1. Start>
  2. Heckenpflanzen>
  3. Heckenpflanzen A-Z>
  4. Bambushecke>
  5. Winterharte Bambus-Hecke

Winterharte Bambus-Hecke


Die dekorativ immergrün belaubte, winterharte Bambushecke wird schnell zum idealen Sichtschutz in Ihrem Garten! Sie „filtert“ schlechte Luft & Straßenlärm und hält das ganze Jahr über ungebetene Blicke fern, denn sie wächst schön dicht und bleibt auch im Winter grün! Die winterharte Bambushecke (Fargesia murielae "Simba", auch als Löwen- oder Mähnenbambus bekannt ) ist horstbildend, was eine Rhizomsperre unnötig macht. 10 Pflanzen reichen für 5 Meter Hecke.

Die winterharte Bambushecke erreicht eine Höhe von ca. 250 cm. Die mehrjährigen, winterharten Bambushecken gedeihen an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. Die Bambuspflanzen sollten in einem Pflanzabstand von 40-60 cm eingepflanzt werden.

Der Pflegeaufwand ist bei der winterharten Bambushecke gering & der Wasserbedarf ist mittel bis hoch. (Fargesia murielae "Simba")

Art.-Nr.: 1045
Liefergrösse: 9x9 cm-Topf, ca. 20-30 cm hoch

'Winterharte Bambus-Hecke' Pflege-Tipps

Wuchshöhe
ca. 250 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
40-60 cm
Pflegeaufwand
gering
Wasserbedarf
mittel - hoch
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Winterharte Bambus-Hecke
 

Winterharte Bambus-Hecke - Bilder

  • Winterharte Bambus-Hecke

Meinungen unserer KundenWinterharte Bambus-Hecke

aus Braunschweig schrieb am :

Hallo, ich möchte eine große Fläche meines Gartens zum dichten Dschungel machen und verwildern lassen.. Ist diese Pflanze dafür die Richtige und kann ich die ohne Pflege (düngung, bewässerung etc) einfach wachsen lassen ?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine horstbildende Sorte, welche sich nicht im ganzen Garten ausbreitet. Ohne Wurzelsperre ist dies bei Art. 1058 der Fall (Achtung: Nachbarn). Eine ausreichende Bewässerung und Düngung sollte allerdings gewährleistet.

aus Halle schrieb am :

Hallo, ich habe diesen Bambus vor etwa 4 Wochen gepflanzt und habe ihn auch immer fleißig gepflegt. Jetzt bekommt er gelbe Blätter. Ist das im Herbst normal oder habe ich etwas falsch gemacht?

Antwort von Baldur:

Gelbe Blätter sind nicht normal und können ein Zeichen dafür sein, dass der Wasserhaushalt nicht ausgeglichen ist. Bitte passen Sie diesen den jeweiligen Temperaturen an und vergessen Sie nicht an frostfreien Tagen zu wässern.

aus Ferlach schrieb am :

Unser Bambus ist jetzt 1 Jahr alt und erst ca 30cm hoch, ist bereits in die Breite gewachsen, aber wie lange dauert es, dass der höher wird? Danke liebe Team

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet im Pflanzjahr ihr Wurzelwerk aus. Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, beginnt das Höhenwachstum.

aus Wehnde schrieb am :

Hallo. Der Bambus steht jetzt 2 Jahre und ist schon ziemlich breit und auch schon gut in die Höhe gewachsen, als Hecke. Wann und wie am besten schneiden?

Antwort von Baldur:

Sie die Triebe nach ihren Wünschen immer 1 cm über der Verzweigung zurückschneiden. Hier eignet sich das Frühjahr am Besten dafür.

aus Perchtoldsdorf schrieb am :

Hallo, wieviel Abstand muss man zu einem Weg oder zu einem Zaun halten? Auch 40-60 oder mehr? LG Sanny

Antwort von Baldur:

Da der Wurzelstock mit der Zeit einen Durchmesser bis 1m erreichen kann, sollten Sie mindestens 1m Abstand einhalten.

aus Wien schrieb am :

Hallo, ist dieser Bambus "schnellwachsend" ? Wie lange benötigt es im Durschnitt dass eine Höhe von ca 2 metern erreicht wird ? Danke

Antwort von Baldur:

Je nach Bodenbeschaffenheit und Witterung wachsen die Pflanzen ca. 30-50 cm im Jahr.

aus winterthur schrieb am :

ich suche dringend eine pflanze ungiftig da ich hunde han die ich als sichtschutz auf meinem balkon verwenden kann. wie ist die liefergrösse und wie schnell würden die ca wachsen? hätten sie evt eine alternative?

Antwort von Baldur:

Die aktuelle Liefergröße finden Sie immer direkt unter der Artikel-Nr.. Je nach Bodenbeschaffenheit wachsen die Pflanzen ca. 30-50 cm im Jahr. Die Pflanzen sind nicht giftig.

aus Wien schrieb am :

Hallo! Kann ich diesen Bambus mit Eurer Hybiskus-Hecke kombinieren? 1 x Bambus 2-3x Hibiskus, 1 x Bambus etc... vertragen sich diese Pflanzen oder stören Sie sich eher?

Antwort von Baldur:

Bambus hat einen erhöhten Wasserbedarf. Wenn Sie die Versorgung gewährleisten können, ist eine gemeinsame Pflanzung kein Problem.

aus A-3595 Brunn an der Wild schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team. Bambushecke(10 Stück 79,--). Ich möchte eine steile Abgrenzung begrünen,Bodenbeschaffenheit nicht sehr gut (sandige Erde mit kleinen Steinen).Sehr sonnig. soll ich als Zusatz Bambuserde oder Dünger geben.

