1. Start>
  2. Heckenpflanzen>
  3. Immergrüne Hecke>
  4. Photinia-Hecke 'Red Robin'

Photinia-Hecke 'Red Robin'


Die Photinia-Hecke „Red Robin“ ist eine Neuentdeckung und ein echter Geheimtipp! Das glänzend immergrüne Blattlaub der Glanzmispel (Photinia fraseri 'Red Robin') hat einen rötlich leuchtenden Jungaustrieb. Von Mai bis Juni schmücken hübsche, weiße Blüten die Pflanze, im Anschluss an die Blüte bilden sich rote Beeren. Das macht die Glanzmispel „Red Robin“ so attraktiv! Als Solitär und als Hecke (3 Pflanzen pro Meter) geeignet. Immergrün!

Die Photinia-Hecke „Red Robin“ wird je nach Schnitt 2 bis 3 Meter hoch & bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort . Der Pflanzabstand dieser Glanzmispeln bzw. Heckenpflanzen sollte ca. 30-40 cm betragen. Der Pflegeaufwand ist gering bis mittel, die mehrjährige & winterharte Glanzmispel „Red Robin“ braucht geringe bis mittlere Mengen Wasser. Die Heckenpflanze Photinia bzw. Glanzmispel ist ein wunderschöner immergrüner Zierstrauch, winterhart, mit rotem Austrieb im Frühjahr & aparte Alternative zum Kirschlorbeer. (Photinia fraseri 'Red Robin')

Art.-Nr.: 2354
Liefergrösse: 11 cm-Topf, ca. 30-40 cm hoch

'Photinia-Hecke 'Red Robin'' Pflege-Tipps

Blütezeit
Mai
Wuchshöhe
2-3 m
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
2-3 Pfl. pro Meter
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Photinia-Hecke 'Red Robin'
 

Photinia-Hecke 'Red Robin' - Bilder

  • Photinia-Hecke 'Red Robin'
  • Photinia-Hecke 'Red Robin'

Meinungen unserer KundenPhotinia-Hecke 'Red Robin'

aus Berlin schrieb am :

Meine Photinias im Kübel verloren im Frühjahr alle Blätter, dann wurden die Knospen trocken und krümelig und fielen ab, jetzt sind beide Pflanzen kahl und sehen tot aus. Soll ich sie nun radikal zurückschneiden? Ich schnitt ein wenig ab, da innen tot

Antwort von Baldur:

Das sieht ganz nach einem späten Trockenschaden aus. Bitte auch im Winter an frostfreien Tagen wässern. Sind die Pflanzen bis runter vertrocknet, wird die Pflanze wahrscheinlich nicht mehr austreiben.

aus Saarlouis schrieb am :

Ist diese Pflanze giftig? Wen ja wie?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze, vor allem die Beeren, sind giftig

aus Hadamar schrieb am :

Ich würde gerne eine Hecke mit Glanzmispeln pflanzen. Der Boden ist schwer und lehmig. Ist es sinnvoll Torf mit dem Boden zu vermischen. Wenn ja, in welchem Mischverhältnis? Außerdem würden wir gerne eine Unkrautfolie drauflegen.

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenwert den Boden mit jeweils 1 Teil Sand und 1 Teil Kompost zu verbessern. Da es sich um Flachwurzler handelt, sollten Sie ein Unkrautvlies verwenden, damit die Pflanzen genügend Feuchtigkeit im Wurzelbereich aufnehmen können.

aus München schrieb am :

Frage: Verliert diese Hecke im Winter die Blätter?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind immergrün.

aus Massenabchhausen schrieb am :

Ich möchte gerne eine Kirschlorbeerhecke pflanzen, habe jedoch schon schlechte Erfahrung mit Wildfraß gemacht. Hecke befindet sich außerhalb (Gartenhausgebiet)und die schönen grünen Blätter werden immer wieder abgefressen. Haben Sie einen Rat?

Antwort von Baldur:

Leider haben auch wir kein Patentrezept, um dies zu verhindern.

aus Werne schrieb am :

Hallo, kann man eine Hecke aus Red Robin durch Beschnitt auf einer maximalen Breite von ca. 70 cm halten?

