1. Start>
  2. Winterharte Stauden>
  3. Blumenstauden>
  4. Polarlicht

Polarlicht


Zu einem echten Pflanzen-Highlight wird diese atemberaubende, winterharte Stauden-Schönheit. Vom Frühjahr bis zum Herbst überrascht das Polarlicht mit seinen bizarren Blüten, die sich immer erst in den Abendstunden entfalten und ihre Schönheit zur Schau stellen. Das Schimmern der Pflanze erinnert an das Polarlicht, daher der Name! Das Polarlicht (Setcreacea hirsuta "Swifttale") ist eine lange blühende Staude für Beet & Kübel und ziert Garten, Terrasse und Balkon.

Die Blütezeit vom Polarlicht ist von Mai bis Oktober. Die mehrjährigen Stauden sind winterhart und werden ca. 40 cm hoch und lieben einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Abstand zwischen den Polarlicht-Stauden und zu anderen Pflanzen sollte 20 cm betragen.

Der Pflegeaufwand der Polarlicht-Pflanzen & ihr Wasserbedarf ist nur gering, vor allem im Winter braucht die Pflanze einen trockenen Standort. Bitte unbedingt Staunässe vermeiden und Jungpflanzen zum Überwintern mit ausreichend Winterschutz versehen. Von Mai bis zum Winter überraschen die Polarlichter mit ihren bizarren Blüten in Beet, Kübel & Garten. (Setcreacea hirsuta "Swifttale")

Art.-Nr.: 2928
Liefergrösse: 9x9 cm-Topf

'Polarlicht ' Pflege-Tipps

Blütezeit
Mai-Okt.
Wuchshöhe
40 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
20 cm
Pflegeaufwand
gering
Wasserbedarf
gering
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Polarlicht
 
 

Polarlicht - Bilder

  • Polarlicht
  • Polarlicht
  • Polarlicht

Meinungen unserer KundenPolarlicht

aus Lauf schrieb am :

Meine Polarlichter haben sich sehr schön entwickelt. Darf ich die verblüten Pflanzstengel abschneiden. Ich möchte den Kübel gerne geschützt unter dem Balkondach im Freien überwintern.

Antwort von Baldur:

Sobald die Stängel eingetrocknet sind, können Sie diese einkürzen.

aus Pfäffikon schrieb am :

Guten Tag Baldur team in was setze ich am besten das Polarlicht ein lg Daphne

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen nährstoffreiche, gut durchlässige Erde (z.B. Komposterde mit Sand und/oder Torf mischen).

aus Felsberg schrieb am :

Ich habe diese Pflanze geschenkt bekommen. Leider haben sie die Schnecken schon IM TOPF auf der Terrasse abgefressen, so dass ich sie nur auf der Fensterbank halten kann. Ihr solltet mal den Tipp geben, das Schnecken sie wohl lieben!

Antwort von Baldur:

Es ist richtig, dass die jungen Triebe vor Schnecken geschützt werden sollen.

aus Ebhausen schrieb am :

Guten Tag, ich interessiere mich für die Pflanze Polarlicht. Kann ich sie jetzt noch einpflanzen? Vielen Dank für eine Antwort.

Antwort von Baldur:

Wir liefern wieder zum optimalen Pflanztermin, ab 24.08.16.

aus Birkenfeld schrieb am :

Kann ich das Polarlicht auch in ein Zierkiesbeet pflanzen mit Vlies darunter ? Oder kann es sich dann nicht vermehren?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzung in ein Kiesbeet ist kein Problem, nur durch das Vlies wird sich die Pflanze nicht vermehren können.

aus Zug schrieb am :

Ich habe ein Polarlicht für den Balkon gekauft, bis jetzt wächst es sehr schön und ich freue mich wenn die ersten Blumen kommen. Nun zu meiner Frage: Ist das Polarlicht giftig für Katzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind schwach giftig.

aus Brandshagen schrieb am :

Habe mehrere Jahre diese wunderschöne Blume auf der Terrasse gehabt. Im letzten Jahr habe ich sie dann vermehrt und nach dem kurzen knackigen Winter scheint nicht eine Pflanze mehr zu kommen. Ich möchte diese Blume so schnell wie möglich wiederhaben.

