1. Start>
  2. Ziersträucher>
  3. Kletterpflanzen>
  4. Trichterwinde 'Blue Hardy'

Trichterwinde 'Blue Hardy'


Die Trichterwinde Blue Hardy ist der absolute Kletter-Star mit leuchtenden Riesen-Trompetenblüten! Die mit Blüten übersäte Neuzüchtung ist erstmals garantiert frostbeständig! Trichterwinden, auch Prunkwinden (Ipomoea) genannt, sind prachtvolle Kletterpflanzen für Ihren Garten, Hauswand & Balkon, denn sie blühen den ganzen Sommer über. Die Trichterwinde Blue Hardy (Ipomoea indica) erreicht mit einer Kletterhilfe, wie z.B. Spalier, Zaun oder Pergola eine Höhe von bis zu 5 Metern.

Die Prunkwinde (Ipomoea) bevorzugt einen Standort in der Sonne, auch heller Halbschatten ist geeignet. Der Abstand zu anderen Pflanzen in Ihrem Garten sollte 60-80 cm betragen.

Die Trichterwinde Blue Hardy ist eine mehrjährige, winterharte Kletterpflanze mit geringem bis mittlerem Pflegeaufwand und geringem Wasserbedarf. (Ipomoea indica)

Art.-Nr.: 3133
Liefergrösse: 12 cm-Topf
Blütezeit
Sommer
Wuchshöhe
bis 5 m
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
60-80 cm
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Trichterwinde 'Blue Hardy'
 

Trichterwinde 'Blue Hardy' - Bilder

  • Trichterwinde 'Blue Hardy'

Meinungen unserer KundenTrichterwinde 'Blue Hardy'

aus St. Florian schrieb am :

Die im Frühjahr gepflanzte Trichterwinde wächst und blüht sehr üppig. Ich weiß aber nicht, wie ich sie jetzt vor dem Winter pflegen muss. Bleibt das Laub im Winter erhalten?Sterben die Triebe ab und treiben im Frühjahr neu aus?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün. Die Triebe sterben im Herbst ab und können dann eingekürzt werden. Im Frühjahr erfolgt der Neuaustrieb.

aus Weil im Schönbuch schrieb am :

Hallo, ich habe im Frühjahr die Prunckwinde gepflanzt,sie ist gut gewachsen, leider blüht sie nicht. Was kann ich tun? Freundliche Grüße Heiderose Schmid

Antwort von Baldur:

Bitte nicht zu stickstofflastig düngen, da die Pflanzen dann zwar sehr gut wachsen, aber blühfaul werden. Optimal ist ein NPK-Dünger mit einem hohen Anteil an Phosphor + Kali.

aus Bad Köstritz schrieb am :

Ich habe die Trichterwinde im Frühjahr gepflanzt, sie rankt und rankt, aber sie blüht einfach nicht - was mache ich falsch? Hatte mich so auf den Farbtupfer in meinem Vorgarten gefreut ....

Antwort von Baldur:

Je sonniger die Pflanzen stehen, umso üppiger fällt die Blüte aus. Bei wechselhafter Witterung kann es zu Einschränkungen bzw. Verzögerungen kommen.

aus Mittenwald schrieb am :

Leider steht in ihrer Beschreibung nicht, ob die Trichterwinde giftig ist?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet Samen aus, diese sind für Mensch + Tier giftig.

aus Rostock schrieb am :

Ich habe eine 5 Meter lange Pergola und möchte sie bewuchern lassen,wieviele Pflanzen brauche ich bzw.wie gross muss der Pflanzabstand zur nächsten Pflanze sein ?

Antwort von Baldur:

Je nach dem, wie dicht die Begrünung werden soll, empfehlen wir 60-80 cm Pflanzabstand.

aus Wien schrieb am :

wächst auf Balkonien wunderbar, habe aber weiße Fliegen entdeckt- bitte was muss ich tun?

Antwort von Baldur:

Gelbtafeln (z.B. Art. 3321) können hier schnelle Abhilfe schaffen.

aus schriesheim69198 schrieb am :

habe im frühling die trichterwinde nach erhalt eingesetzt,sie rankelt sehr schnell,bekommt aber leider keine blüten ?!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen für die Blütenbildung ausreichend Sonne und Wärme. Aufgrund der wechselhaften Temperaturen kann dies durchaus zu Lasten der Blüten gehen.

aus Buttisholz Luzern schrieb am :

Ich brauche Ihren Rat? Ich möchte Schwarzäugige Susanne mit Trichterwinden zusammensetzen. Ist das möglich? Auch wegen dem Wasserhaushalt?