Antwort von Baldur:

Das Erdreich muss soweit aufbereitet werden, dass dieses Wasser gut speichern kann und nicht zu schnell austrocknet. Es reicht nicht aus, nur Dünger einzuarbeiten.

aus Rüsselsheim schrieb am :

Liebes Baldur-Team, zwei Fragen: wie groß (cm) sind die Pflanzen bei Lieferung und welche Art Blumenerde wird für die Haltung in Töpfen empfohlen? Besten Dank & Grüße RR

Antwort von Baldur:

Die aktuelle Liefergröße finden Sie immer direkt unter der Artikel-Nr.. Wir empfehlen Erde für Kübelpflanzen mit einem leichten Lehmanteil.

aus Solms schrieb am :

Kann ich die Pflanzen jetzt schon einpflanzen, obwohl es eventuell nochmal leichten Frost gibt?

Antwort von Baldur:

Der Boden muss für die Pflanzung frostfrei sein.

aus Schleinbach schrieb am :

Mehrjährig hat eine Begrenzung nach Jahren? Wir würden schon gerne etwas setzen was nur einmalig gemacht werden muss. Danke für Ihr Antwort MfG Alexandra P.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind mehrjährig, so dass Sie sicher über Jahre Freude an den Pflanzen haben.

aus Jugenheim schrieb am :

Hallo, wurzelt der Bambus eher in die Tiefe oder in die Breite? Kann der Bambus bei Bebarf einfach von oben gerade gekürzt werden? Vielen Dank und vile Grüße.

Antwort von Baldur:

Diese Sorte wurzelt überwiegend flach. Hinweise zum Schnitt finden sie nebenstehend unter Pflege-Tipps.

aus Aulendorf schrieb am :

Wie ist das bei dieser Hecke mit dem Rückschnitt? Und wie breit wird sie cirka? Könnte ich sie in cirka 50 cm Abstand zu Rosenstöcken an den Zaunrand pflanzen (Nord-Westseite)?

Antwort von Baldur:

Je nach Standort beträgt die Wuchsbreite 100 cm bis 250 cm. Sie können die Wuchshöhe durch Rückschnitt und die Wuchsbreite mit einer Wurzelsperre begrenzen.

aus Sulzbach schrieb am :

Wir konnten beim wachsen zuschauen. Wir können die Pflanzen nur empfehlen!!

aus Neuerburg schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, ich möchte mich auf dem Weg mal bei Ihnen bedanken. Schon oft habe ich Pflanzen bei Ihnen bestellt und war immer sehr zufrieden. Heute kamen nun meine 20 Bambus-Hecken bei mir an, wieder liebevoll verpackt DANKE !!!!!

aus Luzern schrieb am :

Guten Tag ich möchte auf meiner Terrasse einen Sichtschutz machen der 365 Tage hält.. ist die Wahl von Eternit Topf (http://www.garden-styling.ch/product_twista) mit diesen winterharten Bambus ok? Wieviele Pflanzen brauche ich pro Topf?

Antwort von Baldur:

Damit die Erde nicht zu schnell austrocknet, sollte der Kübel je Pflanze ca. 50-80 cm Durchmesser haben. Bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Eberswalde schrieb am :

Kann die Bambushecke nur von März bis Mai gepflanzt werden oder ist auch eine Herbstpflanzung möglich und Erfolg versprechend?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können auch sehr gut im Herbst gepflanzt werden. Der Boden ist dann noch ausreichend erwärmt und wieder feucht, so dass das Anwachsen erleichtert wird.

aus Groß Escherde schrieb am :

Anfang April gepflanzt. Sie sind jetzt schon bei 40!cm. Liebevoll gepflegt natürlich.

aus Berlin schrieb am :

Ich bin etwas verwirrt. Mal wird geschrieben ich benötige für diesen Bambus eine Wurzelsperre und mal steht, dass ich keine benötige. Brauche ich nun eine oder nicht. Ich möchte gern eine Hecke für 10 Meter setzen.

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist horstbildend. Wir weisen nur auf eine Wurzelsperre hin, da der Wurzelstock mit der Zeit einen Durchmesser bis 1 m erreichen kann und dies in kleinen Gärten bzw. in Grenznähe etwas störend werden könnte.

aus Gloggnitz schrieb am :

Letztes Jahr gesetzt, dachte ich müsste länger warten. Er ist aber sehr gut gewachsen und wird auch hoffentlich gut über den Winter kommen.

aus Polle schrieb am :

vor 3 Jahren erworben, die neuen Triebe wuchsen bisher ca. 30cm pro Jahr, sehr gesund, kräftig, nur minimaler Laubabwurf. Die diesjährigen Triebe sind 50cm länger als die letzten, sehr zu empfehlen

aus Hopfgarten im Brixental schrieb am :

Wir sind gerade auf der Suche nach einer geeigneten Hecke und die Bambushecke würde uns sehr gut gefallen. Im Winter ist es jedoch durchaus möglich, dass es über Nacht 1-1,5m schneit. Halten die Bambuszweige solchen Massen Stand?

Antwort von Baldur:

Die Zweige werden sehr wahrscheinlich durch die Schneelast auf den Boden gedrückt.

aus Würzburg schrieb am :

Stimmt es, dass der Bambus seine Blätter im Winter verliert und sehr viel Dreck macht? Wie schneidet man die Hecke?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist immergrün und behält im Winter ihre Blätter. Bitte an frostfreien Tagen wässern, damit kein Trockenschaden entsteht und die dürren Blätter abfallen. Die Triebe immer 1 cm über der Verzweigung zurückschneiden.

aus Neuburg am Rhein schrieb am :

Ich würde gern die Bambushecke in längliche Kübel Tröge als Sichtschutz um meine Hütte/Schuppen pflanzen. Funktionier die Bepflanzung auch in Kübel? Was für Kübelabmessungen sind für wie viele Pflanze ratsam. Vielen Dank im Voraus.

