1. Start>
  2. Ziersträucher>
  3. Kletterpflanzen>
  4. Pfeifenwinde

Pfeifenwinde


Die Pfeifenwinde ist eine wertvolle und besonders blickdichte Kletterpflanze, die sich mit bis zu 20 cm großen, herzförmigen Blättern nach oben schlingt. Sie wächst sehr schnell und ist daher als Sichtschutz und Schattenspender gut geeignet. Die großen Blätter liegen so dicht wie Dachziegeln übereinander, dies verleiht der Pfeifenwinde (Aristolchia macrophylla) ein fast schon tropisches Aussehen.

Die Pfeifenwinde ist robust, pflegeleicht und gut winterhart. Sie gedeiht in der Sonne, im Halbschatten & Schatten. Die mehrjährige Kletterpflanze rankt bis auf 5 Meter Höhe und hat einen geringen bis mittleren Wasserbedarf. Sie kann jederzeit nach Bedarf zurück oder in Form geschnitten werden. (Aristolchia macrophylla)

Art.-Nr.: 1158
Liefergrösse: 2-Liter Containertopf, ca. 30-40 cm hoch
Blütezeit
Sommer
Wuchshöhe
bis 500 cm
Standort
Sonne bis Schatten
Pflanzabstand
80-150 cm
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Pfeifenwinde
 

Pfeifenwinde - Bilder

  • Pfeifenwinde

Meinungen unserer KundenPfeifenwinde

aus Meerane schrieb am :

Meine Pfeifenwinde steht 25 ein Prächtiger wuchs 8 meter höhe,das ist prima aber die wurzel ausleger sind jetzt überall im Gartenim umkris von zur zeit 6metern.was kann ich tun??? auser die pflanze auszugraben.

Antwort von Baldur:

Normalerweise bildet die Pflanze keine Ausläufer. Es kann allerdings sein, dass die Triebe, welche auf der Erde aufliegen sich bewurzeln. Diese lassen sich nur durch ausgraben entfernen.

aus Karlsruhe schrieb am :

Hallo Baldur-Team, meine Pfeifenwinde wächst ganz ganz langsam und wenn sie Blätter bekommt, dann sind diese am Ende braun und eingerollt - was mach ich den falsch? Sie steht in der vollen Sonne mit Rankhilfe.Freue mich von Ihnen zu hören. Danke.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze rollt bei Wassermangel ihre Blätter als Schutz vor Verdunstung ein. Bitte achten Sie auf gleichmäßig feuchten Boden und eine ausreichende Nährstoffversorgung.

aus Frankfurt schrieb am :

Ich habe eine Pfeifenwinde gekauft und möchte gern wissen, welche Sorte es ist, die "kleinblättrige Aristolochia" oder die "Aristolochia macrophylla" ?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Aristolchia macrophylla.

aus Würzburg schrieb am :

Liebes Team, wie weit ist unangenehmer Geruch der Blüten zu spüren (wegen der Nachbarschaft)? Kann die Pflanze auch an Bäumen hochwachsen?

Antwort von Baldur:

Der Geruch wird nur während der Blütezeit verströmt und ist je nach dem, wie empfindlich die Nasen sind, durch den Wind auch in der Nähe wahrgenommen. Es handelt sich um Schlingpflanzen, welche am Stamm eine Rankhilfe benötigen.

aus schleiz schrieb am :

Könnte man die Pfeifenwinde auch in einen größeren Kübel pflanzen?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit mindestens 50 cm Durchmesser + Tiefe. Die angegebene Wuchshöhe wird nicht erreicht.

aus Wien schrieb am :

Ich möchte eine Pfeifenwinde an einem einzigen 5m Drahtseil ranken lassen. Geht das ? Die Blüten der Pfeifenwinden sollen allgemein einen Aasgeruch verströmen, stimmt das auch für ihre Sorte ?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze windet sich problemlos an einem Drahtseil empor. Es ist richtig, dass die Blüten einen Kot- und Aasgeruch verströmen, um damit Fliegen für die Bestäubung anzulocken.

aus Baden-Baden schrieb am :

Liebes Team,sind die Pfeiffenwinde klein-oder großblättrig ?Ich habe diese erst seit 2 Jahren und die Blätter sind klein(was auch sehr schön ist).Wie schnell verrottet der Laub?sollte man die abgefallene Blätter in Herbst in die Biotonne entfernen?

