1. Start>
  2. Ziersträucher>
  3. Immergrüne Sträucher>
  4. Ceanothus 'Trewithen Blue'

Ceanothus 'Trewithen Blue'


Der Ceanothus Trewithen Blue ist eine Neuzüchtung aus Amerika! Bereits ab Frühling erscheinen die großen Rispen mit vielen lebhaften, tiefblauen Duft-Blüten. Der in milden Wintern immergrüne, große Strauch kann an einer Mauer wachsen und an dieser festgebunden werden! Sehr dekorative Zierde! Im Pflanzjahr Winterschutz. Der Ceanothus Trewithen Blue (Ceanothus arboreus) rankt pro Jahr ca. 70-120 cm.

Der Ceanothus Trewithen Blue (Säckelblume) blüht von Mai bis zum Herbst & klettert bis auf eine Höhe von 300 cm. Der optimale Standort ist in der Sonne & im Halbschatten. Der Pflegeaufwand der winterharten, mehrjährigen Kletterpflanzen ist gering. (Ceanothus arboreus)

Art.-Nr.: 2214
Liefergrösse: 2-Liter Containertopf, ca. 25-30 cm hoch

'Ceanothus 'Trewithen Blue'' Pflege-Tipps

Blütezeit
Mai-Herbst
Wuchshöhe
350 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
50-80 cm
Pflegeaufwand
gering
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Duftet
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Ceanothus 'Trewithen Blue'
 

Ceanothus 'Trewithen Blue' - Bilder

  • Ceanothus 'Trewithen Blue'

Meinungen unserer KundenCeanothus 'Trewithen Blue'

aus Hartl schrieb am :

meine ist trotz winter schutz heuer nicht mehr gewachsen..... :-(

Antwort von Baldur:

Da die immergrünen Blätter im Winter Feuchtigkeit verdunsten, ist es wichtig, an frostfreien Tagen zu wässern, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus 52441 Linnich schrieb am :

Ich habe diese Planze bei ihnen gekauft. Erst ist sie schön gewachsen und dieses Jahr ist sie kaum gewachsen und hat viele gelbe Blätter. Was kann ich machen damit sie wieder schön wird.Geblüht hat sie auch nicht .

Antwort von Baldur:

Gelbe Blätter können ein Zeichen dafür sein, dass der Wasserhaushalt nicht ausgeglichen ist. Bitte vermeiden Sie den Wechsel zwischen Trockenheit und Staunässe. Die Blüte erscheinen an den jungen Trieben, daher im Frühjahr etwas einkürzen.

aus Linnich schrieb am :

Hallo Liebes Team ! Ich habe bei ihnen diese Pflanze vor c.a. 1 Jahr gekauft. Ich habe sie in einem Kübel 50 mal 50 cm gepflanzt mit Spalier. Jetzt hat sie ganz gelbe Blätter und sieht schlecht aus.Was kann ich machen.

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt und vermeiden Sie den Wechsel zwischen Trockenheit und Staunässe.

aus Wien schrieb am :

Ich wollte eigentlich wissen, ob man die Pflanze auch neben einen alternden Kirschbaum stellen kann, sodass sie in den Baum hineinrankt. Geht das?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen kann sich nicht von alleine festhalten. Wenn Sie die Triebe an einer Rankhilfe in den Baum leiten, sollte dies möglich sein.

aus Wien schrieb am :

Kann die Pflanze auch an einem Baum (Kirschbaum) hochranken?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze kann nicht von alleine hochranken und benötigt eine Rankhilfe.

aus Schwerzenbach schrieb am :

Lieber Baldur-Ratgeber Kann der Ceanothus auch freistehen, ohne Rankhilfe oder ist er zu schwach? Danke für Ihren Tipp

Antwort von Baldur:

Eine Rankhilfe ist erforderlich.

aus Niederndorf schrieb am :

Liebes Baldur-Team! Kann dieser Baum auch im Topf gehalten werden? Wenn ja, wie groß muss er sein? Welche Erde muss ich verwenden? Und - kann ich ihn dann im Topf auch überwintern? und WO? danke für die Tipps;)

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen je Pflanze einen Kübel mit ca. 40-50 cm Durchmesser. Bitte den Topf im Winter gut einpacken und das Wässern an frostfreien Tagen nicht vergessen. Die Pflanze fühlt sich in Erde für Gehölze wohl.

aus Münchenstein schrieb am :

Vor drei Jahren als Baby gekauft und es ist meine absolute Lieblingspflanze. Dieses blau ist atemberaubend schön ja schon fast königlich. Das Highlight sind die weissen winzigen Pünktchen an jeder Blume - sehen aus wie silberne Perlen. danke Baldur!

aus Mecklenburg-Vorpommern schrieb am :

Die Pflanze ist wunderschön und wächst sehr schnell. Ein Traum im Sommer! Leider ist jetzt schon unsere zweite Pflanze in Folge im 2. Winter eingegangen. Trotz Gießens. Den ersten Winter haben beide problemlos überstanden, blieben grün. Schade!!!