Antwort von Baldur:

Bei der Kübel-Pflanzung achten Sie bitte darauf, dass der Kübel je Pflanze mindestens einen Durchmesser von 50-80 cm hat, damit die Erde genug Wasser speichern kann.

aus Groß-Gerau schrieb am :

Wie hoch wächst denn der Bambus pro Jahr? Die Pflanzen sind zum Lieferzeitpunkt 15cm hoch. Wann erreichen sie die 2,50m? Vielen Dank für eine kurze Info

Antwort von Baldur:

Je nach Bodenbeschaffenheit wachsen die Pflanzen ca. 30-50 cm im Jahr.

aus Morschen-Binsförth schrieb am :

Hab gern BambuschPlanzen Zuerst möchte Ihnen fragen also bei uns wo ich möchte einplanzen möchte Da sind oft starker Wind Geschütz Ist Ok ???

Antwort von Baldur:

Da der Wind die Blätter austrocknet, muss eine ausreichende Bewässerung (auch im Winter an frostfreien Tagen) gewährleistet sein.

aus Dreibrück schrieb am :

Ich habe die bambushecke (10pflanzen) mit angegebenen Pflanzenabstand und Wurzelbarriere vor 8 Wochen gepflanzt, wann kann ich mit ersten Wachstumsergebnissen rechnen?

Antwort von Baldur:

Am Anfang wachsen die eher etwas langsam, da diese sich erst vollkommen verwurzeln müssen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Limbach-Oberfrohna schrieb am :

ich habe 2011 diese Hecke gepflanzt,sie ist so wunderschön dicht und hoch geworden, ich bin so begeistert, ist immer wieder schön anzuschauen. 1 Frage habe ich noch, ist dieser Bambus für Kaninchen giftig?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind für Kaninchen nicht giftig.

aus Zürich schrieb am :

Ich möchte ca. 10 Meter Bambus- und Kirschloorbeer-Hecke in Töpfen auf einer Terrasse ziehen. Ist das möglich? Wieviele Pflanzen sind nötig? Und wie gross müssen die Töpfe sein (Durchmesser, Höhe), damit die Hecken wunschgemäss wachsen?

Antwort von Baldur:

Je Pflanze sollte der Kübel einen Durchmesser von 50-80 cm haben, damit die Erde nicht zu schnell austrocknet. Bitte achten Sie auch im Winter an frostfreien Tagen auf eine ausreichende Bewässerung, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Biel schrieb am :

Hätte gern eine Bambushecke auf meiner Terrasse als Sichtschutz. Was für Töpfe brauch ich dafür und wie viele? (Ca 5m lang) und wieviel Pflanzen und ist das möglich? Hab Abendsonne. Danke schön mal

Antwort von Baldur:

Damit die Erde nicht zu schnell austrocknet, empfehlen wir je Pflanze einen Kübel mit ca. 50-80 cm Durchmesser. Frostfestes Material ist von Vorteil.

aus Wetzlar schrieb am :

Ich hätte eine Frage: Wir haben ein großes Eckgrundstück und müssen den vermoderten Zaun entfernen. Eignet sich dieser Bambus als eine Hecke, durch die der Hund nicht durchkommt? Heißt, brauchen wir noch einen extra Zaun für den Hund?

Antwort von Baldur:

Da Bambus einen eher lockeren Wuchs hat, wollen wir nicht ausschließen, dass der Hunde durch die Hecke kommt.

aus Neckartenzlingen schrieb am :

Ich möchte ein paar Bambus Stäucher auf eine Mauer bepflanzen (Mauer ca. 50cm hoch, Rest oberhalb Bambus als Sichtschutz). Die hohlen Mauersteine sind 50x25x20. Kann ich in einen solchen Stein einen Bambus pflanzen? Ist komplett mit Erde befüllt.

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus luxembourg schrieb am :

Wann pflanze ich meine Bambushecke am Besten?? Liefern sie auch nach Luxembourg? und Wieviele Pflanzen brauche ich für 50 m und was wird das kosten ? danke :)

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen von März bis Mai sehr gut einpflanzen. Für 50 m benötigen 10 Pack. (100 Pflanzen auf 50 lfd. Meter, Pflanzabstand 50 cm je Pflanze). Gerne liefern wir auch nach Luxemburg. Je Auftrag berechnen wir 12,95 € Portokosten.

aus Bensheim schrieb am :

Welche Höhe haben die gelieferten Pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Lieferung erfolgt im 9x9 cm Topf, die Lieferhöhe beträgt ca. 20 cm.

aus Wien schrieb am :

Braucht die Hecke eine Bambusspeere oder geht es auch ohne? Ich hab nämlich gelesen das dieser Bambus keine Ausläufer bildet?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine horstbildende Sorte, so dass in der Regel keine Wurzelsperre erforderlich ist. Bitte bedenken Sie, dass der Horst/Wurzelstock mit den Jahren einen Durchmesser bis 1 m erreichen kann.

aus Aue schrieb am :

Meine Bambushecke habe ich letztes Jahr angelegt. Dank guter Pflege der Heckenpflanzen ist die Bambushecke mittlerweile sehr schön groß und dicht geworden.

aus Barsinghausen schrieb am :

Kann die Hecke auch als Windschutz dienen und wie tief muss eine funktionierende Wurzelsperre sein?