Antwort von Baldur:

Das sollte kein Problem sein.

aus Recklinghausen schrieb am :

Eine kleine Enttäuschung kann man nicht leugnen.In der Hoffnung auf ein, dem Bild ähnliches Stämmchen,wurde ein dünner Zweig mit ein paar grünen Blättern geliefert.Wann kann man denn dann mit einen dem Abbild ähnlichen Stämmchen rechnen ?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Kletterpflanze. Diese als Stämmchen zu kultivieren ist nicht möglich.

aus Cappeln (Oldenburg) schrieb am :

Ich möchte mir diese Pflanzen kaufen aber ich muss wissen;ob sie giftig für Hunde sind?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet Samen aus, diese sind für Mensch + Tier giftig.

aus Recklinghausen schrieb am :

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Einpflanzung auf dem Balkon in einem Kübel mit Führung. (Gitter)?

Antwort von Baldur:

Bitte warten Sie noch etwas die wärmeren Tage ab, da die Nächte doch noch relativ kalt.

aus B. schrieb am :

Ist die Trichterwinde giftig für Schildkröten ?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet giftige Samen aus, die Blätter sind kein Problem.

aus Glinde schrieb am :

Ich möchte diese Pflanze in einem Kübel mit Rankhilfe einpflanzen. Der Kübel steht direkt an der Hauswand. Hat diese Pflanze "Füsschen" um sich an der Hauswand festzuklammern? Oder besteht diese Gefahr nicht?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze hat keine Haftwurzeln und kann sich nicht selbstständig an einer Hauswand festhalten.

aus Schweiz/Luzern/Buttisholz schrieb am :

Trichterwinde "Blue Hardy" würde mich sehr interessieren. Die Trichterwinde möchte ich an eine viel befahrene Strasse pflanzen, ist das möglich?. Kann ich die Trichterwinde schon im März pflanzen?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung an eine Straße ist problemlos möglich. Bei einer Pflanzung im März sollten keine starken Fröste mehr kommen, da die jungen Triebe hier empfindlich reagieren.

aus Ginsheim schrieb am :

Ich habe diese Winde dieses Jahr im Frühjahr im Garten gepflanzt. Sie ist super angegangen und blüht prächtig. Wie muss ich sie jetzt nach der Blüte einkürzen, dass sie gut über den Winter kommt?

Antwort von Baldur:

Bitte erst einkürzen, wenn der oberirdische Teil abgestorben ist und die Pflanze sich in der Winterruhe befindet.

aus Perchtoldsdorf schrieb am :

Mein Apfelbaum wurde vom Borkenkäfer ruiniert. Jetzt möchte ich den Stamm und einige Äste mit der Trichterwinde überwachsen lassen. Rankt sie sich selber hinauf oder muß ich binden. Und muß ich auch im Frühjahr zurückschneiden? Danke!

Antwort von Baldur:

Die Trichterwinde ist nicht immergrün und muss im Spätherbst/Frühjahr zurückgeschnitten werden. Bis die Triebe bei den Ästen angekommen sind, muss die Pflanze geleitet werden.

aus Magdeburg schrieb am :

Art.3133 gut angewachsen.Ca.250 cm. blüht nicht! Was tun? mfg.P.Krinke

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen für die Blütenbildung ausreichend Sonne und Wärme. Aufgrund der wechselhaften Temperaturen kann dies durchaus zu Lasten der Blüten gehen.

aus Bern schrieb am :

Die Trichterwinde ist gut gewachensen im 40cm Topf und ist ca 2,2 - 3 m hoch, hatte jedoch keine Blüten und beginnt sich jetzt bei diesem "Sommer" bereits zurückzuziehen. Sie steht auf dem Balkon in Sonne und Halbschatten. Ueberwintern auf Balkon?

