1. Start>
  2. Heckenpflanzen>
  3. Immergrüne Hecke>
  4. Leyland-Zypressen-Hecke

Leyland-Zypressen-Hecke


Die beliebte Leyland-Zypressen-Hecke (Bastardzypresse) bietet viele Vorteile: Sie ist schnell wachsend (bis zu 1 Meter pro Jahr) und sieht „geschnitten“ oder „ungeschnitten“ prima aus. Das ganze Jahr immergrün und schön dicht bietet die Leyland-Zypressen-Hecke (Cupressocyparis leylandii) einen perfekten Sichtschutz! Eine Hecke ist der natürlichste und optisch schönste Wind- und Sichtschutz für Ihren Garten. Die Leyland-Zypressen-Hecke (Bastardzypresse) erreicht je nach Schnitt eine Höhe von bis zu 5 Meter. Die mehrjährigen, winterharten Heckenpflanzen gedeihen an allen Standorten: In der Sonne, im Halbschatten und im Schatten. Die Pflanzen sollten in einem Abstand von 30-40 cm eingepflanzt werden.

Der Pflegeaufwand ist bei der Leyland-Zypressen-Hecke gering bis mittel. Ihre Form erhält sie durch regelmäßiges Schneiden der Seitentriebe im Herbst oder März/April. Der Wasserbedarf ist mittel bis hoch. Diese Zypresse hat einen schnellen, dichten Wuchs, ist eine beliebte Heckenpflanze & gedeiht an jedem Standort im Garten. (Cupressocyparis leylandii)

Art.-Nr.: 2371
Liefergrösse: 9x9 cm-Topf, ca. 25-30 cm hoch

'Leyland-Zypressen-Hecke' Pflege-Tipps

Wuchshöhe
bis 5 m
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
30-40 cm
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
mittel - hoch
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Leyland-Zypressen-Hecke
 
 

Leyland-Zypressen-Hecke - Bilder

  • Leyland-Zypressen-Hecke
  • Leyland-Zypressen-Hecke

Meinungen unserer KundenLeyland-Zypressen-Hecke

aus Ostelsheim schrieb am :

Hallo, bis wann kann man diese Leyland-Zypressen pflanzen? November? Wie muss der Boden beschaffen sein? Gruß Maxx

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung noch möglich. Bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen. Die Pflanzen bevorzugen, humosen, leicht sandigen Boden mit einem gewissen Lehmanteil.

aus 94227 Zwiesel schrieb am :

Hallo, möchte mir eine neue Hecke Pflanzen und dabei auf diese Leyland-Zypressen-Hecke gekommen. Meine Frage an sie ,ist diese Pflanze anfällig wie Smaragt-Thuja die sind bei mir fast alle eingegangen .Möchte mir jetzt diese Hecken Pflanze kaufen .

Antwort von Baldur:

Es kommt darauf an, um welches Schadbild es sich bei den Thujen handelte. Wichtig ist, dass die Pflanzen an frostfreien Tagen gewässert werden, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Feldbach schrieb am :

Liebes Baldur Team,möchten unsere gesamte Hecke damit pflanzen.Ca. 120 Meter!Im Artikel steht das man quasi 3 Stk. pro Meter pflanzen sollte,doch bei den Bewertungen steht immer 2 Stk.Wieviel sollten wir nun pflanzen?Wirds schneller dichter bei 3Stk?

Antwort von Baldur:

Richtig, wenn Sie die Hecke schneller dicht haben möchten, sollten Sie schon 3 Pflanzen auf 1 lfd. Meter pflanzen.

aus Köln schrieb am :

Wir haben die Zypressen im Juni vor einem Jahr auf 10 m gepflanzt. Sie sind gut angegangen und mittlerweile durchschnittlich 1,5 m hoch. Wann kann das erste Mal geschnitten werden und wie (nur die Seitentriebe oder auch oben in der Höhe)? Danke!

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen schön buschig werden, ist 2x im Jahr ein Rückschnitt der Seitenäste empfehlenswert (im Frühjahr kurz vor dem Austrieb und Ende Aug./Anfang Sept.) Wird die Pflanze in der Höhe gekürzt wächst diese nur noch in die Breite.

aus kemmern schrieb am :

Hallo liebes baldur-team. Wir haben im August 2014 die Leyland Zypresse auf 15 Meter gepflanzt. Alle Pflanzen sind super angewurzelt und wachsen. Nun meine frage: wann dürfen wir die Hecke das erstemal schneiden und wie? Vielen Dank im voraus.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Sommerschnitt durchzuführen (ca. im Juni bei bedeckter Witterung), damit die Pflanzen sich buschiger entwickeln.

aus Northeim schrieb am :

Der Artikel hat eigentlich gehalten,was er versprach: Regelmäßiger,schneller Wuchs...,bis jetzt nach 5 Jahren eine Pflanze (dummerweise in der Mitte stehend) einzugehen droht.(ganzheitlich braun!) Was soll ich jetzt machen?