Antwort von Baldur:

Die Blätter können je nach Nährstoffangebot und Witterung eine Größe von ca. 7 cm bis ca. 30 cm erreichen. Um den Verrottungsprozess zu beschleunigen, einfach sammeln und z.B. mit dem Rasenmäher zerkleinern.

aus Berlin schrieb am :

Guten Tag,können Sie mir sagen, ob außer den Früchten auch die Blätter der Winde giftig sind? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist in allen Teilen giftig.

aus Rendsburg schrieb am :

Ich habe eine Pfeifenwinde an der Ostwand und dazu schon mehrere Clematis gepflanzt. Leider sind alle Clematis bisher eingegangen. Wie kann das sein?

Antwort von Baldur:

Damit sich Clematis entwickeln, sind ausreichend Sonnenstunden erforderlich. Bitte nicht komplett in den Schatten pflanzen. Pfeifenwinden benötigen viel Wasser und Nährstoffe. Bitte darauf achten, dass keine Wurzelkonkurrenz entsteht.

aus Spenge schrieb am :

Wie giftig ist diese Pflanze? Kann ich diese bei kleinen Kindern und Tieren pflanzen, da sie Aristolochiasäuren enthält?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist in allen Teilen giftig und sollte nicht verzehrt werden.

aus Satteldorf schrieb am :

Guten Tag,ich habe soeben meine Bestellung erhalten.Bin wie immer begeistert von der Qualität.Habe u.a. eine Pfeifenwinde bestellt.Ich möchte diese in Kübel auf die Terasse (Rankgitter vorhanden)stellen.Wie groß bzw.tief sollte der Kübel sein ?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit mindestens 50 cm Durchmesser + Tiefe.

aus Baden-Baden schrieb am :

Hallo, ich habe die Pfeiffenwinde vor ca 2 Jahren bestellt bin sehr zufrieden damit.Eignet sich die Pflanze auch für grazille Erdspießspaliere, oder werden diese mit der Zeit verbogen?bzw.zieht die Pflanze diese nach unten wie der Efoi? Danke

Antwort von Baldur:

Die Pflanze entwickelt mit der Zeit ein hohes Gewicht, so dass die Spieße schon sehr stabil und gut in der Erde verankert sein sollten.

aus 78343 Gaioenhofen schrieb am :

Hallo, suche eine Kletterpflanze, die dicht ist und im Winter die Blätter nicht abwirft, da sie als Sichtschutz auf dem Balkon steht in einem Kasten mit 120cm und Rankhilfe. Die Ceanthus möchte ich aber nicht. Können Sie mir bitte weiterhelfen.

Antwort von Baldur:

Dann kommt aus unserem Sortiment nur noch Efeu in Frage. Alle anderen Kletterpflanzen entlauben sich im Herbst.

aus Bamberg schrieb am :

Möchte mit Hilfe der Pfeifenwinde ein "Grünes Carport" erstellen - funktioniert das auch im Winter oder ist die Pflanze dann kahl? Gibt es vielleicht Alternativen? (kein Efeu)

Antwort von Baldur:

Die Pfeifenwinde entlaubt sich im Herbst. Als immergrüne Rankpflanze führen wir Art. 2214 Ceanthus. Hier ist eine Rankhilfe erforderlich.

aus Hardheim schrieb am :

Hallo Baldur Gartenteam, danke Für Ihre Antwort. Ich werde die alte Pfeifenwinde entsorgen uns zwei neue pflanzen, der Kübel war letztendlich zu klein geworden. Frage: Welche Pflanzzeit ist die beste? Frühjahr oder Herbst?

Antwort von Baldur:

Im Herbst ist der Boden noch ausreichend erwärmt und auch wieder feuchter, so dass den Pflanzen das Anwachsen erleichtert wird.

aus 74736 Hardheim schrieb am :

Hallo Baldur Gartenteam, ich habe seit ca. 10 Jahren eine Pflanze in einem Kübel gepflanzt.Toll gewachsen. Seit 3 Jahren vertrocknen die Blätter bereits im August, beim Entfernen wachsen die Blätter nochmals komplett nach. Was ist da passiert?

Antwort von Baldur:

Wir gehen davon aus, dass die Pflanze nicht genügend Wasser- und Nährstoffe erhält. Eventuell ist der Topf zu klein, dass keine Möglichkeit zur Speicherung bleibt.

aus 79415 bad bellingen schrieb am :

Hallo, eine Frage: Fallen die Blätter im Winter ab? Und warum wird erst im August ausgeliefert. Gruß B.Keller

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst. Aufgrund der warmen Witterung ist für den Pflanzenversand besser, diesen erst wieder im August aufzunehmen.

aus Angersdorf schrieb am :

Meine Pfeifenwinde wurde 2013 gepflanzt und hat sich zunächst gut entwickelt.Nun ist sie wahrscheinlich durch winzige nicht sichtbare Insekten aufgefressen,sodaß sie völlig verkahlt ist, und das bereits kurz nach dem Blattaustrieb.Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Könnte es sein, dass die Pflanze von Schnecken abgefressen wurde?

aus dielheim schrieb am :

Meine Pflanze ist seit Ende April in der Erde, wächst aber sehr spärlich. Welchen Dünger kann ich anwenden?