Antwort von Baldur:

Um die Pflanzen auf einer gewissen Höhe zu halten, können diese 1-2 Mal im Jahr geschnitten werden.

aus Kall schrieb am :

Hab mal eine frage kann dies Pflanze auch gut Wind vertragenwohnen in der Eifel etwas härteres Klima

Antwort von Baldur:

Der Standort sollte windgeschützt sein.

aus 52428 Jülich schrieb am :

Ich möchte fragen,ob der Kirschlorbeer " Genolia " und die Photinia Hecke " Red Robin " sich zusammen passen würde. Mit Freundlichem Gruß Peter

Antwort von Baldur:

Eine gemeinsame Pflanzung ist sehr gut möglich.

aus zerbst schrieb am :

Es müsste noch da stehen,ob die pflanzen für Tiere und Menschen giftig sind.denn Kinder kosten ja auch alles.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze, vor allem die Beeren, sind für Mensch und Tier giftig.

aus Fürstenfeldbruck schrieb am :

Hallo, ich wollte fragen wen man "Red Robin" mit Duft-Magnolien-Hecke kombinieren kann. Ich brauche alle Details um was ich aufpassen soll vor das ich die ganze kaufe, oder wen nicht geht mit was kann man die Duft-Magnolie kombinieren? Vielen dank

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen gut kombinieren. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung.

aus neuhausen schrieb am :

ich habe eine frage bei diesem Strauch habe ich oben bei den neuen Blätter wie Löcher was kann das sein

Antwort von Baldur:

Es kann sich um einen Pilzbefall (z.B. Schrotschusskrankheit) oder einen Schädling (z.B. Raupen) handeln.

aus 4513 Langendorf schrieb am :

ich bin sehr zufrieden mit den Red Robin Hecken, doch man erfährt, sehr selten, was die Immergrünen und Winterharten Pflanzen für Erde brauchen! Ich habe einige in unserem Garten, die die Blätter nicht verlieren sollten und verlieren sie dann. Danke

Antwort von Baldur:

Bei Heckenpflanzungen empfehlen wir den Aushub mit Kompost oder Blumenerde zu mischen. Bitte an frostfreien Tagen wässern, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Jüchen schrieb am :

Hallo.Wir haben seit ca. 3 Jahren Glanzmispel.In diesem Frühjahr haben die Blätter braun-rote Flecken. Neue Blätter verkrümmen. Mittlerweile hat Baum schon sehr viele Blätter geworfen, unteranderem die Neue. Was kann es sein und was können wir tun?

Antwort von Baldur:

Es kann sich um verschiedene Ursachen handeln: Spätfrostschaden, Trockenschaden, Pilzbefall oder auch Schädlingsbefall.

aus Bad Neustadt /Saale schrieb am :

Hallo Ich hätte eine Frage möchte inen Sichtschutz für meine Trrasse was kann ich nehmen an Sträucher die schon 1m oder größer sind sollen Winterhart sein ich möchte aber nicht nur grün sondern auch mit Blüten Fläche ist 4m lang

Antwort von Baldur:

Diese Pflanzen blühen im Mai-Juni. Alternativ können Sie Blühhecken (z.B. Art. 2215) pflanzen, diese sind allerdings nicht immergrün.

aus 3250 Wieselburg schrieb am :

Hallo,ich habe 2013 einige Red Robin Planzen für eine Hecke gepflanzt.Nun weiss ich aber nicht wie ich ihn schneiden soll.Was können Sie mir raten? M.f.G.Monika M.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanzen ca. im Juni nach der Blüte an einem schattigen Tag einzukürzen. Hier können Sie die Triebe nach Ihren Wünschen jeweils auf die nächste Blattachsel zurückschneiden.

aus Hamburg schrieb am :

Hallo, ich würde diese Pflanze gerne als Hecke erwerben, soll ich bei Anpflanzung schon Rindenmulche streuen oder was empfehlen sie, damit dort kein Rasen drunter wächst?