Antwort von Baldur:

Wenn kein Wurzelschaden vorliegt, hilft ein Rückschnitt der vertrockneten Triebe, damit der Neuaustrieb angeregt wird.

aus Dietikon schrieb am :

Hallo Liebes Baldur Team Könnt Ihr mir bitte sagen wie viele Pflanzen ich kaufen muss um 6 Meter dicht zu haben? Besten Dank

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 3 Pflanzen.

aus Mühlenberge schrieb am :

Hallo Baldur-Team, manche Heckenpflanzen sind im inneren Bereich der Hecke braun und kahl. Wie sieht es mit der Leyland-Zypresse aus? Ist sie dauerhaft vom Haupttrieb grün? Viele Dank und viele Grüße

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung (auch im Winter an frostfreien Tagen) und Nährstoffversorgung gewährleistet, sowie ausreichend Licht vorhanden, verkahlen die Pflanzen nicht.

aus Gifhorn schrieb am :

Liebes Baldurteam,ich möchte eine sichtschutz und schallschutzhecke Pflanzen wäre die layland Zypresse dafür geeignet oder gibt es da noch andere Möglichkeiten ? Danke und Gruß Jasmin Bertram

Antwort von Baldur:

Gehölze mit vielen großen Blättern sind am besten geeignet, z. B. Kirschlorbeer.

aus Sternberg schrieb am :

Hallo liebes Team, können wir die Hecke auch pflanzen, wenn noch ein wenig Frost ist?

Antwort von Baldur:

Der Boden sollte bei Pflanzung frostfrei sein.

aus Görlitz schrieb am :

Hallo, eignet sich die Leyland-Zypresse als Heckenplanzung bei Hanglage? Wir hatten davor Ligusterhecke, die ist nach 15 Jahren eingegangen.

Antwort von Baldur:

Auch Leylandzypressen eignen sich gut als Hangbepflanzung.

aus Essen schrieb am :

Liebes Team Ich suche für unseren Balkon eine Heckenpflanze als Sichtschutz. Sie sollte schnell Wacksend sein und keine Bienen anziehen.Standort Halbschatten. Könnten Sie mir sagen welche sich am besten eignet.

Antwort von Baldur:

Hier haben Sie schon einmal die richtige Wahl getroffen.

aus Wien schrieb am :

Hallo liebes Team! Ich möchte diesen Herbst eine freiwachsende Leyland Hecke setzen. Dazu habe ich mehrere Fragen: Bis wann kann man die Pflanzen setzten? Wie weite sollte der Abstand zwischen den Pflanzen bei einer umgeschnittenen Hecke sein? Danke

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bis November möglich. Wir empfehlen auf 1 lfd. Meter 2 Pflanzen.

aus Frankfurt(Oder) schrieb am :

Vor einem halben Jahr gepflanzt und sie sind bereits mächtig gewachsen Hatten anfangs etwas Schwierigkeiten, Baldur hat geholfen und jetzt sehen sie so toll aus ;)

aus Absam schrieb am :

Hallo, gibts die Leyland auch größer als 40cm, so das wir schon einen gewissen Sichtschutz hätten ohne warten zu müssen! Danke Daniel

Antwort von Baldur:

Zur Zeit sind die Pflanzen nur in der angegebenen Größe lieferbar.

aus lübeck schrieb am :

hallo mal eine frage kann ich die hecke jetzt auch noch pflanzen oder sollte ich bis zum fruhjahr warten

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist im Herbst problemlos möglich. Bitte das Wässern an frostfreien Tagen nicht vergessen.

aus österreich schrieb am :

liebes baldur team, da sich auf der Seite einiges wiederspricht würde ich sie bitten mir die tatsächliche lieferhöhe der leyland zypressen und wie schnell diese pro jahr wächst bekannt zu geben. lg natalia

Antwort von Baldur:

Je nach Standort und Witterung wachsen die Pflanzen im Jahr ca. 50 cm. Die aktuelle Liefergröße finden Sie immer direkt unter dem Artikeltext.

aus Ulm schrieb am :

Hallo, ist die Hecke ein Tief oder Flachwurzler. Wir wohnen in einem Mietshaus und der Garten wurde über den Tiefgaragendach angebaut.Nun darf ich laut Hausverwaltung nur Flachwurzler verwenden wegen dem Garagendach.

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Flachwurzler, wobei hier zu beachten ist, dass die Pflanzen mit den Jahren einen gewissen Wurzeldruck aufbauen und die Decke auf jeden Fall intakt sein muss, damit kein Schaden entsteht.

aus Oberhausen schrieb am :

Liebes Baldur-Team mag die Zypresse auch sauren Boden oder ist sie dafür nicht geeigne? Haben leider im Garten nur sauren Boden was ja gut ist für unseren Kirschlorbeer..

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen nährstoffreichen, leicht sauren Boden mit einem pH-Wert zwischen 5-6.

aus Zweibrücken schrieb am :

zur letzten Frage noch. Hatte auch gelesen dass man kein Rindenmulch verwenden sollte. Stimmt dass ? Danke

Antwort von Baldur:

Rindenmulch gibt Gerbsäure ab, welche gerade frisch gepflanzten Gehölzen das Anwachsen erschwert. Besser ist es, Pinienmulch zu verwenden.

aus Zweibrücken schrieb am :

Hallo, habe schonmal irgendwo gelesen dass man den Boden mit Kompost oder Torf aufbereiten soll und den PH wert auf 5.5 bis 6.5 einstellen soll. Ist dass auch ihre Meinung ? Danke.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen nährstoffreichen, leicht sauren Boden mit einem pH-Wert zwischen 5-6.

aus Oberkotzau schrieb am :

Hallo wir haben letztes Jahr die Hecke bei ihnen gekauft leider bekommen die Pflanzen jetzt gelbe und braune Stellen wir gießen die Hecke 2-3x die Woche für ca 30-60 min. und haben sie auch im April mit Heckendünger gedünngt! Was können wir noch tun?

