1. Start>
  2. Rosen>
  3. Rosen nach Wuchsform>
  4. Rambler-Rosen>
  5. Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'

Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'


Die Ramblerrose Paul's Himalayan Musk Rambler gehört zur neuen Generation an Kletterrosen! Dieser in England bereits weit verbreiteten Schlingrosen-Art können Sie beim Wachsen regelrecht zuschauen & Sie werden sich wundern, wie schnell Ramblerrose Zäune, Pergolen und selbst Bäume bis in eine Höhe von 10 Metern erobert! In wenigen Monaten wächst diese Kletterrose bereits viele Meter! Dadurch sind diese „Wuchs- & Blühwunder” nicht mit normalen Kletterrosen vergleichbar! Die Ramblerrose Paul's Himalayan Musk Rambler (Rosa) ist eine der meistbegehrten Rambler-Züchtungen! Die fantastische, stark duftende Blüte beginnt in Rosa und verwandelt sich dann in ein Rosé-weiß. Die Blüten erscheinen am "alten" Holz, daher bitte in der ersten Zeit nicht zurückschneiden. Mehrtriebige, starke 1A-Qualität.

Der Pflegeaufwand & der Wasserbedarf der Ramblerrose Paul's Himalayan Musk Rambler® ist gering bis mittel. (Rosa 'Paul's Himalayan Musk Rambler')

Doppelter Nutzen:

  • stark duftend
  • klettert blitzschnell
Art.-Nr.: 3130
Liefergrösse: kräftige Pflanze, wurzelverpackt

'Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'' Pflege-Tipps

Blütezeit
Sommer
Wuchshöhe
10 m
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
Einzelstellung (200 cm)
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Duftet
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'
 
 

Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler' - Bilder

  • Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'
  • Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'

Meinungen unserer KundenRambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler'

aus Duisburg schrieb am :

Die Rosen habe ich im vorigem Jahr,im Juni gekauft,die ist schön lang gewachsen,leider bis jetzt sind da keine Blüten :(...muss man da was extra beachten?

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen am "alten" Holz, daher bitte in der ersten Zeit nicht zurückschneiden und die jungen Triebe etwas gegen Frost schützen. Wichtig ist auch ein sonniger Standort.

aus schrieb am :

Prächtig wachsend, wunderbar duftend. Alle mögen diesen Duft. Nur die Nachbarn haben sich an der Wuchsfreude gestört.

aus Wendelstein schrieb am :

wann ist der richtige zeitpunkt eine ramblerrose zu pflanzen???

Antwort von Baldur:

Wir liefern wieder zum optimalen Pflanzzeitpunkt, ab 24.08.16.

aus Basdahl schrieb am :

Wir möchten eine Lärmschutzwand bauen ! Es handelt sich dabei um einen normalenho Zaun-2 Reihen ! In die Innenseiten kommen Kokosmatten oder Unkrautvlies! In den Zwischenraum Sand! Ist die Rambler Rose dafür geeignet?Verliert sie im Winter ihr Laub?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst. Bekommt die Pflanze in dem Zwischenraum ausreichend Licht, ist eine Pflanzung möglich. Bitte das Erde im Pflanzbereich anreichern, da reiner Sandboden nicht geeignet ist.

aus 79853 Lenzkirch schrieb am :

Habe Ihre Rambler Rose eingepflanzt. Sie treibt sehr schön, aber hat nur in der unteren Hälfte Blüten angesetzt und jetzt zeigt sie leider keine Bütenansätze mehr. macht mich ganz traurig.

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheine nur am alten Holz. Bitte nicht zurückschneiden, damit im nächsten Jahr die Blüten auch an den oberen Trieben erscheinen. Es handelt sich um eine einmalblühende Sorte.

aus zürich schrieb am :

Liebes Baldur Team, ich habe einen Trog von 250x50x50 cm und möchte in dem gerne Rammler Rosen pflanzen. Soll ich besser zwei Stück pflanzen und vielleicht in der Mitte eine Kletterrose? Oder kann ich drei pflanzen?

Antwort von Baldur:

Zwei Pflanzen sind ausreichend, die Kletterrose in der Mitte würde "untergehen".

aus wil schrieb am :

habe von der remmler rose 2 gekauft. Sie wachsen gut. Doch kaum da, sind die Blüten sind schnell verblasst und zeigen nicht das schöne Rosa, wie auf dem Bild abgebildet. Bin etwas enttäuscht. hätte ich es gewusst ich hätte andere gekauft. echt schade

Antwort von Baldur:

Je sonniger die Pflanzen stehen, umso schneller verblassen bzw. verblühen die Blüten.

aus Weil im Schönbuch schrieb am :

Habe eine Rank hilfe wo schon Kletterrosen drinne sind. Da sie aber nichts werden wollte ich neue machen. Die Rank Hilfe ist 1,50m bis 3,50-4,00m Lang. Kann ich da eine Reinsetzen wenn die bis 10m werden? Dann habe ich noch ein Bogen geht das auch?

Antwort von Baldur:

Durch Rückschnitt können Sie die Rose auf der gewünschten Höhe halten. Bei einem Bogen können Sie die Rosen von einer Seite auf die andere führen. Bitte die Erde im Pflanzbereich vor einer Neupflanzung austauschen.

aus Berlin schrieb am :

Hallo, habe diese Rambler Rose Himalaya muss gekauft sie steht am Rosenbogen der dicht an der Hauswand steht, diese ist mit Wein bedeckt. Muss ich die Rose am Bogen festbinden und klettert sie in den Wein ? Danke

Antwort von Baldur:

Die Rose muss befestigt werden. Lässt der Wein der Rose genügend Licht, werden die Triebe sich mit diesem vermischen.

aus Bad Salzungen schrieb am :

Ich möchte einen alten Baumstamm verschönern.Wäre diese Rose dafür geeignet? Der Stamm hat einen Durchmesser von ca. 42cm. Reicht eine Pflanze?

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen sind sehr gut geeignet, um Baumstämme/Bäume zu verschönern. Bitte bedenken Sie, dass die Pflanze eine Rankhilfe benötigt. Eine Pflanze ist ausreichend.

aus Ahlsdorf schrieb am :

Meine Rambler Rose hat gelbe bis braune Blätter die sich einrollen. Die knospen fallen ab. Bei uns hat es viel geregnet, kann das die Ursache sein.

Antwort von Baldur:

Ja, dass kann sehr gut die Ursache sein. Bitte achten Sie darauf, dass keine Staunässe entsteht. Regen schwemmt sehr viele Nährstoffe aus, daher bitte regelmäßig mit Dünger versorgen.

aus Bottrop schrieb am :

Kann man die Rose auch in einem großen Topf an der Hausmauer klettern lassen?

Antwort von Baldur:

Da es sich um Tiefwurzler handelt, sollte der Topf mindestens 40 cm Tiefe haben. Bitte bedenken Sie, dass ein Klettergerüst erforderlich ist, da die Pflanze sich nicht alleine an der Mauer festhalten kann.

aus Bremen schrieb am :

Möchte am Rosenbogen (2,50m hoch) die Rambler-Rose "Pauls Himalayan Musk Rambler" pflanzen. Wie tief muss ich pflanzen? Ist es möglich, von der anderen Seite des Bogens die Clematis "Madame Le Coultre"oder "Crystal Fountain TM"zu pflanzen? Welche?

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen haben einen starken Wuchs, so dass diese Clematis überwachsen werden. Das Pflanzloch sollte so tief sein, dass die Wurzeln beim Einpflanzen nicht geknickt werden.

aus Markt Allhau schrieb am :

Wie breit kann “Paul's Himalayan Rambler Rose“ werden? Ich möchte unseren Stadl damit verschönern, die Wand ist nicht verputzt, also der nackte Ziegel, hält sich die Rose selbst an den Ziegelzwischenräumen fest? Danke, grüße aus dem Burgenland!

Antwort von Baldur:

Die Rose hat keine Haftwurzeln und kann sich ohne Rankhilfe nicht festhalten. Die Wuchbreite beträgt ca. 2-2,5 m.

aus lippstadt schrieb am :

Hallo Liebes Baldur-Team.Ich würde mir gerne die Rambler- Rose bestellen.Hab eine Frage dazu: muss man die Rose dünnen und wenn ja -wann und mit welchem Dünner?Danke. LG Julia

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen bei der Pflanzung Kompost oder organischen Volldünger einzuarbeiten.

aus KAPFENBERG schrieb am :

Habe das 2.te mal bestellt & bin mit d. Lieferung bzw. d. Mitteilungen sehr zufrieden. Auch Kundendienst ist sehr gut, rasch & freundlich. Habe am Wochenende die ersten Pflanzen gesetzt, Rosen, Lavendel & Säulenbäumchen, jetzt heisst es warten.

aus Neunkirchen schrieb am :

Hallo Liebes Baldur - Team Verdrängt die Rambler Rose andere Rosen oder Himbeer und Brombeerstauden ? Würde diese gerne zusätzlich neben den Rosenbogen setzen, da die alten Kletterrosen, sehr langsam wachsen. Dankeschön, Lg, Petra

Antwort von Baldur:

Die Pflanze hat ein sehr starkes Wachstum, so dass es sein kann, dass schwächere Pflanzen unterdrückt werden.

aus 59469 Ense-Niederense schrieb am :

Wir haben unsern Paul vor gut 5 Jahren in einen 30 Jahre alten roten Ahornbaum gepflanzt. Wenn Paul im Juni blüht, sieht es aus, als wenn ein Wasserfall aus Blüten aus diesem Baum käme. Einfach eine Augenweide. Super Duft.

aus Wehr schrieb am :

Wir haben einen Maschendrahtzaun auf der Rückseite mit einer Sichtschutzfolie bespannt und wollen nun gerne auf Vorderseite am Maschendraht eine Kletterrose pflanzen. Der Platz ist recht sonnig. Kann man das machen? Wird die Rose am Draht klettern?

Antwort von Baldur:

Ist es gewährleistet, dass aufgrund der Folie kein Hitzestau entsteht (reflektierende Sonnenstrahlen), kann die Rose an dem Zaun geführt werden.

aus Wetzlar schrieb am :

Hallo, Gibt es bei Ihnen eine öfterblühende Kletterrose die stark duftet für einen Rosenbogen? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Alle angebotenen Delbard-Kletterrosen (z.B. Art. 6847 + 6845 + 6849) sind öfter blühend.

aus Traun schrieb am :

Liebes Baldurteam, wir haben eine südseitige Terrasse, ist auch die Wetterseite, jedoch überdacht und Markise gegen Sonne. Jedes Jahr haben wir immer wieder mal Spinnmilben, was kann ich dagegen tun? Würde das diese Rose überstehen-Rambler Rose?

Antwort von Baldur:

Rosen benötigen im Allgemeinen einen luftigen Standort. Bei einem zu warmen Standort bzw. wenn feuchte Blätter durch die Überdachung nicht abtrocknen können, kann es immer wieder zu Schädlingsbefall oder auch Mehltau kommen.

aus Schrozberg schrieb am :

Ich möchte diese Rose vor einem hässlichen Wellblechzaun vom Nachbarn pflanzen.Geht das?Er wird im Sommer durch die Sonne glaub ich doch ziemlich warm.