Antwort von Baldur:

Rindenmulch gibt Gerbsäure ab, welche gerade von frisch gepflanzten Pflanzen schlecht vertragen wird. Sie sollten etwas abwarten und dann erst den Wurzelbereich mulchen.

aus Vilshofen a. d. Donau schrieb am :

Eine Frage: Ich habe einen Teil meines großen Grundstücks verkauft, die Vermessung findet jedoch erst ca. im April statt. Ich möchte neue Pflanzen für die neue Grenze kaufen. K ann ich auch noch im Frühjahr 'Sträucher pflanzen? Elke-G. Voigt

Antwort von Baldur:

Auch im Frühjahr ist eine Pflanzung von Sträuchern sehr gut möglich.

aus Niedernhausen schrieb am :

DREI Fragen: 1. Wann ist die beste Auspflanzeit? 2. Haben Sie auch größere Pflanzen? 3. Wie viel CM wächst die Pflanze etwa pro Jahr? Danke für Ihre Antworten im Voraus! MfG CS

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei und keine längere Forstperiode in Sicht, ist eine Pflanzung noch möglich. Größere Pflanzen führen wir keine im Sortiment. Je nach Bodenbeschaffenheit und Witterung wachsen die Pflanzen ca. 50 cm im Jahr.

aus Kirchheim schrieb am :

Ist die Pflanze oder ein Teil davon giftig?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze, vor allem die Beeren, sind giftig.

aus Österreich schrieb am :

Hallo, ich würde gerne die Glanzmispel als Windschutz-Hecke setzen. Ist sie dafür geeignet? Danke

Antwort von Baldur:

An einem windigen Standort muss eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein (auch an frostfreien Tagen), da der Wind den Blättern sehr viel Feuchtigkeit entzieht.

aus villach schrieb am :

bei der Lieferung steht bis ende juni!? wenn ich es erst im herbst einsetzen möchte wann bestelle ich am besten? vielen dank.

Antwort von Baldur:

Bitte ab Juli 2014 für die Auslieferung ab September/Oktober 2014 bestellen.

aus Villach schrieb am :

Kann ich die Red Robin Hecke immer abwechselnd mit der Bambus Hecke zusammen einsetzen?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Nährstoff- und Wasserversorgung ist eine gemeinsame Pflanzung sehr gut möglich.

aus paderborn schrieb am :

wächst dieser strauch auch so stark wie der einfache kirschlorbeer? oder läst sich dieser besser bändigen? danke im voraus

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind vom Wachstum vergleichbar mit Kirschlorbeeren.

aus paderborn schrieb am :

hallo liebes team, damit die ilex hecke schnell und dicht wechst, sollte ich dann wohl von anfang an die spitzen kürzen? danke im voraus

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen buschiger werden und sich besser verzweigen, sollten diese regelmäßig eingekürzt werden.

aus Österreich schrieb am :

Ist der strauch giftig ? kann man ihn in der Nähe eines Spielplatzes setzen ? mfg

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist giftig.

aus Wolkersdorf schrieb am :

Ich habe voriges Jahr 6 Pflanzen Red Robin eingepflanzt. Eine ist komplet dürr, die anderen 5 haben Raupenbefall. Habe nun Xentari gespritzt, jedoch sind die Blätter sehr löchrig... Kann ich sonst noch etwas machen, dass sich die Pflanzen erholen?

Antwort von Baldur:

Die betroffenen Blätter werden abfallen. Ist der Raupenbefall eingedämmt, treiben die Pflanzen wieder neu aus.

aus Obersontheim schrieb am :

Ich habe ein Gartengrundstück an einem Fluss und möchte ein Reststück von Hecke schliessen, die Hecke soll rot sein, der rest der Hecke ist Rotbuche und Weisbuche, bis zum Wasser sind es ca. 1m bei normaler Wasserhöhe. Hochwasser ist ca. alle 2 Jahre

Antwort von Baldur:

Leider führen wir keine Heckenpflanzen welche mit den Gegebenheiten zurecht kommen. Sie sollten hier z.B. Weiden oder Pappeln pflanzen.

aus Zossen schrieb am :