Antwort von Baldur:

An einem windigen Standort muss eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein (auch an frostfreien Tagen), da der Wind die Blätter austrocknet. Wir empfehlen für die Wurzelsperre eine Tiefe von ca. 70 cm.

aus Orsingen schrieb am :

Hallo, wir würden den Bambus gerne in der Bodenseeregion als Hecke pflanzen (45m) sehr sonnige Lage. Sehen Sie hier ein Problem?

Antwort von Baldur:

Nein, das ist problemlos möglich. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Wittlich schrieb am :

Hallo. Ich möchte diese Pflanze gerne als Sichtschutz an meinem Zaun entlang pflanzen. Welchen Mindestabstand sollte man da einhalten?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen ca. 1 m Abstand zum Zaun einzuhalten.

aus Augustdorf schrieb am :

Kann ich den Gartenbambus durch schnitt auch auf einer Breite von ca. 50cm halten und bleibt er dabei Blickdicht?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Wiesbaden schrieb am :

Wir haben mit diesen Fargesien vor 3 Jahren eine Hecke im Halbschatten gepflanzt. Teilweise nur 1 Std pro Tag Sonne. Sensationell. Die Jungtriebe dieses Frühjahr sind bereits 2m hoch. Wir trimmen die Hecke zur Strasse hin.

aus Fürth schrieb am :

Kann bei Fargesien unerwünschte Ausbreitung durch Triebe ausgeschlossen werden? Ist eine Rhizomsperre nötig?

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist horstbildend und benötigt keine Wurzelsperre.

aus Westhofen schrieb am :

Wir haben vor zwei Wochen einige der Bambuspflanzen gesetzt. Wann, womit und wie häufig können wir den Bambus düngen, um einen möglichst kräftigen und hohen Wuchs zu erreichen?

Antwort von Baldur:

Es bietet sich an, einen speziellen Bambusdünger (z.B. Art. 6356) nach Herstellerangaben zu verwenden.

aus Zürich schrieb am :

Wie soll ich meine gelieferte junge Bambus jetzt Dünger ? soll ich oben eine Schicht Hornspäne drauf machen ? MFG

Antwort von Baldur:

Sie können bereits bei der Pflanzung Hornspäne mit ins das Pflanzloch geben.

aus Hainurg schrieb am :

diese hecke ist interessant fuer meinen garten, gibt es so etwas auch mit 4m wuchshoehe?

Antwort von Baldur:

Diese Fragesia Sorte erreicht nur 2,5 m Wuchshöhe.

aus Burgdorf schrieb am :

wir interessieren uns für eine bambushecke. braucht diese li und rechts eine stütze oder ist sie in sich stabil?müssen wir sie evt mit einem zaun stabilisieren? brauchen wir eine spezielle sorte an bambus für die hecke?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen eignen sich sehr gut für eine Heckenpflanzung. Eine Stütze ist nicht erforderlich.

aus Zürich schrieb am :

Kann ich auch die Universalerde benützen um diesen Bambus in 50cm Töpfe zu Pflanzen ? MFG Ana

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Weiden schrieb am :

Ich habe letztes Jahr im August den Bambus als Hecke gepflanzt. Wann muss ich ihn zum ersten Mal schneiden, damit er schön buschig wird? Muss ich evtl. die braunen Spitzen abschneiden?

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen buschiger wachsen, können Sie die Triebe nach ihren Wünschen immer 1 cm über der Verzweigung zurückschneiden. Hier eignet sich das Frühjahr am Besten dafür.

aus Fahrwangen schrieb am :

In welche Art von Topf kann man diesen Bambus pflanzen? (Höhe, Breite, wieiviel Erde)

Antwort von Baldur:

Damit die Erde nicht zu schnell austrocknet, empfehlen wir einen Kübel mit ca. 50 cm Durchmesser. Optimal ist frostfestes Material, wie z.B. Terrakotta.

aus 2230 Gänserndorf schrieb am :

Ich hätte eine Frage. Immer wiedre lese ich, dass diese hecken giftig sind. ich habe drie Katzen udn einen Hund. Sind die Hecken für meine Tiere gefährlich? MfG DP

Antwort von Baldur:

Nein, diese Pflanzen sind nicht giftig.

aus Rothaurach schrieb am :

Wie wird denn die Hecke geliefert?

Antwort von Baldur:

Die Liefergröße beträgt ca. 50 cm im 11 cm Topf

aus Leipzig schrieb am :

Hallo liebes Team, Kann man ihn auch auf Wiese pflanzen? Wieviel Bambuspflanzen brauche ich für 6m Hecke? Ist Bambus gut für Teichumrandung? wie oft im Winter gießen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist durchaus möglich. Je nach gewünschter Dichtigkeit 1-2 Pflanzen pro Meter. Bambus kann auch an einen Teich gepflanzt werden. Bitte ca. 1 Meter Pflanzabstand einhalten. Gegossen wird bei frostfreiem Wetter.

aus gilching schrieb am :

Guten Tag, wir würden gerne eine Bambushecke pflanzen, jedoch kann es sein, dass diese in 5-10 Jahren versetzt werden muss. Kann man das dem Bambus einfach so antun? Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich. Die beste Jahreszeit für ein Umpflanzen ist das zeitige Frühjahr. Falls das nicht möglich ist, empfehlen wir bis zum Spätsommer/Herbst zu warten.

aus Peine schrieb am :

Nach fast einem Jahr kann ich mit Sicherheit das Produkt empfehlen.Wir haben natürlich gerechnet,dass so eine schöne Hecke wie auf dem Bild erst in 5-6 Jahren kommt,aber nach einem Jahr sieht es auch so schön aus.Nicht so hoch,wächst nur 30 cm im Jah

aus 09306 Topfseifersdorf schrieb am :

Da wir Tiere in der Nähe haben(speziell Kühe)möchte ich gern wissen ob die Planzen giftig sind

Antwort von Baldur:

Nein, es ist uns nichts bekannt, dass die Pflanzen für Tiere giftig sind.

aus Ketzin schrieb am :

Wann ist die beste Pflanzzeit? Im Frühjahr oder kann man auch im Herbst noch pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja. problemlos.

aus Widnau schrieb am :

Kann ich den Bambus auch noch Ende August/Anfangs September auf dem Balkon in Töpfe einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung, auch in den Wintermonaten (an frostfreien Tagen).

aus Bösel schrieb am :

Kann ich diese Sorte auch noch Ende Juni bzw. Anfang Juli pflanzen?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf eine ausreichend Bewässerung, dann ist eine Pflanzung problemlos möglich.

aus Moers schrieb am :

Vor 2 Jahren habe ich diesen Bambus als Hecke gepflanzt. Selbst an einem schattigen Plätzchen wächst er super.Und er ist total winterhart.Eine sehr schöne Bambus-Sorte.Sehr empfehlenswert.

aus Gerabronn schrieb am :

Wir haben einen Gitterzaun, den ich blickdicht haben möchte. Kann ich dazu den Bambus in Pflanzenringe pflanzen (Untergrund ist Teerboden)? Wenn ja, in welchem Abstand sollten die Ringe stehen?

Antwort von Baldur:

Bei einem Pflanzring mit 40 cm Durchmesser empfehlen wir 1 Pflanze. Für eine blickdichte Hecke sollten Sie die Pflanzringe dicht nebeneinander stellen. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Fritzlar schrieb am :

Eine Frage hätte ich: braucht der Bambus eine Wurzelsperre? Und wenn ja, wie wäre diese anzulegen? (Breite & Tiefe)

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine horstbildende Sorte. Eine Wurzelsperre ist nicht erforderlich.

aus münchenbuchsee schrieb am :

kann man bambus im kübel auf dem balkon,als sichtschutz pflanzen?

Antwort von Baldur:

Bei der Kübel-Pflanzung achten Sie bitte darauf, dass der Kübel mindestens einen Durchmesser von 50-80 cm hat (wegen Austrocknens).

aus Leopoldshöhe schrieb am :

Keine Meinung, aber eine Frage: Kann mann Bambus dieser Sorte auch klein halten? Bei uns sind nur 80 cm Heckenhöhe erlaubt. Und wir suchen eine für Kinder nicht giftige, möglichst immergrüne, nicht laubende Pflanze. Und Bambus gefällt. Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können Bambus durch Schnitt klein halten.

aus Berlin schrieb am :

gerne würden wir dieses Jahr noch eine Bambushecke setzen. Bis wie lange ist es noch möglich?

Antwort von Baldur:

Solange der Boden frostfrei ist, können Sie die Pflanzen noch einsetzen.

aus Korschenbroich schrieb am :

Hallo liebes Team, möchte gerne Nachfragen, ob diese Bambushecke sich auch in einem lehmigen Boden wohl fühlt?

Antwort von Baldur:

Lehmiger, verdichteter Boden ist leider nicht geeignet. Hier muss der Boden gelockert werden, in dem man Kies als Drainage und lockeren Gartenboden einarbeitet.

aus L. schrieb am :

Mich würde interessieren, wie schnell die Bambushecke wächst?

Antwort von Baldur:

Je nach Standort und Witterung wachsen die Pflanzen ca. 30-50 cm im Jahr.

aus I. schrieb am :

Kann garantiert werden, daß die Pflanzen NICHT aus Laborvermehrung stammen?

Antwort von Baldur:

Die Vermehrung erfolgt durch Teilung und nicht im Labor.

aus Konz schrieb am :

Brauche ich bei diesen Bambus-Hecken auch eine Anti-Wurzelbarriere?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine horstbildende Sorte. Eine Wurzelbarriere ist nicht erforderlich.

aus Münster schrieb am :

Guten Tag, ich würde sehr gerne unser Grundstück mit Ihrer Bambushecke umpflanzen. Leider ist unser Beet aber nur 50 cm breit. Können wir trotzdem Ihre Hecke pflanzen?

Antwort von Baldur:

50 cm Breite sind durchaus für die Pflanzung einer Hecke ausreichend.

aus Berlin schrieb am :

Welchen Dünger verwende ich am besten beim Pflanzen, um den Aushub des Pflanzlochs damit zu vermischen?

Antwort von Baldur:

Da Bambus ein schnellwachsendes Gras ist, ist es ratsam den Aushub mit stickstoffbetonten Dünger (z.B. Hornspäne, Blaukorn o.ä.) anzureichern. Um das spätere Wachstum zu unterstützen empfehlen wir Bambusdünger (Art. 635).

aus Harxheim schrieb am :

Ich habe nur die Frage, ob es den Bambus auch schon höher gibt, damit ich sofort einen Sichtschutz habe. So ca 1-1,6 Meter etwa

Antwort von Baldur:

Nein, leider führen wir keine Pflanzen in der gewünschten Größe.

aus Landshut schrieb am :

Um welche Sorte Bambus handelt es sich denn hier? Steht leider nicht in der Beschreibung...

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um die Sorte Fargesia murieliae Simba.

aus Stuttgart schrieb am :

Hallo, würde gerne wissen ob der Bambus ein bis zwei wochen nach Lieferung in den mitgelieferten Töpfen bleiben kann bis er dann verpflanzt wird? Selbstverständlich mit giesen danke im Voraus.