Antwort von Baldur:

Gerade bei Jungpflanzen ist es wichtig, diese in jungen Jahren noch mit ausreichend Winterschutz zu versehen. Bitte unbedingt Staunässe vermeiden.

aus ch schrieb am :

letzes jahr habe ich einige pflanzen gekauft, die haben auch schön geblüht. leider treibt nun keine einzige der stauden aus - sind die pflanzen nicht mehrjährig? (eingepflanzt in eine rabatte 5-10 meter, im winter mit tannästen bedeckt)

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind winterhart, vertragen aber keine Staunässe. Eventuell ist der Boden noch nicht ausreichend erwärmt, so dass es noch etwas dauern kann.

aus Wien schrieb am :

Liebes Baldur-Team, kann ich das Polarlicht auch in einen Blumenkasten pflanzen, oder ist der Boden da nicht tief genug? Danke LG

Antwort von Baldur:

Besteht keine Staunässegefahr, können Sie die Pflanzen auch in einen Blumenkasten pflanzen.

aus Oberuzwil schrieb am :

Mein Polarlicht, das mir im letzten Jahr täglich viel Freude bereitet hat, ist leider beim Überwintern durch Trauermücken kaputt gegangen. Reicht es, wenn ich ein neues, das ich in den Steingarten setze, vor dem Schnee mit Tannenzweigen abdecke?

Antwort von Baldur:

Trauermücken sind ein Zeichen von zu nasser Erde. Bitte achten Sie auf gut durchlässigen Boden, da die Wurzel hier empfindlich reagieren. Eine Abdeckung mit Tannenzweigen ist ausreichend.

aus 86529 Schrobenhausen schrieb am :

Mein Polarlicht ist bereits 100cm Durchmesser und Blüht noch wann darf ich es teilen.

Antwort von Baldur:

Sobald sich die Pflanze eingezogen hat bzw. vor dem Neuaustrieb im Frühjahr ist eine Teilung möglich.

aus Neustadt a.Rbge. schrieb am :

Eine habe ich an eine verschenkt und eine selber behalten. Wir sind beide begeistert über die vielen tollen Blüten. Wirklich eine Bereicherung.

aus Pulheim schrieb am :

Super Blickfang auf meiner Terrasse. Ich habe die Pflanze im Frühjahr gekauft. Sie hat den ganzen Sommet geblüht, auch jetzt sind noch einige Blütten vorhanden. Toll.

aus Rohrbach schrieb am :

Mein Polarlicht ist ein Traum. Hat schon das erste Jahr geblüht und ungelogen über 30 Blüten gehabt. Zu meiner Frage: Wie kann ich diese Pflanze vermehren? Sie seht bei mir zuhause in einem Topf und der wird schon zu klein. Viele liebe Grüße

Antwort von Baldur:

Die Pflanze lässt sich während der Ruhephase sehr gut durch Teilung vermehren.

aus Seckau schrieb am :

Habe heuer ein Polarlicht gepflanzt und es blüht wunderschön!Hat sich zu einer schönen Pflanze entwickelt, brauchte aber Geduld! Steht als Kübelpflanze auf der Terrasse.Kann ich es im Topf bei 14-17° überwintern?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Schaafheim schrieb am :

Hallo! Habe die Pflanze vor Kurzem erhalten u auf der Terrasse in einen Kübel gepflanzt. Sie sieht sehr mitgenommen aus vom Transport, es ist nur ein Stängelchen (gelb) vorhanden. Lebt die Pflanze noch? Kann ich den Kübel in die volle Sonne stellen?

Antwort von Baldur:

Bitte etwas einkürzen, damit die Pflanze aus der Wurzel wieder neu austreibt. Da diese aus dem Treibhaus kommt, bitte langsam an die Sonne gewöhnen.

aus Gottenheim schrieb am :

Das Polarlicht hat den Sommer über kräftig geblüht. Jetzt sind seit einigen Tagen, die oberirdischen Teile gelblich (abgestorben). Sollten diese zurück geschnitten werden und wenn ja, wie weit? Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Sind die Teile komplett abgestorben, können diese bis auf Handbreite eingekürzt werden.

aus Emmen schrieb am :

Habe eine Frage Wie kann ich den Polarlicht über den Winter lagern. Muss ich diese Pflanzen abschneiden damit es nächstes Jahr wieder kommt! Muss ich diese Pflanzen abdecken über den Winter? Mit was?

Antwort von Baldur:

Bitte erst einkürzen, wenn der obere Teil abgestorben ist, da die Pflanze so Kraft für das nächste Jahr sammelt. Wir empfehlen eine Abdeckung mit z.B. Tannenreisig. Staunässe vermeiden, da die Pflanzen darauf empfindlich reagieren.

aus Königsee schrieb am :

Die Pflanze hat sich prächtig entwickelt und sie blüht immer noch. Wie überwintere ich sie richtig? Sie steht in einem großen Topf auf der Terrasse. Im Keller ist es warm und dunkel. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Viele Grüße M. F.