Hallo, wir haben diese Pflanzen als Hecke nun das 3. Jahr. Sie ist gut gewachsen, wird regelmäßig gedüngt. Seit vergangenen Herbst haben die Blätter braune Punkte auch die neuen Blätter bekommen nun auch die braunen Punkte. Woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Es kann sich um ein Blattfleckenkrankheit handeln. Abgefallene und kranke Blätter sollten Sie vernichten und die jungen Blätter mit einem Pilzfrei z.B. Art. 3362 behandeln.

aus Saarbrücken schrieb am :

Ich habe von der Hecke Red Robin 2 Sträucher als Einzelpflanzen im Frühjahr2013 gepflanzt, die gut angegangen und gewachsen sind. Ein Strauch jedoch hat fast nur rote Blätter, die alle abfallen, neue Triebe sind dran. Was ist los mit der Pflanze.

Antwort von Baldur:

Wir gehen von einem Trockenschaden aus. Da die Wintersonne den Blätter Feuchtigkeit entzieht, müssen die Pflanzen auch im Winter (an frostfreien Tagen) gewässert werden.

aus Ofenburg schrieb am :

Kann ich die Hecke jetzt noch pflanzen oder ist das Frühjahr besser? Außerdem würde ich gerne wissen ob die Früchte giftig sind, da wir 2 Kleinkinder haben

Antwort von Baldur:

Ist der Boden noch frostfrei, ist eine Pflanzung noch sehr gut möglich. Bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen. Die Früchte sind giftig.

aus Oberaich schrieb am :

Wir haben unsere Hecke im Mai gepflanzt und sind sehr zufrieden. Womit und wann soll ich dieses Jahr am besten noch düngen?

Antwort von Baldur:

Bitte dieses Jahr nicht mehr düngen, damit die Triebe ausreifen und die Pflanzen besser über den Winter kommen. Im Frühjahr können Sie dann z.B. mit Art. 993 Substraldüngeperls für Hecken düngen.

aus Sinsheim schrieb am :

Wir möchten eine Hecke pflanzen die relativ schnell blickdicht wird. Ist diese Hecke dafür geeignet oder doch eine Kirschlorbeer? Handelt es sich bei dieser Mispel um ein heimisches Gewächs?

Antwort von Baldur:

Beide Sorten sind für eine blickdichte Hecke gut geeignet. Wünschen Sie etwas Farbe in ihrem Garten, sollten Sie die Photinia bevorzugen. Es ist kein heimisches Gehölz.

aus Bingen a.R. schrieb am :

Wir finden diese Heckenpflanze wunderschön. Wir benötigen dringend einen Sichtschutz, der auch recht hoch wird. Würden Sie uns diese Hecke oder eher Bambus oder etwas ähnliches empfehlen? Ideal wäre es auch,eine Hecke nicht immer gießen zu müssen.

Antwort von Baldur:

Bambuspflanzen wachsen etwas schneller als Photiniapflanzen. Für einen fröhlichen Farbtupfer im Garten, ist diese Hecke sehr gut geeignet.

aus Köln schrieb am :

Hallo bekomme die Pflanze erst Mitte August geliefert. Ist das zu spät zum einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um getopfte Ware, diese können Sie noch sehr gut bis November (solange der Boden frostfrei ist) einpflanzen.

aus Klosterneuburg schrieb am :

Hat diese Hecke giftige Anteile? Wann soll sie gepflanzt werden - wäre Ende August/Anfang September in Ordnung?Danke.

Antwort von Baldur:

Wir liefern wieder zum Pflanztermin, ab August bis ca. Oktober. Die Pflanze, vor allem die Samen, sind giftig.

aus Wien schrieb am :

Ich habe die 3 Pflanzen vor ein paar Tagen erhalten. Ist es ok wenn ich sie kommende Woche einsetzte und was muss ich beachten? Bis dahin gieße ich sie jeden Tag und lasse sie halbschattig im Kübel stehen. Ist das in Ordnung? Danke im Voraus.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können problemlos noch einige Tage in den gelieferten Töpfen verbleiben. Bitte nicht austrocknen lassen.

aus Wetzlar schrieb am :

Ich habe die Hecke im Mai gepflanzt und sie sind schon recht schön angewachsen. Wann sollte der erste Schnitt erfolgen? Dieses Jahr noch?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanzen erst im nächsten Jahr ab Februar/März (nach den Frösten) einzukürzen.

aus Kindberg schrieb am :

Ich möchte diese pflanze in einer Sichtschutz hecke miteinbauen. Reicht ein abstand von 1m bei 1 pflanze das sie trotzdem schön dicht wird??