Antwort von Baldur:

Sie sollten einen Dünger mit einem ausgeglichenen Stickstoff-Phosphor-Verhältnis verwenden (z.B. Art. 71105).

aus KRAFTSDORF schrieb am :

KANN ICH DIE PFEIFFENWINDE VERMEHREN ??? SONNIGE GRÜSSE AUS KRAFTSDORF

Antwort von Baldur:

Die Vermehrung erfolgt durch Ableger.

aus Herzogenburg schrieb am :

Liebes Baldur- Team! Um welche Art der Aristolochia handelt es sich genau? Ist diese garantiert winterhart? Danke & sonnige Grüße ;)

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um die Sorte "durior". Die Pflanzen sind winterhart.

aus 96487 dörfles-esbsch schrieb am :

hallo, wächst die pflanze auch im topf ? Lg

Antwort von Baldur:

Haben Sie einen Topf mit ausreichend Tiefe (mindestens 50 cm) zur Verfügung ist eine Pflanzung sicher kein Problem.

aus Falkenberg schrieb am :

Liebes Baldur-Team , ich würde die Pfeifenwinde gern an eine Nordwand zum Begrünen setzen . Leider ist die Erdschicht nicht sehr dick( ca. 15 cm , es befindet sich Bauschutt darunter . Reicht das aus ? Welche alternativen gibt es?

Antwort von Baldur:

Pfeifenwinden sind Tiefwurzler und bilden eine dicke Hauptwurzel. Für eine optimale Entwicklung sind 15 cm Erdreich zu wenig.

aus Lohne schrieb am :

Hallo, wir haben einen 2 Meter hohen Zaun in der länge von 22 Metern und davor ein 60 cm. schmales Beet auch in der länge , würden sie mir die Pfeifenwinde als Sichtschutz empfehlen? und was kann ich davor Pflanzen, was vielleicht im Sommer blüht?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze sehr gut an den Zaun pflanzen und auch etwas waagerecht leiten. Da diese sehr kompakt wächst und später auch Schatten spendet, ist eine Unterpflanzung etwas problematisch.

aus Oldenburg schrieb am :

Kann ich die Pfeifenwinde ohne weitere Hilfe am Regenfallrohr klettern lassen oder benötigt sie eine zusätzliche waagerechte Kletterhilfe?

Antwort von Baldur:

Es wird eine Kletterhilfe, wie z.B. Spanndrähte, benötigt.

aus Berlin schrieb am :

Sind die Blüten der Pfeifenwinde auch für Hummeln und Bienen von Nutzen?

Antwort von Baldur:

Die Blüten werden gerne von Bienen und Hummeln angeflogen.

aus Lübeck schrieb am :

Hallo Liebe Team Baldur. Muss man die Pflanze zurückschneiden? Wenn ja, dann wann und wie tief? Danke vorraus

Antwort von Baldur:

Triebe nach der Blüte in Form schneiden oder im Frühjahr Seitentriebe auf ungefähr drei Knospen einkürzen.

aus St.Gallen schrieb am :

ich habe eine Frage, bleiben die Blätter der pfeifenwinde auch im Winter grün und wann ist die beste pflanzzeit? kann ich sie auch im Oktober pflanzen? Danke

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze auch noch sehr gut im Oktober pflanzen. Die Pfeifenwinde ist nicht immergrün und entlaubt sich m Herbst.

aus Österreich schrieb am :

Möchte die Planze in unsere Hundezwinger setzen, als Schattenspender. Ist die Pfeifenwinde giftig für Hunde und wie sind die Wurzeln? Die Zwinger stehen gleich neben der Erdgarage. Da habe ich Angst, dass die Wurzeln die Dämmung beschädigt

Antwort von Baldur:

Die Pfeifenwinde ist auch für Haustiere giftig. Die Pflanze bildet eine tiefgehende, dicke, fleischige Hauptwurzel ohne viele Verzweigungen aus.

aus Augsburg schrieb am :

Ist es möglich, eine Pfeifenwinde gemeinsam mit einer Clematis an einer Gartentrennwand zu pflanzen? Danke

Antwort von Baldur:

Die Pfeifenwinde gehört zu den Schlingpflanzen und wird die Clematis sehr wahrscheinlich überwachsen.

aus Hohenstein schrieb am :

Ich hätte gern gewusst, ob diese Pflanze Blüten bekommt und wenn ja, wie sehen diese aus? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Im späten Frühjahr und im Frühsommer schmückt sich die Pfeifenwinde mit pfeifenförmigen, purpurbraunen bis gelbgrünen Blüten

aus Erlangen schrieb am :

Kann diese Pflanze auch an absolut glater Betonwand ohne jegliche Kletterhilfe klettern? MfG

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanze besitzt keine Haftwurzeln.

aus Merligen schrieb am :

Kann man die Pflanze auch in Blumenkiste c. 1 m halten?

