1. Start>
  2. Ziersträucher>
  3. Blühende Sträucher>
  4. Papageienpflanze

Papageienpflanze


Die Papageienpflanze Stauden bieten Ihnen einen tollen Anblick: Die Früchte dieser Stauden-Rarität sehen aus wie kleine Papageien. Zuerst erfreuen Sie die schön altrosa Blüten mit einem imposanten Duft und im Sommer ist die attraktive Papageienpflanze Staude (Asclepias syriaca) übersät mit einer großen Zahl papageienförmiger Früchte. Perfekt für Sonne und Halbschatten. Für Beete, Kübel und für die Vase!

Die Blütezeit der Papageienpflanze Stauden (Seidenpflanze) ist von Juli bis August, ab Ende August entwickeln sich die typischen Papageien-Früchte und können für ausgefallenen Dekorationen verwendet werden. Die winterharten, mehrjährigen Stauden werden 120 bis 150 cm hoch & sind pflegeleicht. (Asclepias syriaca)

Art.-Nr.: 3187
Liefergrösse: Größe I

'Papageienpflanze' Pflege-Tipps

Blütezeit
Juli-Oktober
Wuchshöhe
120-150 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
Einzelstellung
Pflegeaufwand
gering
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Papageienpflanze
 

Papageienpflanze - Bilder

  • Papageienpflanze
  • Papageienpflanze
  • Papageienpflanze
  • Papageienpflanze

Meinungen unserer KundenPapageienpflanze

aus CH 8617 Mönchaltorf schrieb am :

Ich habe heute 3 Knollen (Papageien) erhalten.Im Hinweis steht etwas von weissen Trieben. Habe aber keine entdecken können.Diese 3 Knollen eher als Stäbchen zu bezeichnen habe ich aber wie vorgeschrieben "eingepflanzt" in einem Kübel, richtig so ??

Antwort von Baldur:

Wenn Sie die Wurzeln waagerecht in die Erde gebracht haben, ist dies schon mal richtig. Es kann sein, dass sich noch keine Triebe vorhanden waren.

aus oldenburg schrieb am :

habe im Mai 3 papageienpflanzen gekauft und sie im kübel gepflanzt. sie sind bis heute nur max. 50 cm hoch und von blüte oder papageien keine spur.was hab ich falsch gemacht?was mache ich wenn jetzt der winter kommt? muss ich den kübel reinstellen?

Antwort von Baldur:

Im Pflanzjahr müssen die Pflanzen erst einmal Wurzel bilden, so dass die Kraft für Wachstum und Blüte gleichzeitig nicht ausreichend ist. In der Regel erscheinen die Blüten ab dem 2. bzw. 3. Standjahr. Bitte den Kübel gut einpacken.

aus Ennetmoos schrieb am :

Hallo liebes Baldur - Team Ich mõchte die Pflanze in einem Kübel auf der Terasse halten. Nun möchte ich fragen ob ich nur eine Knolle setzen soll oder ob ich alle setzen kann um eine schöne buschige Pflanze zu bekommen? Danke für die Antwort.

Antwort von Baldur:

Für einen Kübel mit ca. 30-40 cm Durchmesser ist eine Knolle/Pflanze ausreichend.

aus Wien schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team,ich habe vor ca. 4 Jahren die Papageienpflanze bei euch gekauft. Heuer das erste mal das die Pflanzen eine Höhe von 150cm haben. Bei einer Pflanze waren runde Kugerln wie Knospen drauf. Habe bis heute keine Papageien-Früchte!

Antwort von Baldur:

Die Knospen platzen auf und es bilden sich runde, rosafarbige Blüten. Nach der Blüte erfolgt die Fruchtbildung in Form von Papageien.

aus Pößneck schrieb am :

Ich hatte auch gekräuselte Blätter mit Ungeziefer. Ich habe nichts unternommen, denn die kleinen Würmchen waren bald geschlüpft und wieder weg. Danach wuchsen die Pflanzen ganz normal weiter.

aus Wien schrieb am :

Ist die Pflanze giftig? od. sind die Früchte doch essbar? es wäre toll wenn Ihr bei jeder Pflanze standardmäßg angeben könntet, ob. essbar/gifitg/bienenfreundlich. Danke im Voraus!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen/Früchte sind nur bei oraler Aufnahme giftig und sollten daher nicht verzehrt werden.

aus 73734 Esslingen schrieb am :

Eine fantastische Pflanze! Sie ist robust, duftet wunderbar , ist winterhart und in 3 Jahre im Garten, hat sie sich stark vermehrt.