Antwort von Baldur:

Es kann sich noch um einen Trockenschaden aus dem Winter handeln. Da die Pflanzen auch in den Wintermonaten Feuchtigkeit verdunsten, ist es wichtig, an frostfreien Tagen zu wässern. In der Regel erholen die Pflanzen sich schnell wieder.

aus ZW schrieb am :

Hallo, welcher Pflanzabstand für eine schnelle dichte Hecke ist jetzt sinnvoller ? In Ihren angaben steht 30-40 cm und hier empfehlen Sie 50 cm. was währe angebrachter?

Antwort von Baldur:

Für eine schnelle, dichte Hecke sollten Sie die Pflanzen ca. 30 cm auseinander pflanzen.

aus Bad Bramstedt schrieb am :

Hallo Baldur-Team, wir haben die Leyland vor kurzem gekauft und könnten diese nicht sofort nach Lieferung einpflanzen. Nun sind die Pflanzen in der Erde, lassen sich aber irgendwie "hängen". Was können wir tun? MfG Tina

Antwort von Baldur:

Bitte schlämmen Sie die Pflanzen gut ein und achten Sie während der Anwachsphase auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Dortmund schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich möchte eine Hecke dieser Pflanzen als Sichtschutz machen. Ist das möglich sie in Pflanzkübeln zu setzen? Nette Grüße

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung gewährleistet, ist das gar kein Problem.

aus Feucht schrieb am :

Hallo Baldur-Team. Können Sie mir bitte eine Einbau-Anleitung geben? Wie tief muss ich ausheben? Ist ein besonderer Boden einzubringen? Muss ich unbedingt Rindenmulch unter der Hecke anbringen? PS Ich bae einen Rollrasen, der 1 Jahr alt ist.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Aushub eines ca. 50 cm breiten+tiefen Pflanzgrabens - mischen Sie den Aushub mit Kompost oder Blumenerde. Den Pflanzbereich mit Rindenmulch abdecken und in den ersten 2-3 Wochen bitte gut gießen.

aus Berlin schrieb am :

Liebes Baldur Team, wir möchten gerne eine Zypressen Hecke pflanzen, meine Frage wäre ob die Hecke später verkahlen würde oder ob sie wieder aus dem Altholz austreibt? Mfg

Antwort von Baldur:

Ohne Rückschnitt verkahlen auch diese Pflanzen.

aus irschen schrieb am :

haben heute die lieferung der bestellten leyland-zypressen-hecke erhalten. die pflanzen sind erstaunlich groß und bestens erhalten angekommen. jetzt müssen sie nur noch gepflanzt werden und auch gut anwachsen. die bestellung ist prompt geliefert word

aus Rothenburg schrieb am :

Danke für die schnelle Antwort. Jetzt muß ich bitte nur noch wissen , wann der richtige Zeitpunkt zum Pflanzen ist , was Temperaturen usw. angeht. Was muß ich beim Pflanzen beachten?

Antwort von Baldur:

Sie können pflanzen, sobald der Boden frostfrei ist.

aus Rothenburg schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich plane jetzt im Frühjahr die Leyland-Zypressen als Sichtschutz zu pflanzen. Habe gehört , daß Ballenware besser anwächst als Topfware. Was ist besser und haben Sie diese Pflanzen auch als Ballenware im Sortiment?

Antwort von Baldur:

Topfware sollte besser anwachsen, da diese in ihrem Topf ihre komplette Wurzelmasse behalten. Ballenware wird vom Feld geerntet und es kann sein, dass ein Teil der Wurzeln verloren geht. Ballenware führen wir leider nicht.

aus Rosenheim schrieb am :

Ich plane eine Sichtschutz-Hecke mit der Leyland-Zypresse über 20 Meter Länge. Wir haben einen lehmigen, ständig feuchtem, moosigen Boden. Gibt es bei der Bepflanzung und Pflege in einem solchen Boden bestimmte Punkte zu beachten?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen den Aushub mit Kompost und/oder Blumenerde und etwas Sand zu mischen.

aus Oberaudorf schrieb am :

Die Hecke ist doch nur Schädlich/Giftig wenn man sie essen würde. man vergiftet sich ja nicht bei berührung.Oder?

Antwort von Baldur:

Die Blätter/Früchte sind nur bei Verzehr giftig, nicht bei Berührung.

aus gronau schrieb am :

Hallo, wir würden uns gerne einen sichtschutz aus der leyland-zypresse machen. da es ja auch giftige pflanzen gibt und wir einen hund und eine katze haben würde ich gerne wissen ob diese hecke schädlichfür die tiere sind, mfg nadine

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind für Mensch + Tier giftig.

aus Hamm schrieb am :

ich plane eine sichtschutzhecke mit Leyland-Bastardzypressen, angrenzend an den öffentlichen Gehweg. Wie soll das aber funktionieren, wenn ich 1 m Pflanzabstand halten soll?? Zumal die Hecke schmal gehalten werden muss wegen des kleinen Vorgartens?