Antwort von Baldur:

Bei einer Überwinterung im Kübel im Freien, ist es wichtig, dass Sie den Kübel sehr gut einpacken. Aufgrund der wechselhaften Witterung kann es in diesem Jahr leider zu Einschränkungen in der Blütenbildung kommen.

aus Weilar schrieb am :

Wir haben die Pflanze vor einem Monat eingepflanzt, Sie treibt und ist auch sehr grün nur fehlen ihr die Blüten, was können wir tun damit sie blüht?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen ausreichend Wärme. Aufgrund der kalten Nächte kann es durchaus sein, dass die Blütenbildung sich etwas verzögert. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Siegen schrieb am :

Habe dieses Jahr die Trichterwinde bei Ihnen gekauft und in einen großen Kübel gepflanzt, zusammen mit einer Petunie.Sie ist schon üppig gewachsen, hat jedoch noch keine einzige Blüte.Kommen diese erst im 2.Jahr oder was habe ich falsch gemacht?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen ausreichend Wärme und Sonne für die Blütenbildung. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Nährstoffversorgung, damit sich die Pflanzen nicht gegenseitig einschränken.

aus Warth schrieb am :

wie ist den der botanische Name der Trichternde Blue Hardy?

Antwort von Baldur:

Der Name lautet: Ipomoea indica "Blue Hardy"

aus berlin schrieb am :

Guten Tag liebes Team, vor kurzem habe ich die Pflanzen erhalten. Es war sonniges Wetter beim einpflanzen. Dann habe ich nach 3 Tagen erneut gegossen und von da an regnete es und war kühl. Gehen mir die Pflanzen aufgrund von staunässe ein ?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen vertragen keine Staunässe. Bitte achten Sie daher auf gut durchlässigen Boden, damit überschüssiges Wasser gut versickern kann.

aus Pfungstadt schrieb am :

Hallo, ich habe letztes Jahr die Trichterwinde Blue Hardy bekommen und eingepflanzt. Nachdem sie letztes Jahr eigentlich schon gut gewachsen ist, erkennt man nun von dieser Pflanze gar nichts mehr. In welchem Zeitraum treibt diese Pflanze normal???

Antwort von Baldur:

Der Boden muss dauerhaft erwärmt sein, so dass Sie noch etwas Geduld haben sollten.

aus Betzdorf schrieb am :

Hallo. Hab im letzten Jahr 3 Pflanzen gekauft und sie sind toll gewachsen. Im Herbst hab ich sie gestutzt. Leider tut sich bis jetzt noch gar nichts mit neuem Austrieb, trotz Wärme seit März ist noch kein bischen grün zu sehen. Und nun ?

Antwort von Baldur:

Der Boden muss dauerhaft erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Bern schrieb am :

Trichterwinde Blue Hardy habe die Pflanze nach Erhalt in 40cm Topf gepflanzt. Sie ist gut angewchesen, doch nu bekommt sie gelbe Blätter. Steht im Zimmer, wenn warm auf Balkon. Was habe ich falsch gemacht? Danke für Antwort.

Antwort von Baldur:

Bitte nicht zu nass halten, passen Sie die Bewässerung der jeweiligen Temperatur an. Die Erde kann vor jedem Gießvorgang ruhig etwas abtrocknen.

aus Bürglen TG schrieb am :

Guten Tag liebes Baldur Team Ich habe letzte Woche meine grosse Lieferung bekommen. Unter anderem 20 Trichterwinden. Bei der Ankunft waren sie wunderschön (saftige Blätter), jetzt nach dem einpflanzen sehen alle total "abgestorben/lampig" aus!?!

Antwort von Baldur:

Bitte unbedingt noch in kalten Nächten schützen und nicht zu stark wässern.

aus Eichenwies schrieb am :

Hallo. wann pflanze ich den Trichterwinder am besten an? Kann ich ihn jetzt schon einpflanzen? mfg

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Auspflanzung bereits möglich. Die jungen Triebe bitte in kalten Nächten etwas schützen.

aus berlin schrieb am :

liebes baldurteam,sind die pflanzen sehr schädlings-empfindlich,z.b.blattläuse,wenn ja wie kann ich vorbeugen.dürfen die pflanzen mit wasser besprüht werden.(nicht direkt auf die pflanze!)sprühnebel? vielen dank im vorraus,für die antwort

Antwort von Baldur:

Bei trockener Luft kann es zu Blattlausbefall kommen. Ein Besprühen der Pflanzen (nicht bei direkter Sonne) ist möglich. Zur Vorbeugung können Sie z.B. Combistäbchen in die Erde stecken.

aus Werben schrieb am :

Ich habe im letzten Jahr die Trichterwinde von beiden Seiten an einen Rundbogen gepflanzt. Sie ist sehr schön gewachsen und hatte zahlreiche, große Blüten. Gern würde ich die blauen Blüten mit einer anderen Farbe kombinieren. Haben Sie einen Rat?