aus Reinach schrieb am :

Hallo.Habe meine Pflanze dieses Jahr eingepflanzt und sie wachsen super heran. Jetzt ist mir aufgefallen das die Blätter sich kräuseln. Als ich unter die Blätter schaute sah ich das die Pflanze kleine gelbe Läuse hat. Welches Mittel schlagen Sie vor

Antwort von Baldur:

Es gibt von verschiedenen Anbietern sehr gute Mittel zur Blattlausbekämpfung.

aus Sulz schrieb am :

Hat etwas gedauert, bis sie angetrieben hat, dafür ist sie dann umso schneller gewachsen. Der vollsonnige Standort ist perfekt für sie. Ich freue mich schon auf das erneute austreiben

aus Schrems schrieb am :

Ich habe meine Papageienpflanze im Kübel gezogen und mit ca. 60 cm höhe im Garten eingesetzt. Nun meine Frage. Wie mach ich eine Wurzelsperre damit sie sich nicht zu arg ausbreitet? Sie sitzt zwischen 2 anderen Sträuchern.

Antwort von Baldur:

Sie können entweder einen ausreichenden großen Kübel (z.B. Maurerkübel) in der Erde versenken oder eine Wurzelsperre (z.B. Art. 1048) auslegen.

aus Ansfelden schrieb am :

Habe meine Papageinpflanzen in Kübeln gepflanzt und wo soll ich diese nun überwintern. Im kühlen Keller oder in der warmen Wohnung und wie oft soll ich diese giesen?

Antwort von Baldur:

Bitte bei ca. +10°C überwintern und nur soviel wässern, damit die Erde nicht komplett austrocknet.

aus Chemnitz schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team. Frage:Kann ich jetzt noch Papageienstauden bestellen und einpflanzen,oder ist es schon zu spät.

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, können Sie noch den ganzen Oktober problemlos pflanzen. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus 4020 Linz schrieb am :

Habe mir diese schöne Pflanze gekauft und alle 3 Wurzeln eingesetzt. Treiben wunderschön aus und sind schon ca. 40cm groß. Muß ich die 3 Pflanzen getrennt in Kübeln setzen oder kann ich alle 3 zusammen in einem Topf lassen ?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen, die Pflanzen im Herbst, nach der Entlaubung, jeweils in einen eigenen Kübel zu pflanzen.

aus 33758 Schloß Holte-Stukenbrock schrieb am :

Hallo + eine wunderschöne Gartenzeit euch allen. Wir haben diese Papageien-Stauden schon mehrere Jahre,sie machen uns viel Freude,vor allem weil an den Blüten immer sehr viele Hummeln sich tummeln,nur kommen leider keine Papageien an die Stauden?

Antwort von Baldur:

Bilden sich keine Früchte, liegt dies in der Regel daran, dass die Blüten nicht bestäubt wurden, was allerdings nicht nachvollziehbar ist, da sich Hummeln an den Blüten befinden. Vielleicht hilft es, wenn Sie etwas mit einem Pinsel nachhelfen.

aus Kleinniedesheim schrieb am :

Hallo, ich habe viele Pflanzen von Baldur gekauft und bin sehr zufrieden - auch mit dem Service. Meine PapageienStaude blüht jetzt das erste Mal, aber alle Triebe sitzen voll kl. schwarzer Fliegen. Was kann ich tun? Wie bekomme ich die wieder weg?

Antwort von Baldur:

Wenn es sich nicht um Blattläuse handelt, sind es vielleicht Trauermücken, welche sich in der Erde befinden. Hier können Gelbtafen (z.B. Art. 3321) Abhilfe schaffen.

aus München schrieb am :

Ich habe gelesen, dass die Papageienpflanze wöchentlich gedüngt werden soll. Wenn das stimmt: mit was? und von wann bis wann?

Antwort von Baldur:

Es ist ausreichend, wenn Sie die Pflanzen bei Austriebsbeginn mit Hornspänen oder Langzeitdüngeperls versorgen.

aus Rietberg schrieb am :

Ich bin absoluter Fan von Baldur-Garten.de!Jetzt habe ich aber doch mal eine Frage,ich habe Anfang Febuar unter anderem die Papageienpflanze erworben.Sie ist auch gut im Kübel angegangen,doch jetzt bekommt sie gelbe bzw.braune Blätter.Was ist falsch

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie darauf, dass die Pflanzen keine "nassen Füße" bekommen. Überschüssiges Wasser muss gut ablaufen können, da diese empfindlich auf Staunässe reagieren. Nicht zu nass halten.

aus Siegen schrieb am :

Hallo, eine Frage: ich habe die 3 Stauden (3 kurze Ästchen mit weißen ??Trieben/Wurzeln??Müssen die unter die Erde weil es Wurzeln sind oder sind es Triebe?Den Zweig waagerecht oder senkrecht in die Erde und die weißen Wucherungen rausschauen lassen?