Antwort von Baldur:

Damit die Wurzeln nicht den Gehweg beschädigen, sollten Sie vom Gehweg aus ca. 1 m Abstand einhalten. Die Pflanzen können durch Schnitt schmal gehalten werden, das Wurzelwerk wird sich aber trotzdem ausbilden.

aus Hartmannsdorf schrieb am :

Welche Höhe haben die Pflanzen bei der Auslieferung?

Antwort von Baldur:

Die Liefergröße ist ca. 25-30 cm.

aus Solothurn schrieb am :

Hallo liebes Baldur Garten Team Wie schnell wächst die Leyland-Zypresse pro Jahr und wie gross ist sie bei der Lieferung ?

Antwort von Baldur:

Je nach Standort und Witterung wachsen die Pflanzen im Jahr ca. 50 cm. Die Liefergröße beträgt ca. 25-30 cm

aus Flensburg schrieb am :

Frage: Welchen Abstand brauche ich zwischen Zaun und gepflastertem Weg für die Lryland-Zypressen-Hecke.

Antwort von Baldur:

Obwohl es sich um Flachwurzler handelt, können diese ein starkes Wurzelsystem entwickeln. Wir empfehlen mindestens 1 m Abstand.

aus Halle (Saale) schrieb am :

Liebes Team ich habe Koniferen vom trockenem Nadelholz befreit und nun hab ich dazwischen dort größere Lücken, meine Frage ist kann ich dieses Produkt dazwischen pflanzen? Danke für die Antwort

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Röllfeld schrieb am :

Hallo liebes Baldurteam, ich möchte eine Leyland-Zypressen-Hecke pflanzen. Diese wäre neben einem Weg der sehr häufig von Hunden belaufen ist. ISt diese Pflanze gg so ein Belastung(Hundeurin)geeignet oder eher nicht?

Antwort von Baldur:

Hundeurin ist ammoniakhaltig, so dass bei starker Belastung, die Pflanzen darunter leiden werden.

aus Celle schrieb am :

Hallo liebes Baldurteam, ich möchte eine Leyland-Zypressen-Hecke pflanzen und möchte wissen, ob ich gleich ein Unkrautflies und Rindenmulch verwenden kann, irgendwo hab ich mal gelesen dass man die Pflanzen nicht gleich damit bedecken darf! Danke

Antwort von Baldur:

Sie sollten den Pflanzen ein wenig Zeit geben, bis diese angewachsen sind. Bitte achten Sie dann auf eine ausreichende Bewässerung, da das Vlies und der Mulch das Wasser nicht ganz so gut durchlassen.

aus Flensburg schrieb am :

Frage: Ist diese Zypresse wirklich winterhart. Bei meinen Recherchen im Internet wird das nicht immer bestätigt. Da ich eine lange Grenze damit bepflanzen will, ist das wirklich entscheidend

Antwort von Baldur:

Es ist nicht der Frost, der den Pflanzen zu schaffen macht, sondern die Trockenheit. Da die Wintersonne Feuchtigkeit entzieht, ist es wichtig, an frostfreien Tagen zu wässern, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus stadtroda schrieb am :

leyland zypresse frisch gepflanzt. was für erde zur ergänzung dazu, außer rindermulch und was für dünger wann und wieviel ??

Antwort von Baldur:

Sie sollten die Erde mit etwas Humus anreichern, damit die Feuchtigkeit gehalten wird. Wir empfehlen einen Dünger für Koniferen (z.B. Art. 71109) nach Herstellerangabe.

aus Dillingen schrieb am :

Muss man die Hecke auch düngen? Wenn ja mit welchem Dünger und wie oft?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen bei Austriebsbeginn z.B. mit Art. 71109 unterstützen. Dieser Dünger hat eine Wirkung von 3 Monaten, so dass 1x im Jahr ausreichend ist.

aus Münsingen schrieb am :

Ich möchte die Leyland-Zypresse in Kombination mit Bauern-Jasmin und Winter-Jasmin als Hecke pflanzen. Muss ich dabei etwas Spezielles beachten? Danke und Gruss

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen sehr gut zusammen einpflanzen.

aus Sonthofen schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, kann man die Heckenzypresse auch als Einzelpflanze setzen und wie breit wird sie im unteren Bereich?

Antwort von Baldur:

Ungeschnitten kann die Pflanze in Einzelstellung einen Durchmesser von ca. 3 m erreichen.

aus Leipziger Land schrieb am :

Hallo liebes Team, ich habe voriges Jahr Koniferen der Sorte Leyland gepflanzt. Von 10 Stück sind mittlerweile 3 Pflanzen komplett innerhalb einer Woche braun geworden. Sie stehen nebeneinander. Was kann das sein?

Antwort von Baldur:

Wir gehen von einem nicht ausgeglichenen Wasserhaushalt aus. Da es sich um Flachwurzler handelt, sollte die Erde immer leicht feucht gehalten und ggf. gemulcht werden, damit diese nicht zu schnell austrocknet.

aus Goppeln schrieb am :

Wir haben im Garten eine Leyland-Zypressen-Hecke, die leider immer mehr braun wird, vielleicht doch zu wenig gegossen. Kann man mit regelmäßigem Gießen und einem seitlichen Rückschnitt die Hecke noch retten oder muss an eine Neupflanzung sein?