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen je Pflanze einen Pflanzabstand von 50 cm ( = 2 Pflanzen auf 1 lfd. Meter).

aus Nordwalde schrieb am :

Wie lange braucht die Pflanze bis sie ca. 2 m groß ist?

Antwort von Baldur:

Je nach Bodenbeschaffenheit und Witterung wachsen die Pflanzen ca. 50 cm im Jahr.

aus Mainz schrieb am :

muss ich zum überwintern irgendwas beachten?

Antwort von Baldur:

Immergrüne Pflanzen sollten auch im Winter an frostfreien Tagen gegossen werden.

aus nürnberg schrieb am :

wie hoch wird die pflanze

Antwort von Baldur:

Die Wuchshöhe beträgt ca. 2-3 Meter.

aus Kreuztal schrieb am :

Hallo-hab gelesen,d. ich Red Robin u. Ki.lorbeer zusammenpflanzen kann. Ich möcht eine `hässliche Garagenwand` verstecken :-) Frage: 1.Kann diese Hecke dann genauso mit der Heckenschere getrimmt werden wie unsere Buxushecke u. 2. nisten darin Vögel?

Antwort von Baldur:

Bei Pflanzensorten bieten Vögeln Unterschlupf. Bei einem Rückschnitt mit einer elektrischen Heckenschere besteht die Gefahr, dass die Blätter verletzt werden.

aus Mömbris schrieb am :

Ich habe die Pflanze im Mai gepflanzt. Super starke Qualität, sehr gut angewachsen und hat wunderschöne rote Austriebe. Sehr zu empfehlen! Werde ich wahrscheinlich noch welche pflanzen.

aus Möckern schrieb am :

Wie breit wächst diese Pflanze als Hecke

Antwort von Baldur:

Je nach Bodenbeschaffenheit beträgt die Wuchsbreite 120 - 180 cm.

aus Engelmannsbrunn schrieb am :

Kann ich den Red Robin zwischen der Kirschlorbeer Hecke einplanzen ?

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet, ist eine gemeinsame Pflanzung problemlos möglich.

aus Karlsruhe schrieb am :

Ich möchte die Red Robin im Wechsel mit Tuja als Hecke anpflanzen. Ist das möglich?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist sehr gut möglich. Bitte achten Sie auf ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung.

aus 85084 Reichertshofen schrieb am :

Hallo, wie sieht denn diese Hecke im Winter aus? Verliert sie ihre Blätter oder werden die roten Blätter dann wieder grün und die Hecke bleibt blickdicht?

Antwort von Baldur:

Die glänzend, dunkelgrün verlaufende Grundstruktur wird durch intensiv rote Jungtriebe über die gesamte Pflanze unterbrochen. Sie behält auch im Winter ihre Blätter und ist somit blickdicht..

aus Wesel schrieb am :

Hallo! Ist diese Pflanze ein Kirschlorbeer oder damit verwandt?

Antwort von Baldur:

Nein, es handelt sich um eine eigenständige Sorte.

aus Laupheim schrieb am :

Kann man diese Pflanze auch einzeln pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen können auch sehr gut in Einzelstellung gepflanzt werden.

aus Erkrath schrieb am :

Wir möchten einen Metall-Rosenbogen damit begrünen; kann man die Pflanze beidseitig einppflanzen und wieviele sollte man setzen? der Bogen ist ca.30cm breit und ca. 2.0 m hoch und 1,20m breit.Wuchern die Wurzeln, muss man einkesseln?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich Heckenpflanzen, welche kompakt aufrecht wachsen. Für einen Rosenbogen sind die Pflanzen weniger geeignet. Photinia sind Flachwurzler, eine Wurzelsperre ist nicht erforderlich.

aus 64401 Groß-Bieberau schrieb am :

hallo liebes Team, wir möchten eine 16m lange Hecke pflanzen. Ist die Photinia-Pflanze dafür geeignet und wird sie blickdicht?