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen können bei ausreichender Wasserversorung problemlos 1-2 Wochen in den gelieferten Töpfen verbleiben.

aus Elversberg schrieb am :

wir suche eine heckenpflanze im idalfall immergrün und dicht aber was noch viel wichtiger ist als immergrün ist das sie für hunde weder giftig noch allergiefördernd ist. vielleicht können sie uns helfen

Antwort von Baldur:

Bambus ist schnellwachsend, immergrün und nicht giftig. Leider haben wir keine Erfahrungswerte darüber vorliegen, ob die Pflanzen Allergien bei Haustieren hervorrufen.

aus Westerkappeln schrieb am :

Mit was für eine Breite muß ich bei dieser Hecke rechnen?

Antwort von Baldur:

Je nach Standort beträgt die Wuchsbreite 100 cm bis 250 cm.

aus Bedburg schrieb am :

Eignet sich dieser Bambus auch als Zimmerpflanze?

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen benötigen die natürlichen Witterungseinflüsse für ihre Entwicklung.

aus Vechta schrieb am :

Mich würde noch interessieren welche Höhe und welchen Topfdurchmesser die Pflanzen haben wenn sie ausgeliefert werden. Danke

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen werden in einem 11 cm Topf geliefert und haben eine Höhe von ca. 30 cm.

aus Hamburg schrieb am :

Wir brauchen dringend eine Hecke, die vorrangig als Windschutz dienen soll, ist das mit Bambus überhaupt möglich?

Antwort von Baldur:

Bambuspflanzen sind für einen windigen Standort nicht geeignet.

aus gütersloh schrieb am :

Würde mit dem Bambus gern als Sichschutz für mein Grundstück nehmen. Wie lange dauert es bis er etwa 2 Meter hoch gewachsen ist???

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen robusten, windfesten und raschwüchsigen (30 bis 50 cm/Jahr) Bambus.

aus Uelzen schrieb am :

Hallo, Ich habe ein Bambus in meinem Garten und jetzt würde ich gern wissen ob man diesen im Hersbt runterschneiden darf? Und wenn ja wie weit darf ich den runter schneiden??? LG

Antwort von Baldur:

Der beste Zeitpunkt ist das zeitige Frühjahr. Für einen Formschnitt schneiden Sie immer 1 cm über der Verzweigung. So behält die Pflanze ihren natürlichen Wuchscharakter.

aus Badingen schrieb am :

Ich habe einen nicht mehr so gutaussehnden Palisadenzaun davor möchte ich eine immergrüne Hecke pflanzen. Kann ich da diesen Bambus pflanzen oder muß ich befürchten das er unten nicht blickdicht wird?

Antwort von Baldur:

Man kann alle 4-5 jährigen Halme bzw. abgestorbene Triebe über dem Boden entfernen, so dass ein neuer Austrieb erfolgt und die Pflanzen im unteren Bereich nicht verkahlen.

aus Baabe schrieb am :

Ich liebe Bambus und würde gerne so eine bambushecke pflanzen. Nur wohne ich im Wald und ich frage mich, ob die guten Stücke auch auf Walsboden (viel Moos, kaum Gras) wachsen. würde das gehen? danke

Antwort von Baldur:

Bambus liebt einen lockeren, humosen Oberboden ähnlich einem Waldboden. Eine ausreichende Wasserversorgung muss gewährleistet sein.

aus Nackenheim schrieb am :

Ich habe einen Garten erworben, indem ein Bambus steht, welch Rhizome gebildet hat. Diese ziehen sich meterweit in den Nutzgartenteil sowie in den Straßengraben hinein. Gibt es ein wirksames Unkrautvernichtungsmittel dagegen?

Antwort von Baldur:

Nur das Ausgraben der Wurzeln ist wirklich wirksam. Hier müssen alle Wurzelteile entfernt werden.

aus Lollar schrieb am :

Hallo, suche eine blickdichte Hecke welche sich am normalen Gartenzaun hochzieht und nicht giftig für Kinder ist. Ist hier also die Bambus-Hecke empfehlenwert?

Antwort von Baldur:

Die Hecke ist für den gewünschten Zweck empfehlenswert. Sie ist schnellwachsend, immergrün und ungiftig.

aus Leipzig schrieb am :

Habe den Bambus schon einige Zeit eingepflanzt, er wächst aber nicht so richtig oder liegt es an den Lehmboden? Wir giessen auch regelmässig, vielleicht können Sie mir einen Tipp geben, vielen Dank!

Antwort von Baldur:

In Lehmboden wächst der Bambus nicht so gut, da das Wasser nur sehr schlecht abläuft. Hier muss der Boden gelockert werden, in dem man die verdichtete Schicht durchbricht, mit Kies auflockert und mit Gartenboden wieder auffüllt.

aus Wynau schrieb am :

Bambus ist berühmt berüchtigt, dass er überall ausschlägt. Wie ist das mit der Bambushecke? Wie breit wird diese Hecke und besteht die Gefahr, dass einzelne Äste zu meinem Nachbar rüber hängen. Ist dieser Bambus für Katzen und Hunde Giftig?

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist horstbildend und benötigt keine Wurzelsperre. Je nach Standort und Bodenbeschaffenheit werden die Pflanzen ca. 100-200 cm breit.

aus Fresing schrieb am :

Habe letztes Jahr über 50 Stück ihres Bambus gekauft. Sie sind alle heuer ordentlich gewachsen und jetzt schon ca 60 cm hoch. Hab eine große Freude damit, vielen Dank!

aus Itzehoe schrieb am :

Eine Frage: Ich habe letzes Jahr hier die Bambus gekauft und eingepflanzt. In diesem Jahr sind sie schön gewachsen. Nun würde ich gerne 1 Bambus auf eine andere Seite setzen - geht das ohne weiteres?