Antwort von Baldur:

Bitte waagerecht in die Erde legen, die weißen Triebe nach oben und ganz wenig aus der Erde schauen lassen.

aus Zürich schrieb am :

Ich habe die Papageienpflanze auch bekommen,und am gleichen Tag gepflanzt. Nun sind die Triebe allesammt abgefallen ?? sind die nun kaputt.

Antwort von Baldur:

Es kann sein, dass die frischen Triebe eventuell den kalten Nachttemperaturen zum Opfer gefallen sind. Die Pflanze wird wieder neu austreiben.

aus mönchengladbach schrieb am :

Ich hätte mal ein anliegen, ich habe 3 knollen bekommen, die jetzt gott sei dank nach wochen augeschlagen sind, ich habe diese 3 knollen in einem grossen topf gepflanz, kann ich das so lassen weil ich die als kuebelpflanze haben moechte.

Antwort von Baldur:

Für den Anfang ist dies sicher kein Problem. Später sollten Sie die Pflanzen aufgrund des starken Wachstums vereinzeln.

aus Bayreuth schrieb am :

Kann man diese Staude auch als Kübelpflanze benutzen???

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus prichsenstadt schrieb am :

Ich habe heute meine papageienpflanzen bekommen nun habe ich eine Frage es sind zwei braune Stängel mit weißen austreiben müssen die weißen Stängel aus der Erde schauen oder sollten sie in der Erde sin

Antwort von Baldur:

Bitte die weißen Triebe 1-2 cm aus der Erde schauen lassen.

aus Attendorn schrieb am :

Ich habe den Blog zu der Papageienpflanze gelesen, und weiss jetzt, dass sie giftig ist. Sind Berührungen mit Pflanzenbestandteilen generell gefährlich und wenn ja, was bewirken sie. Wie schützt man mit Kinder und Tiere davor? und Tieren um?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen/Früchte sind nur bei oraler Aufnahme giftig und sollten daher nicht verzehrt werden.

aus Grasswil schrieb am :

Die Pflanzen sind schön, wie beschrieben. Man wird sie nur nie mehr los. Machen Ausläufer von 5 m und mehr, leider auch in die benachbarte Weide (Schafe), was bei Giftigkeit sehr unangenehm ist. ich würde sie nie mehr pflanzen. Wurzelsperre vorsehen.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bilden Ausläufer, daher ist eine Wurzelsperre empfehlenswert.

aus Greven schrieb am :

Habe meine Papageienpflanzen in Kübeln gepflanzt und im Winter ohne sie abzudecken draußen gelassen, muss ich jetzt bangen, dass sie den Winter nicht überstanden haben? bis jetzt sieht man nämlih noch nichts.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen ausreichend Wärme für den Austrieb. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Unna schrieb am :

Habe gehört ,das es verschiedene Arten (Sorten) Farben gibt stimmt das ? LG Petra

Antwort von Baldur:

Uns sind diese Pflanzen nur mit kleinen, purpurrosa Blüten bekannt.

aus Frankfurt am Main schrieb am :

Ich habe von meiner Mutter die Früchte/Papageie bekommen. Nun sind die Rücken aufgeplatzt und der Samen mit Federn kam herraus. Den Samen habe ich von den Federn getrennt, wie kann ich nun die Samen einpflanzen? Benötige ich Anzuchtserde..?

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, die Samen vorkeimen zu lassen (z.B. in nasse Küchentücher einpacken und warm stellen). Sobald die Hülle aufbricht, können Sie die Samen in Blumenerde einpflanzen.

aus CH - Weinfelden schrieb am :

Genau wie schon viele von Euch beschrieben haben war das mit meiner Papageienpflanze auch : magerer Wuchs im ersten Jahr,im 2.Jahr verschwunden und ich dachte das war`s... das dritte Jahr nun kräftige Stiele mit Blüten und vielen schönen Papageien !!

aus greiz schrieb am :

ich habe die Papageienblume immer bewundert. Sie ist eine echte Schönheit

aus ahaus schrieb am :