Antwort von Baldur:

Photinia ist immergrün und daher auch im Winter blickdicht. Bitte achten Sie auch an frostfreien Tagen auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Dallgow schrieb am :

Schade, dass die wirklich schönen Pflanzen, die ich vor zwei Wintern gekauft habe, jedes Jahr bis zum Boden abfrieren. So wird die Hecke nie groß. Kann ich irgendeinen Winterschutz vornehmen, um das zu vermeiden?

Antwort von Baldur:

In kalten Regionen ist es empfehlenswert, junge Pflanzen mit Winterschutz zu versehen. Den Boden mit Tannenreisig abdecken und die Pflanze mit z.B. Winter-Garten-Vlies einpacken.

aus Mittelnkirchen schrieb am :

Hallo, kann man diese Pflanze auch für die Bepflanzung einer Friesenmauer als Sichtschutz verwenden? Vielen Dank vorab!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen auch an leicht windigen Standorten. Bitte achten Sie auf einen ausgewogenen Wasserhaushalt, auch in den Wintermonaten.

aus Dortmund schrieb am :

Hallo, wie groß sind die Pflanzen, die Sie verschicken?

Antwort von Baldur:

Die Liefergröße beträgt ca. 30-40 cm.

aus Frankfurt schrieb am :

Meine Little Red Robin-Pflanzen haben durch den kalten Winter gelitten und viele braune Blätter. Nun habe ich gehört, man soll mit dem Rückschnitt warten, bis sie neu austreibt und schneiden. Ist das auch Ihre Meinung oder solls direkt sein?

Antwort von Baldur:

Damit kein gesundes Holz entfernt wird, können Sie bis zum Neuaustrieb warten und dann die abgestorbenen Triebe zurückschneiden.

aus Glauchau schrieb am :

Hallo, wir planen eine gemischte Hecke u. a. mit diesem Strauch. Können Sie mir sagen, ob diese Pflanze für Hunde giftig ist??? Vielen Dank vorab

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen sind auch für Hunde giftig.

aus Schacht-Audorf schrieb am :

Hallo, wie hoch sind die pflanzen in etwa, wenn ihr sie rausschickt???

Antwort von Baldur:

Die Liefergröße beträgt 30-40 cm.

aus Rostock schrieb am :

Liebes Baldur-Team, wir haben im letzten Jahr ca. 35m der Red-Robin-Hecke gepflanzt. Alle Pflanzen sahen gut aus. Nach -20 Grad sind die Blätter braun und hängen schlaff herunter. Müssen wir uns Sorgen machen? Freundliche Grüße von der Ostsee!

Antwort von Baldur:

Nach harten Wintern helfen Sie den Pflanzen mit einem guten Rückschnitt und ausreichend Nährstoffzufuhr.

aus Inden schrieb am :

Verträgt die Mispel kalte Winde?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen einen windgeschützten Standort.

aus Gelsenkirchen schrieb am :

Ich habe eine Frage zur Verträglichkeit der Glanzmispel mir einer Liguster. Kann man die beiden abwechselnd pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Nährstoffversorgung gewährleistet, können Sie die Sorten sehr gut kombinieren.

aus Moosburg schrieb am :

Verträgt sich diese Pfalnze mit einem Kirschlorbeer, so daß ich eine Hecke mit abwechselnd Kirschlorbeer und "Red Robin" pflanzen kann? Wenn ja, in welchem Abstand sollte ich sie pflanzen?