Antwort von Baldur:

Die optimalen Termine sind das zeitige Frühjahr (März bis Anfang Mai) und der frühe Herbst (August bis September). Den Ballen so groß wie möglich stechen.

aus Kassel schrieb am :

Hallo... ich benötige einen Sichtschutz auf der Nordseite bzw vor dem Haus. Dort fällt nur sehr wenig Sonne (weil Haus im Weg) auf einige Pflanzen und auf die meisten garkeine. Wie wird der Bambus das überstehen??? Vielen Dank im Voraus

Antwort von Baldur:

Diese Sorte eignet sich auch für kühle, halbschattige oder schattige Standorte.

aus Giessen schrieb am :

Ich würde den Bambus gerne als Schattenspender setzten, daher interessiert mich, welchen Durchmesser er maximal erreichen kann.

Antwort von Baldur:

In Einzelstellung wird die Pflanze ca. 1-1,5 m breit.

aus Weilerswist schrieb am :

Hallo Baldur Team, Kann ich die Bambus Hecke auch neben dem Teich pflanzen, oder besuchen die irgendwann mal meine Kois??? Oder muß ich eine Rhizomsperre errichten??? Gruß aus Weilerwist

Antwort von Baldur:

Nein, diese Sorte bildet keine Ausläufer und kann problemlos in Teichnähe gepflanzt werden.

aus Oetwil an der Limmat schrieb am :

Hallo... Bildet dieser Bambus ausläufer? Muss ich eine Sperre einbauen?

Antwort von Baldur:

Nein, diese Sorte bildet keine Ausläufer. Es wird keine Wurzelsperre benötigt.

aus Halver schrieb am :

Wir möchten den Bambus in Kübel einpflanzen. Sie sind 60 cm lang, 50 cm hoch und 40 cm tief. Kann der Bambus darin gedeihen? Wenn ja, wie viele Pflanzen brauchen wir pro Kübel. Wie hoch sind die Pflanzen bei Lieferung und wie schnell wächst er?

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte mindestens einen Durchmesser von 50-80 cm haben, damit die Pflanze nicht austrocknet. Für die angegebene Größe empfehlen wir höchstens 2 Pflanzen.

aus Frankfurt schrieb am :

Frage: kann man diese Sorte auf dem Balkon pflanzen? Welche Kübelgrößen (Höhe, Tiefe bei einer Länge von z.B. 150 cm) wären angebracht? Danke!

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können Bambus auch auf dem Balkon pflanzen. Der Kübel sollte ca. 50-80 cm Durchmesser haben, damit die Pflanze ausreichend mit Wasser versorgt werden kann.

aus Karlsruhe schrieb am :

Hallo, habe diesen Bambus ca. 4 m hoch und ist ab der Hälfte nach unten leider kahl im Freiland sitzend, was kann ich tun sieht nicht gut aus und ist auch kein Sichtschutz mehr, muß ich ihn runterschneiden, danke für Ihre Antwort Karin aus Karlsruhe

Antwort von Baldur:

Bei älteren Pflanzen wird ein Verjüngungsschnitt vorgenommen. Alte und dünne Triebe werden herausgeschnitten. So bekommen neue Triebe mehr Licht und haben mehr Platz für ihre Entwicklung. Man schneidet immer den kompletten Trieb ab.

aus Hombrechtikon schrieb am :

braucht es eine Rhizomsperre bei diesem Bambus?

Antwort von Baldur:

Sie benötigen keine Rhizomsperre. Diese Sorte ist horstbildend.

aus HAUSEN CH schrieb am :

ist diese sorte ausleufer treibend.

Antwort von Baldur:

Nein, diese Sorte ist horstbildend.

aus Moormerland schrieb am :

frage kann ich die Bambuspflanzen als Hecke auf 100 cm höhe halten und bleibt sie dadurch auch dicht Danke

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanzen problemlos im Frühjahr zurückschneiden. Dadurch wird die Dichte des Blattwerkes erhöht.

aus Hallbergmoos schrieb am :

Ich brauche ca. 5 Meter Hecke. Beinhaltet Ihr Angebot Samen oder sind es schon gewachsene Pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, es handelt sich um gewachsene Pflanzen.

aus Usingen schrieb am :

Ich möchte gerne wissen, ob man diesen Bambus auch freistehend als Büsche pflanzen kann.

Antwort von Baldur:

Zur Einzelstellung oder als Heckenpflanzung geeignet.

aus Stuttgart schrieb am :

Darf man Bambus auch in der Topf (40x40) als Hecke pflanzen ?

Antwort von Baldur:

Bei der Kübel-Pflanzung achten Sie bitte darauf, dass der Kübel mindestens einen Durchmesser von 50-80 cm hat (wegen Austrocknens).

aus Otterbach schrieb am :

Ich interessiere mich für die Pflanze und möchte Fragen ob ich bei der Bambusart auch eine Wurzelsperre einbauen soll. Danke für Ihre Antwort.

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist horstbildend, d.h. Sie benötigen keine Wurzelsperre.

aus Northeim schrieb am :

Dieser Bambus gefällt mir sehr gut, ich möchte ihn gern als Sichtschutz in meinem Garten anpflanzen. Aber: welchen Untergrund bevorzugt diese Pflanze? Wie pflanze ich ihn richtig und wann?

Antwort von Baldur:

Graben Sie ein Pflanzloch von etwa 50 cm Tiefe. Den Aushub vermischen Sie mit etwas Dünger. Den Wurzelballen der Pflanze graben Sie so ein, dass der obere Rand mit dem Rand des Pflanzlochs abschließt. Das Gemisch dann auffüllen.

aus Rielasingen schrieb am :

Hallo! Würde gerne wissen, ob ich den Bambus regelmäßig schneiden muß, damit er auch unten wuschlig bleibt und nicht nur oben? Danke für Ihre Antwort.