Antwort von Baldur:

Ist der Winter mild, ist es wirklich wichtig, die Pflanzen ausreichend zu wässern, da die Wintersonne den immergrünen Blätter viel Feuchtigkeit entzieht.

aus Issum schrieb am :

Frage: Könnte man diese Pflante auch in einen Blumenkaste auf dem Balkon einpflanzen und an der Hauswand empor wachsen lasse, Gruß Heinz-Jürgen

Antwort von Baldur:

Die Tiefe eines Balkonkastens ist leider nicht ausreichend.

aus schrieb am :

Ich bin begeistert. Für einen guten Preis habe ich eine große, kräftige Pflanze bekommen. Sehr gute Verpackung.

aus schrieb am :

Kam super gut verpackt an. Ich freue mich schon, diese blühen zu sehen.

aus Münster schrieb am :

Hallo liebes Team, habe einen Rosenbogen und wollte in Blumenkübel diese Pflanze anstatt Rosen pflanzen- ist das möglich??

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Neustadt schrieb am :

Wir haben in unserem Garten leider ein Wühlmäuseproblem....habt ihr dahin gehend vielleicht ein paar Tipps? Es wäre schade wenn die uns die Wurzeln wegfuttern.

Antwort von Baldur:

Es gibt im Fachhandel speziellen Wühlmausdraht, welchen Sie um den Wurzelbereich einarbeiten können.

aus Leipzig schrieb am :

Hallo, Kann sie auch freistehend gepflanzt werden? Habe zwar einen Zaun dahinter der ist aber nur knapp 1m Hoch. Die Pflanze soll aber schön höher wachsen als sichtschutz. Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können auch sehr gut in Einzelstellung gepflanzt werden.

aus Neustadt/Dosse schrieb am :

Hallo liebes Baldurteam. Diese Woche (16.03.16) ist meine Pflanze gekommen und jetzt würde ich gern wissen wie und wann die beste Pflanzzeit ist. ...Und wie tief sie gepflanzt werden sollte. Momentan haben wie in unserer Gegend Nachts ca. 0*

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bereits möglich. Bitte eine Handbreite tiefer einpflanzen, als die Pflanze im Topf gewachsen ist.

aus Dörzbach schrieb am :

Hallo! Kann diese Pflanze auch an einen Zaun gepflanzt werden zusammen mit einenr Kletterhortensie?. Welche alternativen hätten sie. Es soll etwas als Sichtschutz dienen und etwa 1,50-2 m hoch werden. Danke!

Antwort von Baldur:

Eine gemeinsame ist bei ausreichender Versorgung kein Problem. Wir könnten uns auch sehr gut eine Clematis in Kombination (z.B. Art. 6754) vorstellen.

aus Vomp/Tirol schrieb am :

Hallo, möchten die Pflanze an einer halbhohen Mauer mit Rankgitter pflanzen - davor ist eine Garagenzufahrt. Nun die Frage - ist es ein Flach- oder ein Tiefwurzler, da sonst mit der Zeit die Pflastersteine wohl leiden würden...!??

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Flachwurzler. Auch bei diesen baut sich mit den Jahren ein gewisser Wurzeldruck auf, so dass es durchaus sein kann, dass sich Steine heben.

aus Berlin schrieb am :

hallo, ich habe freilaufende Pferde im Garten und wollte fragen ob diese Pflanze giftig ist? Gern würde ich auch wissen wollen ob diese Pflanze bis zu minus 25 grad aushalten könnte?

Antwort von Baldur:

Es ist nicht so sehr der Frost, sondern mehr die Trockenheit, welche den Pflanzen zu schaffen macht. Bitte daher an frostfreien Tagen wässern, damit kein Trockenschaden entsteht. Die Pflanzen sind für Pferde nicht giftig.

aus Magdeburg schrieb am :

Liebes Baldur-Team, meine Ceanothus"Trewithen Blue"Pflanze ist im 1. Jahr schön angewachsen u. blühte.Im 2. Jahr prächtig gewachsen ca.3,50m und wunderschöne Blüten.Nun sind alle Blätter braun, obwohl gegossen wurde und wir kaum Frost hatten.

Antwort von Baldur:

Wir gehen trotzdem von einem Trockenschaden aus. Gerade in diesem milden Winter sollte ausreichend gewässert werden, da die Sonne und der Wind den Blättern viel Feuchtigkeit entziehen.

aus Rathenow schrieb am :

Habe die Pflanze im Herbst gepflanzt und mit Mulch und Tannengrün abgedeckt. War im Winter grün. Jetzt ist die Pflanze schwarz und sieht abgestorben aus. Schlägt sich nochmals aus oder ist sie endgültig dahin

Antwort von Baldur:

Bitte nach dem Frost bis ins gesunde Holz einkürzen, damit der Neuaustrieb angeregt wird. Es ist wichtig, die Pflanzen auch im Winter an frostfreien Tagen zu wässern, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Kösching schrieb am :

Wie viele Pflanzen werden benötigt um eine Mauer von 5,50m Breite dicht zu bepflanzen? Wir müssten dabei Pflanzkübel benutzen, welche Größe wäre dabei optimal geeignet? Sie sollten so schmal wie möglich sein. Danke!