Hallo ich habe die Pflanze letztes Jahr Geschenkt bekommen wie kann ich Ableger davon nehmen und könnte ich sie umpflanzen

Antwort von Baldur:

Die Pflanze kann durch Stecklinge vermehrt werden. Einfacher ist die Vermehrung durch Samen, welche sich in den "Papageien" befinden.

aus Magdeburg schrieb am :

Habe diese Pflanze im Garten meiner Oma entdeckt,die leider dieses Jahr verstorben ist und dachte anfangs an Unkraut..Nun weiß ich endlich den Namen dieser Pflanze! Und ich bin total begeistert-absolut schöne Blüten und ein betörender Duft.

aus Wirges schrieb am :

Hallo wie breit wird die Pflanze?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet Ausläufer, daher ist eine Wurzelsperre empfehlenswert.

aus Bad Dürrenberg schrieb am :

Habe die Pflanze voriges Jahr in Garten gepflanzt und leider ist sie eingegangen.Aber ich habe mich geirrt,jetzt sehe ich, daß sie wieder austreibt,was mich sehr freut.Hoffentlich blüht sie dann auch dieses Jahr noch

aus Bingen schrieb am :

Hallo Baldur-Team, ich habe die Pflanze letztes Frühjahr gepflanzt und sie ist auch gut angewachsen.Jetzt nach dem Winter ist von der Pflanze nichts mehr zu sehen, obwohl sie einen Winterschutz hatte.Kann es sein, dass sie noch doch noch kommt?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und ziehen sich in die Wurzel zurück. Sobald der Boden sich ausreichend erwärmt hat, treiben diese sicher wieder aus.

aus Giswil schrieb am :

Habe mitte Oktober Papageienpflanze erhalten. Nun ist es zu spät diese noch zu pflanzen und wenn ja, wie soll ich diese überwintern? Vertrocknen diese nicht? Besten Dank für Ihre Antwort

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen problemlos in einen Kübel pflanzen und bei ca. +10°C – 15°C überwintern. Die Pflanzen mäßig feucht halten, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Bochum schrieb am :

Habe die Pflanzen seit letztem Jahr. Sie haben noch nicht geblüht, sind aber gut gewachsen. Müssen die Pflanzen im Herbst zurückgeschnitten werden?

Antwort von Baldur:

Im Garten gepflanzt zieht sich die Pflanze im Herbst in die Wurzel zurück und kann dann zurückgeschnitten werden. In der Regel erscheinen die Blüten ab dem 2. bzw. 3. Standjahr. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Dieburg schrieb am :

habe diese Pflanze jetzt im 2. Jahr und dieses Jahr hat sie zum erstenmal geblüht. Jetzt hängen ein par Früchte dran, die tatsächlich wie Papageien aussehen. Wie lange halten die Früchte und sind diese giftig?

Antwort von Baldur:

Trocknet die Frucht ein, platzt diese am "Rücken" auf und die darin enthaltenden Samen kommen zum Vorschein. Die Früchte/Samen sind giftig.

aus Dieburg schrieb am :

habe diese Pflanze jetzt im 2. Jahr und dieses Jahr hat sie zum erstenmal geblüht. Jetzt hängen ein par Früchte dran, die tatsächlich wie Papageien aussehen. Wie lange halten die Früchte und sind diese giftig?

Antwort von Baldur:

Trocknet die Frucht ein, platzt diese am "Rücken" auf und die darin enthaltenden Samen kommen zum Vorschein. Die Früchte/Samen sind giftig.

aus St. Egidien schrieb am :

Hallo liebes Team! Habe meine Papageienpflanze jetzt das zweite Jahr. Sie wächst super, aber leider blüht sie nicht und bekommt keine Früchte. Muß ich da was beachten, das sie blüht und Frücht bekommt? Vielen schon mal im vorraus.

Antwort von Baldur:

Schneiden Sie die Pflanze jetzt noch zurück und düngen Sie diese etwas. Der Fruchtansatz erfolgt in der Regel ab dem 2. -3. Standjahr.

aus St. Egidien schrieb am :

Hallo liebes Team! Habe meine Papageienpflanze jetzt das zweite Jahr. Sie wächst super, aber leider blüht sie nicht und bekommt keine Früchte. Muß ich da was beachten, das sie blüht und Frücht bekommt? Vielen schon mal im vorraus.