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt bekommt dem Bambus gut, er treibt umso üppiger wieder aus.

aus Hamburg schrieb am :

Aussage Baldur: "Durch Schnitt können sie die Bambushecke schmal halten, es bildet sich trotzdem in der Höhe ein Sichtschutz." Hab ich dann nur im oberen Bereich der Hecke schutz und weiter unten sind die Stiele kahl(er)? Brauche schon überall Sichtschutz

Antwort von Baldur:

Die Hecken sind in der Regel bis unten buschig. Die Pflanzen verkahlen nur dann, wenn sie zu wenig Licht haben.

aus Oberstdorf schrieb am :

ich hätte noch eine Frage: bis zu wieviel Grad winterhart? wir haben bis zu -26°C - würde der Bambus das überleben? Besten Dank!

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist winterhart und übersteht auch in kalten Regionen in Deutschland den Winter gut (winterhart ca. -18 bis -28° C). Bitte an frostfreien Tagen auf ausreichende Bewässerung achten.

aus Hamburg schrieb am :

Wir suchen eine Möglichkeit, schnell einen Sichtschutz zu haben, der aber nicht in der Breite geschnitten werden muss. An der Rückseite werden wir nicht schneiden können, müssen dort aber die Garten-Grenze einhalten. Geht das mit diesem Bambus? Danke

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine horstbildende Sorte. Der Pflanzabstand beträgt ca. 50 cm.

aus Birkweiler schrieb am :

Hallo, ich möchte Bambus als Sichtschutz nutzen. Kann ich ihn auch in Töpfe pflanzen? Wenn ja, welchen Durchmesser sollten die Töpfe haben?

Antwort von Baldur:

Bei einer Kübel-Pflanzung bitte darauf achten, dass der Kübel mindestens einen Durchmesser von 50-80 cm hat. Die Pflanze hat einen sehr hohen Wasserverbrauch und trocknet schnell aus.

aus Rheinberg schrieb am :

guten abend, ich habe interesse an bambus der muss winterhart sein und schnell wachsend. ich wollte den im garten pflanzen.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen hier unsere winterharte Bambushecke Art. 1042 und 1045. Es handelt sich um einen robusten, windfesten und raschwüchsigen (30 bis 50 cm/Jahr) Bambus. Die Pflanzen sind horstbildend und benötigen keine Wurzelsperre.

aus Picher schrieb am :

Hallo, welches Erdgemisch eignet sich am besten für diese Bambusart und ist Torf als zusätzlicher Wasserspeicher empfehlenswert. Danke Ralph Poster

Antwort von Baldur:

Bambus liebt einen lockeren Boden. Sie lieben es immer feucht, aber keine Staunässe, da sonst die Rhizome verfaulen. Torf sollte nicht genutzt werden, es zieht das Wasser aus der Erde und bewirkt das Gegenteil von dem was sie erreichen wollen.

aus Wittenbeck schrieb am :

ich habe gehört, dass bambus wenn er geblüht hat abstirbt. stimmt das? wenn ja, wann blüht er?

Antwort von Baldur:

Leider kann man das Blühen von Bambus nicht verhindern. Der Blühzyklus ist bei jedem Bambus unterschiedlich und er ist auch nicht immer gleich, d. h. er schwankt zwischen 10 und 120 Jahren. Wann es also soweit ist, weiss keiner.

aus Nürnberg schrieb am :

Ich will diesen Bambus in Gefässe auf eine Terasse stellen. Ist das möglich?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich, der Durchmesser vom Kübel sollte 40 cm sein. Im Winter den Kübel gegen Durchfrieren schützen. Den Bambus auch im Winter an frostfreien Tagen gießen.

aus Bocholt schrieb am :

Eine Frage: Wann oder in welchem Monat kann man Bambus am besten pflanzen?

Antwort von Baldur:

Der Bambus wird im Topf geliefert und ist deshalb noch pflanzbar bis Mitte Juni, oder wieder ab September.

aus Magdeburg schrieb am :

Kann man diese Bambushecke schneiden? Eine Seite der Hecke geht zu einem Gehweg und sollte dadurch relativ gerade geschnitten werden.

Antwort von Baldur:

Ja, Schnitt ist möglich.

aus Lichtenfels schrieb am :

Frage: Wie schnell bzw langsam wächst dieser Bambus? Ich frage deshalb, weil ich so schnell wie möglich einen Sichtschutz brauche. Danke!

Antwort von Baldur:

Zuwachs pro Jahr 30-50 cm je nach Standort

aus Bad Vilbel schrieb am :

Frage: In welchen Abständen müssen die 30 cm Bambuspflanzen gesetzt werden damit es eine dichte Hecke ergibt? Da sie ja keine Ausläufer bilden.

Antwort von Baldur:

Pflanzabstand der Bambuspflanzen 30-50 cm.

aus Visbek schrieb am :

Frage ist die Pflanze auch in Kübeln auf dem Bakon als Sichtschutz geeignet

Antwort von Baldur:

Ja, der Bambus ist auch im Kübel zu halten, Topf sollte einen Durchmesser von 40 cm haben, im Winter den Topf vor Durchfrieren schützen.

aus Nürnberg schrieb am :

Wie groß sind die Pflanzen bei Auslieferung. Bildet diese Art von Bambus Riziomen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind ca. 30 cm hoch, diese Bambus-Sorte bildet keine Ausläufer.

aus Eppelborn schrieb am :

Hallo, es ist eher eine Frage. Ist dieser Bambus horstbildend?

Antwort von Baldur:

Nein, diese Sorte bildet keine Ausläufer.

Packung
10 Pflanzen
1 Packung
118.50 CHF
inkl. 2.5% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

Auslieferung 3-5 Werktage

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  128.95 CHF
Das könnte Ihnen auch gefallen