Antwort von Baldur:

Wenn die Luft gut zirkulieren kann und es nicht zu einem Hitzestau kommt, sollte die Pflanzung kein Problem sein.

aus Parpan schrieb am :

Meine Rambler-Rose habe ich 2014 gepflanzt. Sie wächst nach Anfangs-Schwierigkeiten wunderbar, hat aber bis jetzt nicht eine Blüte :-(

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen blühen am "alten" Holz. Daher bitte nicht zurückschneiden und jungen Triebe in den ersten Jahren etwas gegen Frost schützen.

aus Vilshofen schrieb am :

Ich habe die Rose im letzten Jahr gepflanzt , heuer erfreuen wir uns bereits an vielen kleinen rosa Blüten, sieht in dem alten Birnbaum wunderhübsch aus!

aus Pforzheim schrieb am :

Diese Pflanze ist nuhr da zu pflanzen wo sie nicht geschnitten werden muß, da sie sehr schnel und groß wird. Weil ich sie immer schneiden muß(2x proJ.) blüht sie ganz wenig.Leider! Welche Rose würden sie mir da besser empfählen?

Antwort von Baldur:

Hier eignen sich Kletterrosen sehr gut z.B. Art. 6844 oder Art. 6842.

aus viersen schrieb am :

2jahre haben wier die rose,Blütentraum.aber jetz vertrocknen viele kleine äste.warum????

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um einen Pilz- oder auch Schädlingsbefall handeln. Es ist empfehlenswert, die befallenen Äste im Herbst zu entfernen und um Hausmüll zu entsorgen.

aus Boxberg/O.L. schrieb am :

Ich habe eine Frage zum Standort und zur Bodenbeschaffenheit. Wir haben einen sandigen Boden und die Pflanze möchte ich für die NS. Was kann ich tun, um der Pflanze ein schönes Zuhause zu geben.Oder raten Sie mir vom Kauf eher ab? Boden auswechseln?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind Sonnenanbeter. Bei fehlenden Sonnenstunden fällt die Blüte geringer aus und die Pflanzen neigen an einer Wetterseite auch zu Mehltaubefall. Die Pflanzung von Ramblerrosen ist nicht optimal.

aus München schrieb am :

Hallo, ich möchte einen steilen Hang bepflanzen und dabei die Rose als Hängepflanze von oben nach unten wachsen lassen. Denken Sie das funktioniert?

Antwort von Baldur:

Das sollte möglich sein.

aus Gladbeck schrieb am :

Hallo, kann man die Rose auch auf Balkon nehmen, als Sichtschutz?

Antwort von Baldur:

Ist eine stabile Rankhilfe vorhanden, ist dies sicherlich auch eine Möglichkeit.

aus Weinbach schrieb am :

Wir haben die Rose im Frühjahr gekauft und gesetzt, leider noch keine Blüte in Sichtweite, ist das im ersten Jahr Normal? Und werden die Rosen im Herbst auch zurückgeschnitten ? Wenn ja, auf welche Höhe? Liebe Grüsse

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen am "alten" Holz, daher bitte nicht zurückschneiden. In der Regel können Sie im 2. Standjahr mit Blüten rechnen.

aus Frankfurt schrieb am :

Tolle Blüte die sogar sehr lecker duftet.

aus Plau schrieb am :

Rose wurde 2012 gekauft und hat sich seitdem prächtig entwickelt. Echter Blickfang. Blühdauer im Juni ca. 4 Wochen. "zuschauen beim wachsen" konnten wir nicht feststellen ;-). Rose empfänglich für Sternrußtau, andere Rosen nicht betroffen.

aus Eußerthal schrieb am :

Hallo, ich würde mir gerne diese Rose kaufen, ist es sinnvoll bis zum Frühjahr zu warten oder kann man sie jetzt im Sommer noch pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung gewährleistet, können Sie die Rosen auch jetzt einpflanzen.

aus Rendsburg schrieb am :

Haben diese Rose und sich wächst auch wirklich schnell. Leider aber ist sie voller Mehltau. Was empfehlen Sie? 1-2 mal mit compo besprüht, hat nicht geholfen. Gruß Stefanie

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen luftigen Standort, damit die Blätter nach Regen schnell abtrocknen können. Befallene Blätter, wenn möglich, entfernen und im Hausmüll entsorgen.

aus 88214 Ravensburg schrieb am :

Pauls-Himalaja, habe sie letztes Jahr gekauft, sie ist schon 1 m gewachsen. Wann sollte sie blühen oder kann es sein das dieses Jahr die Blüte noch einmal ausfällt.

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen am "alten" Holz, daher bitte nicht einkürzen und die jungen Triebe in kalten Nächten schützen, damit diese nicht zurückgefrieren.

aus Wittenberg schrieb am :

Habe die Rose im 3.Jahr,sie ist super gewachsen und hat bereits im 2.Jahr reichlich geblüht.Man sollte sie ja nicht schneiden,aber die Triebe nehmen doch überhand.Kann ich die Triebe einkürzen und wenn ja wann?Kann ich die verblühten Blüten abschneid

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen den Rückschnitt in der Ruhephase, im Herbst nach der Entlaubung bzw. im Frühjahr vor dem Neuaustrieb, vorzunehmen. Sie können die verblühten Blütenstände entfernen.

aus Wangen Allgäu schrieb am :

Hallo, ich würde gerne eine Fassadenwand mit dieser Rose begrünen. Die Wand ist Süd-West ausgerichtet, hat also viel Sonne, bekommt aber auch heftigen Regen ab. Hält das de Rose aus? Danke

Antwort von Baldur:

Starker Regen, über einen längeren Zeitraum, lässt die gefüllten Blüten schnell unschön aussehen.

aus Zossen schrieb am :

Ich habe die Rose seit zwei Jahren, leider habe ich keine Freude... Gartenkäfer vernichtet die zarte Blüten und die trocknen aus... Dazu hat die Rose Meltau... Bin total verzweifelt...

Antwort von Baldur:

Die Rose bevorzugt einen sonnigen, luftigen Platz. Wenn es möglich ist, sollten Sie den Standort wechseln. Gegen den Befall hilft es als erste Maßnahme schon einmal, die befallenen Knospen zu entfernen.

aus Bürmoos schrieb am :

Hallo,liebes Baldur-Team! Dieser Rambler ist grandios! Wir haben ihn jetzt den zweiten Sommer. Er hat mittlerweile in unserem alten Zwetschkenbaum eine Höhe von ca. 3,5 m erreicht! Seine Blütenpracht ist gigantisch. Lauter kleine Puderquasten.

aus Österreich schrieb am :

Im Herbst gesetzt. Die Rose begann super zu wachsen... und dann kamen die Schnecken und sie machen jeden neuen Trieb wieder zunichte. Jetzt sieht sie traurig aus - 1 leerer Stengel. Erfängt sich die Rose wieder oder soll ich was neues setzen?

Antwort von Baldur:

Leider machen Schnecken auch vor jungen Rosentrieben nicht halt. Diese sollten aber nach etwas Erholungszeit wieder austreiben.

aus Rödermark schrieb am :

Guten Tag! Kann man diese Rose auch in dichten Bambus wachsen lassen, oder ist diese dann zu schwer? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Höhe erreicht die Rose schon ein stattliches Gewicht, welches den Bambus wohl niederdrücken würde.

aus Benglen schrieb am :

Tragödie! Meine Rosen sind weiss !

Antwort von Baldur:

Die Blüten sind im erst aufgeblühten Zustand rosé violett und verändern sich, je mehr sich die Blüte öffnet, in cremeweiß bis weiß.

aus Mönthal schrieb am :

Liebes Baldur Team Ich möchte gerne meinen Pavillon 2m breit und 2.5m hoch mit Ramblerrosen bewachsen lassen. Wieviele Stöcke brauche ich?

Antwort von Baldur:

Die Rosen sind starkwüchsig, so dass eine Pflanze ausreichend ist.

aus Enstal schrieb am :

Hat diese Rose dornen? Ich suche eine dornlose Rose um einen Zaun zu begrünen.

Antwort von Baldur:

Diese Rose hat Dornen.

aus Vögelsen schrieb am :

Wir haben ein ca. 25m hohen Ahorn und möchten diese Rose hineinwachsen lassen. Da Efeu schon ca. 20m hoch in den Baum gewachsen ist, fragen wir uns ob dieses möglich ist. Verträgt sich das Efeu mit der Rose und wird es für die Rose hell genug sein?

Antwort von Baldur:

Es kann sein, dass die Rose durch das bereits vorhandene Efeu zu wenig Licht erhält und sich dies auf die Blütenentwicklung auswirkt.

aus Hamburg schrieb am :

Kann ich eine Ramblerrose wie diese auch an einen 1m hohen Zaun zwecks Begrünung zwingen?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze auch waagerecht an einem Zaun führen.

aus Lenzing schrieb am :

Hallo, gibt es auch öftersblühende rambler rosen? Lg

Antwort von Baldur:

Leider nicht in unserem Sortiment.

aus Ruppertshofen schrieb am :

habe die rose letztes jahr gekauft, sie ist auch super gross und hoch gewachsen, wann trägt sie eigentlich die blüten?letztes jahr war keine einzige blume drann. und wie letztes jahr hat sie schon wieder grüne blattläuse(spray bei ihnen gekauft)

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen am alten Holz, so dass Sie ab dem 2. Standjahr mit den ersten Blüten rechnen können. Leider kann es bei feucht-warmer Witterung zu Schädlingsbefall kommen.

aus Nienburg schrieb am :

Können Sie mir bitte eine Rankhilfe empfehlen für die Ramblerrose. Sie soll einmal eine etwas hässliche "Blechhütte" überranken die in meinem Garten steht. Oder würde es die Rose auch ohne Rankhilfe schaffen?

Antwort von Baldur:

Die Rose muss auf jeden Fall bis auf das Dach geführt werden, dies können Sie z.B. mit einem Hanfseil machen.

aus Benediktbeuern schrieb am :

Hallo, ist eine Rambler Rose für eine Mauer von ca. 5 qm2 ausreichend? Oder doch besser zwei?

Antwort von Baldur:

Eine Rose ist ausreichend.

aus Bremen schrieb am :

Ab wann kann man die Pflanzen einpflanzen ? Gekauft habe ich Sie vor 1 Woche

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bereits möglich.

aus marl schrieb am :

kann ich die rose an meinem windfang aus glasbausteine an der ostseite in einem Topf Pflanzen? wächst sie auf dem Dach weiter?

Antwort von Baldur:

Rosen sind Sonnenanbeter. An der Ostseite kann es sein, dass es zu Einschränkungen in der Blütenbildung/Wachstum kommt. Die Rose benötigt eine Kletterhilfe und kann die Glasbausteine nicht alleine erklimmen.

aus Mainz schrieb am :

Hallo, bieten die Blüten Nahrung für Bienen und andere Insekten, oder bilden sie keinen Blütenstaub/Nektar?