Antwort von Baldur:

Durch einen Rückschnitt bis ins "gesunde" Holz und ausreichende Bewässerung, sollten die Pflanzen zu retten sein.

aus rhäzüns schrieb am :

Ich möchte auf meiner Terrasse in Töpfe von ca. 1m breite und 50cm höhe Leyland Zypressen einpflanzen. (Als Sicht und Windschutz gedacht) sind diese dafür geeignet?

Antwort von Baldur:

Bei einer Pflanzung in Töpfe sollte ausreichend Winterschutz gewährleistet sein. Sonne und Wind entziehen den Pflanzen sehr viel Feuchtigkeit, so dass an frostfreien Tagen gewässert werden muss, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus stadtroda schrieb am :

wann ist der best zeitpunkt zum einpflanzen ? und ist die hecke giftig ?

Antwort von Baldur:

Der optimale Pflanzzeitpunkt ist ab März, sobald der Boden frostfrei ist. Die Pflanzen sind giftig.

aus Stadtallendorf schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Garten-Team; wir würden gerne in unserem Garten eine Leyland-Zypressen-Hecke pflanzen. Wann ist dafür der beste Zeitpunkt ?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen nach den letzten Bodenfrösten, ca. ab März zu pflanzen.

aus Dormagen schrieb am :

Ich habe schöne Leyland Zypressen geschickt bekommen. Danke dafür! Jetzt bin ich mal gespannt wann ich mich über eine dichte Leyland Zypressen Hecke freuen kann.

aus Schriesheim schrieb am :

Ich würde gerne jetzt noch eine Leyland Zypressen Hecke anlegen. Ist dies aufgrund der Temperaturen noch möglich oder sollte ich mit dem Anlegen der Leyland Zypressen Hecke bis zum Frühling warten?

Antwort von Baldur:

Ist Boden frostfrei ist eine Pflanzung noch möglich. Winterschutz ist empfehlenswert, z.B. den Wurzelbereich mulchen.

aus Friedberg schrieb am :

Meine Leyland-Zypressen-Hecke wächst schön dicht. Sie war als Sichtschutz gedacht und erfüllt ihren Zweck mehr als gut. Möchte auf meine Leyland-Zypressen-Hecke nicht mehr verzichten.

aus Melsungen schrieb am :

Ich habe letztes Jahr die Leyland Zypressen hier bestellt. Jetzt habe ich in meinem Garten eine hohe & dichte Leyland Zypressen Hecke. Zwar muss ich sie regelmäßig schneiden damit sie ihre Form behält, aber die Qualität der Leyland Zypressen ist top!

Antwort von Baldur:

Eine genaue Anleitung finden Sie unter diesem Artikel unter 'Hecken' Pflege-Tipps.

aus Villach schrieb am :

Liebes Baldur Team, erstmal herzlichen Dank habe meine 40 Stück Zypressen bekommen alles wunderbar geklappt, super Service. Wie schaut es wegen dem Schnee aus, muss ich die Bäume im ersten Winter frei schaufeln, sind ja noch ziemlich zart derzeit?

Antwort von Baldur:

Damit die Zypressen nicht unter der Schneelast leiden, ist es empfehlenswert, den Schnee zu entfernen.

aus Strausberg schrieb am :

die sehen wirklich toll aus die Pflanzen, aber gedeihen sie auch auf Waldboden?

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung gewährleistet, wachsen die Pflanzen auch auf Waldboden.

aus Meuselbach schrieb am :

Sehr geehrtes Baldur Team, wir haben gestern unsere Laylandzypressen erhalten und sofort gepflanzt.Ein Dankeschön für die schnelle Lieferung der schönen Pflanzen. Wir werden Sie bestens weiterempfehlen. Liebe Grüße aus Meuselbach

aus Kyritz schrieb am :

Sehr geehrtes Team von Baldur, wir haben vor vielen Jahren von Ihnen Heckenpflanzen der Leyland-Zypresse gekauft, die sehr schnell wachsen. Nun ist unsere Frage, ob man eine alte Hecke entfernen kann oder ob das größeren Aufwand macht?

Antwort von Baldur:

Obwohl es sich um Flachwurzler handelt, können die Wurzeln relativ ausgeprägt sein. Die Entfernung von alten Hecken ist daher schon mit einigem Aufwand verbunden.

aus lüdenscheid schrieb am :

hallöchen haben unsere pflänzchen erhalten und eingepflanzt,sehen super aus .wollte aber mal fragen .ob ich sie schneiden soll oder bis zum 2 standjahr warten sollte um eine dichte hecke zu erhalten

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen erst ab dem 2. Standjahr einen Rückschnitt vorzunehmen, damit die Pflanzen noch etwas kräftiger werden.

aus Wien schrieb am :

Kann ich diese Zypresse in Löffelsteine pflanzen damit sie als Sichschutz für meine Terasse wächst oder ist der Platz dafür zu gering?