Antwort von Baldur:

Schneiden Sie die Pflanze jetzt noch zurück und düngen Sie diese etwas. Der Fruchtansatz erfolgt in der Regel ab dem 2. -3. Standjahr.

aus Klimbach schrieb am :

Habe meine Pflanzen heute bekommen. Bei einem Pflänzchen ist der Stängel abgebrochen. Soll ich die Wurzel trotzdem pflanzen? Kommt sie wieder?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze treibt sicher aus der Wurzel wieder aus.

aus Klimbach schrieb am :

Habe meine Pflanzen heute bekommen. Bei einem Pflänzchen ist der Stängel abgebrochen. Soll ich die Wurzel trotzdem pflanzen? Kommt sie wieder?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze treibt sicher aus der Wurzel wieder aus.

aus Gettnau schrieb am :

woran liegt es dass meine stauden nicht mehr ausgeschlagen haben? ich habe sie das letzte Jahr bekommen. ich bin so enttäuscht freute mich so auf dieses jahr wenn ich sie sehe Blühen.

Antwort von Baldur:

Papageien Pflanzen treiben relativ spät aus. Der Boden muss ausreichend erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Gettnau schrieb am :

woran liegt es dass meine stauden nicht mehr ausgeschlagen haben? ich habe sie das letzte Jahr bekommen. ich bin so enttäuscht freute mich so auf dieses jahr wenn ich sie sehe Blühen.

Antwort von Baldur:

Papageien Pflanzen treiben relativ spät aus. Der Boden muss ausreichend erwärmt sein. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus 35447 Reiskirchen schrieb am :

Hallo! Meine Papageienpflanze habe ich letztes Jahr bekommen. Letztes Jahr war sie "nur" 3 armselige dünne Stengelchen. Dieses Jahr treibt sie wie verrückt aus und hat je Stengel mehrere buschige neue Triebe. Kann ich dieses Jahr mit Blüten rechnen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können bereits in diesem Jahr mit Blüten rechnen.

aus Winzerhausen schrieb am :

Habe meine Pflanzen ende Oktober bekommen und eingepflanzt, glaube sie haben den Winter nicht überlebt. Zeigen absolut kein Leben!!!!!!!!!

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden sich ausreichend erwärmt hat, treiben die Pflanzen sicher aus. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Österreich schrieb am :

Ich würde gerne wissen, ob die Papageipflanze giftig ist. Und wenn wie sehr. Ich habe einen Hund und der vergreift sich manchmal an meinen Blumen. DANKE

Antwort von Baldur:

Die Pflanze, aber vor allem auch der Milchsaft ist giftig.

aus Apolda schrieb am :

Hallo tolles Baldurteam. Habe heute die Papageienpflanze bekommen und bedanke mich dafür. Die Pflanzen sind in kleinen Töpfen und sehr naß. Soll ich diese lieber in etwas größere Töpfe und trockene Erde einsetzen???

Antwort von Baldur:

Ja, bitte umpflanzen und trocken halten.

aus Waldfischbach schrieb am :

Hallo, habe diese Woche die Pflanzen erhalten. Wenn ich Sie jetzt in Kübeln im Haus halte, muß ich Sie dann regelmäßig gießen?

Antwort von Baldur:

Sie kann in der Wohnung überwintert werden, aber bitte sehr trocken halten.

aus Selb schrieb am :

Hallo liebes Team. Ich möchte mir diese Pflanze auch zulegen, nur weiß ich nicht was die Pflanze bevorzugt (Standort, Bodenbeschaffenheit und Bodenanspruch).

Antwort von Baldur:

Die Papageien-Pflanze liebt eher trockene Standorte in sonniger Lage. An den Boden stellt sie keine besondere Ansprüche.

aus berlin schrieb am :

hallo, ich habe heute die pflanzen bekommen kann ich sie jetzt im garten pflanzen oder im winter im haus lassen?? (eingepflanzt)

Antwort von Baldur:

Im Garten gepflanzt zieht sie sich im Herbst in ihre Wurzeln zurück. Bitte mit Reisig abdecken. Pflanzen, die in Töpfen sitzen, sollten im Spätherbst in die Wohnung oder in den Wintergarten geholt werden.

aus rostock schrieb am :

habe dieses jahr die papageiblume bekommen. sie ist gut gewachsen, doch nun bekommt sie braune blätter. sie steht im gr. kübel in meinem garten an sonniger stelle. was kann ich machen, damit sie wieder gesund aussieht, oder wird sie im herbst braun?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst.

aus Unterhaching schrieb am :

freue mich darüber das ich sie bekommen habe möchte nur wissen ob ich sie diesen herbst schon drausen setzen kann.

