1. Start>
  2. Winterharte Stauden>
  3. Polsterstauden>
  4. Steinaster 'Snowflurry'

Steinaster 'Snowflurry'


Die Steinaster Snowflurry ist eine neue Steingarten-Staude, die üppig über Steine kriecht und sich mit wunderbaren Asternblütchen dekoriert! Wenn die winterharte Staude in Ihrem Garten blüht, wird klar, warum sie Snowflurry, auf Deutsch Schneegestöber, heißt, denn die Polster sind überreich mit kleinen weissen „Schneeflocken“ bedeckt. Die Steinaster Snowflurry (Aster ericoides) ist eine äusserst robuste, gesunde und reichblühende Teppichaster, die im Herbst den Garten leuchten lässt und auch erste Fröste gut übersteht. Rarität!

Die Blütezeit der Steinaster Snowflurry ist von September bis Oktober, sie wird 10 cm hoch. Die winterharten, mehrjährigen Stauden lieben einen sonnigen bis halbschattigen Standort. (Aster ericoides)

Art.-Nr.: 2130
Liefergrösse: 9x9 cm-Topf
Blütezeit
September-Oktober
Wuchshöhe
10 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
30-40 cm
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Steinaster 'Snowflurry'
 

Steinaster 'Snowflurry' - Bilder

  • Steinaster 'Snowflurry'

Meinungen unserer KundenSteinaster 'Snowflurry'

aus Rohr schrieb am :

Hallo, meine pflanzen wachsen sehr gut, allerdings senkrecht nach oben und nicht wie gedacht uber die Steine. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Werden die Pflanzen zu eng gesetzt, treiben diese aufgrund des Platzmangels in die Höhe.

aus Michelhausen schrieb am :

hallo! ich würde gerne die Löffelsteine an der Böschung bepflanzen, einerseits habe ich schon efeu gesetzt, andererseits hätte ich gerne etwas blühendes, wuchert mir die steinaster auch die Löffelsteine zu damit die Böschung ansehnlicher wird?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen leicht überhängend und werden die Löffelsteine etwas verdecken.

aus Allschwil schrieb am :

Die Steinastern sind toll gewachsen, haben schön geblüht und jetzt unansehnlich braun. Soll ich tatsächlich alles oberirdische radikal wegschneiden? Der Hinweis mit dem oberen Drittel verstehe ich nicht, die ist ja so flach.

Antwort von Baldur:

Sie können im Frühjahr die abgestorbenen Triebe bedenkenlos entfernen. Die Pflanze wird sicher wieder austreiben.

aus Rain schrieb am :

Unsere Astern, die wie im Frühjahr gepflanzt haben sind super groß geworden und haben reichlich geblüht. Wie weit soll man sie jetzt einkürzen? Und zu welcher Jahreszeit?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die abgestorbenen Triebe im Frühjahr bodennah zu entfernen.

aus Wernigerode schrieb am :

Beim Kauf dieser sehr schönen Pflanze sollte man im Herbst nicht kaufen. Sie benötigt offensicht Zeit zum anwachsen. Von zwei Pflanzen hat nur eine wieder ausgeschlagen. Diese gedeiht aber hervorragend. Alle Austiebe bilden willig neue Wurzeln.

Antwort von Baldur:

Bei einer Herbstpflanzung ist Winterschutz empfehlenswert.

aus Sebnitz schrieb am :

leider nur noch trockne Stengel übrig, sind gut angewachsen ,aber jetzt im Frühjahr sind keine Anzeichen mehr von Leben zu sehen ...Schade

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün, der oberirdische Teil trocknet im Winter ab. Bitte einkürzen, damit der Neuaustrieb erfolgen kann.

aus Oberlahr schrieb am :

Ich würde die Steinaster gerne an meinem Sitzplatz direkt an der Wied pflanzen.Allerdings gibt es 1-3 mal im Jahr Hochwasser für ein paar Tagen. Gibt es damit Probleme oder können sie mir eine Alternative zur Steinaster nennen?

Antwort von Baldur:

Die Steinaster verträgt leider keine Staunässe und nimmt es übel, wenn sie überspült wird. Für den gewünschten Standort eignet sich sehr gut Blutweiderich (Art. 2897).

aus 45468 mülheim an der ruhr schrieb am :

Ich mächte gehrne die Steinaster Sonowflurry kauffen. wir haben im Garten grosses Stein mit löcher, kann man die pflanze direckt da pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist in diesen Löchern ausreichend Erdreich vorhanden, ist eine Pflanzung möglich.

aus luckau schrieb am :

hab voriges jahr bei euch eine steinaster gekauft.sie ist im wachstum explodiert,tolle blütenpracht.hab sie im märz zurückgeschnitten,so3 fingerlange haupttriebe stehengelassen,bis jetzt kein anzeichen von wachstum.wirkt vertrocknet

Antwort von Baldur:

Bitte die 3 Haupttriebe auch etwas einkürzen.

aus Saal schrieb am :

habe letztes Jahr 3 Snowflurry gepflanzt, die auch prächtig gewachsen sind und ebenso geblüht haben. nunmehr sind die Planzen total braun und zeigen keinerlei neue Triebe? was hilft?

Antwort von Baldur:

Bitte zurückschneiden, damit die Pflanzen aus der Wurzel wieder neu austreiben können.

aus Ludwigshafen schrieb am :

Ich möchte im ganzen Garten Unkrautvlies verlegen und mit Rindenmulch abdecken. Wie mache ich das unter den Bodendeckern? Das Vlies großflächig aufschneiden, damit sich die Pflanze ausbreiten kann? Oder nur ein kleiner Einschnitt?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen für ihre Entwicklung Bodenkontakt. Schneiden Sie das Vlies im Umkreis auf, werden Sie aber wieder das Unkrautproblem haben.

aus Viersen schrieb am :

Unsere Steinaster hat auch im letzten Jahr sehr schön geblüht und ist wahnsinnig gewachsen. Jetzt nach dem Winter sieht sie vertrocknet aus und ich frage mich, ob man sie zurück bzw kurz schneiden muss oder sie einfach lassen soll.

Antwort von Baldur:

Bitte die vertrockneten Triebe entfernen, damit die Pflanze wieder neu austreiben kann.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
7.75 CHF
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

Auslieferung 3-5 Werktage

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  19.05 CHF
Das könnte Ihnen auch gefallen