Antwort von Baldur:

Bei einem Durchmesser von 45 cm und ausreichender Bewässerung ist eine Bepflanzung problemlos möglich.

aus St. Georgen am Walde schrieb am :

Haben unsere Hecke jetzt ein paar Jahre, leider haben wir jedes Jahr im Frühling hässliche braune Äste. Woran könnte das liegen??( zu trocken, zu kalt)

Antwort von Baldur:

Die Wintersonne entzieht den immergrünen Nadeln Feuchtigkeit. Daher ist es wichtig, die Pflanzen an frostfreien Tagen zu wässern. Ist der Boden sehr lange gefroren und eine Bewässerung nicht möglich, kommt es zu Trockenschäden.

aus Wien schrieb am :

Kann ich hiermit auch eine gemischte Hecke machen? Welche Stäucher eignen sich dafür?

Antwort von Baldur:

Sie können z.B. sehr gut Art. 2354 Photinia dazwischen pflanzen und so etwas Farbe in die Hecke bringen.

aus Bergheim schrieb am :

Wie tief & breit sollte der ideale Pflanzgraben sein?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Flachwurzler, daher ist ein Graben mit ca. 40 cm Tiefe und 50 cm Breite ausreichend.

aus Erfurt schrieb am :

Hallo Baldur Team, kann man die Zypressen jetzt noch einpflanzen obwohl schon etwas Nachtfrost angesagt wird? Danke und Grüße

Antwort von Baldur:

Ist der Boden noch frostfrei, ist eine Pflanzung möglich. Bitte achten Sie an frostfreien Tagen auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Roth schrieb am :

eine frage, wir haben dummer weise den leittrieb geschnitten ist die hecke jetzt kaputt oder wächst sie jetzt nicht weiter ???? danke für die antwort mfg sven

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst weiter.

aus Salzwedel OT Kemnitz schrieb am :

Hallo Baldur, ich habe gelesen, das diese Hecke für Haustiere giftig ist. Wie ist das gemeint? Nicht fressen, nicht riechen, nicht markieren:)? Danke & Gruß

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen (vor allem die Samen) sind beim Verzehr giftig.

aus Kägiswil schrieb am :

Gerne möchten wir uns eine 15m lange Hecke aus Leyland-Zypressen zulegen. Bin allergisch auf Gräser- und Roggen-Pollen. Wie stark kann die Leyland-Zypresse Allergien auslösen? Im Internet fand ich Aussagen, sie sei hypoallergen, also eher geeignet.

Antwort von Baldur:

Leider haben wir hier keine Erfahrungswerte vorliegen und können Ihre Frage daher nicht beantworten.

aus Leipzig schrieb am :

Kann die Pflanze in den Schatten?

Antwort von Baldur:

Ja, eine Pflanzung im Schatten ist möglich.

aus Rosenheim schrieb am :

Wie weit sollte eine Zypresse Leylandii von einem Drainagerohr gepflanzt werden, so dass es nicht zu einer Verstopfung der Rohre durch die Wurzeln kommt?

Antwort von Baldur:

mindestens 60 cm tief und mindestens 100 cm in der Breite.

aus Deutschlandsberg schrieb am :

hallo. möchte gerne eine 6Meter lange hecke machen. wieviele hecken würde ich da benödigen?? lg

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen pro Pflanze ca. 50 cm Pflanzabstand (= 12 Pflanzen auf 6 lfd. Meter).

aus Hamm schrieb am :

wie groß werden die geliefert?

Antwort von Baldur:

Die Liefergröße beträgt 25-30 cm.

aus Münchweiler schrieb am :

Guten Abend Und zwar würden wir diese Hecke gerne Bestellen Und wenn sie Gepflanzt ist muß sie viel Bewässert werden ? Und wie sollte der abstand sein pro Meter 2 Hecken?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 2 Pflanzen auf 1 lfd. Meter. Bitte die Pflanzen sehr gut einschlämmen und ausreichend wässern. Bitte auch im Winter an frostfreien Tagen das Gießen nicht vergessen, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Zirndorf schrieb am :

Hallo! Wollte fragen ob es eine einheimische Pflanze ist . Da ich nur einheimische Pflanzen darf.

Antwort von Baldur:

Die Leyland-Zypresse ist eine Hybride zwischen der Monterey-Zypresse und der Nootka-Scheinzypresse. Die Pflanzen sind in der USA + Alaska beheimatet.

aus S. schrieb am :

Hallo, wir möchten die Zypresse nah ans Haus pflanzen und haben jetzt Angst, daß die Wurzeln sich evtl. unter den Estrich ausbreiten. Was kann man als Wurzelsperre verwenden oder muss die Pflanze in einen Kübel gepflanzt werden?

Antwort von Baldur:

Sie können z.B. Wurzelsperren für Bambus (Art. 1048) verwenden. Da es sich um Flachwurzler handelt, raten wir von einer Pflanzung im Topf in der Erde ab.

aus Amberg schrieb am :

Habe die Pflanzen vor ca. 3 Wochen gepflanzt, einige werden jetzt untenrum braun.Was kann ich dagegen tun...danke für eine hilfreiche Antwort

Antwort von Baldur:

Zypressen sind Flachwurzler und benötigen vor allem während der Anwachsphase ausreichend Wasser.

aus Wien schrieb am :

Wir haben heute die pflanzen geliefert bekommen und möchten diese morgen einsetzen. Müssen die 25-30cm Setzlinge evtl. mit Pflanzstäben unterstützt werden?