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen je Pflanze einen Kübel mit ca. 40-50 cm Durchmesser. Für eine dichte Bepflanzung sollten Sie ca. 50 cm Pflanzabstand einhalten.

aus Binningen schrieb am :

Ist es möglich, diese Kletterpflanze auch als Sichtschutz und nicht an einer Mauer, hochzuziehen?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze auch an einem Klettergerüst hochziehen.

aus Büdelsdorf schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich suche eine Kletterpflanze für den Schatten/Halbschatten! Ist Ceanothus dafür geeignet?Kletterrosen+Clematis sind mir eingegangen. Die Kletterpflanze, die ich suche, sollte nur am Rankgitter wachsen, nicht an der Hauswand.Danke

Antwort von Baldur:

Wie wäre denn z.B. eine Kletterhortensie Art. 2385?

aus Liebefeld schrieb am :

Hallo mitenand, Ein Ceanothus ist schon lange mein Wunsch. Besteht auf Kalkboden an der Nord-Ost-Ecke auf 600m Höhe wohl eine Chance?- viel Licht, im Sommer 2-3 Std. Sonne. Die Ipomea aus Samen ist wild gewachsen, aber keine Blüten. Dank für Info

Antwort von Baldur:

Leicht kalkhaltigen Boden vertragen diese Pflanzen. Der Standort sollte aber in der Sonne liegen, da bei fehlenden Sonnenstunden die Blüte nachlässt.

aus Schöningen schrieb am :

Kann man von dieser Säckelblume Ableger machen? Wenn ja, wie funktioniert das am besten? Auf was muss ich achten?

Antwort von Baldur:

Einfach die Stecklinge in Blumenerde stecken und gut feucht halten. Die ersten Blüten erscheinen nach ca. 3 Jahren.

aus Bonn schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team Ich habe diese Pflanze seit 2013. Sie blüht wunderschön und reichhaltig, aber leider nur einmal im Jahr im April / Mai und nicht den ganzen Sommer. Sie bekommt genügend Dünger, Wasser und Sonne. Was mache ich falsch ?

Antwort von Baldur:

Bitte Pflanze im Frühjahr zurückschneiden und mit stickstoff- und kaliumhaltigen Dünger versorgen, da so die Bildung neuer Triebe bzw. späterer Blüten gefördert wird.

aus Ludwigshafen schrieb am :

Hallo Baldur-Team, diese Pfl. soll den ganzen Sommer über blühen,ich hab ca 5 Pfl. diese blühten nur im März,April. Meine Pflanzen bekommen genügend Wasser u. Flüssigdünger! können Sie mir einen Tip geben? l.G.Mayer

Antwort von Baldur:

Für eine Blüte über mehrere Monate ist ein sonniger Standort von Vorteil. Wir empfehlen die Pflanze im Frühjahr mit stickstoff- und kaliumhaltigen Dünger zu versorgen, da so die Bildung neuer Triebe bzw. späterer Blüten gefördert wird.

aus Nordhorn schrieb am :

Hallo liebes Baldur-team, meine frage, wäre es sinvoll einen Granittrog ca. 40x120 cm vorher von innen mit Styropor aus zu kleiden (Frostschutz). wen ja, welche stärke in cm emfelen Sie mir. LG Martin

Antwort von Baldur:

Ein Ausgleiten ist sicher sinnvoll. Die Stärke sollte bei 2-3 cm liegen.

aus Deutschland schrieb am :

Wie breit wird diese Pflanze voraussichtlich ranken? Wie lange dauert es schätzungsweise bis sie so einen Umfang hat, wie die in der Abbildung?

Antwort von Baldur:

Je nach Standort und Bodenbeschaffenheit wachsen die Pflanzen bis ca. 50 cm im Jahr. Die Wuchsbreite beträgt ca. 150 cm. Bitte beachten Sie, dass die Blüten an den neuen Trieben erscheinen und so ein Rückschnitt erforderlich ist.

aus Eich schrieb am :

Hallo,ich habe diese Pflanze letztes Jahr gekauft sie wächst super hat sehr viele Blüten dieses Jahr habe nur ein Problem totz guter Bewässerung und Düngung hat sie viele gelbe Blätter kann es sein das sie zu wenig Erde hat.Bitte um Hilfe. Danke

Antwort von Baldur:

Das Wurzelsystem geht mit den Jahren auch in die Tiefe, so dass ausreichend Erdreich für die Entwicklung vorhanden sein muss. Bitte versorgen Sie die Pflanze mit einem Volldünger, damit Nährstoffmangel ausgeschlossen werden kann.

aus Seeshaupt schrieb am :

Habe eine Ceanothus gekauft für einen Trog was kann mann als unterpflanzung nehmen der trog sieht so leer aus danke

Antwort von Baldur:

Sie können hier sehr gut Bodendecker unterpflanzen, welche dann leicht überhängend wachsen (z.B. Art. 2130).

aus Schweiz schrieb am :

Ich überlege mir die Pflanze für eine Mauer zu bestellen. Ist diese giftig und wie fest lockt sie Bienen/Wespen an? (Kinder)

Antwort von Baldur:

Lt. unseren Informationen ist die Pflanze nicht giftig, zieht aber durch ihre Blüten Insekten, Bienen an.

aus München schrieb am :

Ich möchte diesen Ceonathus bestellen und ihn an unserer Garagenwand emporwachsen lassen. Mir gefällt auch diese Kombination mit der Clematis sehr gut, um welche Sorte handelt es sich hier und wie gross sollte der Pflanzabstand sein?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich im eine immergrüne Clematis (Art. 6754). Wir empfehlen ca. 80-100 cm Pflanzabstand.

aus Feldkirch schrieb am :

Kann die Pflanze in einem Trog gepflanzt werden (L = 110cm, B= 45cm, T= 50cm). Standort: geschützte Lage (Mauerecke) . Im Sommer kann die Pflanze von Sonnenaufgang bis Mittags von der Sonne beschienen werden; im Hochwinter keine Sonne.

Antwort von Baldur:

Ja, das ist sehr gut möglich.

aus Bonn schrieb am :

Bei meiner Pflanze haben sich im Okt.2013 Knospen gebildet aber ich habe die Blüten im Früj.2014 abgeschnitten, weil ich sie für erfroren hielt. Nun ist es wieder das Gleiche Knospen seit Okt.2014. Werden sie blühen? Was soll ich tun ?

Antwort von Baldur:

Die Blüten öffnen sich erst ab Mai, so dass Sie einfach noch etwas abwarten sollten. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Lüchow schrieb am :

Ich habe die Ranke im Mai erhalten. Sie trieb leider keine einzige Blüte. Den Winter hat sie gut übestanden und sieht sehr gesund aus. Das Laub wurde nicht abgeworfen. Muss ich die Trewithen jetzt schneiden? Wenn ja, WIE VIEL zurückzuschneiden?

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen an den jungen Trieben, daher die Pflanze nach dem Frost etwas einkürzen.

aus Frankfurt schrieb am :

Wie und wann schneidet man diese Pflanze zurück?

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen an den neuen Trieben, daher ist im Frühjahr ein Rückschnitt empfehlenswert.

aus Gütersloh schrieb am :

Die Pflanze ist bereits mit nur hellblauen Blüten geliefert worden. Nachdem sie verblüht waren, sind keine neuen mehr gekommen. Gewachsen ist sie jedoch sehr gut.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen Im Frühjahr einen kräftigen Rückschnitt, damit sich viele Blüten bilden. Wird kein Rückschnitt vorgenommen kann es sein, dass der Strauch keine Blüten bildet. Sicherlich wird im nächsten Jahr die Pflanze wieder in voller Blüte stehn.

aus Köln schrieb am :

Wie gut vertragen sich diese Pflanze und eine Garagenmauer? Von Wisteria wurde mir abgeraten, da er die Garagenmauer schädigt. Wird eine Kletterhilfe (Bild) zwingend benötigt, damit sie klettert oder ist sie dazu da um die Mauer nicht zu schädigen?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze sehr gut an eine Garagenmauer pflanzen. Da die Pflanze keine Haftwurzeln besitzt und benötigt sie zwingend eine Kletterhilfe.

aus Reichenbach schrieb am :

Hallo, ich würde die Säckelblume gerne an eine sehr warme, trockene, vollsonnige Südwand pflanzen, Klimazone 7a. Geht das oder wird ihr dort zu heiß? Eine zweite Frage: Der Boden hier ist lehmig, schwer. Wie kann ich ihn passend aufbereiten?

Antwort von Baldur:

An einem vollsonnigen Standort muss eine ausreichende Bewässerung (auch an frostfreien Tagen) gewährleistet sein, damit kein Trockenschaden entsteht. Schweren Boden bitte mit etwas Sand verbessern und den Wurzelbereich mulchen.

aus Frankfurt schrieb am :

Sehr hoch gewachsen, hat leider nicht von Mai-Herbst geblüht, steht bei uns aber auch eher im Halbschatten bis Schatten. Dafür schöne astdicke Triebe(2.Jahr). Bin eigentlich zufrieden. Muss sie im 2. Jahr immernoch besonderen Winterschutz bekommen?