Antwort von Baldur:

Sie können beiden Sorten problemlos zusammen einpflanzen. Pro laufenden Meter empfehlen wir 2 Pflanzen.

aus Wartenberg schrieb am :

kann man die hecke auch schmäler als 1,20 bei regelmäßigen schnitt halten und hat sie noch mehr "negativ-freunde" wie schon genannt z.B. Schnittlauch, wo sie eingeht?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen problemlos auch in der Breite einkürzen. Die Pflanze verträgt sich sehr gut mit anderen Pflanzen. (Schnittlauch ist kein Problem)

aus Braunschweig schrieb am :

Wie sieht es mit der Verträglichkeit für Kaninchen aus. Ist diese Pflanze giftig?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind für Haustiere giftig.

aus Norderstedt schrieb am :

Gehört die Pflanze zu den Laubgehölzen?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen gehören zu den immergrünen Laubgehölzen.

aus Ludwigshafen schrieb am :

Hallo hat die Hecke Stacheln oder ist es ein reines Laubgewächs mit kleinen Früchten

Antwort von Baldur:

Die Pflanze hat keine Stacheln.

aus Frankfurt/Oder schrieb am :

Kann ich diese Pflanzen auch in große Pflanzkübel einpflanzen (Durchmesser ca. 50cm) und darin wachsen lassen, ohne sie jemals wieder umzusetzen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanzen auch dauerhaft in Kübel mit 50 cm Durchmesser einpflanzen. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Hamburg schrieb am :

Frage: kann ich die Photinia als Hecke im eher schweren Lehmboden mit erhöhtem Wassergehalt pflanzen, obwohl der Wasserbedarf eher gering-mittel ist?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen humosen, gut durchlässigen Boden. Lehmboden wird nicht vertragen und sollte z.B. mit Sand oder Kies durchlässiger gestaltet werden.

aus Oranienburg schrieb am :

wie breit wird diese Hecke?

Antwort von Baldur:

Die Wuchsbreite beträgt je nach Standort und Witterung ca. 120 cm - 180 cm.

aus Oranienburg schrieb am :

wie breit wird diese Hecke?

Antwort von Baldur:

Die Wuchsbreite beträgt je nach Standort ca. 120 cm bis 180 cm.

aus Esthal schrieb am :

Diese "Red-Robin" Hecke gefällt mir sehr gut. Meine Frage: Kann ich dieses Gebüsch im März einpflanzen und würden mir für 3,5 m denn 6 Pflanzen reichen?

Antwort von Baldur:

Der optimale Pflanzzeitpunkt ist von März-Mai. Wir empfehlen pro Meter 2-3 Pflanzen, damit sich eine schöne dichte Hecke entwickelt.

aus Westerwald schrieb am :

Hat die Pflanze giftige Bestandteile?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet Früchte aus, diese sind giftig.

aus 17438 wolgast schrieb am :

Frage: Bringen die Wurzeln eigene austriebe (wildtriebe), wenn ja, wie stark?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Flachwurzler mit einem sehr ausgeprägten Wurzelsystem und einem hohen Anteil an Faserwurzeln.

aus Schweiz schrieb am :

Wollte fragen, wie die glanzmispel "unbeschnitten" aussieht. Welche Form sie hat? Kegel, Säule??? Und kann man die Pflanzen ein paar Jahre im Topf lassen, bis sie grösser geworden sind?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen aufrecht und breitbuschig. Sie können die Pflanzen in den ersten Jahren in einen Topf pflanzen (Durchmesser ca. 40-50 cm) und später ins Freiland setzen.

aus Leinefelde schrieb am :

Verliert diese Hecke im Winter die Blätter? Kann ich diese Hecke immer auf eine Höhe von 30-40 cm zurück schneiden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind immergrün. Durch regelmäßigen Rückschnitt im Feb./März können Sie die Pflanzen kleinwüchsig halten.

aus Langnau schrieb am :

Frage: Wie tief geht das Wurzelwerk eines 'Red Robin'? Ich habe nur etwa eine Tiefe von 30 bis 40 cm zur Verfügung.

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Flachwurzler, die ihre Wurzeln relativ dicht unter der Erdoberfläche ausbreiten.

aus Eggesin schrieb am :

Dieses Gebüsch gefällt mir sehr gut. Meine Frage: wie giftig sind die Früchte? Ich haben einen Irischen Wolfshund, der gerne mal an Pflanzen herumknabbert. Oder schmecken die Früchte abstoßend, so dass er nach einem Versuch davon ablässt?