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen werden zur Blütezeit sehr gerne von Bienen und anderen Insekten besucht.

aus Falkensee schrieb am :

Hallo, ich möchte diese Rambler Rose an einer Kiefer hochwachsen lassen, die eine Höhe von ca. 20 Metern hat. Nun sind Kiefern ja durchaus in der Lage den Boden versauern zu lassen. Es ist dort sehr sonnig, aber eben sauer. Geht der Standort?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen vertragen keinen sauren Boden. Sie sollten diesen mit etwas Kalk neutralisieren.

aus 94474 Vilshofen a schrieb am :

Ich möchte die 'Rambler-Rose in einen großen Kübel setzen, da ich keine andere Möglichkeit habe. Ich bitte Sie mir mitzuteilen, was für eine 'Erde ich dafür benötige. Danke!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen in jeder etwas lehmhaltigen Gartenerde, alternativ Rosenerde.

aus Wals schrieb am :

Hallo, habe mir eine Rampler-Rose Paul'S Himalaya bestellt. Wann kann ich diese pflanzen?

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden frostfrei ist, können Sie die Rose einpflanzen.

aus Overath schrieb am :

Hallo, wenn die Rose nicht in die höhe wachsen kann wächst sie dann in die breite? Beste Grüße

Antwort von Baldur:

Können die Triebe nicht nach oben wachsen, werden diese sich einen anderen Weg suchen und auch waagerecht wachsen.

aus Vilshofen a.d. Donau schrieb am :

Kann ich die Ramblerrose auch in eine schon bestehende Knöterichpflanzung wachsen lassen? Z. B. in einem großen Container auf meinem Balkon? Sie sollte über das Hausdach wachsen.

Antwort von Baldur:

Knöterich wächst sehr stark, so dass es durchaus sein kann, dass die Rose in ihrem Wachstum gehemmt wird.

aus Niederdorf schrieb am :

Ist die Rose geeignet, um an einem Bach entlang wachsen zu lassen? Verdrängt sie andere Pflanzen, die dort wachsen (inkl. hartnäckigen wilden Brombeeren)? Wie viel Pflanzen braucht es pro Meter Ufer?

Antwort von Baldur:

Sind die Wurzeln nicht permanent zu viel Nässe ausgesetzt und der Bach tritt nicht oft über das Ufer, ist eine Pflanzung möglich. Die Rose wird aber keinen Brombeerpflanzen verdrängen. Pro Meter ist 1 Pflanze ausreichend.

aus Dölsach schrieb am :

Die Pflanze wächst rasch, die Blüte ist im Frühsommer üppig, allerdings verblüht sie relativ schnell und es werden keine neuen Knospen gebildet, wie man es bei anderen Rosengattungen gewohnt ist -- wie kann man die Blühdauer der Rose verlängern?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine einmalblühende Sorte. Die Blühdauer ist witterungsabhängig und erfolgt in der Regel über mehrere Wochen. Die Blütedauer lässt sich z.B. mit Rankpflanzen mit einer späteren Blütezeit verlängern.

aus Wolfsburg schrieb am :

Hallo Baldur-Team! Ich möchte eine Rambler Rose an die Hausfassade (Süd/West)pflanzen. Kann die Rose die Fassade schädigen? Wir haben Vorhangfassaden aus Holz und Dachziegel darunter Fachwerk. Was muss sonst noch beachtet werden? Schöne Grüße

Antwort von Baldur:

Die Rose hat keine Haftwurzeln (wie z.B. Efeu) und benötigt daher eine Rankhilfe. Aufgrund der Größe und des entstehenden Gewichtes muss diese sehr gut an der Fassade verangert werden.

aus ruppertshofen schrieb am :

wiebereite ich meine rose auf winter voe, habe sie dieses jahr gepflanzt und die ist sehr schön gewachsen, zwar diesjahr ohne blüten aber ich hoffe das sie nächstes jahr blumen tragen wird. Wie mach ich sie richtig wintertauglich?

Antwort von Baldur:

Es ist ausreichend, die Pflanze im Wurzelbereich anzuhäufeln.

aus Calw schrieb am :

Ich habe diese Rose schon im Garten von Frühjahr, leider die Besitzerin des Gartens möchte das nicht dort haben who die Rose jezt stäht. Meine Frage - wenn sie das Winter überlebt hat darf ich in eine andere platz einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Das ist problemlos im Frühjahr möglich. Bitte vor dem Neuaustrieb umpflanzen.

aus berlin schrieb am :

gibt es denn auch rambler rosen die eine wuchshöhe von 10 meter hat und öftersblühend ist?

Antwort von Baldur:

Bei den angebotenen Sorten handelt es sich um einmal blühende Ramblerrosen.

aus CH-4222 Zwingen BL schrieb am :

Die Kletterrose ist stark gewachsen und hat auch wunderschön und reichlich geblüht. Nun entwickeln sich laufend neue Seitentriebe. Wird sie in diesem Jahr noch ein zweites Mal blühen? Oder ist sie nur einmal blühend?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist einmal blühend und wird daher erst wieder im nächsten Jahr Blüten bilden.

aus Solothurn schrieb am :

ich habe mir 2 Pfl. gekauft, sie wachsen am Rankbogen in voller Sonne und Wind. Sie sind in der kurzen Zeit 3 Meter gewachsen und haben das ganze Rankgerüst eingenommen. Reichlich Blüte, aber immer voll Mehltau und bringe diesen nicht weg- was tun?

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanze nicht zu stark geschwächt wird, sollten Sie diese mit einem Pilzfreispritzmittel behandeln. Zur Vorbeugung können Sie die Pflanze auch mit Frühjahr mit Schachtelhalmsud spritzen.

aus 38855 Wernigerode schrieb am :

Ich bitte Sie um einen Tipp, was man bei der Kletterrose Pauls Himalayan beachten muss. Ich habe schon das 2. Exemplar und sie blühen nicht. Ich möchte damit meinen Balkon bewachsen lassen. Standort sonnig, genügend Wasser vorhanden.

Antwort von Baldur:

Evtl. ist das Pflanzegfäß zu klein. Der Boden sollte humusreich und locker sein. Zu Saisonbeginn und im Juli düngen. Der Standort sollte nicht nur sonnig sondern auch luftig sein.

aus Saarbrücken schrieb am :

Ich habe mir vor 2 Monaten die Ramblerrose welche Lila blüht gekauft. So langsam ist sie mit Freude auf 50cm gewachsen. Leider muss ich feststellen das sich ein Mehltau gebildet hat.Habe mir ein Spray gegen Pilzbefall gekauft. Was kann ich tun um???

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen luftigen Standort, damit die Blätter nach Regenfällen schnell abtrocknen können. Bei leichtem Befall reicht es aus, die Blätter zu entfernen, bei starkem Befall hilft ein Spritzmittel (z.B. Art. 3360).

aus Berlin schrieb am :

Leider wurde mir eine sehr kurz gestutzte Pflanze von allenfalls 15 cm geliefert. Doch innerhalb von 3 Monaten ist sie nun mehr als 3 Meter in die Höhe geschossen und man kann beim Wachsen wirklich zugucken. Allerdings blüht sie nicht.

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen am "alten" Holz, daher bitte nicht zurückschneiden. Im ersten Jahr steckt die Pflanze die ganze Kraft ins Wachstum.

aus Baden-Baden schrieb am :

Tollle Duftrose, Nach einer grandiosen Blühphase in Mai hat diese keine Konspen mehr angesetzt. wie oft blüht sie? ich dachte den ganzen Sommer über.Was machen wir falsch ? Danke

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine einmal blühende Sorte. Die Dauer der Blühphase ist auch von der Witterung abhängig. Ist sehr sonnig, kann dies zum schnelleren Verblühen führen.

aus Düsseldorf schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, Bei uns steht die Rose nun schon im 2. Sommer, sie wächst am Stamm eines Mammut Baums mit meist Sonne bis Halbschatten. Leider macht sie noch keinerlei Anzeichen von Knospen und wächst auch nur langsam. Können wir hoffen?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie bei der Bewässerung und Nährstoffversorgung darauf, dass die Pflanzen nicht in Konkurrenz stehen. Da der Boden unter Bäumen sehr verwurzelt ist, ist es empfehlenswert, das Pflanzloch mit nährstoffreicher Erde anzureichern.

aus luckau schrieb am :

leider hab ich keine erfahrung.ich spiele mit dem gedanken,meinen gartenzaun zur straße zu bewachsen.ca1m hoch,25m lang,incl.2m tor.süden,pralle sonne.wieviel pflanzen brauch ich,wenn ja,welche sorte ramblerrose? oder eine andere alternative

Antwort von Baldur:

Diese Sorte wächst und blüht sehr gut an einem vollsonnigen Standort. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung. Für 25 m sind 2 Pflanzen ausreichend. Diese können Sie waagerecht leiten.

aus Recklinghausen schrieb am :

Ich habe meine Rose auch vor ca. 2,5 Jahren gepflanzt. Schon im 1. Jahr hat sie ein wenig geblüht - aber in diesem Jahr ist die förmlich explodiert - hunderte von Blüten, die einen wunderbaren Duft verbreiten - und die treibt schon wieder neue Triebe

aus neugersdorf schrieb am :

diese Rose ist nun verblüht. Soll ich das verblühte abschneiden,was eigentlich sehr aufwändig wäre oder wie soll ich nach dem verblühen weiter verfahren.Vieleich können sie mir weiterhelfen. viele Grüße E.Podzorsky

Antwort von Baldur:

Ein Entfernen der verblühten Blütenstände ist nicht erforderlich. Nur wenn Sie möchten, dass sich keine Samen bilden, sollten Sie diese entfernen.

aus Salzburg schrieb am :

Meine Ramblerrose hat super geblüht. Soll ich die abgeblühten Dolden zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Wenn Sie nicht möchten, dass sich Samen bilden, sollten Sie die verblühten Blütenstände entfernen.

aus Werneck schrieb am :

Die Rose wächst gut und stetig, so wie gewünscht. Nur ist mir aufgefallen, daß fast ausschließlich Triebe mit 7 Blättern und keinerlei Knospen wachsen. Ist dies ein Zeichen für Wildwuchs und wenn ja, was soll ich tun ?

Antwort von Baldur:

Da diese Rosen auf der Basis von Wildrosen entstanden sind, können sie 5, 7 oder 9-blättrig sein.

aus erbach schrieb am :

frage muss die rose sehr tief gepflanzt werden und verträgt sie staunässe....danke

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Tiefwurzler, d.h. es muss ausreichend Platz nach unten vorhanden sein. Bitte achten Sie auf durchlässigen Boden, da die Pflanzen keine Staunässe vertragen.

aus Stade schrieb am :

Ich habe vor 2,5 Jahren diese Rose gekauft ....... Die Rose steht voller Blüten und ist bei uns in der Straße ein Hingucker. DANKE!

aus Saarland schrieb am :

Hallo. Ich möchte eine Ramblerrose an einem 1,50m hohen Zaun hochranken lassen. Wieviele Pflanzen brauche ich pro laufenden Meter, wenn sie sehr dicht wachsen darf? Danke :-)

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen je lfd. Meter 1 Pflanze.

aus Strehla schrieb am :

hallo, ich habe die rose letzen sommer gepflanzt. sie ist ca. 5m gewachsen und blüht. jetzt hab ich seit 2 wochen inmitten der knospenbüschel weiße fäden, wie ganz dichte spinnweben. sind das schädlinge, oder einfach nur spinnweben? was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich aufgrund der milden Witterung um Spinnmilben oder Wollläuse handeln. Wir empfehlen die Pflanze z.B. mit Art. 3375 zu unterstützen.

aus Lippstadt schrieb am :

Hallo, ich würde gerne die Rambler-Rose kaufen und an eine Wand klettern lassen. Möchte ,aber gerne noch Bauer Hortensien mit einpflanzen ist das denn möglich?Werden sich die pflanzen vertragen?Dankeschön.