Antwort von Baldur:

Wie wäre es denn z.B. mit einer weißen Clematis (Art. 6759)?

aus Bern schrieb am :

Habe die Lieferung bereits gestern erhalten, die Pflanze sieht gut aus. Kann ich diese in dem Topf lassen und auf dem Balkon in meinem Gewächshaus wachsen lassen, bis es wärmer ist? Möchte dann mit den einjährigen später in grossen Topf pflanzen.

Antwort von Baldur:

Ja, für einige Zeit ist diese Lösung möglich.

aus Schönberg schrieb am :

Ich möchte die Pflanze vor dem Hauseingang auf der Treppe in einen Kübel setzen, damit sie das Geländer beranken kann. Im Sommer steht sie dann von 10:00 Morgens bis in den späten Abend in der Sonne. Wie groß sollte der Kübel sein?

Antwort von Baldur:

Der Druchmesser sollte ca. 30-40 cm betragen.

aus Leonberg schrieb am :

Hallo, wir haben die Trichterwinde gekauft und gepflanzt. Die gekauften Trichterwinde gefallen uns sehr gut. Vielen Dank!

aus Bern schrieb am :

Möchte die blaue trichterwinde bei Ihnen kaufen. Habe noch mehrere Samen von einjährigen weissen Trichterwinden, köntte ich diese zusammen in einem Topf pflanzen? Oder ginge auch der Flower-Tower ? Wann wäre der richtige Zeitpnkt für nächstes Jahr ?

Antwort von Baldur:

Sie können beide Sorten sehr gut miteinander kombinieren. Sie können die Samen ab März in Töpfe säen und vorziehen. Der Flower Tower ist für Trichterwinden weniger geeignet.

aus Zürich schrieb am :

Ich habe diese Trichterwinde im Garten eingepflanzt und sie hat sich prächtig entwickelt, was genau muss ich im Winter tun? verliert die Pflanze alle Blätter und auch die Stauden?? Besten Dank J. M

Antwort von Baldur:

Ja, der oberirdische Teil stirbt im Herbst ab. Sobald die Pflanze sich zurückgezogen hat, können Sie diese bis auf Handbreite einkürzen.

aus Berlin schrieb am :

Kann ich die Trichterwinde jetzt noch pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, eine Pflanzung ist noch sehr gut möglich.

aus Lindlar schrieb am :

Ich habe die Trichterwicke im Frühjahr gesetzt und Sie wächst in ca 2 m Höhe.Sie hat aber leider keine Blüten. Woran liegt das? Sie stehen bis Mittag im Schatten und an 14.00Uhr in der Sonne. Geben Sie mir bitte einen Rat.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen lieben kalkhaltigen, eher mageren Boden. Bei zuviel Nährstoffen wachsen sehr viele Blätter, die Pflanze wird aber blühfaul.

aus Berlin schrieb am :

Hallo, ich habe im Frühjahr Trichterwinden gepflanzt.Sie ranken auch sehr gut,blühen aber leider nicht. Liegt es daran,das sie im Schatten stehen? lG

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Bei einem schattigen Standort kann es zu Einschränkungen im Wachstum und der Blütenbildung kommen.

aus Betzdorf schrieb am :

Hallo. Hab jetzt 3 Pflanzen in einem Holztrog. 2 fangen jetzt wo`s warm ist auch an zu wachsen. Blühen die auch im ersten Jahr schon ?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können bei ausreichend Wärme und Sonne bereits in diesem Jahr mit Blüten rechnen.

aus Telgte schrieb am :

Hallo. Ich habe im lezten Frühsommer die Trichterwinde an einem sonnigen Platz geplanzt. Diese hat eine Höhe von ca. 3,50 mtr.erreicht und auch unzälige Blüten hervor gebracht. Leider ist aber in diesem Jahr noch nichts von Wachstum zu sehen.