Antwort von Baldur:

Bei einer Kübelpflanzung empfehlen wir eine frostfreie, kühle Überwinterung. Ist dies nicht möglich, bitte den Topf sehr gut einpacken und auf einen guten Wasserablauf achten, da die Pflanze empfindlich auf Staunässe reagiert. Im Frühjahr zurückschneiden.

aus Emden schrieb am :

Blüht im ersten Jahr schon kräftig.

aus schweiz schrieb am :

guten tag ist die pflanze auch für die wohnung geeignet? freundliche grüsse

Antwort von Baldur:

Eine Unterbringung an einem nicht zu warmen Standort ist möglich. Hier wird die Pflanze aber trotzdem im Herbst eine Ruhephase einlegen und sich zurückziehen.

aus Thallwitz schrieb am :

Hallo, heute kam diese pflanze bei mir an, habe sie auch gleich eingepflanzt. Leider sind die Blätter abgegangen sie lagen im Paket. Hab sie eingepflanzt und hoffe sie treibt jetzt noch aus

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und verliert im Herbst ihr Blattwerk. Der Neuaustrieb erfolgt im Frühjahr, sobald der Boden sich ausreichend erwärmt hat.

aus winterthur schrieb am :

Was ist am besten als Winterschutz geeignet was man auf die Erde legen kann? Tannenzweige oder Reisig? Besten Dank

Antwort von Baldur:

Tannenzweige sind etwas dichter und halten etwas mehr die Kälte ab. Bitte achten Sie auf gut durchlässigen Boden, damit es nicht zu Staunässe kommt (vor allem während der Tauphase).

aus Dorsten schrieb am :

Ganz tolle Pflanze,blüht unheimlich schön. Mein Polarlicht steht im Pflanzring und möcht sie in ein Kübel pflanzen.Wann kann ich das machen und was muß ich beachten, damit sie mir nicht kaputtgeht.Das wäre sehr schade.

Antwort von Baldur:

Bitte warten Sie, bis der oberirdische Teil im Herbst abgestorben ist, dann können Sie die Pflanze problemlos umpflanzen.

aus Königsee schrieb am :

Ich habe die Pflanze jetzt ein viertel Jahr und sie entwickelt sich prächtig. Mittlerweile hat sie 4 Blüten. Sie ist ein richtiger Hingucker. Allerdings blüht sie morgens bis nachmittag. Woran kann das liegen? Sie steht geschützt auf d. Südterasse

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Lichtverhältniss öffnet sich die Blüte eigentlich erst in den Abendstunden. Vielleicht sind diese am gewählten Standort am Nachmittag bis zum Abend zu sonnig.

aus Gottenheim schrieb am :

Ich habe das Polarlicht vor 5 Wochen gepflanzt und es wächst prächtig. Seit einigen Tagen habe ich in der Erde kleine Fliegen bemerkt. Ist dies harmlos oder könnten die Insekten den Pflanzen schaden? Sollte ich hier etwas unternehmen? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Wird die Erde zu nass gehalten, kann es zu Trauermückenbefall kommen. Wir empfehlen hier die Anwendung von Gelbsteckern (z.B. Art. 3391) und bitte die Erde etwas abtrocknen lassen.

aus Hardthausen schrieb am :

Habe die Pflanze letztes Jahr gekauft. Mittlerweile kommen neue Triebe und ich freue mich schon auf die einzigartige Blüte! Diese wunderschöne Pflanze ist ein "MUSS" für Jeden der etwas Besonderes in seinem Garten haben möchte!

aus Wardenburg schrieb am :

Habe das Polarlicht im Mai 2013 erhalten. Hat auch geblüht. Leider hat sie den Winter im Beet (trotz Abdeckung) nicht überstanden. Planze war matschig in der Erde. Schade.

Antwort von Baldur:

Das hört sich nach Staunässe an. Bitte achten Sie auf gut durchlässigen Boden, damit es nicht zu Wurzelfäulnis kommt.

aus Oberuzwil schrieb am :

Hallo eignet sich das Polarlicht für einen Steingarten? Sollte es im Winter abgedeckt werden? Dankek kfür die Auskunft. M.

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in einen Steingarten ist sehr gut möglich. Wir empfehlen Winterschutz.

aus Radebeul schrieb am :

Ich habe das Polarlicht 2013 gekauft, hat wunderbar geblüht. Im Winter habe ich die Pflanze mir Reißig und Moos abgedeckt und geschützt gestellt. Wann kann ich mit dem Austrieb der Pflanze rechnen? Bis jetzt ist noch nichts zu sehen.

Antwort von Baldur:

Der Boden muss ausreichend erwärmt sein. Aufgrund der doch noch kalten Nachttemperaturen werden Sie sich hier noch etwas gedulden müssen.

aus Brandenburg schrieb am :

Bin wie immer sehr zufrieden mit der Lieferung, alles top, Freue mich, wenn das Polarlicht blüht.Tolle Auswahl!

30% RABATT!
Packung
1 Pflanze
alter Preis
8.95 CHF
1 Packung
6.20 CHF
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

Auslieferung 3-5 Werktage

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  19.65 CHF
Das könnte Ihnen auch gefallen