noch im November möglich. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Frankfurt schrieb am :

Seit letztem Frühjahr, dieses nochmal umgepflanzt, hat einen enormes Wachtum gezeigt(über einen halben Rosenbogen jetzt), sehr dicke Triebe, lässt sich gut leiten, wenn man dranbleibt. Blüte auch eher verhalten und nicht duftend.

aus Disentis/Mustér schrieb am :

Ende April/Anfang Mai gesetzt. Gewachsen ist die Rambler-Rose "Chevy Chase", jedoch keine einzige Blüte :-(. Dünger gegeben und auch immer wieder gewässert. - Schade!

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen am alten Holz, so dass Sie ab dem nächsten Jahr mit den ersten Blüten rechnen können. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Holzminden schrieb am :

Büten und Blätter meiner Rambler-Rose werden trotz ausreichender Wasserzufuhr trocken. Woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um einen Pilzbefall oder Schädlingsbefall handeln. Bitte schauen Sie unter der Rubrik "Pflanzendoktor".

aus Chemnitz schrieb am :

Die Blüte ist wunderschön. Nur der Wachstum ist nicht so wie angegeben. Wir haben die Rose jetzt ein Jahr und sie ist etwa 80cm hoch.

Antwort von Baldur:

Am Anfang müssen die Pflanzen sich erst vollkommen verwurzeln, so dass die Kraft nicht für das Wachstum und die Blütenbildung ausreicht. Da die Rose bereits blüht, kann dies zu Einschränkungen im Wachstum führen.

aus Monschau schrieb am :

Hallo, gibt es Ramblerrosen, die extreme Kälte (-20-30°C) und Wind (Sturmböen an Südwestterrasse) aushalten? Mir gefallen besonders Alberic Barbier, Alchimist und Chevy Chase. Wichtig wäre mir ein starker Duft (lieber frisch-zitronig als schwer-süß).

Antwort von Baldur:

Die angebotenen Sorten sind in der Regel sehr robust und winterhart. Dennoch kann es passieren, dass diese bei tiefen Temperaturen zurückgefrieren. Es handelt sich um keine ausgesprochenen Duftrosen, mit einem eher leichten Rosenduft.

aus Schaffhausen schrieb am :

Guten Tag, ist diese Rose auch für einen Rosenbogen geeignet, der als Durchgang gebraucht wird? Lg, Alexandra.

Antwort von Baldur:

Ist der Rosenbogen stabil genug, können Sie die Rose auch an diesem wachsen lassen.

aus im Chiemgau schrieb am :

Hallo :o) Ich weis das Rosen, besonders Kletterrosen ja lieber im Beet stehen. Aber kann ich die Rose auch in einen riesigen Blumentopf pflanzen? Ich würde einen speziellen bauen, also richtig tief ( 70cm) wäre das möglich? LG Lina

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Wolfsthal schrieb am :

Super! Habe die Rose Ende Juni bekommen. Eingepflanzt, Anfang August wieder ausgegraben, wuchs wunderbar weiter!

aus Stuttgart schrieb am :

Rosen sind innerhalb des Sommers wahnsinnig gewachsen. Nach einem Jahr aber immernoch keine Blüten bekommen. Soll ich sie noch mal komplett zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Die Rosen stecken im ersten Jahr die Kraft in das Wachstum und werden sicherlich diese Jahr zum blühen kommen.

aus Mandelbachtal schrieb am :

Kann ich die Rose an die Hauswand pflanzen und braucht sie dort eine Kletterhilfe?