Antwort von Baldur:

Der Boden muss ausreichend erwärmt sein. Aufgrund der wechselhaften Witterung kann es durchaus sein, dass die Pflanze noch etwas Zeit benötigt. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Rendsburg schrieb am :

Habe die Pflanze seit 1 Woche auf dem vollsonnigen Terasse und gieße jeden Tag. Leider kann ich von dem extremen Wuchs bisher gar nichts feststellen. Ist die denn nun ein- oder mehrjährig? Gruß

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt für ihr Wachstum konstant warme Temperaturen. Da es in den Nächten noch relativ kühl ist, kann es durchause sein, dass die Pflanze noch etwas braucht. Die Trichterwinde ist mehrjährig.

aus Winterthur schrieb am :

Ich habe im letzten Jahr 3 Blue Hardy gekauft, und in einem 90x30x35cm grossen Pflanztrog eingepflanzt. Obwohl ich den Trog im Winter sehr gut isoliert habe, sehe ich von der Pflanze bis heute noch kein Trieb. Muss ich annehmen dass sie erfroren ist?

Antwort von Baldur:

Der Boden muss dauerhaft erwärmt sein, damit die Pflanzen austreiben. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Calw schrieb am :

Ich habe vor, mir die Blue Hardy zu kaufen. Bin im Juni aber für zwei Wochen im Urlaub. Was mache ich dann am besten in der zeit mit der Winde (sie würde bei mir auf dem Balkon stehen)? Vielen dank und liebe Grüße

Antwort von Baldur:

Eine ausreichende Bewässerung muss gewährleistet sein, da die Pflanze gerade auf dem Balkon stark der Sonne ausgesetzt ist und es sonst zu Trockenschäden kommt.

aus Vellmar schrieb am :

Ist die Trichterwinde Blue Hardy giftig? Wenn ja, welche Teile?

Antwort von Baldur:

Die Samen der Pflanze sind giftig.

aus Oldenburg schrieb am :

Rankt die Pflanze auch eigenständig an der Hauswand?

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanze hat keine Haftwurzeln und benötigt eine Rankhilfe.

aus Tecklenburg schrieb am :

Wir haben im Frühjahr die Trichterwinde Blue Hardy gepflanzt. Die Pflanze ist wunderbar gewachsen. Müssen wir die Pflanze jetzt im Winter zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Die Ranken sterben ab und können dann zurückgeschnitten werden. Alternativ ist ein Rückschnitt im Frühjahr vor dem Neuaustrieb möglich.

aus Eisenstaddt schrieb am :

unsere winde wächst unglaublich schnell und prachtvoll. sie hat jetzt auch viele blüten gebildet, die leider nach nur je 1 tag verblühen. ist das immer so? ich finde das sehr schade, da die blüten wunderschön sind. es blühen ca. 1-3 blüten/tag f 1 tg

Antwort von Baldur:

Die Blüten öffnen sich am Morgen und verblühen in den Abendstunden.

aus Schweiz schrieb am :

Habe die Trichterwinde Mitte Juni gepflanzt. Sie rankt wunderbar und selbständig an unserem Maschendrahtzaun hoch und hat schon viele Blätter. Wenn sie nun auch noch blüht, wird der hässliche Zaun zur Augenweide werden!

aus Miesbach schrieb am :

Ist das eine Art Zaunwinde bloß in blau? so eine, die dann überall wächst und alle Pflanzen erdrosselt?

Antwort von Baldur:

Trichterwinden gehören zur Familie der Ipomea, Zaunwinden gehören zur Familie der Calystegia.

aus Marl schrieb am :

Hallo Baldur-Team, wie weit muss die Winde im Frühjahr zurückgeschnitten werden? Ich möchte gerne eine Pergola damit begrünen. Heißt zurückschneiden, die Winde muss jedes Jahr bis auf Bodennähe beschnitten werden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und stirbt im Herbst ab. Sie können die Pflanze dann im Herbst bzw. nächsten Frühjahr relativ bodennah zurückschneiden.

aus Kassel schrieb am :

Ist diePflanze auch im Winter grün, oder verliert sie die Blätter. Muß sie zurück geschnitten werden.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün. Der oberirdische Teil stirbt im Herbst ab und sollte zurückgeschnitten werden.

aus Guntramsorf schrieb am :

Hi. ich möchte die Winde unter einer bergula mit durchsichtigem plastikdach angraben. bekommt sie darunter genug licht um richtig zu blühen ?? danke

Antwort von Baldur:

Das Licht sollte ausreichend sein.

aus Köln schrieb am :

Liebes Baldur-Team, die Winde wuchs bisher eigentlich ganz gut, nun entdecke ich gelbe Blätter . Was mache ich falsch? Und wie kann ich die Pflanzen retten? danke und liebe Grüße!