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, den Wurzelbereich auch weiterhin zu schützen (z.B. mit etwas Mulch).

aus Esslingen schrieb am :

2013 eingepflanzt. Bereits im Sommer schöne Blüten und die Pflanze hat sich von der Größe verdoppelt. Jetzt auf eine Größe von 2 m angewachsen und tolle blaue Blüten.

aus Tirol schrieb am :

Haben seit der Pflanzung (2013) keinerlei Rückschnitt vorgenommen (Habe ich auch nicht so schnell vor). Größe 2,5m, Blüten= viele, blüht jetzt Ende Sept. immer noch (wenige Blüten). Sehr schöne sattgrüne/immergrüne Blätter.

aus Innsbruck schrieb am :

Vor einem Jahr gepflanzt. Im ersten Jahr ist der Ceanothus kaum gewachsen, hat nicht geblüht. ABER dieses Jahr = sehr stark gewachsen, viele Blüten. Und jetzt Ende September = immer noch (wenige) Blüten. Mittlerweile 2,5m hoch!immergrün, Standort:SW

aus Singen schrieb am :

Hallo. Habe die Pflanze im Mai 2014 eingepflanzt. Sie ist ca 40cm hoch. Die Blätter sind nach wie vor Grün und sie sieht gesund aus. Die Pflanze jedoch selber ist seid her nicht 1cm weiter gewachsen. Ist das normal oder woran kann das liegen? Lg

Antwort von Baldur:

Es kann sein, dass die Pflanze im Pflanzjahr nur wenig wächst, da diese erst ihr Wurzelsystem ausbilden muss.

aus Zerbst schrieb am :

Was mussich tun? Die Pflanze steht das 2. jahr. Ist grün,aber nicht eine Blüte. Habe sie im Frühjahr zurückgeschnitten.

Antwort von Baldur:

Bitte nicht zu stickstofflastig düngen, da die Pflanze dann zwar sehr gut wächst, aber blühfaul wird. Vielleicht benötigt die Pflanze einfach auch noch etwas Zeit.

aus Absdorf schrieb am :

Ich habe diese Kletterpflanze vor zwei Jahren gekauft. Sie wächst und ist schon ca 2m hoch und hat sattgrüne, glänzende Blätter aber sie hat noch nie geblüht. Woran liegt das?

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr sollte kräftig zurückgeschnitten werden, damit sich viele Blüten bilden. Wird kein Rückschnitt vorgenommen kann es sein, dass der Strauch keine Blüten bildet.

aus Eich schrieb am :

Hallo,die Pflanze wächst und gedeiht bekommt aber an mehreren Stellen gelbe Blätter was soll ich machenbzw.was kann es sein M.Bender

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung gewährleistet, kann es sich um Nährstoffmangel handeln. Bitte versorgen Sie die Pflanze mit einem mineralisch-organischen NPK Dünger.

aus Gars schrieb am :

Kann die Pflanze auch frei stehen wachsen? Wenn ja wie hoch und breit kann die Pflanze dann werden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst nicht straff genug und benötigt eine Rankhilfe.

aus Dornbirn schrieb am :

Meine Pflanze ist schön gewachsen und hat den ersten Winter auch gut überstanden im 2. Frühling hat sie endlich Blüten angesetzt ...aber die waren nicht leuchtend blau wie auf dem Bild sondern ganz blass und kaum erkennbar ....??

Antwort von Baldur:

Für eine tiefblaue Färbung empfehlen wir einen organisch-mineralisch NPK-Dünger.

aus Ludwigshafen schrieb am :

hallo Baldur-Team, habe schon mal den Eintrag(habe mir 4 Pfl. gekauft ,2 haben auch schön geblüht und das wars. die sollen doch den ganzen Sommer blühen) habe das Verblühte abgeschnitten! die Pflanzen sind alle Grün! nur kommen keine Blühten! l.G.

Antwort von Baldur:

Es kann durchaus sein, dass die Pflanzen sich unterschiedlich entwickeln und die Nachblüte nicht sofort erscheint. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Ludwigshafen schrieb am :

Hallo Baldurteam,habe mir 4 Pfl. gekauft ,2 haben auch schön geblüht! und das wars. die sollen doch den ganzen Sommer blühen?muß ich das Verblühte abschneiden? und was soll ich tun damit die Pfl. weiterblühen?

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen an den neuen Trieben. Ein Rückschnitt der verblühten Blütenstände regt eine erneute Blüte an.

aus Frankfurt schrieb am :

2013 40cm hoch. Nun 170cm hoch und steht in voller Blüte.

aus Frankfurt schrieb am :

Hallo, ich habe die Pflanze letzten April mit ca. 40 cm bekommen. Sie ist in einem Jahr auf 2,30 m gewachsen. In diesem milden Winter haben sich die ersten Blüten im Januar! gezeigt. Jetzt steht sie in voller Blüte. :-)Ein Prachtstück für den Garten.

aus München schrieb am :

Könnte ich den Ceanathus auch an einer Nordwand (Müllhäuschen) pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen ausreichend Sonne und wachsen/blühen an einem schattigen, dem Wetter ausgesetzten Platz nicht sehr gut.

aus St. Ingbert schrieb am :

Liebe Baldur-Mitarbeiter, ich hätte gerne gewusst, wie man "Ceanothus trewithen blue" ausspricht und zu welcher Art/Gattung die Pflanze gehört. P.S.:Ich habe mir in diesem Jahr die zweite Pflanze bestellt und bin ganz begeistert. Herzliche Grüße

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Säckelblume.

aus Eschweiler schrieb am :

habe mir die Pflanze ceanothus trewithen im letzten Jahr gepflanzt.Toll gewachsen und steht jetzt in den Knospen. Leider werden die Blätter braun.Kann keinen Ungezieferbefall erkennen. Womit soll ich besprühen?