Antwort von Baldur:

Das wird vom Standort her schon etwas schwierig werden. Rosen sind Sonnenanbeter, Hortensien bevorzugen einen halbschattigen Standort. Ramblerrosen wachsen sehr kompakt und werden die Hortensie sehr wahrscheinlich unterdrücken.

aus Frankfurt schrieb am :

Im Frühjahr 2013 gepflanzt, jetzt bei 190cm und zeigt schon viele Knospen. Freue mich auf die Blüte :)

aus Ritterhude schrieb am :

Bitte ich brauch hilfe, habe meine Rose seit knapp 2 Jahren. Sie war super. Ich mußte sie umtopfen, Jetzt hängt sie nur schlapp runter und die Blätter werden braun. Sollte ich noch warten, erholt sie sich wieder?

Antwort von Baldur:

Umtopfen bedeutet für die Pflanze immer auch Stress und sollte nur in der blattlosen Zeit erfolgen. Wurden die Wurzeln nicht beschädigt, hilft ein Rückschnitt, damit die Pflanze sich wieder erholt.

aus Jöhstadt schrieb am :

Hallo,ich habe die Rambler-Rose vor 14 Tagen an einem sonnigen bis halbschattigen Platz gepflanzt und habe Blattleuse daran!Es sind keine weiteren Rosen in der Nähe,der Boden ist nährstoffreich (mit Rosendünger) und nicht zu feucht.Woran liegt das?

Antwort von Baldur:

Aufgrund der milden Witterung in diesem Winter gibt es in diesem Frühjahr leider vermehrt Schädlinge. Blattläuse sind beflügelt und können mit dem Wind Strecken über mehrere Kilometer zurücklegen.

aus Homberg Efze schrieb am :

Wird diese Rose als Containerpflanze (wie groß?) oder wurzelnackt geliefert?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wird wurzelnackt geliefert.

aus obersulm schrieb am :

Hallo, ich würde gerne wissen ob die Rose auch nur eine Wand einer Garage reicht das sie daran hoch wachsen kann also ohne Rankhilfe?

Antwort von Baldur:

Die Rose hat keine Haftwurzeln, wie z.B. Efeu. Ohne Rankhilfe ist daher ein Erklimmen einer Mauer nicht möglich.

aus Ulm schrieb am :

Liebes Baldurteam, wie hoch und wie breit muß die Rankhilfe für die Ramblerrose "Paul s Himalayan sein,wenn diese 10m hoch wird? lieben Dank

Antwort von Baldur:

Soll die Rose in einen Baum wachsen, ist es ausreichend Rankhilfe in Stammhöhe anzubringen, bis die Rose sich ihren Weg in die Krone gesucht hat.

aus Ruppertshofen schrieb am :

Hallo,ich wollte mal wissen wie ich die Rambler-Rose richtig einpflanzen kann.Habe ein großer Holz kasten von 43 cm Tiefe 36 cm Breite und 150 cm länge. Welche Erde und wie viele clematis noch rein dürfen?was muss ich noch beachten? Südseite.

Antwort von Baldur:

Da Ramblerrosen ein ausgeprägtes Wachstum haben, wird die Rose die Clematis unterdrücken und sollte in Einzelstellung gepflanzt werden. Die Pflanzen bevorzugen nährstoffreichen Gartenboden bzw. Rosenerde. Bitte auf eine ausreichende Bewässerung achten.

aus Bad Endbach schrieb am :

Hallo!! Ich habe eine Frage: möchte die Rose gerne als Sichtschutz an meiner überdachten Terrasse pflanzen.Leider ist dort alles gepflastert.Kann ich die Rose auch in einen Topf oder Kübel pflanzen??? Und wenn ja,wie groß muss der Topf sein??

Antwort von Baldur:

Rosen sind Tiefwurzler, daher sollte der Topf mindestens 40 cm Durchmesser und Tiefe haben.

aus Ferchesar schrieb am :

Beim Wachsen zuschauen?? Hier paßt es! Bei mir wirklich ungünstig an eine alte Kiefer im Halbschatten (trockener, saurer Boden) gepflanzt - vier Meter hat sie im ersten Pflanzjahr erreicht! Toll :-)

aus Mönchengladbach schrieb am :

Hallo, wie verträgt diese Rose den Schatten? Hätten Sie vielleicht andere winterharte Kletterpflanzen, die im Schatten gut wachsen können? Danke im Voraus für Ihre Antwort!

Antwort von Baldur:

Rosen sind Sonnenanbeter. Wird die Pflanze in den Schatten gepflanzt, fällt die Blüte geringer aus. Für einen schattigen Standort sind z.B. Art. 2385 + 2154 geeignet.

aus Rendsburg schrieb am :

Wir haben die Rose letzten November gepflanzt und bis jetzt ist überhaupt nichts davon zu sehen, trotzdem seit vielen Tage die Sonne scheint und es wärmer ist. Wann fängt die Rose an zu wachsen?

Antwort von Baldur:

Der Boden muss dauerhaft erwärmt sein. Aufgrund der kalten Nachttemperaturen kühlt der Boden noch zu stark ab. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus halle schrieb am :

Unser Nachbarn habe mehrere sehr hässliche Friedhofsbäume an der Grundstücksgrenze gepflanzt, die mittlerweile gut drei Meter hoch sind. Ist es möglich, mit der Rambler Rose diese als Verschönerung dort zu anzupflanzen?

Antwort von Baldur:

Sind Ihre Nachbarn damit einverstanden, ist eine Verschönerung durchaus möglich.

aus Bad Reichenhall schrieb am :

Guten Tag,ich habe zwei Frage: Wann ist der beste Zeit diese Rosa zu pflanzen,jetzt im November oder in Früling (März oder April) und kann ich diese Rosa auch in einen Blumentopf pflanzen? DS

Antwort von Baldur:

So lange der Boden frostfrei ist, ist der November ein sehr guter Zeitpunkt zur Pflanzung von Rosen.

aus Velen schrieb am :

Ist es möglich bei einem Umzug die Rosen auszugraben und sie mit zu nehmen? Sie müsste dann auf Transportgröße herunter geschnitten werden.

Antwort von Baldur:

Der Rückschnitt ist im Herbst kein Problem. Problematisch könnte es mit den Wurzeln werden, da es sich um Tiefwurzler handelt und es darauf ankommt, wie lange die Rose sich schon in der Erde befindet.

aus Münsingen schrieb am :

Ich würde die Rambler-Rose gerne an die Hauswand pflanzen. Der grosse Ahorn würde bald erreicht werden von der Rose. Wäre dies schädigend für den Baum? Könnte die Rose durch Zurückschneiden im Zaum gehalten werden oder ist der ganze Ahorn in rosa?

Antwort von Baldur:

Durch das starke Wachstum kann es durchaus sein, dass der Baum unter der Pflanze leidet. Ein Rückschnitt der Rose ist nicht empfehlenswert, da die Blüten am alten Holz erscheinen.

aus Freudenstadt schrieb am :

Fantastisch wüchsiger, duftender, robuster Rambler, halbschattentauglich. Ist übrigens eine historische Sorte v. 1850, und nicht "die neue Generation".

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine moschata nepaliensis Form, welche Ende des 19. Jahrhunderts gezüchtet wurde.

aus Eisenhüttenstadt schrieb am :

Ich habe diese Rose im Mai bekommen und mittlerweile hat sie die Hälfte des Rosenbogens erreicht. Also sie ist enorm gewachsen, jetzt warte ich nur noch auf die Blüte im nächsten Jahr dann habe ich viel Freude daran.Ist superschön und schnellwachsend

aus Husum schrieb am :

Hallo, habe im Mai die Rose gepflanzt. Sie ist Super gewachsen?was mache ich jetzt zum Winter? Muss ich sie runterschneiden?Wenn ja wieviel?

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen am alten Holz, daher bitte nicht zurückschneiden. Es ist ausreichend, im Frühjahr abgestorbene Triebe zu entfernen.

aus 22926 Ahrensburg schrieb am :

Hallo,Liebes Baldur-Team,ich habe 2 Rambler-Rund viele anderen Schönen pflanze von Ihnen bekommen! Alle sind sehr schöne und bin ich sehr zufrieden!Danke schön !!!

aus Rotenburg/Wümme schrieb am :

braucht die Rambler-Rose eine Kletterhilfe wie ein Spalier oder ähnliches?

Antwort von Baldur:

Ja, eine Kletterhilfte ist erforderlich.

aus Delmenhorst schrieb am :

Haben 2 dieser tollen Rosen im letzten Frühjahr gekauft.Sie wächst wahnsinnig schnell und blühte dieses Jahr wunderschön!Haben schon viele Komplimente bekommen.Nun würde ich die Rose gerne verschenken. Kann sie Ende September noch gepflanzt werden?

Antwort von Baldur:

Ja, eine Pflanzung ist bis November (solange der Boden frostfrei ist) möglich.

aus 35764 Sinn schrieb am :

Habe die Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk vor drei Jahren gepflanzt und sie blüht wunderbar und ist jetzt bei einer Wuchshöhe von ca.4m.ist ratsam die verwelkten Blüten abzuschneiden? mfG P.Klaassen

Antwort von Baldur:

Damit die Kraft der Pflanze nicht in die Samenbildung geht, sondern für das Wachstum verwendet wird, können Sie die Blütenstände entfernen.

aus Klagenfurt schrieb am :

kann man die Ramblerrosen auch auf einen alten, kranken Apfelbaum hinaufwachsen lassen?

Antwort von Baldur:

Ist der Baum stabil genug, ist eine Pflanzung problemlos möglich.

aus Berlin schrieb am :

Guten Tag.Habe im Frühjahr eine Ramblerrose gepflanzt, welche auch gut austreibt. Frage: ist diese Rosenart eine Wildzüchtung, da nur 7-blättrige Blätter zu sehen sind (Edelrosen eher 5-Blätter)? Oder sind das Triebe, welche entfernt werden sollten.

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen sind auf der Basis von Wildrosen entstanden und können daher 5, 7 oder 9-blättrig sein. Bitte die Triebe nicht entfernen.

aus staßfurt schrieb am :

nach zwei Jahren hat meine Rambler-Rose zum ersten mal geblüht.Es war ein Traum...... Dann hatten wir einen Wolkenbruch und die Pracht war vorbei!!!Jetzt sind die Blühten alle braun. Gruß Brigitte

Antwort von Baldur:

Leider reagieren alle gefüllten Blüten empfindlich auf zuviel Nässe, da das Wasser in den Blüten nicht schnell genug verdunsten kann.

aus Passau schrieb am :

Liebes Team, möchte mir gerne eine Rambler-Rose bestellen, eine frage, kann ich die Rose an einer mauer einsetzten, die Sonne scheint erst abends noch ein paar stunden dort, reicht das ?