Antwort von Baldur:

Die Rose benötigt eine Kletterhilfe und kann dann sehr gut an eine Hauswand gepflanzt werden.

aus Wien schrieb am :

Habe die Rose im April gekauft. Sie ist bereits 80 cm hoch und blüht schon!

aus Eppstein schrieb am :

Hallo, haben diese Rose dieses Jahr gepflanzt. Sie hat bis jetzt zwar noch nicht so viel an Höhe zugenommen, aber dafür blüht sie sehr üppig, die Stiele können die Blüten kaum halten, mussten zusätzlich abstützen.

aus Lupsingen schrieb am :

Kann ich diese Rose auch in einen grossen Topf pflanzen? im Winter würde ich das Gefaäss mit einer Kokosmatte einpacken. Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort von Baldur:

Ja, eine Pflanzung in einen Kübel ist sehr gut möglich (Tiefe + Durchmesser ca. 40 cm).

aus Pregarten schrieb am :

Hat die Rambler Rose Dornen? Würde die Rambler Rose gerne mithilfe einer Rankhilfe über einem Durchgang zum Garten wachsen lassen, was bei reichlich Dornen nicht empfehlenswert erscheint... Mit der Bitte um Antwort zeichne ich mfG Nici

Antwort von Baldur:

Ja, diese Sorte hat Dornen.

aus Bülach schrieb am :

Wenn man diese Rose diesen Herbst pflanzt, blüht sie dann nächstes Jahr bereits?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können bereits im nächsten Jahr mit Blüten rechnen.

aus Weil schrieb am :

Ich würde diese Pflanze in einem Kübel pflanzen und am Pfosten einer Pergola hochwachsen lassen. Ist das möglich und wächst die Rose -oben angekommen- dann auch "waagerecht" weiter? Wie muß ich diese befestigen?

Antwort von Baldur:

Ja, der Kübel sollte aber mindestens einen Durchmesser von 60 cm haben und 50 cm hoch sein. Die Rose wächst dann ganz von allein nach oben und an der Pergola entlang.

aus München schrieb am :

Kann man die Rose jetzt im Sommer noch pflanzen oder ist es besser bis nächstes Frühjahr zu warten?

Antwort von Baldur:

Wir liefern die Rose ab 20.08.12 aus. Sie können diese dann problemlos pflanzen. Es ist empfehlenswert, den Wurzelbereich für die Überwinterung anzuhäufeln.

aus Soest schrieb am :

wir haben im Garten einen Kugel-Akazienbaum, ca. 25 Jahre alt und er wird mal alle paar Jahre (zuletzt März 2011) geschnitten. Meine "Traumvorstellung" wäre, an ihm eine Chevy Chase Rambler-Rose klettern zu lassen, würde dieses der Baum aushalten?

Antwort von Baldur:

Ist die Krone kräftig genug, kann hier sicher auch eine Ramblerrose empor wachsen.

aus Greifswald schrieb am :

Habe mir eben die Rose bestellt und wollte wissen, ob eine Pflanze für eine ca 180 cm hohe und ca 300 cm lange Mauer ausreichend ist. Ausserdem würde ich wissen, ob diese Pflanze schon ab dem ersten Pflanzjahr beginnt zu blühen. Gruß aus dem Norden

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen für 3 lfd. Meter 2 Pflanzen. Mit den ersten Blüten können Sie ab dem 2. Standjahr rechnen.

aus Riegelsberg schrieb am :

kann man in Topf einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, eine Kübelpflanzung ist problemlos möglich. Wir empfehlen einen Topf mit mindestens 40 cm Durchmesser + Tiefe.

aus haren schrieb am :

kann man diese pflanze auch für einen rosenbogen nehmen?muss man sie festbinden?kann sie schädlinge bekommen?vielen dank im vorraus.wann ist die beste pflanzzeit?ich werde sie mir zu meinem geburtstag samt rosenbogen wünschen:)

Antwort von Baldur:

Ja, das ist ideal. Pflanzen Sie die Rose an einen sonnigen, luftigen und nicht zu feuchten Standort dann haben Schädlinge keine Chance. Gepflanzt wird im Frühjahr und die Ranken finden selbständig ihren Weg.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
28.50 CHF

Wieder bestellbar ab Januar 2017.

Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn der Artikel wieder lieferbar ist

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Das könnte Ihnen auch gefallen