Antwort von Baldur:

Ist ein Trockenschaden ausgeschlossen, gehen wir von einem Pilzbefall aus. Hier können Sie z.B. mit Pilzfrei Art. 3360 spritzen.

aus Netphen schrieb am :

Kann ich diese Pflanze beidseitig auch um ein Rosenbogen lenken und zusammen mit einer Clematis pflanzen als Kontrast?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist sehr gut möglich.

aus Bonn schrieb am :

Hallo Im Oktober begann meine Pflanze zu blühen. Seitdem hat sie viele ungeöffnete Knospen. Muss ich die jetzt abschneiden, oder öffnen die sich noch.

Antwort von Baldur:

Bitte prüfen Sie eine Knospe, ob diese noch "saftig" ist. Ist diese vertrocknet, gehen wir von einem Frostschaden aus. Hier sollten Sie dann die Pflanze etwas einkürzen.

aus Blumberg schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, habe diese schöne Planze seit letztem Jahr.Sie blühte auch im Pflanzjahr.Jetzt sind allerdings die Blätter braun geworden.Treibet sie wieder aus oder ist sie hin.Sie steht in der Sonne und ist noch nicht zurückgeschnitten.

Antwort von Baldur:

Die Wintersonne entzieht den Blättern Feuchtigkeit, daher bitte an frostfreien Tagen wässern, damit kein Trockenschaden entsteht. Ein Rückschnitt bis ins gesunde Holz regt den Neuaustrieb bzw. die Blattbildung an.

aus Waldböckelheim schrieb am :

Ich möchte die Pflanze an der Mauer am Parkplatz hochwachsen lassen.Wie tief wurzelt die Pflanze nach unten? and er Stelle , wo ich sie setzen möchte, ist ein Betonkübel mit nur ca 20 cm Tiefe. Reicht das?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Flachwurzler. 20 cm Erdreich sollten für das Wachstum ausreichend sein.

aus Freiburg schrieb am :

Liebes Baldur Team, leider habe ich nur einen Balkon, aber die Pflanze gefällt mir so gut. Könnte ich sie auch in einen Kübel Pflanzen?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in einen Kübel ist sehr gut möglich. Bitte den Kübel im Winter gut vor Frost schützen und die Pflanze an frostfreien Tagen wässern, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Bonn schrieb am :

Liebes Baldur Team Ich habe seit Frühjahr eine Pflanze die sich super entwickelt hat. Seit Oktober begann sie zu blühen.Was soll ich jetzt tun, die Blüten abschneiden?

Antwort von Baldur:

Pflanze bitte erst im Frühjahr zurückschneiden. Im Winter die Sträucher mit trockenen Blättern oder Stroh schützen.

aus Roth schrieb am :

Hallo, sehr geehrtes Baldur Team, habe 2 Pflanzen im Sommer gepflanzt.Der Wuchs war nicht sehr stark.Kann man die Pflanzen jetzt zurückschneiden? Welche Maßnahme führt zu stärkeren Trieben? Danke & Gruß

Antwort von Baldur:

Den Rückschnitt bitte erst im zeitigen Frühjahr vornehmen oder direkt nach der Blüte.

aus Essen schrieb am :

Hallo zusammen, ich habe die Pflanze letzten Herbst eingepflanzt und würde sie nun gerne nochmals umsetzen? ist das jetzt zur HErbstzeit möglich?

Antwort von Baldur:

Da sich die Pflanze im Herbst in ihrer Ruhephase befindet, können Sie diese sehr gut umpflanzen.

aus Mürzzuschlag schrieb am :

Liebes Baldur Team! Ich möchte die Trewithen Blue als 1,5 m hohen Strauch im Halbschatten ohne Rankhilfe haben. Dazu habe ich einen tiefen Halbkreis im Ausmaß von 1 m² soll ich 2 aufeinmal pflanzen, damit ich einen robusten Strauch erhalte?

Antwort von Baldur:

Um mehr Stabilität zu bekommen, ist es sicher ratsam, 2 Pflanzen miteinander zu pflanzen.

aus Ludwigshafen am Rhein schrieb am :

hi, habe mir 2Pfl.gekauft,muß man die Pfl. ans Ranggerüst binden? und wie mach ich das im winter? einfach mit laub bedecken? danke für die Info. l.G.Micha

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen klettern nicht von alleine und müssen an einer Rankhilfe befestigt werden. Im Winter bitten den Wurzelbereich vor Frost und Austrocknen z.B. mit Laub oder Mulch schützen.

aus Ludwigshafen am Rhein schrieb am :

hallo Balurteam,habe 2 PFL. meine Frage. Muß man die austriebe an die Rang

Antwort von Baldur:

Ja, eine Befestigung an einer Rankhilfe ist erforderlich.

aus visselhövede schrieb am :

kann ich die pflaze mit derClematis 'Madame Le Coultre'zusammen pflanzen

Antwort von Baldur:

Eine gemeinsame Pflanzung ist sehr gut möglich. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Malsch schrieb am :

Super schöne Pflanze. In meinem Garten spielen Kinder. Ist sie Giftig?