Antwort von Baldur:

Ramblerrose sind Sonnenliebhaber, je mehr Sonne sie erhalten, umso intensiver blühen sie.

aus Ritterhude schrieb am :

Diese Rose ist eine Pracht, habe sie letzten Frühjahr bekommen. Man kann ihr beim wachsen zusehen. Bin sehr zufrieden damit und gespannt auf die Blüten.

aus Grimma schrieb am :

Ich möchte gern dieses Jahr noch so eine Rose bestellen. Bis wann kann man sie einpflanzen? Ist es ausreichend, wenn ich sie im September/Oktober bestelle und dann in die Erde pflanze? MfG

Antwort von Baldur:

Sie können in den Monaten September/Oktober sehr gut Rosen pflanzen. Es ist empfehlenswert, diese dann im Wurzelbereich als Winterschutz anzuhäufeln.

aus rostock schrieb am :

wir haben letztes jahr eine rose gepflanzt ,sie ist zwar fast 2 meter hoch hat aber keine einzige knospe woran kann das liegen

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen am "alten" Holz, daher bitte nicht zurückschneiden. Gefrieren die Triebe im Winter zurück, kann dies auch zu Einschränkungen in der Blütenbildung führen.

aus Cottbus schrieb am :

Ich habe die Rose zur Begrünung eines abgestorbenen Birnbaum´s gesetzt im Mai 2012. Heute hat die Rose bereits ca. 4,5 m des Baumes erobert und blüht am alten Holz dieses Jahr das erste Mal. Einfach nur traumhaft.

aus Köln schrieb am :

Liebes Baldur-Team, die Rose soll einen Bogen samt rechts vom Bogen stehendem Zaun ca.4 m breit, dazu einen links vom Bogen stehenden Kiefernbusch bewachsen. Sie soll also nach rechts, oben und links wachsen- Klappt das? Danke und liebe Grüße

Antwort von Baldur:

Möglich ist dies schon. Sie müssen die Triebe dann in die gewünschte Richtung leiten und ggf. auch Schnittmassnahmen vornehmen. Dies kann dann allerdings zu Lasten der Blütenbildung gehen.

aus Papendorf schrieb am :

Hallo, habe die Rambler-Rose zw.Efui gepflanzt.Nachdem ich ein größeres Loch durch das bestehende Wurzelgeflecht des Efui gehauen habe,wurde die Rose dort eingesetz im April. Wächst nicht richtig,Nur ein Austrieb jetzt ca. 18cm lang.Falsche Standort?

Antwort von Baldur:

Efeu hat ein sehr ausgeprägtes Wurzelsystem und entzieht der Erde Nährstoffe und Wasser. Es kann durchaus sein, dass die Rose hier zu wenig versorgt wird. Desweiteren kann es auch an der wechselhaften Witterung liegen.

aus Berlin schrieb am :

Hallo, wir möchten mit dieser Rose unsere Hausfassade komplett bewachsen lassen (c. 7 m Höhe)und würden eine Rankhilfe an der Hauswand anbringen. Klettert die Rose von alleine in diese Höhe? Oder muss Sie auch bis ganz oben befestigt werden?

Antwort von Baldur:

Die Rose klettert nich alleine und muss im unteren Bereich an der Rankhilfe befestigt werden. Im oberen Bereich sucht sich die Pflanze dann ihren Weg und muss nicht mehr befestigt werden.

aus Steinau - Ulmbach schrieb am :

Kann ich die Rosen zum jetztigen Zeitpunkt noch pflanzen oder soll ich lieber bis in den Herbst warten?

Antwort von Baldur:

Sie können die Rosen zur Zeit noch ohne Bedenken pflanzen.

aus Rehburg schrieb am :

Habe die Rose seit 2009 und sie wächst wirklich rasen schnell hat aber bisher nicht ein einziges mal geblüht. Sie steht schattig, kann es daran liegen ?

Antwort von Baldur:

Rosen sind Sonnenanbeter und benötigen ausreichend Wärme. Stehen die Pflanzen zu schattig, kann es durchaus zu Einschränkungen kommen. Bitte beachten Sie, dass die Blüten an den alten Trieben erscheinen. Nicht zu stickstofflastig düngen.

aus Ohlsbach schrieb am :

Hallo, ich habe diese Rose 2010 gekauft, 2011 hat sie auch wunderbar und üppig geblüht, aber leider nur ca. 4 Wochen. Bei weiteren Anfragen heißt es immer sie blüht über einen "längeren Zeitraum", aber was heißt das konkret. Lieben Dank

Antwort von Baldur:

Die Dauer der Blüte ist immer witterungsabhängig und kann daher nicht genau festgelegt werden. Bei einem optimalen Sommer dauert die Blüte oftmals bis zum Herbst an.

aus Baden-Baden schrieb am :

Hallo, ich habe letztes Jahr eine Rambler-Rose gesetzt die sich toll entwickelt hat. Sie hängt voll mit Blütenknospen. Leider fangen jetzt die Blätter an sich einzurollen und werden leicht weißrig, blass. Woran kann das liegen??? Danke im Voraus!

Antwort von Baldur:

Wir gehen von Mehltau aus. Bitte achten Sie auf einen luftigen Standort, damit nasse Blätter schnell abtrocknen können. Wir empfehlen eine Behandlung mit einem Pilzfrei-Mittel (z.B. Art. 982), damit die Pflanze nicht geschwächt wird.

aus Müllheim schrieb am :

Kann diese Rose auch eine Birke erklimmen, deren Rinde ja relativ glatt ist?

Antwort von Baldur:

Damit die Rose an dem Stamm hochranken kann, sollten Sie hier eine Rankhilfe, z.B. ein Hanfseil verwenden.

aus Essen schrieb am :

Guten Tag, ziehen die Blüten der Pflanze viele Wespen/ Bienen o.ä. an? Gegen ein paar Wespen/ Bienen gelegentlich haben wir nichts, aber wir möchten Invasionen, wie von unserem alten Efeu hervorgerufen, vermeiden. Danke

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Blütenfülle, werden schon viele Bienen und Insekten angezogen.

aus Aachen schrieb am :

Hallo! Wir haben selbst ein Rankgitter in Form einer Leiter für die Hauswand gebaut. Die Streben haben die Maße 3,5 x 2 cm. Schafft es die Rose daran hochzuklettern?

Antwort von Baldur:

Es sollte für die Rose kein Problem sein, das Rankgitter zu erklimmen. Bitte beachten Sie, dass die Rose zu Beginn etwas befestigt werden muss.

aus Möriken schrieb am :

Kann ich dir Rambler-Rosen auch in grosse Töpfe planzen? Pfauenfeder-Petunie wie viele Planzen brauch ich für ein Blumenkisten von 80cm?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in größe Töpfe ist möglich. Wir empfehlen pro Pflanze 20 cm Pflanzabstand (= 4 Pflanzen für 80 cm).

aus berlin schrieb am :

ich habe als sichtschutz bambus ringsrum auf meiner terrasse angebracht, kann ich den bambus als rankgitter benutzen, sodass die rosen den bambus mit den rosen bedecken?

Antwort von Baldur:

Die Bambuspflanzen werden dem Gewicht der Ramblerrosen nicht standhalten und sind daher nicht als Rankhilfe geeignet.

aus Netphen schrieb am :

Wenn diese Rose keine Möglichkeit zum klettern hat....kann man sie auch zwecks entfremdet als Bodendecker nutzen? Ich sehe darin den Vorteil,dass sie sich schneller verbreitet als die üblichen Rosen-Bodendecker!?

Antwort von Baldur:

Sie können die Ramblerrose auch als Bodendecker verwenden.

aus Babenhausen schrieb am :

Hallo ! Hat diese Rose sehr viele Stacheln ?

Antwort von Baldur:

Es sind sehr viele kleine Dornen vorhanden.

aus Oldeburg schrieb am :

wenn ich die pflanze im frühjahr(märz) bestelle ab wann ist der lieferzeitpunkt bzw. pflanzeit?

Antwort von Baldur:

Wir liefern zum optimalen Pflanzzeitpunkt, ab März bis Mai.

aus Lengede schrieb am :

Wann kann ich die Rambler-Rosen pflanzen??

Antwort von Baldur:

Die optimale Pflanzzeit wäre März/April sobald der Boden offen ist oder im Herbst ab September/Oktober.

aus Wien schrieb am :

Ist es möglich Rambler-Rosen in Töpfen zu ziehen? Hätte sie gerne auf der Terrasse, ist das möglich?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit mindestens 40 cm Tiefe und Durchmesser.

aus Anröchte schrieb am :

Ich habe die Rose an die Nordseite gepflanzt. Trotzdem fing sie an zu blühen.

aus Saarbrücken schrieb am :

Hallo, habe dieses Jahr 3 Kletterrosen gekauft. Diese sind auch schon gut gewachsen. Sollten sie für den Winter jetzt mit Rindenmulch angehäufelt und mit Tannenreisig ein wenig abgedeckt werden? Vielen Dank.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen, den Wurzelbereich mit Erde anzuhäufeln (bitte nicht mit Rindenmulch) und die noch jungen Triebe z.B. mit Tannenreisig oder Winter-Garten-Vlies zu schützen.

aus staßfurt schrieb am :

Hallo , meine rambler rose habe ich jetzt das dritte Jahr, wann blüht diese endlich!!?? Danke gitta formann

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen blühen am "alten" Holz. Bitte in den ersten Jahren nicht zurückschneiden.

aus Basel schrieb am :

habe diese Rose seit letztem Jahr. Sie wächst wunderbar. Darf ich Sie im Herbst zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Da die Blüten am "alten" Holz erscheinen, sollten die Pflanzen nicht zurückgeschnitten werden. Wird Ihnen die Rose mit den Jahren zu umfangreich, können Sie diese im Frühjahr einkürzen bzw. abgestorbene Triebe entfernen.

aus Dresden schrieb am :

Meinen herzlichsten Dank für Ihre Mühe und den netten Kontakt. Die bestellten Artikel sind super verpackt und sehr schnell angekommen. Wirklich eine tolle Kundenbetreuung! Gerne wieder.

aus Bayreuth schrieb am :

Wenn ich die Rose an der Hauswand hochklettern lassen möchte, brauche ich dazu ein Rankgitter? Danke!

Antwort von Baldur:

Ja, eine Rankhilfe ist erforderlich.

aus Montabaur schrieb am :

Diese Rose erfreut uns seit 2008.Sie klettert den Rosenbogen rauf und auf der anderen Seit wieder runter.Sie wächst so schnell,dass ich sie jedes Jahr stark zurückschneider muss.Leider war ihre Blütenfülle in diesem Jahr etwas reduziert.Was tun??

Antwort von Baldur:

Rosen sind Starkzehrer und benötigen für Wuchs & Blüte permanent Nährstoffe. Bitte bei Austriebsbeginn düngen (z.B. Art. 936 Langzeitdüngeperls für Rosen).

aus Weiz schrieb am :

Kann man diese Rose problemlos bei Flächenkollektoren (Erdwärme) pflanzen?

Antwort von Baldur:

Rosen sind Tiefwurzler und bilden in diese sehr weit nach unten aus.

aus Dresden schrieb am :

Wenn ich jetzt am 27.08.2012 die Ramplerrosen kaufen würde, kann ich sofort einpflanzen, oder besser erst im Frühling einpflanzen? Danke.