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen sind winterhart und können im Herbst ins Freiland gepflanzt werden.

aus Ludwigshafen schrieb am :

Hey habe die Pflanze jetzt seit Frühjahr, ist super gewachsen! toll!! jetzt ist sie so groß, das sie andauernd umfällt! braucht sie Ranghilfe, oder sowas? m.f.G.

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Pflanze mit sehr kräftigem, aufrechtem Wuchs. Junge Pflanzen können Sie mit einem Pflanzstab stabilisieren. Eine Rankhilfe ist nicht erforderlich.

aus Ludwigshafen schrieb am :

Bei euch findet man immer aussergewöhnliches. Super weiter so. Nun noch eine Frage. Kann man die Papageien-Planze auch in einen Kübel planzen und wie groß sollte dieser sein?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanze problemlos in einen Kübel pflanzen. Dieser sollte ca. 30-40 cm Durchmesser haben.

aus Dillenburg schrieb am :

Hallo Baldur Team, kann ich die Papageien-Pflanze auch im Kübel halten wenn ja wie groß sollte der Kübel sein??? Vielen Dank ihr seid Spitze!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von Baldur:

Die Pflanze kann sehr gut in einen Kübel mit ca. 30-40 cm Durchmesser gepflanzt werden.

aus Vogelsdorf schrieb am :

Ich hatte die Papageienpflanze im Frühjahr bestellt, war aber leider ausverkauft. Wann bzw. bis wann kann man sie pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Auslieferung erfolgt zum optimalen Pflanzzeitpunkt im September und Oktober.

aus Kolkwitz schrieb am :

Wie groß sollte der Pflanzenabstand sein (Hecke) bei meheren Pflanzen.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 5 Pflanzen pro Meter. Bitte beachten Sie, dass diese Pflanze nicht immergrün ist und sich im Herbst in die Wurzel zurückzieht.

aus Porta Westfalica schrieb am :

Hallo. Ich wollte mal fragen ob die Pflanze zurückgeschnitten werden muß? Wenn ja, wann? MfG

Antwort von Baldur:

Die Pflanze zieht sich im Herbst in die Wurzel zurück. Im Frühjahr erfolgt der Rückschnitt.

aus bottrop schrieb am :

wie groß sollte der kübel sein??

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte ca. 30-40 cm Durchmesser haben.

aus Kirchhundem schrieb am :

Wirklich gut gemachter, informativer Internetauftritt. Würde die Planze auch mit einem Halbschattigen Standort (Nur leichte Morgen - Mittagssonne) zurechtkommen? Gruß Alex

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bevorzugt einen vollsonnigen Standort, kommt aber auch gut mit einem halbschattigen Standort zurecht.

aus Ludwigshafen schrieb am :

Hab diese Pflanze jetzt bekommen, kann ich diese sofort einpflanzen, oder soll ich besser noch warten? Wenn ja bis wann? m.f.G.

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden frostfrei ist und keine Nachtfröste mehr erwartet werden, können Sie die Pflanze auspflanzen.

aus Zellertal schrieb am :

Ist diese mehrjährige Pflanze winterhart und kann im Garten verbleiben? Wenn nicht, wie wird sie über den Winter gebracht? Im warmen Haus oder kalten Keller?

Antwort von Baldur:

Ja, die Papageien-Pflanze ist mehrjährig und kann im Freiland überwintert werden.

aus illingen schrieb am :

Hallo, Ist diese Pflanze giftig für Katzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze produziert einen milchigen Saft, dieser ist giftig.

aus Dieburg schrieb am :

kann man die Pflanze auch im Kübel kultivieren?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Papageien-Pflanze problemlos im Kübel kultivieren.

aus Wetzikon (CH) schrieb am :

Schön, dass ich diese Pflanze wieder gefunden habe. Frage, kann diese Pflanze auch in einem entsprechend grossen Topf gepflanzt werden?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze kann problemlos im Kübel kultiviert werden.

aus Weilburg schrieb am :

Ich freue mich das ich diese Pflanze bei ihnen gefunden habe. Sie stand bei mir jahrelang im Garten, zur Freude der Insekten und Kinder. Pflegeleicht. Pflanzort nicht in der Nähe von Beeten, sie wandert

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet Ausläufer. Diese können Sie problemlos mit einer Wurzelsperre eingrenzen.

Packung
3 Knollen
1 Packung
13.50 CHF

Wieder bestellbar ab Januar 2017.

Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn der Artikel wieder lieferbar ist

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Das könnte Ihnen auch gefallen