Antwort von Baldur:

Gelbe Blätter deuten auf einen gestörten Wasserhaushalt hin. Bitte die Erde immer gleichmäßig feucht halten und den Wechsel zwischen trocken + nass vermeiden. Überschüssiges Wasser muss gut ablaufen können, damit keine Staunässe entsteht.

aus Berlin schrieb am :

Vielen herzlichen Dank für die Pflanze..ich bin begeistert. Wie immer toll verpackt. Werde garantiert weiterhin bei Ihnen bestellen. Liebe Grüße

aus Stuttgart schrieb am :

Hallo Badurteam ! Ich habe 2 dieser Winden Im April 2011 in Kübel auf meinem Balkon gepflanzt. Sie toll gewachsen haben aber kaum geblüht.Ich habe sie zurückgeschnitten aber bis jetzt zeigt sich kein Austrieb.Kann ich noch Hoffnung Haben?

Antwort von Baldur:

Sobald sich der Boden ausreichend erwärmt hat, werden die Pflanzen sicher austreiben. Bitte keinen stickstoffhaltigen Dünger verwenden. Hier bilden die Pflanze sehr schönes Blattwerk, werden aber blühfaul.

aus Hamburg schrieb am :

Sind 2 Pflanzen zu viel für einen Balkonkübel, 1 m breit, jew. ca. 40 cm tief u. hoch? Eine Pergola soll dicht begrünt werden.

Antwort von Baldur:

Für eine blickdichte Begrünung können Sie durchaus 2 Pflanzen einpflanzen. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Wilnsdorf schrieb am :

Liebes Team !! Ich habe einen Hund und zwei hin und wieder freilaufende Zwergkaninchen, die gerne an Grünzeug knabbern. Ist die Trichterwinde giftig ??

Antwort von Baldur:

Die Trichterwinde bildet giftige Samen.

aus Bielefeld schrieb am :

Wertes Baldur-Team, ich würde gerne diese Pflanze auf meinem Balkon in große Kübel pflanzen. Habe aber nur eine Höhe von bis 2 m zur Verfügung. Ist diese Pflanze dann geeignet oder welche Kletterpflanze (winterhart) würden Sie mir empfehlen?

Antwort von Baldur:

Sie können die Trichterwinde durch Rückschnitt auf der gewünschten Höhe halten. Art. 2385 erreicht eine Höhe von ca. 2,5 m und ist winterhart.

aus Köln schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich möchte zwei nebeneinander stehende Kübel bepflanzen. Ein Kübel ist je 70 cm breit, es soll eine Mauer aus Glasbausteinen unter der Pflanze verborgen werden, wie viele Pflanzen benötige ich dafür? Vielen Dank und liebe Grüße

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen pro Kübel 3 Pflanzen. Bitte beachten Sie, dass die Pflanzen eine Rankhilfe benötigen.

aus Thale schrieb am :

Muß man für diese Pflanze eine Rankhilfe anbringen oder haftet sie direkt am Mauerwerk?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt eine Rankhilfe.

aus St. Valentin schrieb am :

Hallo, ich möchte mir heuer eine Blue Hardy zulegen.Platz wäre auf dem Balkon-kann ich die Blue Hardy in Blumenkästen setzten oder sind die nicht tief genug-Pflanzabstand?? Ansonsten Kübel-welcher Durchmesser und Tiefe sollen sie haben?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen eine Kübelbepflanzung. Der Druchmesser sollte ca. 30-40 cm betragen und die Höhe dann entsprechend angepasst.

aus 10249 Berlin schrieb am :

Wertes Baldur-Team. Ich beabsichtige, mir eine winteharte Trichterwinde "Blue Hardy" zu kaufen. Kann die "Blue Hardy" im Winter im Boden verbleiben und was ist zu beachten

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist winterhart und kann problemlos im Freiland überwintert werden. Die abgestorbenen Triebe verbleiben als Winterschutz und werden erst im Frühjahr zurückgeschnitten. Bitte schützen Sie den Wurzelbereich z.B. mit Tannenreisig.

aus Stuttgart schrieb am :

Hallo Baldurteam! Kann ich diese schöne Pflanze auch in der Waschküche (nicht sehr hell) Überwintern und wenn ja wie? Vielen Dank !