Antwort von Baldur:

Sie können die Rosen sehr gut im Herbst pflanzen. Aufgrund der Bodenfeuchtigkeit wachsen diese dann noch sehr gut an.

aus Ö schrieb am :

Ich habe diese Rose letztes Jahr im Herbst bestellt. Als sie ankam hatte sie kaum Wurzeln und sah etwas mikrig aus. Trotzdem wuchs sie dann noch zwei Meter. Heuer nach der wirklich überraschend üppigen, wunderschönen Blüte ist sie bereits 3 m hoch.

aus Elsdorf schrieb am :

Die Rose ist super angewachsen und treibt immer mehr Ästchen aus, von Mai bis jetzt ca. 55 cm. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, das sie dann hoffentlich blüht.

aus Wernsdorf schrieb am :

Ich habe dieses Jahr mehrere Ramplerrosen gekauft, zwei sind gut angewachsen eine dritte hat alle Blätter abgeworfen hat aber Neue bekommen. Diesmal statt 5 gleich 7 Blätter.Ist das nun ein Wildwuchs ? Oder Abschneiden?

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen können 5, 7 oder 9-blättrig sein. Bitte nicht abschneiden, da Ramblerrosen am "alten" Holz blühen.

aus Schiffweiler schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team ich habe ein staudenbeet vor der mauer unseres nachbarn. Ich möchte die Mauer gern zuwachsen lassen mit der Rambler-Rose.Geht das? Wenn ja wieviele Pflanzen brauche ich. Mauer ist ca. 1,50 m hoch und ca. 10 m lang. Danke

Antwort von Baldur:

Sie können die Rose auch waagerecht an der Mauer führen, so dass eine Pflanze ausreichend ist. Bitte beachten Sie, dass die Rose eine Rankhilfe benötigt und sich nicht an der Mauer festhalten kann.

aus Gevelsberg schrieb am :

Ich habe diese Rose im März gepflanzt und bis heute hat sie keine Knospen bzw. Blüten. Die Triebe sind max. 40 cm gewachsen. Wann kann ich mit der Blüte rechnen? Danke für eine Antwort

Antwort von Baldur:

Die Rosen blühen am "alten" Holz, daher bitte nicht zurückschneiden. Sicher werden Sie sich im nächsten Jahr an den ersten Blüten erfreuen können. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Lüdenscheid schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, habe die Rosen gestern erhalten und im Garten eingepflanzt. Frage: Reicht Hornspäne als Dünger aus oder muss ich zusätzlich dieses/nächstes Jahr düngen mit speziellem Rosendünger? DANKE!

Antwort von Baldur:

Im Pflanzjahr ist es ausreichend, wenn Sie Hornspäne bei der Pflanzung in die Erde mit einarbeiten. Bitte im nächsten Jahr die Pflanze dann mit Rosendünger versorgen.

aus Essen schrieb am :

Hallo,ich habe die Rose erst vor ein paar Wochen gepflanzt,sie wächst und gedeiht sehr schön,ich bin zufrieden.Meine Frage.Sie hat überall 7 Blätter.Bin kein Gartenexperte,habe gehört das veredelte Rosen nur 5 Blätter haben.Auch die Rambler ?

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen können 5, 7 oder 9 blättrig sein.

aus Handeloh schrieb am :

Ich habe im letzten Jahr zwei PHM gepflanzt und sie sind schon riesig. meine Frage ist, kann ich eine große Eiche mit einem paul beranken, da er wohl in einen Kübel muß? wie groß muß der Kübel sein? Danke schön i.v.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit mindestens 40 cm Tiefe und Durchmesser. Das Wachstum an einer Eiche sollte kein Problem sein.

aus Alchenstorf schrieb am :

Kann diese Rosenart auch an einem ca. 1 Meter hohen Zaun entlang gezogen werden oder wächst sie nur in die Höhe?

Antwort von Baldur:

Sie können die Rose auch waagerecht leiten.

aus Düsseldorf schrieb am :

Die Rose ist unglaublich. Ich habe sie vor vielen Jahren gepflanzt und in eine 5 Meter hohe Kiefer wachsen lassen. Nach einigen Jahren ist die Kiefer an Lichtmangel eingegangen, hat dann noch ein paar Jahre als Rosenständer gedient, bevor sie umfiel.

aus Döbeln schrieb am :

Meine Rose ist im vorigen Jahr wunderschön gewachsen, hat aber noch nicht geblüht. Nach dem eisigen Winter habe ich mich über die neuen Triebe und Blätter gefreut. Nun sind aber die Blätter plötzlich alle nur noch hellgrün, fast schon gelb. Was tun?

Antwort von Baldur:

Treten während des Wachstums hellgrüne Blätter auf, dann mangelt es der Pflanze an Stickstoff. Eine Gabe von stickstoffhaltigen Düngern sollte aber nur bis Ende Juli erfolgen.

aus Wiener Neudorf schrieb am :

ich möchte diese Pflanze einen Kirschbaum hochwachsen lassen, Schadet das dem Baum?

Antwort von Baldur:

Nein, die Rosen schaden dem Baum nicht.

aus Staudt schrieb am :

Da unser Hof gepflastert ist könnte ich diese Rablerrose nur in einen Betonplasterstein setzen. Hätte sie da genung Platz und wie sieht das mit Frostschutz aus?

Antwort von Baldur:

Ist ausreichend Tiefe vorhanden, können Sie die Rose durchaus einpflanzen. Es ist empfehlswert, den Wurzelbereich im Winter anzuhäufeln bzw. abzudecken.

aus Staßfurt schrieb am :

Habe diese Kletterrose vor 2 Jahren gepflanzt,wächst wunderbar,hat sich auch sehr verzweigt. Die eine Verzweigung ist 10cm braun,d.h.abgestorben. Kann ich dieses Stück zurrückschneiden???

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können den abgestorbenen Teil entfernen.

aus Strehla schrieb am :

kann ich die rose gemeinsam mit wildem wein an einem rankgitter wachsen lassen?

Antwort von Baldur:

Es kommt auf die Größe des Rankgitters an. Bitte beachten Sie, dass beide Pflanzen sehr kompakt wachsen und eine ausreichende Fläche benötigen.

aus Pirmasens schrieb am :

Ich habe die Rose letztes Jahr im Herbst gekauft und an einen sonnigen Platz im Garten gepflanzt sie ist jetzt schon mindestens 2Meter hoch und sehr stark verzweigt. Ich kann diese Rose nur empfehlen.

aus Wien schrieb am :

Ich habe vor 3 Jahren diese Rose an einem Götterbaum gepflanzt. Mittlerweile ist sie auf 4 m Höhe angelangt und blüht wunderschön. Ich kann sie nur empfehlen. Auch der lästige Sternrußtau tritt nur wenig auf.

aus Kaisheim schrieb am :

kann man die Ramblerrose auch für Rosenbögen geeignet. Wenn ja, braucht man 2 Stück oder genügt eine Pflanze?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung an einem stabilen Rosenbogen ist möglich. Es kommt auf die Größe des Rosenbogens an, in der Regel ist eine Pflanze ausreichend.

aus Sinn schrieb am :

Wir haben die Rose vor zwei Jahren gekauft und gepflanzt. Mittlerweile ist die Rose ca. 4 Meter hoch.Letztes Jahr hatten wir eine super Blütenpracht.Dieses Jahr treibt sie auch wieder sehr stark aus,hat aber an verschiedenen Stellen gelbliche Blätter

Antwort von Baldur:

Werden Blätter einfach nur gelb ohne Flecken ist dies in der Regel ein Zeichen von Trockenheit.

aus Ettlingen schrieb am :

Hallo. Meine Rambler-Rose sieht nach den kalten Tagen nicht gut aus.Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Bitte schneiden Sie diese zurück, damit ein Neuaustrieb erfolgen kann.

aus Bern schrieb am :

Möchte eine ramblerrose mit einer clematis montana zusammen pflanzen. Ist das möglich, da die clematis ja im frühling blüht und die rose später. Oder erdrückt die rose die clematis gleichwohl?

Antwort von Baldur:

Aufgrund des starken Wachstums der Rose ist eine gemeinsame Pflanzung nicht empfehlswert.

aus Lassan schrieb am :

habe auch eine solche tolle rose letztes jahr gepflanzt,ist auch toll gewachsen 2 m hoch noch hat sie nicht geblüht. kann es sein das die rose im winter erfrohren ist ( minus 28 ) trotz winterschutz? muß ich sie jetzt schneiden? Danke im voraus .

Antwort von Baldur:

Ist es sehr kalt, kann es vorkommen, dass die Pflanze zurückgefriert. Bitte zurückschneiden, die Pflanze treibt sicher wieder aus.

aus Mittelnkirchen schrieb am :

Hallo, kann ich diese Kletterrose auch an einem Stützpfeiler (Holz) auf der Terrasse in einen Kübel pflanzen? Würde sie dann auch unter der Beton-Terrassenüberdachung weiterwachsen? Vielen Dank vorab!

Antwort von Baldur:

Rosen sind Tiefwurzler und benötigen ausreichend Platz für die Wurzelentwicklung. Bitte beachten Sie auch, dass eine Rankhilfe erforderlich ist.

aus Dresden schrieb am :

Wir möchten gern die Rambler Rose 'Himalayan Musk' an einen Rosenbogen pflanzen. Reicht eine Pflanze oder können wir dazu noch die 'Chery Chase' Rambler Rose pflanzen? Vielen Dank und viele Grüsse aus Dresden

Antwort von Baldur:

Es kommt auf die Größe des Rosenbogens an. Aufgrund des kompakten Wuchses ist in der Regel eine Pflanze ausreichend.

aus Duisburg schrieb am :

Habe am Eingang zu meinem Garten einen Rosenbogen am Tor...habe da jetzt allerdings gerade 2 Klematis,eine rechts und eine links eingepflanzt...nun sehe ich diese Hammer-Rose ;) würde sie sich mit der Klematis vertragen? ;-)

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen sind für eine Pflanzung zusammen mit Clematis weniger geeignet, da sie durch ihren starken Wuchs der Clematis keine Chance bieten, durch die Rose zu wachsen.

aus Rheinböllen schrieb am :

Ist es möglich diese Rose in einem Kübel zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Bei einer Kübelpflanzung sollte der Kübel mindestens 25 L Fassungsvermögen haben.

aus Berlin schrieb am :

Ich würde die Rose an einer ca. 10m hohen Fichte emporwachsen lassen. Sie steht in der Sonne, wirft naturbedingt aber selbst einen Schatten. Beeinträchtigt sie den Baum oder der Baum die Rose? mfg

Antwort von Baldur:

Durch Lichtmangel bzw. Trockenheit im Wurzelbereich kann es zu Beeinträchtigung im Wachstum und Blütenbildung kommen.

aus Kuppenheim schrieb am :

hallo, ich möchte diese rose gerne an einem Zaun mit ca.2 metern Höhe und Breite pflanzen. Reicht dies aus und wenn ja, wo pflanze ich sie? Mittig oder am Rand? Danke im Voraus für die Hilfe.