Antwort von Baldur:

Nein, ein Pflanzstab ist in der Regel nicht erforderlich.

aus Hohenseeden schrieb am :

Guten Abend, wie schnell wächst diese Hecke? Wachstumshöhe pro Jahr ca.? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Je nach Standort und Witterung wachsen die Pflanzen im Jahr ca. 50 cm.

aus Frankfurt schrieb am :

Guten Tag! Ist die Leyland-Zypressen-Hecke für Haustiere giftig?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen sind auch für Haustiere giftig.

aus Molsheim schrieb am :

wie viel sollte der Abstand zwischen den Bäumen speichere ich Informationen über Internet, dass es 1 bis 2 Meter ist, aber auf Ihrer Seite ist es 50 cm, ist 65 cm ist in Ordnung, eine 3 bis 4 Meter dichte Hecke machen

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen für eine dichte Hecke 50 cm Pflanzabstand. Sie können die Pflanzen auch weiter auseinander pflanzen, die Hecke benötigt dann länger bis sie blickdicht ist.

aus Oehrenstock schrieb am :

Guten Abend, laut Ihrer Beschreibung kann man die Hecke schneiden, muss man aber nicht. Daher wollten wir wissen ob dies auch von Jahr zu Jahr variieren kann. Ein Jahr mal schneiden und ein Jahr nicht. Verträgt die Hecke dies?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Obrigheim schrieb am :

Ist die Pflanze giftig, gefährlich für Katzen und Kinder?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze ist giftig.

aus Herne schrieb am :

Die Pflanzen sind gerade geliefert worden. Sehen Klasse aus. Kleine Frage noch: Wie groß sollte der Abstand zu dem angrenzendem Zaun ungefähr sein? Dieser Nachbarzaun ist zu allem übel mit üppigem Efeu bewachsen, welches uns schon seit Jahren ärgert.

Antwort von Baldur:

Der Abstand zum Zaun sollte mindestens 1 m betragen.

aus Weitersweiler schrieb am :

Hallo Ich habe vor 2-3 Jahren eine Leylandhecke gepflanzt, kann ich diese an einen neuen Standort setzen?

Antwort von Baldur:

Die Umpflanzung sollte nicht bei starkem Sonnenschein vorgenommen werden, um ein Verwelken des Gehölzes zu vermeiden. Bitte beachten Sie, dass die Wurzeln nicht sehr tief, sondern flach wachsen und sich über eine größere Fläche ausbreiten.

aus Gstadt a.Chiemsee schrieb am :

sind die zypressen auch für den Balkon geeignet ? Und was sollte dabei beachtet werden,unser Balkon ist so 6m lang

Antwort von Baldur:

Sie können Zypressen auch in Töpfe pflanzen (Durchmesser pro Pflanze ca. 40 cm). Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung und Winterschutz.

aus Wallerfangen schrieb am :

Ich möchte eine Leylandhecke am schattigen Waldrand haben. Was bedeutet "wasserbedarf=mittel bis hoch? Muss ich täglich gießen oder vielleicht nur im ersten Jahr? Ist der Waldboden zum Pflanzen geeignet? Es wachsen ausserdem wilde Brombeeren.

Antwort von Baldur:

Es sollte auf jeden Fall 2x in der Woche gegossen werden. Der Waldboden ist gut geeignet für eine Pflanzung. Die Brombeeren sollten regelmäßig zurück geschnitten werden.

aus berlin schrieb am :

kann man die zypressen im kübel in den boden pflanzen und sie nach ein paar Jahren umsetzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich. Der Kübel sollte einen Durchmesser von ca. 40 cm haben. Nach 3 Jahren sollten Sie die Zypressen jedoch umsetzen.

aus Berlin schrieb am :

Liefergröße: 25-30 cm - wieviele Pflanzen brauche ich denn für einen lfd. Meter um schnell eine dichte Hecke zu haben?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 2 Pflanzen auf 1 lfd. Meter.

aus Jena schrieb am :

Wir haben eine Leyland-Zypressen-Hecke. Wann ist die beste Zeit für einen Schnitt?

Antwort von Baldur:

Der Rückschnitt sollte 2x jährlich, im August und März/April erfolgen. Der Leittrieb wird in der Regel nicht geschnitten.

aus Schmiedeberg schrieb am :

Wir wohnen nah am Wald und die Rehe und Hirsche sind im Winter oft Stammgast. Sie fanden so einiges sehr lecker in unserem Grundstück. ;-) Wie sieht es mit der Leyland Zypresse aus? Würde ich den Hirschen den Tisch damit decken?

Antwort von Baldur:

Leider bleiben auch Zypressen nicht davon verschont. Im Fachhandel gibt es Mittel gegen Wildverbiss. Dieses sollte Ihre Pflanzen davor schützen.

aus Ennigerloh schrieb am :

habe eine Frage, kann man diese Zypresse auch mit der Hibiskushecke zusammen setzen?

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung gewährleistet, können Sie beide Pflanzenarten zusammen pflanzen.

aus Ebergötzen schrieb am :

Wir haben unseren Garten mit einer Thuja-Hecke umrandet, nunmehr bin ich bei Ihnen auf die Leyland-Zypressen-Hecke aufmerksam geworden. Sind die Unterschiede der beiden Zypressenarten enorm auffällig oder kann ich diese zusammen pflanzen?