Antwort von Baldur:

Der oberirdische Teil stirbt ab und kann zurückgeschnitten werden. Eine Überwinterung an einem nicht sehr hellen Ort ist problemlos möglich. Bitte nicht austrocknen lassen.

aus Langenau schrieb am :

Liebes Baldur-Team, kann ich die Trichterwinde auch an einem alten Fichtenstamm hochranken lassen oder muß ich Rankhilfen anbringen?

Antwort von Baldur:

Die Trichterwinde besitzt keine Haftwurzeln und benötigt daher eine Rankhilfe.

aus Krefeld schrieb am :

Frage: kann ich die Trichterwinde am Gestänge des Tomaten-Gewächshaus hoch ranken lassen? Ich habe keine Mauer oder sonstige Rankmöglichkeit.

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen wachsen problemlos hoch.

aus Stuttgart schrieb am :

Hallo Baldurteam! Kann ich die Blue Hardy auch im kübel im haus überwintern. Wenn wie hell und bei welcher Themperatur?

Antwort von Baldur:

Die Tricherwinde kann im Haus bei ca. +5°C bis +10°C an einem hellen Ort überwintert werden.

aus Konstanz schrieb am :

Liebes Baldur-Team. Ich habe Blue Hardy diese Tage bei Ihnen bestellt und würde gerne wissen, ob ich bei der Bepflanzung im Kübel einen Dünger verwenden sollte, ab wann und mit was die Pflanze gedüngt wird? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Sie können bei der Pflanzung z.B. Langzeit-Dünge-Kegel (Art. 867) verwenden. Hierbei handelt es sich um einen Dauerdünger für 6 Monate.

aus Köln schrieb am :

Meine " Blúe Hardy" gedeiht prächtig, nur jetzt macht sie mir ein wenig sorgen.. wir haben Oktober. Die Blätter werden sofort gelb und trocken! kann es sein, dass ich zu viel giesse oder der Topf zu klein ist? oder falsche Erde?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und zieht sich im Herbst zurück. Gelbe Blätter sind jahreszeitlich bedingt durchaus normal.

aus Lehrte schrieb am :

Wir haben diese tolle Pflante schon seit ein paar monaten im Garten, sie schmückt unseren Rundbogen und ist schon sehr schön gewachsen. Sie hat schon die Höhe über die hälfte des bogens und wird immer schöner. Muss ich die denn jetzt noch schneiden?

aus Backnang schrieb am :

Die Pflanze ist interessant für meinen Garten. Aber eins versteh ich nicht. Sie schreiben teilweise, dass sie im Frühjahr zurück geschnitten werden soll, aber auch gleichzeitig, dass sie sich im Winter in die Wurzel zurück zieht. Was denn nun?

Antwort von Baldur:

Der oberirdische Teil vertrocknet im Herbst, d.h. die Pflanze zieht sich in die Wurzel zurück. Der vertrocknete Teil verbleibt als Winterschutz an der Pflanze und wird im Frühjahr abgeschnitten.

aus konstanz schrieb am :

Hallo! Sehr schöne Winde. Ich habe endlich DIE Pflanze für einen Ostbalkon gefunden. Kann man die Trichterwinde auch im Kübel auf dem Balkon überwintern lassen? Liebe Grüße aus Konstanz

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanze im Kübel überwintern. Bitte diesen vor Frost schützen, z.B. mit Jute einpacken.

aus Muhen schrieb am :

Wir haben diese Trichterwinde im Frühjahr gepflanzt. Sie ist inzwischen 3 und 4 m hoch und etwa 2 bis 3 Meter breit. Sie blüht in voller Pracht. Wann muss Sie zurück geschnitten werden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wird im Frühjahr zurückgeschnitten.

aus Selmsdorf schrieb am :

Habe die Blue Hardy im Oktober gepflanzt und bis zeigt sich noch nichts. Ich hoffe sie treibt noch aus. Soll diese Plfanze wie bei üblichen Stauden zurückgeschnitten werden oder einfach wachsen lassen?