Antwort von Baldur:

Die Rose erreicht eine Wuchshöhe von 10 m. Sie können die Rose am Rand pflanzen und dann den Zaun entlang ziehen.

aus Magdeburg schrieb am :

Ich habe die Rose im letzten Jahr gepflanzt und bis zum Ende des Jahres ist sie über 2 m gewachsen. Nun waren diese schrecklich kalten Tage und die Triebe sehen ganz furchtbar und erfroren aus. Was soll ich tun, sie im Frühjahr zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Bitte schneiden Sie die abgestorbenen Triebe nach dem Frost zurück. Ramblerrosen sind sehr robust, so dass die Pflanze sicher wieder austreiben wird.

aus 63517 Rodenbach schrieb am :

Hallo,kann ich die Rambler-Rose 'Paul's an einen Baum Pflanzen, der schon halb von Efeu erobert wurde?

Antwort von Baldur:

Das ist nicht empfehlenswert, da Efeu sehr dominant ist und alles überwuchert.

aus Greifswald schrieb am :

habe diese rose im mai an meinem rosenbogen gepflanzt. sit sehr schnell gewachsen ca. 2,5 meter aber ohne blüten. meine frage wird sie nächstes jahr auch blühen? winterschutz erforderlich?

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen blühen am "alten" Holz. Daher bitte nicht sofort einkürzen. In der Regel blühen die Pflanzen ab dem 2. Standjahr. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Winterschutz, z.B. Anhäufeln im Wurzelbereich ist empfehlenswert.

aus Waging schrieb am :

Meine Rambler Rose ist sehr mickerig und seit Mai etwa 30 cm gewachsen. Ist das schon richtig?

Antwort von Baldur:

Ja, die Rose entwickelt im Pflanzjahr erst ihre Wurzeln, um dann ihre Kraft in das enorme Wachstum zu investieren.

aus Wangen bei Olten schrieb am :

Wir haben einen grossen Baumnuss-Baum im Garten. Im Sommer ist es dort aber sehr schattig. Wächst diese Rose dort?

Antwort von Baldur:

Bei einem Standort im Schatten wächst und blüht diese Rose leider nicht sehr stark.

aus Schlüchtern schrieb am :

Der Hammer! Ich habe die Rose im Frühling an einen alten Kirschbaum gepflanzt und der längste Trieb ist jetzt schon über 3 Meter hoch. Die Kirschernte wird wohl zwar in Zukunft etwas stachelig, das ist es mir aber wert.

aus Falkensee schrieb am :

Wir haben eine alte, ausgedünnte, ca. 5 m breite und 3,5 m hohe Koniferen-Hecke. Die Stämme möchte ich als Rankhilfe für eine Rambler-Rose benutzen. Kann ich den Versuch wagen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Rambler-Rose auch waagerecht in eine Koniferenhecke wachsen lassen.

aus Ettlingen schrieb am :

Hallo! Ich habe meine Rambler-Rose in diesem Frühjahr eingpflanzt.Sie ist etwa 3 Meter gewachsen, hat aber noch keine Blüte. Wann kann ich mit der Blütenzeit rechnen?

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen blühen am sogenannten "alten" Holz. Bitte nicht zurückschneiden, dann erfolgt in der Regel ab dem 2. Standjahr die Blüte.

aus Augsburg schrieb am :

Wunderschön, habe sie jetzt das 2-te Jahr auf einer Pergola, die hat tausende Blüten, ist was ganz Besonderes. Bin sehr zufrieden mit ihr.

aus Radevormwald schrieb am :

Hallo zusammen! Habe die Rambler Rose im letzten frühjahr gepflanzt an einem 8 meter langen Sichtschutzzaun und sie ist jetzt voller Knospen bin auf das Blütenmeer gespant

aus 31241 Ilsede schrieb am :

Ich habe die Rose im letzten Juni gepflanzt. Sie ist auch schon enorm gewachsen. Leider hat sie noch immer keine einzige Blüte. Ab wann ist mit einer Blüte zu rechnen? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen blühen am sogenannten "alten" Holz. Bitte nicht zurückschneiden, dann erfolgt in der Regel ab dem 2. Standjahr die Blüte.

aus Weissach schrieb am :

Mir gefällt diese Rosenart sehr gut. Nun habe ich nur Blumenspaliere mit 1 mtr breite, 43 cm tiefe und 1,40 mtr. Höhe. ist das zu klein für eine Rambler-Rose?

Antwort von Baldur:

Aufgrund der enormen Wuchshöhe der Rambler-Rosen ist eine Höhe von 1,40 m und Breite von 1 m nicht ausreichend.

aus Bergen schrieb am :

Hab da mal eine Frage, weil ich nicht viel Ahnung von Rosen habe. Meine bestellte Rose hat 7fedrige Blätter und ich habe mal gelernt,das das wilde Triebe sind. Oder hat diese Sorte solche Blätter? Sonst eine schöne kräftige Pflanze. Wie immer bei Baldur.

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen können 5, 7 oder 9 blättrig sein.

aus München schrieb am :

Hallo, ich habe diese Rose nun im 2. Jahr. Sie steht an einer alten Birke und ist inzwischen 3,50m hoch. Momentan hat sie viiiiiele kleine Knospen und ich freue mich auf die Blüte. Ich kann sie nur empfehlen!!! Danke!

aus Stuttgart schrieb am :

Wir möchten unsere Garagenwand mit der Rambler-Rose bewachsen lassen. Als Pflanzbeet steht mir unser Lavendelbeet unterhalb der Garage zur Verfügung. Darf ich die Rose ins gleiche Blumenbeet zum Lavendel pflanzen, und wenn ja, worauf muss ich achten?

Antwort von Baldur:

Rosen lassen sich sehr gut zusammen mit Lavendel pflanzen. Eine ausreichende Bewässerung sollte gewährleistet sein.

aus Ludwigsburg schrieb am :

Ich wollte gerne wissen ob die Ramblerrose auch auf einer Bastmatte 1,80m hoch und 6m lang (ohne zusätzliche Rankenhilfe) wächst.

Antwort von Baldur:

Nein, die Ramblerrose hat keine Haftwurzeln und kann sich nicht an der Bastmatte festhalten.

aus Wuppertal schrieb am :

Ich würde die Rose gerne als Fassadenverschönerung an unserem Haus klettern lassen. Allerdings habe ich Angst, daß sie den Klinker angreifen könnte. Oder nutzt die Rose ausschließlich Rankhilfen und geht nicht an die Hauswand?

Antwort von Baldur:

Die Ramblerrose benötigt eine Rankhilfe, die Ranken kommen daher nicht mit der Hauswand in Berührung.

aus Sprockhövel schrieb am :

Ich habe eine 6 Meter langen Doppelstabmattenzaun, den ich gern mit Rambler Rosen und Clematis beranken möchte. Kann ich die Rambler Rosen mit Clematis gemeinsam pflanzen wie bei den Kletterrosen?

Antwort von Baldur:

Aufgrund des kompakten Wuchses ist es nicht empfehlenswert Ramblerrosen zusammen mit Clematis zu pflanzen.

aus Hettingen schrieb am :

Hallo, ist diese Rose mehrfachblühend u. duftet sie?

Antwort von Baldur:

Diese Ramblerrose blüht einmal über einen längeren Zeitraum. Die Rose duftet leicht nach Moschus.

aus Zell schrieb am :

Hallo, ich interessiere mich für Ihre Kletterrosen, allerdings würde Ich gerne wissen welche Sorten denn dornenlos sind? Denn auf Grund der Dornen hatte ich noch keine Rosen obwohl sie mir so gut gefallen.

Antwort von Baldur:

Die Sorte "Bleu Magenta" (Art. 3111) besitzt kaum Stacheln. Unbestachelte Sorten führen wir leider nicht in unserem Sortiment.

aus Riegelsberg schrieb am :

Guten Tag. Wir haben eine Stützmauer aus Pflanzkübel errichtet, etwa 3m hoch. Der untere Teil ist übersetzt, auf dem oberen Teil stehen die Kübel aufeinander. Kann ich diese Rosensorte in die Kübel pflanzen, brauche ich trotzdem eine Rankhilfe?

Antwort von Baldur:

Ist im unteren Teil eine ausreichende Tiefe für die Rosenwurzeln vorhanden, können Sie die Rose sehr gut einpflanzen. Eine Rankhilfe ist erforderlich.

aus Paderborn schrieb am :

Wieviele Ramblerrose muß ich pflanzen für die komplette Eroberung eines (Kirsch-)baumes? In der Artikel-Info steht ja "Einzelstellung". Reicht eine Pflanze tatsächlich aus?

Antwort von Baldur:

Aufgrund des enormen Wachstums ist eine Pflanze ausreichend.

aus Hannover schrieb am :

Da ich die Rosen gerne als Blickfang für mein Meerschweinchengehäge nutzen möchte müssen sie ungiftig sein. Daher meine Frage ob diese Rosen Essbar sind? (macht sich sicher auch als Salatdeko gut)

Antwort von Baldur:

Wird die Rose nicht gedüngt und gespritzt, sind die Blüten essbar.

aus münchen schrieb am :

Hallo, wenn eine Ramblerrose einen alten Zwetschgenbaum "erobert", gibt's dann weniger Früchte? Bildet diese Sorte Hagebutten aus, oder ist sie öfter blühend? Danke und Grüße

Antwort von Baldur:

Auf den Fruchtertrag hat dies keinen Einfluss. Ja, im Herbst bilden sich die schönen Hagebutten..

aus St. Pantaleon schrieb am :

Liebes Baldurteam, kann ich die Rambler-Rose 'Paul's Himalayan Musk Rambler®' jetzt ende November noch pflanzen oder besser im Frühjahr?

Antwort von Baldur:

Solange der Boden frostfrei ist, können Sie die Rambler-Rose noch einpflanzen.

aus Ruppichteroth schrieb am :

Hallo, haben die Rose im Frühjahr gepflanzt, sie ist super gewachsen, Meine Frage ist: braucht die Rose in den ersten Jahren einen Winterschutz.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen junge Rosen etwas anzuhäufeln und mit z.B. Tannenreisig abzudecken.

aus Butzbach schrieb am :

Kann ich diese Rose unter dem Baum auch in einem Kübel halten? Sonst wüsste ich nicht, wie ich sie dort wegen den Wurzeln des Baumes in die Erde pflanzen soll. Wenn ja, wie groß sollte der Kübel sein?

Antwort von Baldur:

Es ist eher untypisch, Ramblerrosen in einen Kübel zu pflanzen, doch durchaus möglich. Der Kübel sollte mindestens 25 L Fassungsvermögen haben und ca. 40 cm tief sein, damit die Wurzeln sich gut entwickeln können.

aus Borchen schrieb am :

Liebes Baldur Team, ich habe erst in diesem Frühjahr die Rosen gepflanzt, und sie sind jetzt schon bis zu fast 4m hoch gewachsen, da wir 3 verschiedene farbige Rambler Rosen gepflanzt haben, freuen wir uns jetzt schon auf die blühende Farbenpracht.

aus Lüdinghausen schrieb am :

Wann genau ist die Blütezeit und wie lange blühen die Ramblerrosen?