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Wuchshöhe ist eine Pflanzung in einem Blumenkasten nicht empfehlenswert.

aus Garrel schrieb am :

Kann man die auch an einem Industriezaun pflanzen oder brauch sie noch eine bsondere Hilfe beim Hochwachsen! Danke im Voraus!

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Schlingpflanze, d.h. die Trieben ranken ohne weitere Hilfe.

aus Schwelm schrieb am :

Eine sehr schöne Pflanze. Denoch würde Ich gern wissen, ob diese Pflanze Rohre Laternen zerwürgen kann und ob man sie in grösseren Kübeln pflanzen kann.

Antwort von Baldur:

Pfeifenwinden sind Schlinger. Die Pflanzen können in der Regel keinen Rohre zerdrücken. Eine Pflanzung in einen Kübel ist möglich.

aus Sandhausen schrieb am :

Hallo Baldur-Team, würde mir die Pflanze gerne an einem alten Baumstamm hochwachsen lassen. Braucht sie eine Rankhilfe. Danke im Voraus.

Antwort von Baldur:

Die Pfeifenwinde ist ein Schlinggehölz und eignet sich sehr gut für die Begrünungen von Baumstämmen. Eine Rankhilfe ist nicht erforderlich.

aus HGW schrieb am :

die pfeifenwinde sieht nicht aus, als ob da noch mal was wächst. treibt die erneut aus?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün. Der Neuaustrieb erfolgt ca. ab Mai. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Klagenfurt schrieb am :

Hallo, wie schnell wächst die pfeifenwinde in einem jahr?

Antwort von Baldur:

Je nach Standort und Witterung wachsen die Pflanzen ca. 100-150 cm im Jahr.

aus Nürnberg schrieb am :

Wollte mal fragen ob man die pflanze auch im zimmer halten kann und wieviel sonne sie verträgt.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt für ihre Entwicklung die natürlichen Witterungseinflüße und ist daher für eine Kultivierung im Zimmer nicht empfehlenswert. Die Pflanze wächst im Schatten, Halbschatten und in der Sonne.

aus Meschede schrieb am :

Bin sehr zufrieden mit dem Service und der schnellen Lieferung. Werde auf jeden Fall weitere Pflanzen und Sämlinge bei Ihnen bestellen.

aus Wilhelmsdorf schrieb am :

Die Pflanze ist wunderschön und gefällt auch unseren Kindern sehr gut!!! Ist sie eigentlich giftig? (Falls mal ein Blatt im Mund landet)

Antwort von Baldur:

Die gesamte Pflanze, vor allem aber Wurzel und Samen gelten als giftig bis stark giftig.

aus Goldbach schrieb am :

Eine sehr schöne Kletterpflanze? Kann man die Pfeifenwinde auch über mehrere Jahre im Kübel lassen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pfeifenwinde problemlos in einen Kübel pflanzen.

aus Aglasterhausen schrieb am :

Wann treibt die Pfeifenwinde im Frühjahr aus? Auch so spät wie die Blue Hardy?

Antwort von Baldur:

Die Blätter erscheinen im Mai und bleiben in der Regel bis November erhalten. Die Blüten erscheinen im Juni/Juli.

aus Biebesheim schrieb am :

Welche Erde bevorzugt Pfeifenwinde?

Antwort von Baldur:

Der Boden sollte nährstoffreich, frisch und feucht sein. Auch lehmige, feucht-sandige und kalkhaltige Böden sind geeignet.

aus Hüttlingen schrieb am :

Frage: Ist der Pfeifenwind das ganze Jahr dicht bewachsen oder verliert er im Herbst die Blätter???

Antwort von Baldur:

Die Pfeifenwinde verliert im Herbst/Winter ihre Blätter.

aus Moormerland schrieb am :

kein tipp Frage blüht die planze und was für eine Blüte? danke

Antwort von Baldur:

Im späten Frühjahr und im Frühsommer schmückt sich die Pfeifenwinde mit pfeifenförmigen, purpurbraunen bis gelbgrünen Blüten.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
22.50 CHF
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

Auslieferung 3-5 Werktage

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  29.30 CHF
Das könnte Ihnen auch gefallen