Antwort von Baldur:

Bitte schneiden Sie die Pflanze zurück. Der Neuaustrieb erfolgt ab Mitte/Ende Mai aus der Wurzel. Haben Sie bitte noch etwas Geduld.

aus Krefeld schrieb am :

Hallo, ich möchte gerne die Trichterwinde zusammen mit der Passionsblume 'Constance Eliot' in einen Kübel pflanzen. Können Sie zusammen gepflanzt werden? Wenn ja welche Maße sollte der Kübel haben? Ist eine der Plf. immergrün? Danke LG

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können beide Pflanzen zusammen in einen Kübel pflanzen. Der Durchmesser sollte 30-40 cm betragen. Beide Sorten ziehen sich im Herbst zurück.

aus Marbach schrieb am :

Ich habe die Winde im September gekauft, in einen größeren Topf getan und ein dickes Fleece gegen die Kälte rumgebunden. Bisher sehe ich nicht, daß die Pflanze austreibt. Ist sie mir erfroren? Oder dauert es noch, bis sie ausschlägt?

Antwort von Baldur:

Das ist normal. Die Pflanze zieht sich im Winter zurück und treibt sehr spät, im Mai, wieder neu aus. Haben Sie bitte etwas Geduld.

aus lehrte schrieb am :

Eine frage- ist die für kinder giftig?

Antwort von Baldur:

Die Trichterwinde bildet sehr giftige Samen.

aus Chemnitz schrieb am :

Ich bin auf der Suche nach einer kletter-und blühfreudigen Pflanze für meinen Balkon. Leider ist auf dem Balkon mehr Schatten und nur in der Frühe Sonne. Ist diese Pflanze dafür geeignet? Vielleicht können Sie mir noch andere Pflanzen empfehlen. VD

Antwort von Baldur:

Die Trichterwinde benötigt einen sonnigen, geschützten Standort. Bei einer Pflanzung im Schatten fällt die Blütenbildung eher spärlich aus. Für einen schattigen Standort wäre z.B. die Pfeifenwinde geeignet.

aus Hamburg schrieb am :

Die Trichterwinde wächst und wächst und wächst und die Blüten sind wunderschön. Ich möchte Sie nun gerne verpflanzen. Hierzu folgende Fragen: -Verträgt sie einen krassen Rückschnitt im Herbst? -Ist Sie zur überwinterung im Kübel geeignet?

Antwort von Baldur:

Der Rückschnitt sollte im Frühjahr erfolgen. Bei einer Überwinterung im Kübel sollten Sie diesen gut schützen bzw. frostfrei überwintern.

aus Dortmund schrieb am :

Was für einen Boden benötigt die Trichterwinde und wie tief muss sie eingepflanzt werden? Ist sie wirklich winterhart? Habe im Internet alles durchforscht und habe diese nicht als winterharte Pflanze gefunden.

Antwort von Baldur:

Die Trichterwinde benötigt humosen, durchlässigen Boden. Die Wurzeln müssen sich vollständig in der Erde befinden, die Triebe müssen aus der Erde herausschauen. In jungen Jahren ist Winterschutz empfehlenswert.

aus Marbach schrieb am :

Bis zu welchen Temperaturen ist die Pflanze denn frostbeständig? Braucht sie im Winter irgendwelchen Kälteschutz?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze zieht sich im Herbst in die Wurzel zurück und ist relativ winterhart. In den ersten Jahren ist Winterschutz empfehlenswert.

aus Görwihl schrieb am :

Die Winde habe ich Ende Mai gepflanzt auf auf den Balkon (Südseite) gestellt. Sie wächst wunderbar, leider fehlen bis heute die Blüten. Eine Frage hätte ich noch: Muss ich die Winde zum überwintern schneiden oder so lassen wie sie gewachsen ist.

Antwort von Baldur:

Im ersten Jahr haben die Pflanzen mit Anwachsen und Wurzel bilden zu tun, da gibt es oft nur wenige Blüten oder gar keine. Im Folgejahr wird sie sicher blühen. Sie muss nicht geschnitten werden, ein Formschnitt kann man im Frühjahr machen.

aus D schrieb am :

Hallo! Wie groß ist die Pflanze bei der Lieferung und wie schnell ca. wächst sie? Danke!

Antwort von Baldur:

Liefergröße ca. 30 cm. Sie wächst pro Jahr ca. 2-3 Meter, je nach Standort.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
16.50 CHF
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

Auslieferung 3-5 Werktage

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  30.70 CHF
Das könnte Ihnen auch gefallen