Antwort von Baldur:

Diese Ramblerrose blüht je nach Witterung ab Juni/Juli über einen längeren Zeitraum.

aus köln schrieb am :

liebes baldur team wir ziehen bald und da wollte ich fragen ob die rembler rosen sich auch an einem zaun entlang ranken? danke schon mal im vorraus

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können Ramblerrosen auch waagerecht an einem Zaun entlang führen.

aus Darmstadt schrieb am :

Liebe Rosenfreunde, ist "Paul's Himalayan Musik" immergruen oder verliert die Rose im Winter ihre Blaetter? Mit freundlichen Gruessen Johannes Gleitz

Antwort von Baldur:

Die Rambler-Rose ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst.

aus Wurzen schrieb am :

Ich habe diese Rampler- Rose das 3. Jahre und in diesem Jahr steht sie in toller Blüte.

aus Frankenberg (Eder) schrieb am :

Liebes Baldur-Team. Habe mir im Frühjahr die Paul´s Himalaya zur Erglimmung eines alten Baumes bei Ihnen bestellt. Nun ist mir aufgefallen, dass die Triebe sieben Blätter haben!! Sind dies Wildtriebe?? Wird sie blühen?

Antwort von Baldur:

Rambler-Rosen können 5, 7 oder 9 Blätter haben. Es sind keine Wildtriebe und die Rose wird sicherlich zur Blüte kommen.

aus Dortmund Schüren schrieb am :

Hallo Baldur-Team, Ihre Angaben über die Rambler Rose " Paul's Himalayan Musk", kann ich nur Bestätigen und weiter empfehlen. Meine Fragen: Müssen die verblühten Blüten entfern werden, Wenn man sie entfernt treiben sie nach, oder

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen blühen nur einmal über einen längeren Zeitraum. Durch das Entfernen der verblühten Blüten wird eine leichte Nachblüte angeregt.

aus Dortmund Schüren schrieb am :

Hallo Rosenfreunde, Ich habe die anwachsenden Rosentriebe der " Paul's Himalayan Musk" jeweils waagerecht im Zick/Zack verlegt, und dadurch eine hohere menge an Blütenknospen erreicht! Ich kann die Rosenart nur empfehlen, ich werde nachbestellen..!

aus Dortmund Schüren schrieb am :

Hallo liebe Rosenfreunde, Ich habe vor einem Jahr zwei Rambler-Rosen "Paul's Himalayan Musk" bestellt und eingepflanzt, sie ist bereits ca. 8m lang, und in voller Blüte, es ist ein Blütenmeer geworden, und von alle Gartenfreunde Bewundert! Danke...

aus Bamberg schrieb am :

Ich möchte die Rambler Rose an/in einer 10m hohen Kiefer ranken lassen, deren untere Zweige kahl sind. Reicht da eine Rankhilfe bis zu den ersten Zweigen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist ausreichend.

aus Sandersdorf schrieb am :

Ich habe sie gerade mal eine Woche im Boden und ich staune, man kann dem förmlich zusehen wie sie wächst :-) Bin gespannt, wie sie nächstes Jahr zu dieser Zeit aussieht.

aus Berlin schrieb am :

Hallo, es heißt oft: Rose auf Rose geht nicht. Nun möchte ich diese Rose aber doch dort pflanzen wo vorher schon einmal eine Rose stand. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Es sollte auf jeden Fall ein großzügiger Austausch der Erde im Pflanzloch erfolgen.

aus Eschweiler schrieb am :

Wunderschön! April 2009 gepflanzt! Heue ca. 5 m lange Triebe:)

aus Horb schrieb am :

Hi Gartenfans, habe gerade "Rambler-Rose 'Paul's Himalayan' bestellt! Frage? muß man unbedingt im Topf lassen, oder kann mann Sie nicht ERDEN?? (halbschatten)? Ist Sie Winterhart(ohne Topf)? Wächst Sie auch ohne Rankhilfe an grob verputzter Hauswand?

Antwort von Baldur:

Die Rose ist winterhart und kann auch direkt in die Erde gepflanzt werden. Eine Rankhilfe wird benötigt, da die Pflanze keine Haftwurzeln bildet.

aus Berlin schrieb am :

Hallo, wie groß sollte der Pflanzkübel sein und klettert sie auch ohne Hilfsmittel an einer normalen Hauswand-Altbau hoch (Rambler Rose Pauls Himalayan Musk). Freue mich auf ihre Antwort. MfG Neumann

Antwort von Baldur:

Die Ramblerrose eignet sich gut, um eine Hauswand zu begrünen. Eine Rankhilfe wird benötigt (z.B. Holzgerüst).

aus Lübeck schrieb am :

Meine Rankhilfe ist nur 1,75 m hoch und 1,20 m breit, eignet sich die Rambler-Rose dafür? Sollte als Sicht-und Windschutz genutzt werden. mfg

Antwort von Baldur:

Nein, Ramblerrosen sind für diese Fläche nicht geeignet. Empfehlenswert wären Delbard-Kletterrosen mit einer geringeren Wuchshöhe z.B. Art. 6849 + Art. 6847.

aus flonheim schrieb am :

Ich habe eine Frage zur der Rambler-Rose. Hat sie große Dornen oder viele kleine? Da ich sie in der Nähe von meinem Pool pflanzen möchte.

Antwort von Baldur:

Die Triebe sind mit kleinen Dornen besetzt.

aus Georgenthal schrieb am :

Ich wollte die Rambler-rose für meinen Rosenbogen bestellen. Reicht da eine oder ist es besser wenn ich zwei nehme, für jede seite eine. Ich bedanke mich für ihre Antwort im vorraus.

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Wuchshöhe von ca. 10 m reicht eine Pflanze für einen normal hohen Rosenbogen aus.

aus Krefeld schrieb am :

Hallo zusammen, möchte gerne diese Rambler-Rose im Kübel am Haus hochklettern lassen, ist sie dafür geeignet? Wenn nicht welche ähnliche Kletterrose wäre dafür geeignet? Danke.

Antwort von Baldur:

Rambler-Rosen eignen sich zum Beranken für Hausfassaden.

aus Traunstein schrieb am :

Hallo, eine frage, wenn ich diese Rosen jetzt bei Ihnen kaufe, wie hoch ist sie, und wird sie in einem Topf geliefert, und was bitte ist eine Containerpflanze. Danke

Antwort von Baldur:

Es gibt wurzelnackte Rosen, diese werden ohne Erde und Topf geliefert und es gibt Containerpflanzen. Diese befinden sich mit Erde in einem Plastik-Topf. Die Ramblerrose wird als ca. 30 cm große Containerpflanze geliefert.

aus Billigheim2 schrieb am :

Hallo, Möchte mir die Rambler Rose bestellen, und an einem Rosenbogen hochklettern lassen, aber als Angrenzung steht eine Tujahecke, und jetzt möcht ich wissen, ob die Rose zu wenig Sonne bekommt

Antwort von Baldur:

In der Nähe einer Thujahecke ist der Boden nicht sehr geeignet. Die Pflanzen trocknen den Boden stark aus und durch die herunterfallenden Nadeln ist der Boden zu sauer für Rosen. Je weniger Sonne die Rosen bekommen, umso geringer fällt die Blüte aus.

aus Willich schrieb am :

Habe letzten Sommer die Rambler-Rose "Pauls Himalayan Musk" bestellt. Meine Frage: Die Blätter sind nach diesem kalten Winter erfrohren, muss ich die Rose im Frühjahr runter schneiden?

Antwort von Baldur:

Ramblerrosen werden nicht sonderlich geschnitten, hier beschränkt man sich auf das Auslichten und Entfernen toter Triebe. Die Blüte erscheint an den zweijährigen Trieben, daher sollten diese vom letzten Jahr nicht abgeschnitten werden.

aus Miltern schrieb am :

Ich hatte mir die "bleu magenta" bestellt für einen Rosenbogen. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich die Rose von der anderen Seite dagegen wachsen lasse. Ist da ein normaler Rosenbogen zu klein dafür?

Antwort von Baldur:

Das ist möglich, falls es dann wirklich mit der Zeit zu üppig wird, können Sie die Rosen zurückschneiden.

aus Magdeburg schrieb am :

Ich interessiere mich für die Rambler-Rosen, habe aber noch eine Frage: Sind diese Rosen mehrfachblühend oder idealer Weise Dauerblüher oder blüht diese Rose nur ein Mal im Jahr?

Antwort von Baldur:

Diese Sorte blüht einmal über einen längeren Zeitraum.

aus Schkopau schrieb am :

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte bitte die Bedingungen wissen, die diese Rose benötigt, um in Bäume zu klettern und auch noch üppig zu blühen. (Bäume sind dunkel-eine Rankhilfe steht nicht wirklich bereit.) Danke schön.

Antwort von Baldur:

Die Rose schlängelt sich auf der Suche nach Sonnenlicht den Weg durch die Baumkrone und hängt üppig blühend aus dieser herunter.

aus Hafenlohr schrieb am :

Ich werde in Kürze ein neuer Kunde, das gesamte Angebot spricht mich sehr an. Frage zur Rambler-Rose: Welche Rankhilfe ist notwendig, würde gerne eine Seite meines Gewächshauses beranken lassen. Vielen Dank für eine Antwort im voraus.

Antwort von Baldur:

Für Ramblerrosen nimmt man ein Holz- oder Metallgerüst.

aus Schmalkalden schrieb am :

kann ich mit der Rambler-Rose eine Hecke bewachsen lassen oder ist diese als Rankhilfe zu niedrig. Vielen Dank für Ihre Antwort

Antwort von Baldur:

Sie können die Rose durch Rückschnitt niedrig halten. Bitte beachten Sie, dass es durch Rückschnitt zu Ausfällen bei der Blütenbildung kommen kann.

aus bessenbach schrieb am :

Welche Boden- und Lichtverhältnisse benötigt diese Rose?

Antwort von Baldur:

Rambler-Rosen benötigen etwas lehmhaltigen, schweren Boden. Der Standort sollte sonnig sein. Bei zu dunklen Standorten kann es zu geringerem Wuchs und weniger Blüten kommen.

aus Cottbus schrieb am :

Kann ich die Rose JETZT noch einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Im Herbst werden diese Rosen ab September bis Ende Oktober gepflanzt.

aus Biebesheim schrieb am :

Frage: Blüht diese Rose mehrmals im Sommer oder nur einmal? Ich bitte um eine Antwort. Danke!

Antwort von Baldur:

Diese Sorte blüht nur einmal im Jahr, dann aber über einen längeren Zeitraum und sehr üppig.

aus Brieselang schrieb am :

Eine Rose traumhaft schön!!!! Ich habe sie im letzten Jahr im Frühjahr gepflanzt und an einer Pergola entlang gezogen. In diesem Jahr hat sie in einer überreichen Fülle mit tausenden rosa, leicht duftenden, gefüllten Blüten geblüht. Einfach schön!!!

aus Berlin schrieb am :

Ich habe diese Rose im letzten April gepflanzt, bis zum Herbst hatte sie den Rosenbogen bis zur Mitte erklommen und in diesem Jahr blüht sie. Es ist eine Wonne! Bei Bedarf kann ich ein Bild einsenden.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
28.50 CHF
ab 2 Pack.
25.50 CHF / Packung
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

Auslieferung 3-5 Werktage

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  57.00 CHF
Das könnte Ihnen auch gefallen