Antwort von Baldur:

Lt. unseren Informationen ist die Pflanze nicht giftig.

aus Schwalbach schrieb am :

Hallo! Sie schreiben Blütezeit Frühling bis Sommer. Bis zu welchem Monat kann ich also mit Blüten rechnen?

Antwort von Baldur:

Je nach Witterung und Standort können Sie bis ca. September mit Blüten rechnen.

aus Wien schrieb am :

Ich habe die Pflanze im Vorjahr im Garten eingepflanzt. Sie hat den Winter tadellos überstanden, wächst und blüht bereits. Leider aber nur in einem matten "Hellblau". Eigentlich habe ich ein sattes "Dunkelblau" erwartet. Woran liegt das?

Antwort von Baldur:

Je sonniger die Pflanzen stehen, umso intensiver ist die Blütenfarbe.

aus Graz schrieb am :

Hallo! Habe die Ceanothus 'Trewithen Blue' vor drei Wochen gepflanzt, jetzt drehen sich allerdings die Blätter nach oben hin ein und die untersten werden gelb. Weiß nicht woran es liegt, wurde im Freihen gepflanzt und täglich gegossen. Bitte Rat! LG

Antwort von Baldur:

Wir gehen davon aus, dass die Blätter von einem Schädling befallen sind. Die Blätter werden geschwächt, werden gelb und fallen ab.

aus felsberg schrieb am :

Hallo. Möchte gerne eine Ceanothus 'Trewithen Blue in einem grossen Kübel an einer 2m Breiten Wand pflanzen die Sonne scheint ca.Sechs Stunden am Tag.Frage. Ist das möglich und auf was muss ich achten.Besten Dank.

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist bei ausreichender Bewässerung möglich. Da die Sonne auch im Winter den Blättern Feuchtigkeit entzieht, muss an frostfreien Tagen ebenfalls eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein.

aus Brünzow schrieb am :

Hallo! Kann ich die Pflanze auch in einen Kübel pflanzen? Welche Größe muß er haben?

Antwort von Baldur:

Eine Kübelpflanzung ist problemlos möglich. Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 50 cm Durchmesser. Bitte achten Sie im Winter an frostfreien Tagen auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Zürich schrieb am :

Ich wollte fragen ob es möglich ist die Pflaze auch im Kübel zu pflanzen. Wie groß sollte dieser sein? Kann die Pflanze über Winter draussen bleiben? Muss ich sie speziell schützen? Lieben Dank

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Durchmesser von ca. 50 cm. Bitte den Kübel im Winter gut einpacken, damit die Wurzel nicht zu stark dem Frost ausgesetzt ist. An frostfreien Tagen wässern, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Hemer schrieb am :

Hallo Ich würde gerne die Ceanothus Trewithen Blue mit Blauregen (rankend) zusammenpflanzen geht das? LG

Antwort von Baldur:

Blauregen hat ein sehr ausgeprägtes Wachstum. Es kann sein, dass der Blauregen den Ceanothus im Wachstum unterdrückt.

aus Selscheid schrieb am :

Hallo,könnte ich auch Draht an der Mauer befestigen anstelle von Holzranken,um die Pflanze"Ceanothus 'Trewithen Blue'zuleiten,und kann ich sie dann auch mehr in die Waagerechte als in die Horizontale leiten? Sie sollte nicht viel höher als 1,40M sein

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen auch an einem Draht in die Waagerechte führen.

aus München schrieb am :

Kann ich diese Pflanze an einem Rosenbogen entlang wachsen lassen? Sie hat allerdings nur Nachmittagsssonne reicht das aus?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze auch an einem Rosenbogen ziehen. Ein halbschattiger Standort ist für die Blütenbildung ausreichend.

aus Detmold schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team Ich würde die Pflanze gerne in eine außen Voliere mit Papageien pflanzen. Ist die Pflanze giftig?

Antwort von Baldur:

Lt. unseren Informationen ist die Pflanze für Haustiere (Papageien) nicht giftig.

aus Blumberg schrieb am :

Ich habe diese Pflanze zweimal bestellt und an die Kletter-Ritterburg unserer zwei Kinder gepflanzt.Im April erhalten und sie blüht schon.Die Farbe ist kräftig,leuchtend und einfach toll.Die Pflanzen haben schon viele Bewunderer erhalten.Vielen Dank

aus Karlshuld schrieb am :

Hallo! Nur eiene Frage.......kann die Pflanze frei stehen, einfach als Baum ,so zu sagen??