Antwort von Baldur:

Die Früchte der Pflanze sind sowohl für Menschen, als auch für Haustiere giftig.

aus Travemünde schrieb am :

Kann man den Red Rubin mit Rhodedendrondünger düngen, oder welchen Dünger sollte man nehmen?

Antwort von Baldur:

Empfehlenswert ist ein organischer bzw. mineralischer Dünger, wie z.B. Hornspäne (Art. 605) oder Compo Stauden-Langzeit-Düngeperls (Art. 873).

aus Halten schrieb am :

Könnten Sie mir bitte sagen, ob Photinia "Red Robin" giftige Pflanzenteile aufweist? Wie viele cm pro Jahr wächst die Pflanze? Und wie lange muss ich rechnen, bis beim angegebenen Pflanzabstand eine dichte Hecke entsteht? Danke für Ihre Antwort!

Antwort von Baldur:

Die Früchte der Pflanze sind giftig. Pro Jahr beträgt das Wachstum ca. 50 cm. Bis zum ausreichenden Sichtschutz dauert es ca. 3-4 Jahre.

aus Oberteuringen schrieb am :

Liebes Baldur-Team, kann man die "Red Robin" auch in diesen typischen Pflanzringen (die es in rot und grau gibt) einpflanzen und damit eine Hecke / Sichtschutz wachsen lassen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzringe sollten 40 cm Durchmesser haben und möglichst nach unten offen sein, so dass genügend Erdvolumen vorhanden ist. Dann ist eine Pflanzung möglich.

aus Neuruppin schrieb am :

Für welche Bodenarten ist dieser Strauch geeignet

Antwort von Baldur:

Feuchter, aber wasserdurchlässiger, humusreicher Boden.

aus Hilmersdorf schrieb am :

Bis wieviel Grad ist Photinia 'Red Robin' Winterhart?

Antwort von Baldur:

Winterhart bis ca. -15° bis -18° C. Da dieses Gehölz immergrün ist, muss auch im Winter eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein, damit keine Trockenschäden auftreten.

aus Mölln schrieb am :

Meine Red Robin Pflanzen haben ovale Löcher bekommen, kann es sein das, dass Schneckenfras ist, oder haben Sie eine andere Erklärung. Außerdem darf man die Pflanze nicht neben Schnittlauch pflanzen, da sie sonst eingeht.

Antwort von Baldur:

Ist es am Blattrand, dann sind es Schnecken.

aus Oedheim schrieb am :

Wann ist die beste Pflanzzeit und wie schnittverträglich ist die Mistel?

Antwort von Baldur:

Um ein Verkahlen zu verhindern und weil der junge Austrieb am schönsten gefärbt ist, sollten Sie die Photinia regelmäßig schneiden (bis Ende Juli). Sie können die Pflanzen Sept./Okt. oder März/April/Mai einpflanzen.

aus Eschershausen schrieb am :

ich möchte dies evtl. in Pflanztrögen als Hecke auf eine Mauer setzen. Frage: Ist dies ein Flachwurzler und ist im Winter auch Blattwerk daran? Standort ist bei mir Halbschatten bis Schatten?!

Antwort von Baldur:

Liebt einen feuchten, humosen Gartenboden. Bitte auch im Winter gießen, da die Pflanzen immergrün sind. Es handelt sich um einen Flachwurzler. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein.

aus Oberweis schrieb am :

Kann dieser Strauch auch als Formschnitthecke gesetzt werden?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Weidenberg schrieb am :

Ist diese Hecke giftig?? Blatt oder Beeren??

Antwort von Baldur:

Die Früchte sind giftig.

aus Langförden schrieb am :

Wie lange dauert es ca. bis dieser Strauch 2 m groß ist?

Antwort von Baldur:

Zuwachs ca. 50 cm pro Jahr

Packung
1 Pflanze
1 Packung
8.95 CHF
ab 5 Pack.
7.80 CHF / Packung
ab 10 Pack.
7.50 CHF / Packung

Wieder bestellbar ab Januar 2017.

Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn der Artikel wieder lieferbar ist

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Das könnte Ihnen auch gefallen