Antwort von Baldur:

Optisch passen die Pflanzen sehr gut zusammen. Bitte beachten Sie, dass die Leylandzypresse wesentlich schneller wächst als Thuja's.

aus Amesdorf schrieb am :

hallo ich habe kinder können sie mir sagen wie dolle giftig die pflanze ist was da passieren kann

Antwort von Baldur:

Alle Pflanzenteile sind giftig. Die ätherischen Öle haben sehr stark reizende Wirkung auf Haut und Schleimhaut. Bei Verzehr kommt es zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.

aus Peine schrieb am :

Bis jetzt befindet sich an dem Ort, wo die Pflanzen gepflanzt werden sollen, eine Wiese. Wie soll der Boden bearbeitet werden, um ein optimales Wachstum zu ermöglichen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze braucht einen lockeren durchlässigen Boden. Vorsicht, sie verträgt absolut keine Staunässe, daher muss der Wiesenboden mit z.B. Humus angereichert werden.

aus Bad Vilbel schrieb am :

hallo, wie breit wird denn eine pflanze? kann ich diese als sichtschutz für den balkon in kübeln pflanzen? wie groß muesste dieser sein? besten dank#

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen lassen sich auch sehr gut in einen Kübel pflanzen. Dieser sollte ca. 40 cm Durchmesser haben.

aus Düsseldorf schrieb am :

Kann man die Leylandzypressen auch in Kübeln einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanzen problemlos in einen Kübel pflanzen.

aus Stendal schrieb am :

Da die Pflanzen als Containerware geliefert werden, möchte ich gerne wissen, ob sie vom Frühjahr bis zum Herbst durchgängig gepflanzt werden können.

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Bewässerung in den Sommermonaten, können Sie die Pflanzen vom Frühjahr bis Frostbeginn problemlos einpflanzen.

aus Bad Kreuznach schrieb am :

Hallo, muss diese Zypresse "rundum" geschnitten werden oder nur in der Höhe? Wie breit wird die Pflanze ohne Schnitt?

Antwort von Baldur:

Der Leittrieb der Pflanze wird im Regelfall nicht geschnitten. Im März/April werden die Seitentriebe eingekürzt. Die Wuchsbreite beträgt ca. 150-300 cm.

aus Ensch schrieb am :

Hallo Baldur Team, Möchte m. immergrüne Sichtschutzh. ausflicken da einige blaue Scheinzypressen eingegangen sind, kann ich Leyland Zypresse zwischenpflanzen, & sind Zypressen Flachwurzler?

Antwort von Baldur:

Leylandzypressen sind Flachwurzler und können sehr gut zwischen Scheinzypressen gepflanzt werden.

aus Ahrensfelde schrieb am :

Hallo, wann sollte man die Pflanzen das erstemal in der Höhe zurückschneiden, damit sie verzweigen und dicht werden?

Antwort von Baldur:

Der erste Schnitt der Seitentriebe kann bereits im März/April erfolgen. Der Leittrieb wird nicht geschnitten.

aus Rietheim schrieb am :

Guten Tag - Könnte man diese Pflanze allenfalls auch in einem Kübel halten?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanze problemlos in einen Kübel pflanzen.

aus Seckmauern schrieb am :

Hallo. Verträgt die Häcke auch die pralle Mittagssonne?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasserversorgung fühlen die Pflanzen sich auch in der Mittagssonne wohl.

aus Seckach schrieb am :

Hallo habe gerade gelesen dass diese Hecke giftig ist. Wie gefährlich ist sie für Kind und Hund? Gibt es eine alternative Hecke die nicht giftig ist?

Antwort von Baldur:

Die Leyland-Zypresse bildet Samen. Diese sind für Haustiere und Menschen giftig. Alternativ können wir Art. 2215 Blüh-Hecken-Kollektion anbieten. Diese Sorten sind ungiftig.

aus Karlsruhe schrieb am :

Hallo, wir suchen nach einem Sichtschutz, der aber völlig ungiftig für Pferde, Hund und Kind ist. Ist dies hier der Fall? Danke für die Beantwortung

Antwort von Baldur:

Nein, die Leyland-Zypressen-Pflanzen bilden im Herbst Samen, diese sind giftig.

aus Thalmassing schrieb am :

Wie lautet die genaue Bezeichnung dieser Zypressenart? Und wann ist bei einer gewollten Heckenhöhe von 2,5 m der beste Schnittzeitpunkt (1x oder 2x pro Jahr, öfter?)

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um die Sorte x Cupressocyparis leylandii. Der Rückschnitt sollte 2x jährlich, im August und März/April erfolgen.

aus Berlin schrieb am :

Sonniger bis halbschattiger Standort und wässern in der Anwachszeit nicht vergessen, ansonsten anspruchslose Heckenpflanze, Heckenschnitt nicht unbedingt für den Kompost geeignet.

aus Klingenberg schrieb am :

Ab wann sollte die Hecke gepflanzt werden?

Antwort von Baldur:

Beste Pflanzzeit ist von März bis Mai ind im Herbst September und Oktober.

30% RABATT!
Packung
1 Pflanze
alter Preis
6.00 CHF
1 Packung
4.20 CHF
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

Auslieferung 3-5 Werktage

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  26.85 CHF
Das könnte Ihnen auch gefallen