Antwort von Baldur:

Ja. Die Pflanze wächst aufrecht, sowohl in die Höhe als auch in die Breite, auf diese Weise entsteht ein dekorativer, rundlicher Strauch.

aus Mainz schrieb am :

Wunderschöne Pflanze. Reicht zur Bepflanzung einer Mauerfläche von ca. 3 - 4 Metern Breite und 1,80 Meter Höhe eine Pflanze, oder sollten wir zwei bis drei Pflanzen setzen? Kann die Pflanze auch jetzt im Mai noch problemlos gepflanzt werden?

Antwort von Baldur:

Damit die Fläche dicht bewachsen wird, empfehlen wir 3 Pflanzen. Sie können die Pflanzen noch problemlos pflanzen.

aus Bonn schrieb am :

Die Pflanze ist gut bei mir angekommen.Vielen Dank. Ich bin ganz begeistert, dass sie schon blüht. Nun habe ich eine Frage.Ich habe Angst, dass sie mir im Winter erfriert. Kann ich sie wenigstens im ersten Winter im dunklen Keller überwintern?LG

Antwort von Baldur:

Bei einer frostfreien Überwinterung ist es erforderlich, dass die Pflanze einen hellen Standort bekommt.

aus Bonn schrieb am :

Hallo Ich werde diese Pflanze in ein paar Tagen bestellen. Blüht sie diesen Sommer schon oder muß ich bis nächstes Jahr warten?

Antwort von Baldur:

Sie können bereits in diesem Jahr mit Blüten rechnen.

aus Hamm schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, wieviele Pflanzen benötige ich um eine ca. 7m breite und 2,50m hohe Wand bewachsen zu lassen? Und wie sieht es mit der Blüte aus, da sie an einem halbschattigen Ort stehen würde?Danke im voraus :)

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen und blühen auch sehr gut an einem halbschattigen Standort. Für eine dichte Begrünung empfehlen wir 8-10 Pflanzen.

aus Moers schrieb am :

Wie gut läßt die Pflanze sich "lenken"? Sind die Triebe so biegsam, dass man sie in horizontaler Richtung an der Rankhilfe führen kann?

Antwort von Baldur:

Die jungen Triebe sind biegsam und können sehr gut geführt werden.

aus Mainz schrieb am :

Hallo, wir würden mit dieser Pflanze gerne eine 6 Meter lange und 1,90 Meter hohe Mauer bepflanzen. Kann die Pflanze auch recht schmal gehalten werden, dass Sie im Laufe der Jahre nicht zu viel Rasenfläche einnimmt? Welche Rankhilfe empfehlen Sie?

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen an den neuen Trieben, so dass ein regelmäßiger Rückschnitt empfehlenswert ist und die Pflanze schmal gehalten werden kann. Rankgitter aus Metall oder Holz, welche an direkt an der Mauer befestigt werden, sind sehr gut geeignet.

aus Kassel schrieb am :

Hallo, bin total begeistert. Wuchshöhe im 1. Jahr, 1,60m. Mein Problem, fängt jetzt, Mitte Oktober an, Blüten anzusetzen, was muß ich beim zurückschneiden beachten ???

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen an den neuen Trieben, daher ist es empfehlenswert, die Pflanze im Frühjahr einzukürzen.

aus 46284 Dorsten schrieb am :

Kann ich diese Pflanze mit der Rambler Rose Pauls Himalayan kombinieren?

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet, ist eine gemeinsame Pflanzung möglich.

aus Kaarst schrieb am :

Die Pflanzen sind gut angekommen. Werden sie irgendwann von selbst am Rankgerüst hochklettern oder muss man sie immer (nicht nur zu Beginn) festbinden? Wächst sie denn auch in die Breite? Sie soll irgendwann die ganze Wand füllen?!

Antwort von Baldur:

Die Ranken halten sich nicht von selbst fest und müssen befestigt werden. Sie können die Triebe dann auch waagerecht leiten, so dass mit der Zeit die Wand begrünt wird.

aus Forchheim schrieb am :

Kann diese Pflanze auch niedriger gehalten werden z.b. nicht höher als 1,80 Meter am Sichtschutzzaun zum Nachbarn?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze problemlos zurückschneiden.

aus Dortmund schrieb am :

Hallo, Muss der Fuß der Pflanze wie bei einer Clematis im Schatten stehen? Danke im vorraus.

Antwort von Baldur:

Nein, der Wurzelbereich muss nicht beschattet werden.

aus Bern schrieb am :

Liebes Baldur-Team Kann diese Pflanze nur im Garten an einer Mauer gehalten werden. Ich habe einen Balkon. Geht das auch?

Antwort von Baldur:

Mit einem Rankgitter o.ä. können Sie die Pflanzen auch auf Ihren Balkon stellen.

aus Saalfeldne schrieb am :

Kann man denn diese Pflanze auch in einen grosse Steintrog pflanzen? Besten Dank

Antwort von Baldur:

Ja, eine Pflanzung in einen Steintrog ist möglich. Bitte achten Sie auf einen guten Wasserablauf.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
19.50 CHF
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

Auslieferung 3-5 Werktage

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  34.45 CHF
Das könnte Ihnen auch gefallen